BDSwiss Mindesteinzahlung 2020 Auch mit geringem Budget handeln

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Contents

Mindesteinsatz und Mindesteinzahlung bei Sportwetten

Sportwetten mit Echtgeld macht einerseits Spaß, andererseits ist natürlich bei höheren Einsätzen auch das Verlustrisiko höher. Viele Neulinge im Online-Sportwetten-Sektor bevorzugen daher Buchmacher (Lexikon: Was ist ein Buchmacher?), bei denen mit geringen Einsätzen gespielt werden kann (hier weiterführend noch mehr zum Thema „erfolgreiches Einsatzmanagement“ bei Sportwetten). Sicherlich ist dies nicht das wichtigste Qualitätsmerkmal bei der Wettanbieterauswahl, doch als Entscheidungsargument kann es auf jeden Fall zu Rate gezogen werden.

Anbieter mit den geringsten Mindest- und höchsten Maximaleinsätzen

  • Mindesteinsatz von 0.05€
  • Kein pauschales maximales Einsatzlimit
  • 500.000€ tägliches Auszahlungslimit
  • Mindesteinsatz von 0.05€
  • Kontospezifisches maximales Einsatzlimit
  • Gestaffelte Gewinnlimits je nach Sportart
  • Mindesteinsatz von 0.10€
  • Maximaleinsatz abhängig von Konto, Sportart, Wettmarkt, etc.
  • 50.000€ tägliches Gewinnlimit

  • Mindesteinsatz von 0.20€
  • Kein pauschales maximales Einsatzlimit
  • Bis zu 300.000€ Gewinnlimit pro Wette

Warum sind Mindesteinsätze bei Sportwetten üblich?

Man kann nicht pauschal sagen, dass Online-Glücksspielunternehmen riesige Summen verdienen. Die Buchmacher leben von geringen Gewinnmargen gemessen am gesamten Umsatz. Die durchschnittliche Auszahlungsquote eines Wettanbieters liegt bei ungefähr 92-93 Prozent – sofern die Wette gewonnen wird. Dem gegenüber steht ein nicht unwesentlicher Verwaltungsaufwand, welcher von der Marge bezahlt werden muss.

Grundsätzlich ist der Arbeitsaufwand für jede Wette gleich, egal ob diese für einen Cent oder für einhundert Euro getätigt wurde. Der Wettanbieter muss die Tipps einerseits auswerten und anderseits neue Quoten festsetzen. Gleichzeitig möchten die Kunden nicht auf ihre Gewinnauszahlungen warten und wollen rund um die Uhr betreut werden. Da der Backofficebereich hohe Kosten benötigt, ist es nicht verwunderlich, dass die Online-Sportwettenbüros Mindesteinsätze pro Tipp festlegen.

Nehmen wir theoretisch an, dass Sportwetter ohne Mindesteinsatz mit einem Cent die Möglichkeit bekommen, zehn Cent zu gewinnen, so wäre das Kosten- und Nutzenverhältnis beim Buchmacher nicht mehr gegeben. Ein normales Handling seitens des Wettanbieters wäre sowohl personal- als auch abrechnungstechnisch kaum mehr möglich.

bdswiss.tv – Bitcoin und Kryptowährungen handeln – Test und Erfahrungen 2020

BDSwiss ist ein Broker für den Handel mit Binäre Optionen, der auf Zypern ansässig ist und eine Niederlassung in Frankfurt betreibt. Somit bietet der Broker auch einen deutschen Kundenservice, der sogar täglich 24 Stunden zu erreichen ist. BDSwiss bietet sowohl eine webbasierte als auch eine mobile Handelsplattform, über die zahlreiche Basiswerte aus unterschiedlichsten Anlageklassen gehandelt werden können.

Die wichtigsten Fakten zu BDSwiss im Überblick:

Geringe Mindesteinzahlung von nur 100 EUR/USD
Geringes Mindesthandelsvolumen, schon ab 5€
Sitz und Regulierung innerhalb der EU
Regulierung des Brokers in der EU über CySEC-Lizenz
Mehr als 200: Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen
Viele Handelsarten: Call/Put, One-Touch, Pair, Ladder, Turbo
Bis zu 89% Rendite möglich
Webbasierte Handelsblattform (Browserbasiert)
Mobile Trading Plattform

BDSwiss ist nach unserem Test für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet und bietet einen schnellen und unkomplizierten Einstieg. Für beide Zielgruppen bietet der Broker Vorteile, die wir im weiteren Test aufzeigen.

Unser Fazit vorab: Ein herausragender Broker für Einsteiger und Profis.

BDSwiss auf einen Blick

BDSwiss im Überblick
Name des Brokers BDSwiss
Website besuchen www.bdswiss.com
Gründung 2020
Sitz Zypern, dt. Niederlassung in Frankfurt
Deutsche Sprachversion
Regulierung EU Regulierung durch CySEC
Plattform SpotOption
Handelsarten Call/Put, One Touch, Turbo, Pair, Ladder
Weitere Funktionen Rollover, Verdoppeln, frühzeitiges Verkaufen
Assets Aktien, Indizes, Währungspaare, Rohstoffe
Laufzeiten 60 Sek bis hin zu mehreren Wochen
Rendite 89%
Rendite max. (High Yield) 500%
Verlustabsicherung keine
Bonus
Kontoeröffnung ab 100 €
Handelssumme min. 25 € (Turbo-Optionen ab 5 €)
Mobile Trading
Zahlungsmethoden Kreditkarte, Banküberweisung, Sofortüberweisung, Giropay, Ukash, Eps, Skrill (ehemals: Moneybookers)
Währungen Einzahlung EUR, USD
Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch uvm.
Demo Konto
Support Live Chat, Tel.-Hotline, E-Mail, Skype
Deutscher Support

Aktuell erleben Anbieter für den Handel mit Binären Optionen einen ziemlichen Hype, was unter anderem das Ergebnis der Werbung einzelner Handelsplattformen ist. Die Zielgruppe vieler Broker sind daher vor allem Einsteiger, die bisher noch wenig Erfahrung mit derartigen Plattformen gemacht haben. Dazu gehört auch BDSwiss.

Daher durchleuchten wir in diesem Artikel den Anbieter und stellen die Eigenschaften des Brokers vor, dessen Vor- und Nachteile und weitere wichtige Informationen. Wir zeigen, ob dieser Broker seriös und zuverlässig ist, und ob es empfehlenswert ist, auf dieser Plattform (langfristig) zu handeln.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Neu: Unser BDSwiss Videotestbericht mit echten Erfahrungen und echtem Handel

Trading mit BDSwiss

In unserem Test stellten wir frühzeitig fest, dass BDSwiss vor allem für Einsteiger einen idealen Anbieter darstellt. Dies liegt nicht nur an den geringen Zugangshürden, sondern auch an der einfachen und intuitiven Handelsplattform, die von dem renommierten Software-Hersteller SpotOption stammt und unkompliziert über jeden gängigen Internet-Browser aufgerufen werden kann. Zusätzlich wird eine App für iOS- oder Android-Smartphones bereitgestellt, wodurch auch von unterwegs auf alle Features zugegriffen werden kann.

Bei den gerade angesprochenen geringen Zugangshürden, die für Einsteiger und erfahrenere Trader von Vorteil sind, handelt es sich um:

Kontoeröffnung mit Mindesteinzahlung von nur 100 EUR möglich
Einzelne Trades sind bei den Turbo-Optionen bereits ab 5 EUR möglich

Trader profitieren außerdem von einer hohen Anzahl an Basiswerten aus den Anlageklassen Aktien, Währungen, Rohstoffe und Indizes.

Um Trades ausführen zu können muss zunächst ein Echtgeldkonto eröffnet werden, da BDSwiss leider kein Demokonto bereitstellt.

Sicherheit und Regulierung

BDSwiss hat seinen Hauptsitz seit dem Gründungsjahr 2020 auf Zypern. Da dies innerhalb der EU liegt, wird auch der Broker nach dem europäischen Recht kontrolliert und reguliert. Zuständig ist die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde namens CySEC.

Oftmals gibt es viele Vorbehalte gegenüber Brokern, die ihren Sitz auf einem Inselstaat oder ähnlichen Domizilen haben. Gerade Einsteiger schrecken aufgrund dessen oftmals ab und lassen sich teilweise gute Handelsplattformen entgehen.

Unsere BDSwiss Erfahrung und auch dieser Test haben gezeigt, dass die Sorgen über einen derartigen Standort in den meisten Fällen unbegründet sind. Dies hat folgende Gründe:

Kundengelder werden gemäß den Bestimmungen der EU-Richtlinien MiFID (Markets in Financial Instruments Directive) getrennt vom Betriebsvermögen bilanziert.
Der Anleger-/Investoren-Entschädigungsfond ICF (Investor Compensation Fund) schützt im Falle einer Insolvenz die Kundengelder bis 20.000€ je Konto zu 90%.
Aufgrund von einzelnen Vorfällen in der Vergangenheit, stehen internationale Broker und Handelsplattformen unter besonderem Augenmerk der Behörden.

Aufgrund dieser Tatsachen sollte die Angst um den Standort des Brokers größtenteils entkräftet sein. Zusätzlich kommuniziert der Broker die Lage seines Hauptsitzes sehr deutlich. Dieser ist im Impressum des Anbieters zu finden, wo auch die Adresse und alle Regulierungszertifikate angegeben sind. Zudem geht der Broker auf etwaige Rückfragen auch in seinem Support ein. Einzelne Ungereimtheiten können so aus der Welt geschaffen werden.

Die Namensgebung des Brokers ist auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich, da auf einigen der Banner die Flagge der Schweiz zu sehen ist. Auf den zweiten Blick gibt es jedoch auch viele Platzierungen mit dem Logo der EU. Zusätzlich wird bereits auf der Startseite die Regulierungsbehörde CySEC genannt. Die Nutzung des Logos der Schweiz soll Sicherheit und Qualität zum Ausdruck bringen.

Plattform, Angebot & Konditionen

Die Handelsplattform

Wer sich bereits mit dem Handeln von Binären Optionen auseinandergesetzt hat und diverse Anbieter verglichen hat weiß, dass es verschiedene, oftmals standardisierte Handelsplattformen gibt. Dies ist auch bei BDSwiss der Fall. Die Handelsplattform ist webbasiert und setzt auf die SpotOption-Software. Der große Vorteil dieser ist, dass sie auch für mobile Endgeräte optimiert ist. Dadurch kann auch unkompliziert vom Smartphone oder Tablet gehandelt werden. Außer einem etwaigen Download der Apps sind keine Downloads von Software notwendig. Zu beachten ist aber, dass die App nur mit iOS- und Android-Geräten kompatibel ist.

Ein weiterer Vorteil von SpotOption 2.0 ist, dass diese sehr übersichtlich gestaltet ist und intuitiv bedient werden kann. Daher sind keine Vorkenntnisse notwendig, was sie vor allem für Einsteiger sehr attraktiv macht.

Das Handelsangebot & dessen Konditionen

Das Handelsangebot von BDSwiss ist breit gefächert und umfasst deutlich mehr als nur die klassischen Call- und Put-Optionen. Neben diesen sind zusätzlich folgende Optionsarten handelbar:

Pair
OneTouch
Ladder

Bei näherer Betrachtung des Angebotes wird deutlich, dass das Angebot von BDSwiss sehr kundenorientiert angelegt ist. Daher wurden vor allem die Anlagehorizonte der Kunden berücksichtigt. Neben den üblichen Laufzeiten, die zwischen 5 Minuten und mehreren Wochen liegen, ist es auch möglich Trades über die folgenden Zeiträume aufzugeben:

60 Sekunden
90 Sekunden
120 Sekunden

Die Rendite beim Handel von Binäroptionen liegt bei BDSwiss im Schnitt bei 65 – 85 Prozent. Höhere Renditen können mithilfe der One-Touch-Optionen im High-Yield-Modus erzielt werden. Dort sind Maximalrenditen von 500% möglich.

Insgesamt bietet BDSwiss mehr als 200 handelbare Basiswerte und setzt sich damit deutlich von seinen Konkurrenten ab. Folgende Vermögenswerte sind bei BDSwiss handelbar:

Aktien
Indizes
Rohstoffe
Währungspaare

Gerade für Einsteiger und Trader, die ihr Portfolio diversifizieren oder das Risiko senken möchten, bietet BDSwiss recht niedrige Mindesteinsätze. Diese starten bereits ab 5 Euro bei den 60 Sekunden Optionen und gehen bis 25 Euro für reguläre Handelsarten.

Zusätzlich ist bei BDSwiss auch der Forex- und CFD-Handel möglich. Versprochen werden hier niedrige Spreads ab 0,01 Prozent und ab 1,2 Pips. Zudem gibt es bei BDSwiss keine Nachschusspflicht.

Die Besonderheit am Forex- und CFD-Handel ist, dass der Hebeleffekt genutzt werden kann (sog. Leverage). Dies bedeutet, dass mit geringem Kapital bereits größere Summen bewegt werden können. Bei BDSwiss lassen sich FX/CFD mit einem maximalen Hebel von 1:400 handeln. Dadurch sind Gewinne von bis zu 500% möglich. Allerdings sei an dieser Stelle noch darauf hingewiesen, dass ein eingesetzter Hebel nicht nur eine gesteigerte Gewinnmöglichkeit bietet, sondern auch das Risiko steigert. Aus diesem Grund gibt es zwei Funktionen bei Trades dieser Art. Dabei handelt es sich um:

  • Take Profit, mithilfe dessen eine Obergrenze für einzelne Trades festgelegt werden kann (z.B. 100%-500%).
  • Stop-Loss, welche Trades automatisch schließt, sobald der Trader anfängt, mehr als sein eingesetztes Kapital zu verlieren.

Tipp: Diese Funktionen sollten frühzeitig beachtet und verwendet werden, damit das Risiko reduziert wird.

Support und Kundenservice

Der Support und Kundenservice ist für Trader ein sehr wichtiger Faktor. Gerade in unvorhergesehenen Situationen sollte man sich darauf verlassen können. Daher haben wir diesen auch gezielt in unserem BDSwiss Test berücksichtigt und getestet. BDSwiss steht seinen Kunden über folgende Kommunikationskanäle zur Verfügung:

Telefonisch (deutsch), 12 Stunden täglich (9-21 Uhr)
Chat, 24 Stunden täglich
E-Mail
Per Post

Dadurch wird deutlich, dass der Broker einen großen Wert auf das Privatkundengeschäft in Deutschland legt. Dies symbolisiert auch die Niederlassung in Frankfurt. Im Vergleich zu anderen Brokern bietet das Sicherheit für Anleger, da dies als fester Standort angesehen wird und nicht nur die Webseite ins Deutsche übersetzt und eine deutsche Rufnummer aufgeschaltet wurde.

Neben dem Support bietet der Broker seinen Kunden eine Reihe von Artikeln, Videos und auch einen Wirtschaftskalender, in dem zukünftige wichtige Ereignisse der Wirtschaft zu finden sind. Zusätzliche Programme behandeln unter anderem Themen wie Risiko- und Moneymanagement, Trading-Psychologie und Strategieentwicklung. Dadurch unterstützt der Broker seine Kunden ungemein.

In unserem BDSwiss Test konnte der Kundensupport mit Qualität glänzen. Daher empfehlen wir diesen vorbehaltslos.

Kontoeröffnung und Ablauf

Die Kontoeröffnung bei BDSwiss ist unkompliziert und schnell erledigt. Auf der Homepage ist angegeben, dass diese nur rund eine Minute dauert. Dies konnte durch unseren Test bestätigt werden. Das Konto ist kostenfrei und kann in EUR und USD geführt werden. Die Mindesteinzahlung beträgt 100 EUR/USD.

Nach der Kontoeröffnung kann die Einzahlung direkt vorgenommen werden. Dazu stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Auswahl, wie zum Beispiel:

Kreditkarte (Visa, MasterCard, etc.)
Banküberweisung
Western Union
Sofortüberweisung
Skrill
Neteller

Mit dem Trading kann somit schon kurze Zeit nach Kontoeröffnung begonnen werden. Eine Verifikation der eigenen Person und des Wohnsitzes muss bis zur ersten Auszahlung erfolgen, da BDSwiss, wie alle anderen Broker auch, verpflichtet ist, die Standards der Sicherheit einzuhalten. Dazu zählen unter anderem das Geldwäschegesetzt und die Prävention der Terrorismusfinanzierung.

Der einzige Nachteil bei der Kontoeröffnung besteht darin, dass BDSwiss seinen Kunden kein Demokonto bietet.

Kritik

In unserem Test war es uns trotz intensiver Suche und Nachfrage nur gering möglich, Kritikpunkte zu finden, die zu Lasten der Anleger gehen.

Der größte Kritikpunkt ist das fehlende Demokonto, um neuen Tradern den Einstieg zu vereinfachen und um erste Erfahrungen zu sammeln. Unser Tipp: Bitcoin Trader – Test & Erfahrungen 2020 +++ Unabhängiger Test

Falls Ihnen noch etwas aufgefallen ist, was wir gegebenenfalls übersehen haben, zögern Sie nicht, uns darauf hinzuweisen. Wir werden die Punkte dann prüfen und unseren Artikel entsprechend überarbeiten, damit alle Anleger davon profitieren. Bitcoin Code nur Abzocke oder doch seriös?

Fazit

Kommen wir zum Fazit unseres Tests. BDSwiss ist für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet und bietet eine solide und ausgereifte Plattform. Es sind alle gängigen Handelsarten zu konkurrenzfähigen Renditen handelbar. Zusätzlich unterliegt der Broker der rechtlichen Kontrolle der EU, was für die Sicherheit von deutschen Anlegern ein großer Pluspunkt ist. Der Kundenservice hat in unserem Test überzeugt und arbeitet sehr kundenorientiert. Auch Technologie, Weiterbildungsmöglichkeiten und Handelskonditionen konnten uns überzeugen. Unsere BDSwiss Erfahrungen sind durchweg positiv!

Insgesamt können wir BDSwiss vorbehaltslos empfehlen. Er zählt zu den besten Adressen für den Handel mit Binäroptionen.

Vor- und Nachteile im Überblick

Geringe 100€ Mindesteinzahlung
Geringe Mindesthandelsvolumen (ab 5€)
Reguliert innerhalb der EU
Rendite bis 89%
Webbasierte Handelsplattform
Mobiles Trading möglich
Kein Demokonto

BDSwiss Krypto Erfahrungen – Kryptohandel mit einem Hebel von 1:5 im Test!

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER

BDSwiss ist ein erfahrener Broker, der als Anbieter für den Handel mit binären Optionen begonnen (diese Tradingart gibt es mittlerweile nicht mehr) und sein Angebot stetig ausgeweitet hat. Im Fokus standen dabei vor allem die Interessen der Trader. Da der Handel über das Internet auch für Einsteiger immer mehr zu einer Möglichkeit wird, ihre Anlagen und die Vermehrung ihres Kapitals selbst in die Hand zu nehmen, ist das Interesse am Online-Handel mit Aktien & Co. in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Hier ist auch BDSwiss eine wichtige Größe mit einem sehr breit gefächerten Angebot.

Wie groß das Angebot tatsächlich ist, lässt sich auf den ersten Blick gut auf der Webseite erkennen. Der Vorteil ist, dass die Webseite auf Deutsch gehalten ist. So können deutsche Trader in aller Ruhe prüfen, welche Handelsmöglichkeiten ihnen zur Verfügung stehen. Dazu kommt, dass der zypriotische Broker der Regulierung durch die CySEC unterliegt. Die Sicherheit der Kundengelder kann auf diese Weise gewährleistet werden.

Ein sehr interessanter Aspekt für den Handel dürfte inzwischen das Angebot an Kryptowährungen bei einem Broker sein. BDSwiss bildet hier bei den Plattformen keine Ausnahme, sondern ist längst auch in diesem Bereich aktiv. So haben Trader die Möglichkeit, auf CFDs Kryptowährungen zu handeln. Die Gegenüberstellung von Fiatgeld und digitalen Währungen ist ein spannender Faktor. Welcher Kurs sich in welche Richtung bewegen wird, lässt sich dabei nicht immer aus den Entwicklungen der Kurse entnehmen. Daher gilt diese Form der Geldanlage als sehr risikoreich, kann jedoch auch hohe Gewinne einbringen.

Bei BDSwiss haben Trader die Möglichkeit, auf ein Angebot von drei verschiedenen Kryptowährungen zurückzugreifen. Der Bitcoin und der Litecoin gehören ebenso dazu, wie Ethereum. Ethereum ist eine interessante Form der digitalen Währungen und gilt als einer der härtesten Konkurrenten für den Bitcoin. Selbst Trader, die sich bisher nur wenig mit der Thematik beschäftigen, haben von den drei Währungen normalerweise bereits gehört.

BDSwiss bietet also auch eine sehr gute Grundlage für alle Anleger, die auf der Suche nach einer Möglichkeit sind, in den Handel mit Kryptowährungen einzusteigen und hier ihr Glück zu versuchen. Zusätzlich dazu bietet der Broker einen sehr guten Support.

Um nicht direkt ein hohes Risiko in Angriff zu nehmen, kann bei BDSwiss auch erst einmal über das Demokonto gehandelt werden. Mit einem Guthaben von 10.000 Dollar bietet es eine ideale Grundvoraussetzung für den Handel an.

BDSwiss: Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Konto ab: 100 Euro Max Hebel: 1:5 bei Kryptowährungen Spread auf Kryptowährung: 0,1 Lot Mindesthandelsgröße Kryptowährungen: Bitcoin, Litecoin, Ethereum Bonus: / Demokonto: vorhanden Plattformen: MetaTrader4, mobile Plattform Zur Webseite: https://www.bdswiss.com

Die Kryptowährungen für den Handel bei BDSwiss

Bei BDSwiss ist der Handel mit Kryptowährungen noch relativ überschaubar gehalten, bietet aber dennoch eine Auswahl an verschiedenen Möglichkeiten an. Zur Verfügung stehen aktuell drei der bekanntesten digitalen Währungen. Wie bei vielen Brokern darf auch hier der Bitcoin natürlich nicht fehlen. Die Mutter aller Kryptowährungen hat mit ihren starken Kursverläufen in den letzten Monaten und auch Jahren auf sich aufmerksam gemacht. Noch immer ist sie die Währung, die besonders gerne für den Handel in Anspruch genommen wird.

Aber auch Alternativen werden durch BDSwiss zur Verfügung gestellt. So hat der Broker den Litecoin in den Handel mit aufgenommen. Die Währung basiert vom System her auf dem Bitcoin, bietet aber schnellerer Abwicklungen der Transaktionen an. Das macht sie für Anleger durchaus sehr interessant. Als Ergänzung gibt es bei BDSwiss schließlich noch den Handel mit Ethereum. Der Ether ist eine erfolgreiche Währung, die zu den Top 3 der aktuellen Anbieter gehört und mit einem starken Kurs überzeugen kann.

BDSwiss bietet nun neben Forex und CFD auch den Handel mit Kryptowährungen an

Durch die hohe Bekanntheit der drei verschiedenen Kryptowährungen aus dem Angebot von BDSwiss, haben Trader die Möglichkeit, sich vollumfassend über die Kurse und die Entwicklungen in den letzten Jahren zu informieren und mit den Indikatoren Vorhersagen für ihre eigenen Positionen zu treffen.

Neuste Beiträge zu BDSwiss

Konditionen für den Handel bei BDSwiss

Das Interesse am Handel mit Kryptowährungen ist groß und immer mehr Broker bieten diese Möglichkeiten auch an. Umso wichtiger ist es für den Trader, sich über die Kosten und Konditionen bei den einzelnen Plattformen zu informieren und diese in den Vergleich zu stellen. So haben Trader die Möglichkeit zu erkennen, wo der Handel besonders geringe Kosten mit sich bringt. Bei BDSwiss gibt es nur wenige Vorgaben. Die drei Kryptowährungen können gegen verschiedenes Fiatgeld gehandelt werden. Der Handel mit CFDs ist einfach und nachvollziehbar, dabei allerdings risikoreich. Trader haben die Möglichkeit, ab einer Mindesthandelsgröße von 0,1 Lot zu starten. Die größte Handelsgröße pro Position liegt bei 1 Lot.

Wer erst einmal nur wenig Kapital einsetzen, dafür aber besonders hohe Gewinne machen möchte, der kann bei BDSwiss mit einem Hebel arbeiten. Da es sich bei digitalen Währungen um sehr spekulative Anlagen handelt, sind die Hebel, die durch den Broker in der Regel zur Verfügung gestellt werden, sehr überschaubar gehalten. Dies ist auch bei BDSwiss der Fall. Der Broker bietet einen Hebel von höchstens 1:5 an. Allerdings ist dies durchaus bereits ein faires Angebot.

Wichtig: Mit Hebel sollte nur dann gearbeitet werden, wenn der Trader auch in der Lage ist, mögliche Verluste ausgleichen zu können.

Übersicht der BDSwiss Konditionen

  • Regulierung über die CySEC
  • Hebel von bis zu 1:5
  • Mindesteinzahlung von 100 Euro
  • Support such auf Deutsch
  • Webseite auf Deutsch
  • Einzahlung auf verschiedenen Wegen möglich

Die Regulierung bei BDSwiss

Sicherheit ist ein besonders wichtiger Faktor, wenn es um den Handel im Internet geht. Da viele Broker ihren Sitz im Ausland haben, zeigen sich Anleger unsicher, ob sich auf das Angebot auch wirklich verlassen werden kann. Zusätzlich dazu finden sich online verschiedene Berichte von Tradern, die darauf verweisen, dass Broker unseriös arbeiten. Grundsätzlich lässt sich dies jedoch gut überprüfen. Wenn ein Broker eine Regulierung durch eine Finanzaufsichtsbehörde vorweisen kann und diese aktuell ist, ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass dieser Broker unseriös arbeitet.

BDSwiss wird von der CySEC reguliert

Bei BDSwiss wird eine Regulierung durchgeführt. Der Broker ist zwar Teil der BDSwiss Gruppe, hat jedoch seinen Hauptsitz auf Zypern. Daher erfolgt bei ihm die Regulierung über die CySEC. Die Finanzaufsichtsbehörde vor Ort reguliert zahlreiche Broker und hat strenge Vorgaben für die Plattformen, die hier eingehalten werden müssen.

Unsere BDSwiss Erfahrungen mit den Konditionen

BDSwiss ist ein Name, der in der Szene rund um den Online-Handel inzwischen durchaus einen recht hohen Bekanntheitsgrad erreicht hat. Wir konnten in unserem Test feststellen, dass es verschiedene Gründe gibt, die für einen Handel über die Plattform sprechen. Sehr interessant fanden wir dabei, dass das Angebot für Einsteiger und auch für Fortgeschrittene eine spannende Basis zu bieten hat. Dies gilt nicht nur für den Bereich beim Handel mit Kryptowährungen. Auch die anderen Handelsbereiche sind übersichtlich aufgestellt. Auf der Webseite selbst haben uns allerdings einige Hinweise und Informationen gefehlt, die wir auf den ersten Blick nicht erkennen konnten.

Für den Handel sind die Voraussetzungen bei BDSwiss aber sehr gut gestaltet. Die Mindesteinzahlung in Höhe von 100 Euro ist sehr gering gehalten. Auch Trader, die eigentlich nur ein kleines Kapital haben und dieses hier setzen möchten, stehen so nicht unter Druck.

Für viele Anleger ist heute die Frage interessant, ob ein Broker auch den Handel mit Kryptowährungen zur Verfügung stellt. Längst haben Anleger erkannt, dass die digitalen Währungen mit einer sehr hohen Volatilität punkten können. Das lässt natürlich die Chance offen, bereits mit geringen Einsätzen hohe Erfolge zu erhalten. Durch die Chance, bei BDSwiss noch mit einem zusätzlichen Hebel arbeiten zu können, profitieren Trader zusätzlich. Der Hebel von 1:5 ist in unseren Augen sehr fair gehalten, da Trader im Verlustfall die Beträge noch ausgleichen können müssen.

Durch das Angebot von drei verschiedenen Kryptowährungen ist BDSwiss schon einmal sehr gut aufgestellt. Gerade für erfahrene Trader ist es wichtig, dass sie eine Auswahl an verschiedenen Möglichkeiten für den Handel haben, auf die sie zurückgreifen können. Zwar gibt es aktuell noch einige Broker, wo lediglich eine digitale Währung im Angebot zu finden ist, dies ist aber Tendenz fallend. Da digitale Währungen immer mehr an Interesse gewinnen, wird sich auch das Angebot der Broker früher oder später hier noch anpassen. BDSwiss ist dabei schon auf einem guten Weg.

Kostenloses Demokonto, Webinare und Service

Das Demokonto ist ein Zusatzangebot, welches Trader besonders gerne in Anspruch nehmen. Lange Zeit galt BDSwiss als ein Anbieter, bei dem kein Demokonto zu finden war. Auch wir haben uns auf die Suche gemacht und konnten herausfinden, dass zumindest für den Handel mit CFDs eine Demo-Version angeboten wird. Direkt auf der Unterseite rund um die Kryptowährungen ist diese Information zu finden. Hier vermerkt der Broker, dass Trader Zugriff auf ein Demokonto mit einem Betrag in Höhe von 10.000 Dollar haben. Bis das Guthaben aufgebraucht ist, kann damit gearbeitet werden. Gerade für den Einstieg und auch für die Phase der Strategieerstellung ist dies ein sehr gutes Angebot. Erfahrungsgemäß kann versucht werden, mit dem Support in Verbindung zu treten, wenn das Guthaben auf dem Demokonto aufgebraucht ist. Einige Broker füllen noch einmal auf.

BDSwiss ermöglicht auch den mobilen Handel

Der Support bei BDSwiss ist eine sehr gute Anlaufstelle. Trader können sich darüber freuen, dass hier auch ein deutscher Kundenservice zur Verfügung gestellt wird. Es gibt eine spezielle Hotline für deutsche Trader. Wer außerhalb der Öffnungszeiten keinen Support erreicht, der kann auch auf anderen Wegen den Kontakt suchen. Es gibt einen Live-Chat und einen schriftlichen Kundenservice. Hier kann jedoch nicht garantiert werden, dass auch auf diesen Wegen die Kommunikation auf Deutsch durchgeführt werden kann.

Der dritte Punkt, den wir in unserem Test in Bezug auf die Dienstleistungen des Brokers interessant fanden, ist die Aus- und Weiterbildung. Sehr gut aufgestellte Bereiche für die Aus- und Weiterbildung sprechen nicht nur Einsteiger an. BDSwiss beschränkt sich an dieser Stelle allerdings auf die Webinare. Die Online-Webinare sind eine sehr gute Gelegenheit für Trader, mehr über den Handel zu erfahren. Themen, die hier aufgegriffen werden, sind unter anderem der Handel an sich sowie die Arbeit mit den Strategien.

Auszeichnungen und BDSwiss Testberichte

Testberichte rund um einen Broker geben interessante Hinweise zu der Plattform. Dabei gibt es nicht nur Berichte, die sich auf den Broker als Anbieter an sich beziehen. Teilweise wird der Fokus auch nur auf den Bereich rund um den Handel mit CFDs gelegt. Zudem gibt es immer wieder Berichte über die Handelsplattform, die bei dem Broker zur Verfügung gestellt wird. Dabei sollte jedoch immer bedacht werden, dass Testberichte häufig eine subjektive Wahrnehmung darstellen.

Ein weiterer hilfreicher Faktor für die Einschätzung von einem Broker können Auszeichnungen sein, die dieser bereits erhalten hat. Wir haben feststellen können, dass zu BDSwiss aktuell keine Informationen zu Auszeichnungen vorliegen. Dies muss jedoch nicht heißen, dass der Broker keine gute Plattform für den Handel ist.

BDSwiss ist unter anderem bekannt aus den Medien

Fragen und Antworten zur BDSwiss Bewertung

1. Wie funktioniert der Handel mit Kryptowährungen bei BDSwiss?

Kryptowährungen können bei BDSwiss nur dann gehandelt werden, wenn der Trader auf CFDs Positionen eröffnet. Die Grundlage dafür ist die Handelsplattform. Hier bietet der Broker den MetaTrader 4 an und hat noch eine mobile Lösung zur Hand. Dadurch können Trader den Handel mit den digitalen Währungen auch sehr gut vom mobilen Endgerät aus in Angriff nehmen.

2. Wie kann man ein Demokonto eröffnen?

Wer sich dafür entscheidet, ein Konto bei BDSwiss zu eröffnen, der bekommt auch den Hinweis für das Demokonto. Dieses kann so lange genutzt werden, bis das Guthaben aufgebraucht ist. Das Demokonto ist auch eine sehr gute Möglichkeit, um sich mit der Oberfläche der Handelsplattform zu beschäftigen und diese kennenzulernen.

3. Welche Zahlungsmethoden gibt es bei BDSwiss?

Für die Einzahlung des Mindestbetrages stehen verschiedene Varianten zur Verfügung. Der Broker ist hier sehr gut aufgestellt. Besonders häufig greifen Trader auf die Einzahlung über Kreditkarte oder Banküberweisung zurück. Allerdings sollte bedacht werden, dass der Übertrag von Geld per Banküberweisung mehrere Tage dauern kann. Noch schneller geht es mit der Paysafecard oder Giropay. Auch die Sofortüberweisung kann genutzt werden. Für die Auszahlung ist jedoch nur der Weg über die Banküberweisung oder die Kreditkarte möglich.

4. Kann ich mein Handelskonto bei BDSwiss auch in digitaler Währung führen?

Dies ist zwar eine gängige Praxis bei Plattformen, auf denen digitale Währungen gekauft und verkauft werden können. Bei BDSwiss ist es jedoch nicht möglich, das Handelskonto in Kryptowährungen zu führen. Lediglich gängige Währungen, wie Euro oder US-Dollar, stehen zur Verfügung.

Trading mit digitaler Währung bei BDSwiss: Unser Fazit

Digitale Währungen sind im Handel eine wichtige und beliebte Herausforderung. Durch die volatilen Kurse bieten sie die Möglichkeit auf große Gewinne. Dennoch ist es wichtig, dass Trader eine gute Basis haben, um die Entwicklung einschätzen zu können. Insgesamt rund 50 Indikatoren stellt BDSwiss hier zur Verfügung. Das heißt, Trader haben verschiedene Möglichkeiten, sich mit den Kursen zu beschäftigen und die Entwicklung der Währung einzuschätzen.

Die Grundlage für den Handel stellt die Handelsplattform MetaTrader 4 dar. Diese Plattform ist eine bekannte technische Variante, auf die zurückgegriffen werden kann. Die Oberfläche kann einfach und individuell angepasst werden. Ideal ist es, sich mit dem Demokonto erst einmal einen Überblick über die Handelsplattform zu verschaffen und so einen guten Einstieg in den Handel zu finden.

Kommen Fragen oder Probleme auf, bietet BDSwiss einen sehr guten Support. Die Kundenhotline für Deutschland ist gut erreichbar, der Support selbst wird hier auch auf Deutsch durchgeführt.

Ihre Erfahrungen als wichtiger Part im großen BDSwiss Test

Unsere objektiven Testeindrücke einer Plattform sind natürlich nur die eine Seite. Ebenso wichtig ist es, dass Trader sich auf der Basis von Erfahrungen anderer Trader ein Bild von einem Broker machen können. Daher ist es für uns besonders spannend zu wissen, ob Sie bereits Erfahrungen mit dem Anbieter gesammelt haben und diese hier teilen möchten. Durch Ihr Feedback helfen Sie interessierten Tradern, sich ein umfassendes Bild von BDSwiss machen zu können.

ETORO MINDESTEINZAHLUNG – SO EINFACH ZAHLEN TRADER GELD AUF IHR KONTO EIN

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 02.04.2020

  • Regulierung: CySEC, FCA, ASIC
  • Finanz­produkte: CFD, Forex, Krypto, Futures, Aktien
  • Konto ab: 200 €

Wie hoch ist die eToro Mindesteinzahlung?

Bereits eingangs ist erwähnt worden, dass die eToro Mindesteinzahlung grundsätzlich bei 200 US-Dollar liegt. Zu beachten gilt es, dass der Betrag nicht in Euro, sondern in US-Dollar angegeben ist. Je nach Wechselkurs kann der tatsächliche Euro-Wert damit bei über oder unter 200 liegen – in aller Regel können Trader das Konto aber schon mit einer eToro Mindesteinzahlung von weniger als 200 Euro eröffnen.

Bei den Einzahlungen hat der Broker aber auch eine Obergrenze gesetzt, die jedoch nur für bestimmte Zahlungsmittel gilt. Wer sich für die Banküberweisung entscheidet, ist von solchen Limits vollkommen ausgenommen. Bei Giropay (Sofortüberweisung) hat eToro eine Grenze von 30.000 US-Dollar festgelegt. Nutzt der Trader die Kreditkarte, so gibt es nur bei der Wirecard ein Limit von 20.000 US-Dollar, alle anderen Karten können frei genutzt werden.

Fazit: Die eToro Mindesteinzahlung liegt für deutsche Kunden bei einem Betrag von 200 US-Dollar, im Ausland können die Werte abweichen. Wie viel Kapital pro Überweisung maximal eingezahlt werden kann, hängt vom verwendeten Zahlungsmittel an sich ab. Entscheidet sich der Trader für die Kreditkarte oder Banküberweisung, hebt eToro dieses Limit allerdings auf.

Traden Sie bei der Nummer 1 – traden Sie bei eToro

So zahlen Trader Geld auf ihr Konto ein

Um tatsächlich mit dem Handel beginnen zu können, müssen Trader zunächst ein Konto beim renommierten Broker eröffnen. Anschließend läuft die eToro Einzahlung in wenigen, einfachen Schritten ab:

  1. Trader loggen sich in ihren neuen Account beim Broker ein.
  2. Im Menü wird der Reiter „Einzahlungen“ ausgewählt.
  3. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Trader den Einzahlungsbetrag und die gewünschte Währung eingeben können.
  4. Abschließend wird die bevorzugte Zahlungsmethode gewählt und der Vorgang final bestätigt.

Der Broker selbst sorgt dabei für ein hohes Maß an Sicherheit, setzt eToro doch voll auf die moderne „Secure Socket Layer“ (SSL) Technologie. Sollte es dennoch zu Unstimmigkeiten oder Problemen kommen, kann der Support des Unternehmens kostenfrei kontaktiert werden.

Fazit: Wer die eToro Mindesteinzahlung oder einen höheren Betrag auf sein Konto einzahlen möchte, muss hierfür nur seinen Account aufrufen. Anschließend wird der Investmentbetrag eingegeben, das bevorzugte Zahlungsmittel gewählt und der Auftrag an sich legitimiert.

Weiter zu eToro: www.etoro.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Welche Einzahlungsmethoden kann ich bei eToro verwenden?

Grundsätzlich stellt der Broker eToro seinen Kunden zahlreiche Zahlungsmethoden für die Kapitalisierung des Kontos zur Verfügung. Allerdings sind nur drei davon auch für deutsche Kunden zugänglich:

PayPal oder andere Varianten sind nur dann nutzbar, wenn der Trader nicht aus der Bundesrepublik stammt. Dennoch dürften die meisten Anleger mit diesem Angebot zufrieden sein, weil gerade größere Beträge ohnehin über das eigene Bankkonto abgebucht werden.

Tipp: Die gewählte Einzahlungsmethode hat nicht nur einen Einfluss auf die eToro Höchstgrenze für Einzahlungen. Auch die Einzahlungsdauer hängt entscheidend vom Zahlungsmittel ab. Entscheidet sich der Trader für Giropay, ist das Geld innerhalb von maximal einem Werktag auf dem Konto – oftmals kann es sogar schon unmittelbar nach der Transaktion verwendet werden. Bei der Kreditkarte gibt eToro die Bearbeitungszeit mit zwei bis drei Werktagen an, die Banküberweisung benötigt vier bis fünf Werktage.

Fazit: Wer Kapital auf sein eToro Handelskonto überweisen möchte, hat hierzu verschiedene Möglichkeiten. Deutsche Trader können allerdings ausschließlich die Banküberweisung, eine Kreditkarte oder Giropay verwenden. Die Einzahlungsmethode hat dabei einen entscheidenden Einfluss auf die Dauer der Transaktion.

Weitere eToro Ratgeber:

In welcher Währung erfolgt die eToro Einzahlung?

Eine Besonderheit ergibt sich beim Broker eToro in Hinblick auf die Währung, in der das Konto geführt wird. Bereits eingangs wurde erwähnt, dass die eToro Mindesteinzahlung in US-Dollar angegeben ist. Auch das komplette Konto an sich wird in der Fremdwährung geführt, wobei Einzahlungen in Euro natürlich möglich sind. Dabei nutzt der Broker dann den Wechselkurs, der am Tag der Transaktion gilt. Ein Beispiel:

  • Am 1.1. entscheidet sich der Trader dazu, neues Kapital auf sein Konto bei eToro einzuzahlen und verwendet hierfür die Banküberweisung.
  • Erst drei Tage später, also am 4.1., ist das Geld dann tatsächlich bei eToro angelangt.
  • Für den Wechselkurs wird der Wert genutzt, der am 4.1. gültig war.

Überweist der Trader beispielsweise 1.000 Euro und der Wechselkurs zwischen Euro und US-Dollar liegt bei 1,25, so kommen letztlich 1.250 US-Dollar auf dem Konto an. Bei einer späteren Auszahlung wird das Kapital dann wieder entsprechend in die heimische Währung des Traders umgewandelt.

Fazit: Wer bei eToro ein Konto führt, muss als Kontowährung immer den US-Dollar nutzen, eine anderweitige Regelung ist nicht vorgesehen. Selbstverständlich ist es aber möglich, Kapital in Euro auf das Konto zu überweisen.

eToro ist FCA und CySEC-reguliert

Wie hoch sind die eToro Gebühren für die Einzahlung?

Möchte ein Anleger eine eToro Einzahlung vornehmen, so entstehen hierfür generell keine Gebühren. Allerdings wurde bereits angesprochen, dass Transaktionen immer von Euro in den US-Dollar umgewandelt werden. Genau hierfür erhebt der Broker eine Gebühr, die bei 250 Pips liegt.

Darüber hinaus entstehen Kosten immer nur dann, wenn der Finanzdienstleister, der das jeweilige Zahlungsmittel anbietet, solche Gebühren in Rechnung stellt. Häufig der Fall ist das, wenn die Transaktionen per Kreditkarte durchgeführt werden. Zwischen 0,5 und 1,5 Prozent der Einzahlungssumme verlangen viele – aber längst nicht alle – Anbieter der Karten für die Überweisung. Auch manche Banken stellen Zusatzgebühren in Rechnung, wenn internationale Banküberweisungen in Auftrag gegeben werden. Tipp: Vor der ersten Einzahlung auf das Konto sollten sich Anleger darüber informieren, ob bei ihrer Bank eine Gebühr für die Transaktion entsteht.

Fazit: eToro verlangt für Einzahlungen grundsätzlich keine Gebühr. Weil die meisten deutschen Trader Transaktionen allerdings ein Euro vornehmen lassen, müssen sie eine Umrechnungsgebühr von 250 Pips einkalkulieren – denn das Konto an sich wird in US-Dollar geführt. Zusätzliche Kosten entstehen nur dann, wenn sie vom Anbieter des jeweiligen Zahlungsmittels erhoben werden.

Weiter zu eToro: www.etoro.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Gibt es einen eToro Einzahlungsbonus?

In Zusammenhang mit der eToro Mindesteinzahlung interessiert viele Trader, ob sie hierfür einen eToro Bonus erhalten. Kurz und knapp: Beim Broker ist es nicht möglich, eine solche Prämie zu erhalten. Die Begründung:

  1. eToro ist ein Broker, der seinen Sitz in Zypern hat. Ende 2020 hat die Regulierungsbehörde CySEC ein generelles Verbot für solche Sonderzahlungen erlassen, weil einige Broker diese an zu strikte Bedingungen gebunden hatten. Kunden wurden so teilweise bewusst getäuscht, was in Zukunft verhindert werden soll.
  2. Doch auch vor diesem Verbot war eToro nie wirklich an allzu hohen Bonuszahlungen interessiert. Vielmehr liegt es im Interesse des Unternehmens, seine Kunden durch die langfristig hohe Servicequalität zu binden, statt nur kurzfristig mit Boni zu locken.

Eine Alternative zum eToro Bonus ist lediglich die Prämie, die es für die Werbung von Freunden gibt. Bis zu 200 US-Dollar an zusätzlichem Kapital können die Anleger erhalten, wenn sich ein Bekannter ebenfalls beim Broker registriert und Kapital auf das Handelskonto einzahlt.

Fazit: Als zypriotischem Broker ist es eToro untersagt, Boni für die Einzahlung auf das Handelskonto anzubieten. Zu starr waren die Bedingungen, an die solche Sonderzahlungen in der Vergangenheit gebunden waren – deshalb verbot die Regulierungsbehörde CySEC diese Praxis schon Ende 2020.

eToro bietet CopyPortfolios

Das Demokonto – die Alternative zur eToro Einzahlung

Für viele Trader dürfte Social Trading oder auch der Handel mit CFDs im Allgemeinen noch Neuland sein. Zwar ist die eToro Mindesteinzahlung mit 200 US-Dollar vergleichsweise gering gehalten, doch einige Trader dürften sich einen noch weniger risikoreichen Einstieg wünschen. An dieser Stelle kommt das eToro Demokonto zum Einsatz, das genau einen solchen risikolosen Anfang ermöglicht:

  • Im Konto selbst haben Anleger Zugriff auf alle Funktionen der Handelsplattform und jeden Markt.
  • Gehandelt wird jedoch nicht mit realer Währung, sondern mit virtuellen Euro.
  • Ein Verlust von Kapital wirkt sich somit nicht auf das tatsächliche Vermögen des Traders aus.

Während der persönlichen Testphase, die von eToro bewusst nicht beschränkt wird, können Trader den Handel an sich kennenlernen. Stellen sich dann nach einigen Tagen, Wochen oder Monaten konstante Erfolge ein, kann dann die erste eToro Einzahlung vorgenommen werden. Anschließend handeln Anleger mit realem Kapital und erwirtschaften tatsächliche Gewinne.

Fazit: Möchte der Trader keine eToro Mindesteinzahlung vornehmen, kann er auch ein kostenfreies Demokonto eröffnen. Hierfür ist es nicht erforderlich, erst echtes Geld auf das Konto einzuzahlen. Vielmehr wird mit virtuellen Euro gehandelt, deren Verlust sich nicht weiter auf das reale Vermögen des Traders auswirkt. Ist dann erstes Fachwissen aufgebaut, zahlt der Trader reales Kapital ein und erwirtschaftet anschließend echte Gewinne.

Fazit: eToro Mindesteinzahlung liegt bei 200 US-Dollar

Wer beim Broker eToro mit dem Social Trading beginnen möchte, muss insgesamt 200 US-Dollar auf das Konto einzahlen. Zu beachten gilt es, dass es sich hierbei tatsächlich um US-Dollar handelt, denn das Konto kann nicht in Euro geführt werden. Dementsprechend erhebt der Broker eine Umrechnungsgebühr von 250 Pips, wenn Anleger die Einzahlung mit Euro vornehmen wollen.

Weiter zu eToro: www.etoro.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sollten nicht als Anlageberatung angesehen werden.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Like this post? Please share to your friends:
Binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: