Bei Plus500 Ripple (XRP) handeln – Unsere Erfahrungen mit Plus500

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Plus500 Erfahrungen und Test

Plus500 ist ein Broker, der den Handel per CFDs auf Indizes, Währungen, Rohstoffe, Aktienwerte und seit geraumer Zeit auch Kryptowährungen anbietet. Das Unternehmen wurde in 2008 gegründet und hat seinen Hauptsitz heute in Israel.Dies hat unter anderem zur Folge, dass Plus500 durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA überwacht und reguliert wird. Für den Handel werden drei Handelsplattformen zur Verfügung gestellt, von denen zwei vom Broker selbst entworfen wurden.Der Hebel ist bei Plus500 variabel.Einer der Vorteile von Plus500 sind die intuitive Handelsplattform und die geringe Mindesteinlage von 100 Euro.Laut neuen ESMA Regelungen weisen wir darauf hin, dass 80,6% aller Kleinanleger Geld beim Handel mit diesem Anbieter verlieren. Alles was Sie sonst noch über Plus500 wissen müssen inklusive Plus500 Erfahrungen von Kunden lesen Sie in unserem Test.

Fazit aus Trader Bewertungen
Mindesteinlage
Scalping erlaubt
Regulierung
Einlagensicherung
Broker-Typ
Auszeichnungen
Spreads
Besonderheiten

Plus500 Erfahrungen von Tradern

Plus500 Erfahrungen von: P. G.-M.

Der CFD-Broker Plus500 – eine Einschätzung und mein Erfahrungsbericht

Als professioneller Händler und Wirtschaftsjournalist prüfe ich zyklisch die Angebote von Online-Brokern auf Herz und Nieren. Ich selbst setze mich schon seit vielen Jahren mit den Angeboten von Online-Brokern auseinander, trade selbst und berichte darüber.

Meine Einschätzung ist lediglich eine persönliche Meinung, hier gibt es keine Werbung, Links oder Empfehlungen meinerseits.

Hier ist meine Einschätzung zu Plus500:

Plus500 besteht schon seit 2008 und wurde in Israel gegründet. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Kurswetten mit Finanzinstrumenten. Diese Wetten schließt der Kunde dabei als sog. Differenzkontrakt (CFD) mit Plus500 als Gegenpartei ab. Die Regulierung erfolgt dabei durch die Behörden auf Zypern und in London.

Das Angebot richtet sich an Einsteiger und an Leute, die mobil und unkompliziert Kurswetten machen wollen.

  • simple, intuitive Bedienung
  • zeitlich unbegrenztes Demokonto mit €50K Spielgeld
  • firmeneigene Handelsplattform für PC, Tablet, Smartphone
  • Mindesteinlage €100
  • div. Werkzeuge zum Risikomanagement
  • große Vielfalt an Handelsinstrumenten (Indizes, Forez, Aktien, Optionen, Cryptos, ETFs – insgesamt laut Unternehmensangaben ca. 2000 Handelsinstrumente)
  • professionelle Konten erhalten Leverage bis 1:300
  • Retailkunden bis 1:30 (gem. ESMA-Regulierung)
  • Einzahlungen auf das Handelskonto erfolgen blitzschnell in Sekunden

  • ist ein Market Maker
  • Losgrößen und Leverage sehr hoch, dadurch besteht ein extremes Verlustrisiko
  • Konditionen passen meiner Einschätzung nach realistischerweise erst zu Handelskonten ab ca. €50K aufwärts
  • Hohe, teilweise „dynamische“ Spreads (gehören wohl zu den teuersten auf dem Markt)
  • Eigentümlich langsame Ausführungsgeschwindigkeit, die Plattformen reagieren allesamt unabhängig von Hardware und Netzwerk vergleichsweise extrem träge
  • Scalping ist bei diesem Broker generell verboten; Plus500 kann Scalptrades nachträglich stornieren (siehe AGB)
  • Längerfristiges Halten von Positionen verursacht dagegen bei Plus500 recht hohe Gebühren
  • Die Handelsplattformen lassen ein ernsthaftes Charting nicht zu, da nicht alle Einstellungen gespeichert und später wiederhergestellt werden können; insbesondere Skalierungen und der Umgang mit einer Schar von Diagrammen ist schwerfällig bei dieser Plattform; Wer z.B. MT4 gewohnt ist, weiß was ich meine
  • Kein Zugriff auf die historischen Marktdaten
  • Handelszeiten teils gegenüber den offiziellen Zeiten verkürzt oder verschoben; auffälige Delays um die Eröffnungsphasen herum
  • Instrumete werden in volatilen Markphasen mitunter temporär gesperrt, offene Positionen können dabei nicht geschlossen werden – sehr hohes Risiko
  • Auszahlungen sehr umständlich, oft langwierig, es gab wiederholt Klagen von Kundenseite diesbezüglich

Besonders wichtig für Trader:

  • Keine Möglichkeit für social trading
  • Keine Möglichkeit, mit anderen Kunden dieses Brokers in Kontakt zu treten, sich auszutauschen oder gemeinsame Strategien beim Handel zu fahren (was bei mir bekannten, seriösen Anbietern durch Chats, Communities, Workshops etc. stets Standard ist)
  • Keine mir bekannten, profitablen Trader mit diesem Anbieter in den sozialen Netzwerken, Communities oder einschlägigen Trader-Blogs

HINWEISE und ERFAHRUNGEN: (hierzu bitte die Geschäftsbedingungen von Plus500 ebenso aufmerksam studieren!)

Plus500 nimmt sich laut Statuten auch das Recht heraus, Positionen seiner Kunden jederzeit und ohne Ankündigung oder Begründung zu schließen (AGB)

Als reiner Market Maker legt Plus500 die Kauf- und Verkaufspreise der Instrumente auf den firmeneigenen Handelsplattformen natürlich selbst fest – siehe hierzu die Dokumente zu den Geschäftsbedingungen von Plus500.

Profite der Kunden – sofern vorhanden – müssen daher mutmaßlich durch Verluste anderer Kunden beglichen werden, da kein echtes Finanzgeschäft durchgeführt wird (AGB) – so entsteht möglicherweise ein Interessenskonflikt.

Um es deutlicher zu sagen: Es findet niemals ein realer Handel an einem offiziellen Handelsplatz oder mit einem realen Instrument statt, der Vertrag besteht ausschließlich zwischen dem Kunden und Plus500. (AGB) Diese Fakten scheinen vielen unzufriedenen Kunden nicht wirklich klar zu sein.

Was auch in anderen Bewertungen bereits erwähnt wurde: Die Preise weichen dabei zum Teil stark vom tatsächlichen Marktpreis ab, was i.d.R. zu Ungunsten des handelnden Kunden sein dürfte, aber laut den AGB von Plus500 üblich ist.

Manche Kunden beobachteten: Bei Trades im Profit „verlangsamt“ sich die Leverage und bei Verlusten „beschleunigt“ sie sich scheinbar.

Beim Öffnen und Schließen von Positionen kommt es meiner Ansicht nach quer durch die angebotenen Handelsintrumente bei Plus500 außerdem häufig zu auffälliger Slippage, die nicht allein durch die eigentümlich langsame Orderausführung erklärt werden könnte. Ich selbst konnte beim Testen keinen einzigen Trade identifizieren, bei dem durch eben diese Slippage ein Handelsvorteil für den Kunden entstanden wäre.

Die ausführlichen Kontoauszüge per Mail geben dabei dem Kunden jedoch einige Anhaltspunkte für genaue Überprüfungen jeder einzelnen Transaktion auf Plausibilität.

Plus500 legt laut Geschäftsordnung die zugrunde liegenden Quellen für die hauseigene Kursstellung seiner Handelsinstrumente jedoch leider nicht offen.

In der Vergangenheit kam es deshalb wiederholt zu rechtlichen Auseinandersetzungen mit geprellten Kunden von Plus500. Ich empfehle daher dringend, sich selbstständig und weiterführend über diesen speziellen Broker zu informieren.

Im Zweifelsfall steht natürlich wie immer in solchen Fällen auch die staatliche Finanzaufsicht selbst mit Rat und Tat zur Seite.

Alle Gesundheit und weiterhin Erfolg beim Handeln.

Plus500 Tipps für Anfänger 2020: Tipps & Tricks über den CFD Broker

Anfänger im Trading lernen von erfahrenen Tradern. Wie kann man den Plus500 Hebel ändern oder wie nutze ich Analyse-Tools, gehören zu den wichtigen Plus500 Tipps.

Trader ist kein Lehrberuf, sondern Trader wird man durch viel Erfahrung im Trading und die Informationen, die erfahrene Trader an junge, unerfahrene Trader weitergeben. Auch die von einigen Brokern selbst entwickelten Handelsplattformen erfordern meist die Nutzung des Demokontos und das Lesen von Erfahrungsberichten ist meisten auch sehr hilfreich. Fragen, wie man den Plus500 Hebel ändern kann findet man neben anderen wichtigen Funktionsbeschreibungen oft in den Trader-Tipps.

    • Die wichtigsten Plus500 Tipps auf einen Blick:
  • 1.Tipp 1: Das Plus500 Risikomanagement-Tool
    • Dieses Feature birgt umfangreiche Informationen zu folgenden Themen:
  • 2. Tipp 2: Den Plus500 Hebel ändern
  • 3. Tipp 3: Das Plus500 Demokonto für Einsteiger und Profis
  • 4. Tipp 4: Aktuelle Trading News beachten
  • 5. Tipp 5: Den Plus500 Kundensupport nicht unbeachtet lassen
  • 6. Fazit: Unsere 5 Plus500 Tipps kurz zusammengefasst
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren

Die wichtigsten Plus500 Tipps auf einen Blick:

  • Das Plus500 Analyse-Tool ist sehr hilfreich beim Trading
  • Mit dem Plus500 Hebel ändern Sie Chance und Risiko
  • Das kostenlose Demokonto nicht nur für die Einführung nutzen
  • Aktuelle Meldungen für das Trading nutzen
  • Ein deutschsprachiger Support kann sehr wichtig sein

plus500 Weiter zur Anmeldung: www.plus500.de

Inhalt:

1.Tipp 1: Das Plus500 Risikomanagement-Tool

Kunden sammelten vor einer Weile bei Plus500 Erfahrungen mit einem kundenfreundlichen Analysetool – dies musste allerdings mittlerweile dem Risikomanagement-Tool des Brokers weichen.

Dieses Feature birgt umfangreiche Informationen zu folgenden Themen:

  • Konto-Leverage
  • „Bei Gewinn schließen“ [Limit] oder „Bei Verlust schließen“ [Stop-Loss]-Preislevels
  • Garantierter Stop
  • Preis-Warnungen
  • Trailing-Stop

Selbstverständlich wird dabei auch erläutert, wie man beispielsweise Preis-Warnungen, Garantierte Stops oder Trailing-Stops für ein erfolgreiches Risikomanagement einsetzt – und dieses Wissen kann nicht nur für Einsteiger, sondern auch für fortgeschrittene Trader, die bereits seit einer Weile mit dem CFD-Handel vertraut sind, von großem Nutzen sein. Der erste unserer Plus500 Tipps lautet deshalb: Nutzen Sie das Risikomanagement-Tool von Plus500!

Plus500 setzt bei den Kundengeldern auf Sicherheit

Fazit: Obwohl noch vor einer Weile ein Analysetool von Plus500 angeboten wurde, erwartet den Kunden nun beim zypriotischen Unternehmen ein neues Risikomanagement-Tool, das Informationen zu verschiedenen Themen rund ums Risikomanagement umfasst und dabei beispielsweise erläutert, wie Trader mit Garantierten Stops oder dem Konto-Leverage umgehen sollten. Dieses Wissen ist nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Fortgeschrittene von Nutzen, weshalb Trader sich das Plus500 Risikomanagement-Tool nicht entgehen lassen sollten.

2. Tipp 2: Den Plus500 Hebel ändern

Den Plus500 Hebel ändern ist nicht schwer. Wichtiger ist, dass der Trader die Hebelwirkung auch komplett verstanden hat. Der maximale Plus500 Hebel ist 1:30, was für viele Trader sogar etwas gering ist. Wenn man sich aber überlegt, dass ein Trade in der Höhe von 100 € die Wirkung einer Summe von 3.000 € durch einen 1:30 Hebel bekommt, hört sich das schon sehr hoch an. Bei einem erfolgreichen Trade ist das sicher sehr schön, aber bevor man einen Hebel einsetzt, sollte man sich ganz genau überlegt haben, wie das im Verlustfall dann aussieht… Der Handel ist stets mit einem Risiko verbunden. Trader können ihr eingesetztes Kapital verlieren.

Fazit: Der zweite unserer Plus500 Tipps bezieht sich auf den Hebel: Trader sollten durchaus den Hebel, zu dem sie handeln, nach eigenem Ermessen verändern – allerdings sollten sie dabei nicht vergessen, die Hebelwirkung auch im Falle eines Verlustes zu beachten, was bei einem maximalen Hebel von 30:1, den Plus500 bietet, durchaus große Auswirkungen haben kann.

3. Tipp 3: Das Plus500 Demokonto für Einsteiger und Profis

Wer sich im Trading noch übt und verschiedene Assets ausprobieren möchte, sollte das nicht mit Echtgeld tun, sondern das Spielgeld auf dem kostenlosen Demokonto dafür nutzen. Selbst erfahrene Trader verwenden das Demokonto vielfach gerne um neue Assets auszuprobieren oder eine neue Trading Strategie zu testen. Wenn dann noch ein Support in der Muttersprache durch den Broker angeboten wird, ist bereits viel gewonnen. Falls es einmal Probleme gibt oder junge Trader wollen sich wichtige Informationen einholen, ist die Kommunikation in der Muttersprache eine wichtige Voraussetzung, dass man sich versteht.

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich auch nach der Testphase mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

plus500 Weiter zur Anmeldung: www.plus500.de

Fazit: In unserem Plus500 Tipps müssen wir selbstverständlich auch das Demokonto des Anbieters bedenken: Ein Demokonto kann nicht nur für Einsteiger von Nutzen sein, wie viele Trader vielleicht annehmen, sondern es kann auch erfahrenen Tradern und selbst Profis dabei helfen, neue Tradingstrategien zu testen und verschiedene Handelsplattformen kennenzulernen – und das sogar über die Mobile Trading App des Brokers. Trader jeder Erfahrungsstufe sollten deshalb das Plus500 Demokonto auf jeden Fall in der Hinterhand haben.

Das spricht für den Broker Plus500

4. Tipp 4: Aktuelle Trading News beachten

Es ist nicht nur im regulären Alltag wichtig, stets mit dem Weltgeschehen und aktuellen Neuigkeiten vertraut zu sein – im Trading-Alltag kann das Wissen über aktuelle News sogar teilweise über Gewinn und Verlust entscheiden. Handelt man Währungen oder Indizes, gilt es beispielsweise, auf aktuelle Wirtschaftsdaten zu achten und die Herausgabe wichtiger Daten beim Börsenhandel zu berücksichtigen, um nicht plötzlich durch unerwartete Kursbewegungen „aus der Bahn geworfen“ zu werden. Aktientrader sollten sich indes spezifisch mit der aktuellen Entwicklung „ihrer“ Aktie/n befassen, um bei Negativschlagzeilen oder bei Aufschwüngen ganz vorn mit dabei sein zu können.
Dabei darf auch das Zusammenspiel zwischen den verschiedenen Kursen nicht unbeachtet bleiben: Ein steigender Ölpreis hat beispielsweise meist einen sinkenden Aktienkurs von Flugunternehmen zur Folge, während der Goldpreis nahezu parallel zu fallenden Währungskursen steigt. Trader sollten deshalb nicht nur aktuelle Nachrichten im Fernsehen oder im Radio verfolgen, sondern sich zudem auch speziell mit Wirtschaftsnachrichten und –Daten auseinandersetzen, die beispielsweise auf Handelsblatt.de oder auch in den Wirtschaftskalendern der Onlinebroker veröffentlicht werden.

Fazit: Trader sollten für einen erfolgreichen Handel zu keinem Zeitpunkt die aktuellen Trading News aus den Augen lassen: Unsere Plus500 Tipps besagen, dass Kunden nicht nur allgemeine Nachrichten, sondern auch Wirtschaftsdaten studieren sollten und sich dabei stets auf dem Laufenden halten müssen, um nicht durch unerwartete Kursbewegungen Verluste einfahren zu müssen. Dabei gilt es zudem, die Auswirkungen der aktuellen Kurse auf andere Assets zu beachten.

So sieht die Webseite des zypriotischen Brokers Plus500 aus

5. Tipp 5: Den Plus500 Kundensupport nicht unbeachtet lassen

„Wieso, weshalb warum? Wer nicht fragt, bleibt dumm!“ Mit dieser simplen Weisheit sind bereits kleine Kinder vertraut, weshalb sollte sie also für erfahrene Trader in Vergessenheit geraten? Der vierte unserer Plus500 Tipps besagt deshalb: Wenden Sie sich bei Fragen an den Kundensupport!

Der Kundensupport von Plus500 ist auch deutschsprachig erreichbar, und das in erster Linie per Mail. Tatsächlich ist der Kundensupport des zypriotischen Unternehmens sogar ausschließlich per Mail erreichbar, was zur Vermeidung von Betrugsversuchen beitragen soll: Erhalten Kunden nämlich eines Tages einen Anruf von einem angeblichen Plus500-Supportmitarbeiter, können sie getrost auflegen, da Plus500 seine Kunden nie per Telefon kontaktiert. Bei dringenden Anfragen kann es zwar etwas hinderlich sein, sich nur per Mail an den Kundensupport wenden zu können – trotzdem sollte man Fragen und Probleme unbedingt klären, bevor man mit negativen Überraschungen konfrontiert wird.

Fazit: Trader sollten sich bei Fragen und Problemen unbedingt an den Kundensupport von Plus500 wenden, um unnötige Verluste, Verzögerungen oder sonstige negative Überraschungen beim CFD-Trading über den zypriotischen Anbieter zu vermeiden. Ein deutschsprachiger Ansprechpartner ist dabei lediglich per Mail erreichbar, wodurch auch Betrugsversuche nahezu unmöglich werden.

Der Kundensupport von Plus500 ist lediglich per Mail erreichbar

6. Fazit: Unsere 5 Plus500 Tipps kurz zusammengefasst

Für einen erfolgreichen Handel über den zypriotischen Broker haben wir fünf wertvolle Plus500 Tipps geliefert, die für hohe Renditen im Tradingalltag unerlässlich sind: In erster Linie sollten Trader das Risikomanagement-Tool von Plus500 für sicheres Trading nutzen und dabei auch ihren Hebel, zu dem sie handeln möchten, individuell festlegen – unter Beachtung der Verlustoptionen, versteht sich. Darüber hinaus sollten Kunden sich das Plus500 Demokonto auch im fortgeschrittenen Stadium nicht entgehen lassen und sich bei wichtigen Fragen an den Kundensupport des Anbieters wenden, um negative Überraschungen zu vermeiden – obwohl dieser ausschließlich per Mail erreichbar ist. Hält man sich zu guter Letzt auch über aktuelle Marktnews im Bilde, kann beim CFD-Handel über Plus500 fast nichts mehr schief gehen.

500 Ripple в Рублях

500 XRP = 7089,10 RUB по курсу на 12.04.2020 .

1 XRP = 14,18 ₽ +0,36 ₽ (+2,56%) по курсу на 12.04.2020 .

На странице представлены данные о том, сколько сегодня стоит пятьсот ripple в Российских рублях. Интерактивная форма валютного калькулятора даёт возможность сориентироваться в актуальных на сегодня котировках валют мира по данным ЦБ РФ и отобразить полученную информацию в виде графика.

Онлайн-конвертер позволит уточнить соотношение стоимости разных денежных единиц. Например, можно мгновенно перевести 500 Ripple в Рубли на основании предлагаемого Центробанком курса и сделать вывод о необходимости поспешить с обменом или отложить конвертацию валюты до лучших времён.

Также на странице представлена динамика валютного курса за день, неделю, месяц, год в графической и табличной форме. Статистика в диаграммах и точных цифрах позволит отслеживать изменения за различные периоды и делать выводы о возможных прогнозах курсов одной валюты по отношению к другой.

Plus500 Test – Jetzt Plus500 Erfahrungsbericht mit Bewertung lesen!

Plus500 ist ein in Großbritannien, gegründeter FOREX- und CFD-Broker, der im Jahr 2008 von fünf ehemaligen Studenten des Technion Israel Institute of Technology gegründet wurde. Als Anbieter von Online-Dienstleistungen für Privatkunden, die auf einer Reihe von Finanzmärkten mit Differenzgeschäften handeln wollen, ist Plus500 zusätzlich seit 2020 an der Börse notiert. Zu Beginn handelte es sich bei den bereitgestellten Dienstleistungen lediglich um ein computergestütztes Handelssystem, 2020 wurden dann aber Browser-Versionen für Mac OS- und Linux-Anwender eingeführt sowie die ersten Apps platziert.

Aktuell bietet das Unternehmen eine Palette von mehr als 2.000 Finanzinstrumenten und hat nach eigenen Angaben mehr als eine Millionen Kunden, was es zu einem der am schnellsten wachsenden CFD-Anbieter in Europa und Asien macht. Es stehen Basiswerte auch den Bereichen Indizes, Aktien, Rohstoffe, Anleihen, Kryptowährungen sowie Forex bereit. Auch CFDs auf Optionen sind vorhanden. Die Webseite und die Plattformen sind in 31 verschiedenen Sprachen auf mehreren verschiedenen Domains verfügbar. Plus500 UK Ltd ist reguliert durch die britische Finanzbehörde FCA sowie von der Australischen Wertpapieraufsichtsbehörde. Im Folgenden finden Sie den vollständigen Plus500-Test von Depotvergleich.com: Wir berichten Ihnen von guten und schlechten Erfahrungen mit Plus500!

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Im Video der Plus500 Test und Erfahrungen (© forexhandel.org)

Plus500 im Test: Pro und Contra auf einen Blick

  • kostenloses CFD-Konto
  • keine Provision für Transaktionen, nur Spread
  • Nur 100 Euro Mindesteinlage erforderlich
  • hilfreiche Informationsseiten mit Demo-Konto
  • für Demokonto keine Mindesteinzahlung notwendig
  • nur Handel mit risikoreichen CFDs
  • nur E-Mail-Kontakt möglich

Neuste Beiträge zu Plus500

Der FOREX- und CFD-Broker Plus500 bietet seinen Kunden ein kostenloses CFD-Konto, bei dem eine Mindesteinlage von nur 100 Euro erforderlich ist und ausschließlich mit CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe, Forex und ETFs gehandelt werden kann. Für die Orders fallen keine Provisionen an, der Broker verdient allein an den Spreads. Äußerst hilfreich sind die Informationsseiten, die jeweils mit Trading-Beispielen genau die Vorteile und Risiken des CFD-Handels beleuchten. Auch ein Demo-Konto, um den CFD-Handel zunächst ohne den Einsatz von eigenem Geld zu testen, steht zur Verfügung. Einziges Manko ist, dass Plus500 nur per E-Mail kontaktiert werden kann.

Handeln Sie CFDs von Aktien bei Plus500

Im Überblick: Angebot von Plus500

  • CFD-Konto: kostenlos, nach 3 Monaten Inaktivität Aufwandsentschädigung von 5 USD
  • Provision: keine, nur Spread
  • Mindesteinlage: keine
  • Software: Web-Trader, kein Download erforderlich
  • Service: E-Mail, kostenloses Demo-Konto, Trading-Beispiel, Risikowarnung

Regulierung / Einlagensicherung bei Plus500

Plus500UK Ltd wird durch die Finanzaufsichtsbehörde Großbritanniens (FCA) beaufsichtigt, durch diese zugelassen und ist auch von ihr bevollmächtigt, Contracts For Difference (CFDs) anzubieten.

Vertrauensbasis von Plus500

Die Konditionen von Plus500: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Plus 500-Konto

Das Konto bei Plus500 ist kostenlos und die Mindesteinlage beträgt lediglich 100 Euro. Nach 12 Monaten Inaktivität fällt aber eine Aufwandsentschädigung von 10 USD an. Mit dem Web-Trader kann das Konto von überall aus bedient und gehandelt werden, der Download einer Software ist nicht erforderlich.

CFD-Handel

Plus500 bietet seinen Kunden als reiner CFD-Broker den Handel mit CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe, Kryptowährungen, Optionen und ETFs und zusätzlich den FOREX-Handel an. Dabei stehen aktuell viele Aktien aus Deutschland, Europa und ausgewählten Ländern der Welt zur Verfügung. Insgesamt gibt es bei Plus500 mehr als 2.000 Basiswerte. Dazu zählen auch rund 50 aus dem Bereich Forex (Hebel bis zu 1:30 möglich), mehr als 20 Index-CFDs (Hebel bis zu 1:20), ca. 15 Rohstoff-CFDs (Hebel bis zu 1:10), und fast 80 CFDs auf ETFs. Dank der modernen Handelsplattform kann der Kunde nach Bedarf und auf Wunsch ein Stop-Loss, ein Profit-Limit oder einen Trailing Stop platzieren.

Service

Grundsätzlich wird mit Kunden per Mail verkehrt. Alternativ kann seit einigen Monaten auch ein Live Chat genutzt werden, der rund um die Uhr zur Verfügung steht. Die Mitarbeiter antworten auf Anfragen immer in deutscher Sprache und sind sehr hilfsbereit. Probleme und Anliegen lassen sich so erfahrungsgemäß schon nach wenigen Minuten klären. Zusätzlich gibt es einen ausführlichen Informationsbereich mit vielen Trading-Beispielen, einem kostenlosen Demo-Konto. Der Kunde wird auch überall, nicht nur in Kleingedruckten, auf das Risiko beim CFD-Handel hingewiesen, da es sich hierbei um ein hochspekulatives Derivat handelt und das eingesetzte Kapital verlorengehen kann.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Schulung und Bildung

Der CySEC-regulierte Broker Plus500 richtet sich primär an Trader, die eigenverantwortlich handeln möchten. Ein echtes Schulungsangebot besteht daher nicht wirklich. Vielmehr setzt der Broker darauf, dass sich Trader über externe Quellen mit dem Handel an sich vertraut machen. Lediglich der umfangreiche FAQ-Bereich klärt einige Fragen, wobei es hier eher um das Angebot des Brokers und nicht den Handel an sich geht.

Kosten für den Handel

Plus500 zeichnet sich vor allem auch dadurch aus, dass der Broker ein transparentes Kostenmodell nutzt. Für die bloße Eröffnung und Führung des Depots werden natürlich keine Gebühren erhoben. Bezahlt werden muss nur, wenn wirklich eine Handelsposition eröffnet wird. Die Kosten werden direkt über den sogenannten Spread, also die Spanne aus An- und Verkaufskurs abgerechnet. Sie beginnen schon ab günstigen 0,5 Pips, was im Branchenvergleich ein absoluter Spitzenwert ist. Abhängig ist die genaue Höhe der Kosten aber auch immer von den Handelszeiten. Tagsüber ist der Handel – wie bei anderen Brokern auch – günstiger als in der Nacht oder am frühen Morgen.

Zudem weichen die Kosten natürlich von Basiswert zu Basiswert ab. Festpreismodelle gibt es im CFD-Bereich ohnehin nicht und sie wären auch nicht sinnvoll. Plus500 kann so für alle Assets immer den bestmöglichen Preis liefern. Natürlich informiert der Broker seine Kunden vor der Eröffnung einer Position immer detailliert über den Spread, der hierfür entsteht.

Die Handelsplattform des Brokers im Praxistest

Vor der Eröffnung eines Handelskontos sollten sich Trader genau darüber informieren, welche Handelsplattform der jeweilige Konzern einsetzt. Schließlich dient die Software als Basis für alle weiteren Handelsaktivitäten. Bei Plus500 können sich Trader auf eine absolut hochwertige und selbstentwickelte Plattform verlassen. Der Broker nutzt hier seine ganze Finanzkraft und das Know-how, um Tradern den bestmöglichen Service zu bieten. Die Features im Überblick:

  • Professionelle Charts
  • Wichtige Orderzusätze nutzbar
  • Intuitive Bedienbarkeit

Über Orderzusätze wie etwa Stop Loss oder Take Profit ist es möglich, hocheffizientes Risikomanagement zu betreiben. Das ist beim CFD-Handel aufgrund der Hebelwirkung des Finanzprodukts unerlässlich. Positiv bei der Nutzung der Plattform fällt zudem auf, dass der Broker an vielen Stellen Hilfestellungen integriert hat. Diese können per einfachem Mausklick aufgerufen werden und erläutern wichtige Funktionen der Software. Davon profitieren vor allem Anfänger, aber selbst fortgeschrittene Trader werden an der ein oder anderen Stelle auf die Hilfe zurückgreifen.

Ein weiterer Pluspunkt ist zudem der Live-Newsticker. Er publiziert Neuigkeiten aus dem Markt, so dass Trader direkt auf entsprechende Entwicklungen reagieren können. Wenn die EZB etwa Änderungen der Zinspolitik bekannt gibt, erfahren Trader das bei Plus500 als Erstes.

Die komplette Software ist nicht nur für den PC, sondern auch für gängige Smartphones verfügbar. In den Stores von Android- bzw. Apple-Smartphones können die Anwendungen dabei kostenlos gedownloadet werden. Sie überzeugen dabei ebenfalls durch eine intuitive Bedienbarkeit und schnelle Orderausführung.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Plus500 Demokonto – den Broker selbst testen

Anders als viele Konkurrenten ermöglicht es Plus500, den kompletten Service erst unverbindlich kennenzulernen. Möglich ist das über ein Demokonto, das unbegrenzt zur Verfügung steht. Die Registrierung ist dabei bewusst einfach und kurz gehalten. Trader benötigten lediglich eine gültige E-Mail-Adresse und rund fünf Minuten ihrer Zeit – danach kann das Konto bereits vollständig genutzt werden.

Plus500 bietet ein großes Angebot an handelbaren Produkten an – darunter auch den Handel mit Kryptowährungen

Plus500 drängt zu keiner Zeit darauf, tatsächlich auch ein Livekonto anzumelden. Das ist in der Branche durchaus anders, wo über Demokonten häufig nur versucht wird, neue Trader zu ködern. Das Plus500 Demokonto stellt Tradern insgesamt ein Kapital von 25.000 Euro an virtueller Währung zum Handel zur Verfügung. Das ist ausreichend Geld, um den Broker vollständig kennenzulernen. Das Besondere: Sobald das Kapital auf einen Wert unter 200 Euro sink, füllt Plus500 das Konto wieder auf den ursprünglichen Betrag auf.

Handelbar sind alle Basiswerte, die zudem auch im Livekonto zur Verfügung stehen. Der Broker nutzt für das Demokonto exakt die Plattform, die auch im Echtgeldaccount Verwendung findet. So können Trader vollständig unter realistischen Bedingungen handeln – mit Ausnahme des Verlustrisikos, das im Demokonto natürlich nicht entsteht. Davon profitieren vor allem Anfänger, die den Handel mit CFD zunächst noch erlernen müssen. Sie können wichtige Erfahrung sammeln und diese nutzen, um später im Echtgeldkonto direkt erfolgreich zu traden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Plus500: Einzahlung und Auszahlung sehr unkompliziert

Plus500 verlangt für Einzahlungen auf das Handelskonto natürlich keinerlei Gebühren. Kosten werden dabei nur fällig, wenn diese vom Zahlungsanbieter selbst erhoben werden. Bei Kreditkarten oder Online-Bezahldiensten kann das vorkommen, wird Tradern aber vor jeder Transaktion angezeigt. Die Einzahlung auf ein Konto muss bei der Eröffnung wie erwähnt mindestens 100 Euro betragen und kann über die folgenden Zahlungsmittel durchgeführt werden:

  • Banküberweisung
  • PayPal
  • Kreditkarte (Visa, Mastercard)
  • Skrill
  • Giropay
  • Online Bank Transfer

Die Bearbeitung einer Banküberweisung nimmt zwischen einem und drei Werktagen in Anspruch. Mit PayPal oder Skrill geht es in der Regel deutlich schneller, meist ist das Geld sogar unmittelbar auf dem Konto.

Für Auszahlungen können ebenfalls die aufgeführten Zahlungsmittel verwendet werden. Die Dauer beträgt zwischen 3 und 7 Tagen. An dieser Stelle sei nochmals darauf hingewiesen, dass vor der ersten Auszahlung eine Legitimation durchgeführt werden muss. Kosten fallen für Auszahlungen selbstverständlich nicht an, es existieren jedoch bei einigen Zahlungsmitteln geringe Mindestgrenzen im zweistelligen Euro-Bereich.

Eine Legitimierung wird bei Plus500 erst fällig, wenn zum ersten Mal Geld vom Konto abgehoben wird. Das spart beim Anmeldeprozess viel Zeit. Die Legitimierung selbst ist aber ebenfalls innerhalb von 5 Minuten abgeschlossen. Trader müssen hierzu lediglich ein gültiges Ausweisdokument sowie den Nachweis über den aktuellen Wohnsitz hochladen.

Testberichte zum Angebot von Plus500: Erfahrungen aus Presse & Internet

Testberichte von verlässlichen Zeitschriften gibt es zwar einige, aber möglicherweise ist Plus500 noch zu unbekannt, um darin aufzutauchen. Umso mehr gibt es zum Teil relativ unseriöse Tests auf den verschiedenen Internet-Plattformen mit Broker-Informationen. Selbst nützliche Artikel lassen sich somit nicht immer finden, so leider auch im Fall von Plus500.

Härtetest für Plus500 – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?

Der Faktor Zeit: Wie viel Zeit können und wollen Sie aufwenden, um Informationen über Wertpapiere zu sammeln?

Die Informationen auf der Webseite von Plus500 sind sehr gut verständlich zusammengefasst, die Trading-Beispiele helfen zu verdeutlichen, wie genau der CFD-Handel funktioniert. Sie sollten sich als Einsteiger aber nicht nur hierfür, sondern vor allem auch für das Demo-Konto Zeit nehmen und dann darüber entscheiden, ob Sie mit dem CFD-Handel beginnen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Der Faktor Geld: Mit wie viel Kapital können Sie Ihre Börsen-Herausforderung starten?

Bei Plus500 benötigen Sie eine Mindesteinlage von nur 100 Euro. Um sinnvoll den CFD Handel zu betreiben, ist natürlich ein wenig mehr Kapital erforderlich. Bevor Sie das Konto eröffnen, sollten Sie sich genau über den CFD Handel informieren.

Der Faktor Rendite: Wie hoch ist die gewünschte Rendite mit dem eigenen Aktiendepot?

Grundsätzlich kann die Rendite bei einem CFD-Konto sehr hoch sein, da der Handel mit Produkten mit Hebelwirkung beinhaltet, dass große Gewinne möglich sind. Allerdings sollten die zugehörigen Risiken nicht aus den Augen verloren werden.

Der Broker Plus500 bietet auch Tools für das Risikomanagement an

Faktoren Risiko und Mensch

Der Faktor Risiko: Können riskante Produkte gehandelt werden?

CFDs sind per se risikoreiche Produkte, da die Hebel zwar hohe Renditen, aber eben auch ein hohes Risiko des Verlustes mit sich bringen. Auf der Webseite von Plus500 wird vor diesem Risiko immer wieder gewarnt und Sie sollten sich bevor Sie in den Handel mit CFDs einsteigen, ebenfalls im Klaren darüber sein, welche Art von Finanzinstrument Sie da benutzen.

Der Faktor Mensch: Wie wichtig ist mir die Möglichkeit des persönlichen Kontakts zu meinem Online-Broker?

Bei Plus500 können Sie ausschließlich per E-Mail oder Live Chat Kontakt zum Broker aufnehmen. Wenn Ihnen das zu wenig ist und Sie sich nicht vorstellen können, wie es ohne Telefon-Support gehen soll, ist Plus500 für Sie nicht der richtige Ansprechpartner.

Ihre Erfahrungen und Meinungen zu Plus500

Konnten Sie schon Erfahrungen mit dem FOREX- und CFD-Broker Plus500 sammeln? Schreiben Sie uns noch heute Ihre Meinung und helfen Sie damit den Lesern von Depotvergleich.com weiter!

Fragen & Antworten zu Plus500

[wsam-faq]
[question title=“Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?“]
Plus500 hat seinen Hauptsitz in London/UK.
[/question]
[question title=“Handelt es sich bei Plus500 um einen regulierten Broker?“]
Ja, Plus500 wird von der FCA reguliert.
[/question]
[question title=“Kann ich den Handel bei Plus500 im Vorfeld erst testen?“]
Ja, Plus500 stellt ein kostenloses Demokonto zur Verfügung.
[/question]
[question title=“Welche Handelsprodukte bietet Plus500 an?“]
Bei Plus500 können Sie unter anderem CFD, Forex und Aktien handeln.
[/question]
[/wsam-faq]

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Like this post? Please share to your friends:
Binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: