Bester Devisen Broker im Vergleich 2020 Zum Testsieger wechseln

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Contents

Bestes Depot 2020 – Darum ist der Broker DEGIRO unser Testsieger!

Depotvergleich.com ist ein unabhängiges Vergleichsportal, das für Anleger die Angebote und dabei Leistungen von mehr als 45 Depot-Anbietern auf Herz und Nieren prüft und die besten Anbieter präsentiert. Dieses Jahr haben wir zudem für unsere Leser einen klaren Sieger gefunden, der dabei die Auszeichnung Bestes Depot 2020 tragen darf. Das DEGIRO Depot hat dabei in vielen Punkten die Nase vorn und zeichnet sich in folgenden Punkten aus:

  • Die Depoteröffnung sowie -führung ist für den Anleger kostenlos und auch die Lagerung der Wertpapiere ist mit keinen Gebühren verbunden
  • Solide, eigens entwickelte Handelsplattform und App für mobiles Trading
  • Zahlreiche handelbare Finanzinstrumente
  • Niedrige Ordergebühren und keine versteckten Kosten oder Klauseln

Jetzt bei eToro anmelden: www.etoro.com/de

Bei DepotVergleich.com finden Anleger ausschließlich objektive Bewertungen nach strengen Kriterien. Wir sind zudem an keinen Anbieter gebunden und können Tradern also Testergebnisse präsentieren, die deren Wünsche und Ansprüche in den Vordergrund stellen. Wir unterziehen zudem alle Depot-Anbieter regelmäßigen Tests und untersuchen dabei ihre Angebotspalette gründlich und kritisch.

1. Bestes Depot 2020: Welche Wertpapiere werden gehandelt

Das kostenlose DEGIRO Depot öffnet Anlegern die Tür zu einer Vielzahl an Märkten, an denen diese ihr Kapital auf ganz eigene Art und Weise vermehren können. Geduldige Langzeitanleger finden bei DEGIRO ebenso das passende Investmentprodukt – wie kurzfristig agierende Trader. Neben Aktien, Anleihen oder Fonds kann ebenfalls mit Forex gehandelt und mit wenig Kapital hohe Gewinne erzielt werden.

Mit dem DEGIRO Depot können Anleger sich für eine der Handelsplattform entscheiden, die am besten zum Handelsstil passt. Die Trading-Anwendungen sind für Profis und für Neueinsteiger konzipiert und zudem an die individuellen Ansprüche unterschiedlicher Trader-Typen angepasst. Praktische Analyse-Tools helfen dabei dem Trader bei seinen Handelsentscheidungen und untermauern dabei die Strategie mit zuverlässigen Daten und Statistiken. Auch beim Kundenservice ist das DEGIRO Depot führend. Kompetente und freundliche Mitarbeiter stehen zudem jeden Tag zu Verfügung und kümmern sich um die Belange der Anleger.

Dieses Portfolio an handelbaren Wertpapieren ist aber nicht der einzige Grund, warum sich DEGIRO bei uns an die Spitze gesetzt hat. Was DEGIRO zum Besten Wertpapierdepot 2020 macht, ist das Gesamtpaket aus:

  • Gebühren
  • Service und
  • Leistungsstarken Tools.

Jetzt bei Degiro anmelden: www.degiro.de

2. DEGIRO: Die Checkliste fürs beste Depotkonto

Jedes Aktiendepot hat dabei seine ganz besonderen Stärken. DepotVergleich.com schaut sich zudem die Angebote der einzelnen Broker genau an. Und bewertet diese anschließend aus Sicht der Trader. DEGIRO gehörte dabei in der Vergangenheit immer zu jenen Brokern, die es sehr weit nach vorn geschafft haben. Endlich ist dem Depot der Sprung nach ganz vorn geglückt. Was hat dabei den Ausschlag gegeben? Unsere Checkliste fasst die wichtigen Details zum DEGIRO Aktiendepot kurz zusammen und gibt interessierten Anlegern einen Überblick.

  1. Gebührenfreie Eröffnung und Führung des Depots
  2. Alle Finanzgeschäfte unter einem Dach
  3. Niedrige Ordergebühren
  4. Leistungsfähige Trading-Plattform sowie mobiles Trading
  5. Freundliche und kompetente Kundenbetreuung
  6. Vielversprechender Umfang an handelbaren Finanzprodukten
  7. Moderne Depoteröffnung
  8. Breites Handelsplatzportfolio

Jedes Jahr stellen wir zudem unsere Ranglisten auf null und testen die Leistungen und Konditionen der Depot-Anbieter von Grund auf neu. Innerhalb eines Jahres kann sich dabei viel ändern und die Konditionen sind vielleicht nicht mehr auf dem Level des Vorjahres. Da wir Ihnen immer nur die aktuell besten Anbieter präsentieren wollen, achten wir darauf, dass das Niveau des ausgezeichneten Anbieters immer hoch bleibt und den Titel Bestes Depot verdient.

Der Broker DEGIRO hat uns mit der Leistungspalette in Sachen Depot überzeugt

3. DEGIRO: Gebühren & Entgelte für das beste Depot

DepotVergleich.com hat eine umfassende Analyse aller Produkteigenschaften des DEGIRO Depots erstellt und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass das Gesamtpaket der Leistungen am besten die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden erfüllt. Das äußert sich unter anderem in den kostenlosen Dienstleistungen, den niedrigen Ordergebühren, den Trading-Werkzeugen und den vielen Möglichkeiten zur Kapitalanlage und Erzielung einer Rendite. Zudem gewährleistet DEGIRO maximale Transparenz bei allen Kostenpunkten und Konditionen.

Bei Degiro basiert die Gebührenstruktur grundsätzlich auf einem Festpreissystem für die einzelnen Ordertypen. Hinzu kommt in der Regel noch eine kleine Provision, die aber äußerst gering ist. So entfallen beispielsweise auf:

  • Inlandsorder Gebühren von 2,00 Euro zzgl. 0,018 Prozent Provision
  • Auslands Order: Abhängig von der gewählten Börse, für die USA zum Beispiel: 0,50 Euro zzgl. 0,004 US-Dollar je Aktie

Dieses Festpreismodell macht die Orderausführung für den Anleger übersichtlich. Eingefasst wird das Ganze durch Aufschläge von Fremdspesen und Handelsplatzgebühren sowie Entgelten für sonstige Dienstleistungen. In die letztgenannte Rubrik fallen unter anderem:

  • Erträgnisaufstellungen
  • Dokumentenversand (Papier)
  • Anschriftenermittlungen usw.

Gerade die Festpreisgebühren für Transaktionen sind ein gewisses Alleinstellungsmerkmal für den Broker. Auch wenn aus Anlegersicht die Ausdehnung dieses Modells auf alle Segmente des Handels sicher wünschenswert wäre – für DEGIRO reicht es trotzdem zu einem Spitzenplatz.

Jetzt bei eToro anmelden: www.etoro.com/de

4. Die Schritte zum besten Depotkonto

DEGIRO überzeugt unsere Redaktion durch viele Leistungen und die aus Sicht des Traders günstigen Rahmenbedingungen. Nicht jeder Anleger hat diese Vorzüge erkannt und sich gleich für das beste Depot entschieden. Wie kommt man am schnellsten zum neuen Broker? Welche Besonderheiten sind an dieser Stelle zu berücksichtigen?

Wir von DepotVergleich.com erklären hier in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie die Depoteröffnung bei DEGIRO abläuft. Dabei haben wir uns gewissermaßen für eine getrennte Betrachtung entschieden. Einmal soll es als Ausgangspunkt um den Depotwechsel mit Wertpapierübertrag gehen. Auf der anderen Seite richtet sich die Anleitung aber auch an Trader, die bisher noch kein Depot eröffnet haben.

DEGIRO – das erste Wertpapierdepot:

DEGIRO kann mit seinen Konditionen nicht nur jene Trader überzeugen, die bereits eine gewisse Erfahrung mitbringen und gleich das gesamte Spektrum der Handelsinstrumente ausschöpfen wollen. Das Wertpapierdepot richtet sich in seiner Konstruktion auch an den Einsteiger.

  • 1. Schritt: Im Depotvergleich DEGIRO auswählen und mit „Jetzt Konto eröffnen“ zur Eingabemaske wechseln
  • 2. Schritt: Die persönlichen Angaben ausfüllen und für ein Einzel- oder Gemeinschaftsdepot entscheiden
  • 3. Schritt: Ausfüllen der weiteren Angaben (Steuerdaten, Erklärung Vermögensart usw.)
  • 4. Schritt: Prüfen der Angaben
  • 5. Schritt: Antragsversand und Legitimation – etwa über das VideoIdent-Verfahren
  • 6. Schritt: Nach Erhalt der Unterlagen erstes Login

DEGIRO – Aktiendepot wechseln und Wertpapierübertrag:

Anleger, die bereits seit einiger Zeit Trading-Erfahrung sammeln, suchen oft auch nach einem neuen Broker. DEGIRO kann auch unter diesem Gesichtspunkt überzeugen. Bis auf wenige Aspekte ist die Depoteröffnung mit dem oben erklärten Ablauf identisch.

  • 1. Schritt: Depotkonto bei DEGIRO eröffnen, wie in Schritt 1 – Schritt 6 erklärt
  • 2. Schritt: Unter „Formulare“ den Vordruck zum Depotübertrag aufrufen
  • 3. Schritt: Vordruck für den Übertrag der Wertpapiere zu DEGIRO ausfüllen
  • 4. Schritt: Angeben, ob Verrechnungskonto und Depot zu schließen sind
  • 5. Schritt: Versand des Schreibens
  • 6. Schritt: Widerruf des Freistellungsauftrags bei der alten Depotbank

Trader eröffnen bei DEGIRO ihr Aktiendepot heute einfach und unkompliziert online. In Kombination mit dem modernen VideoIdent-Verfahren kann der Broker auch unter diesem Gesichtspunkt voll überzeugen. Viele andere Depotbanken setzen nach wie vor auf das etwas umständlichere PostIdent-Verfahren.

Jetzt bei eToro anmelden: www.etoro.com/de

Anleger, die beispielsweise einen reinen Forex-Broker suchen, können sich unseren Vergleich genauer ansehen. Für beide Bereiche werden die einzelnen Anbieter separat getestet und bewertet. DepotVergleich.com arbeitet in diesem Zusammenhang

  • objektiv
  • kostenlos
  • anbieterunabhängig.

Zwischen DepotVergleich.com und den einzelnen Brokern/Depotbanken besteht keinerlei wirtschaftliche Verpflichtung. Zudem werden die einzelnen Angebote regelmäßig geprüft und anhand verschiedener Kriterien bewertet.

5. DEGIRO: Starke Performance dank vieler internationaler Handelsplätze

DEGIRO überzeugt als Broker vordergründig durch seine besondere Struktur bei den Ordergebühren und die Tatsache, dass beispielsweise:

  • Depoteröffnung und
  • Depotführung

Keine Gebühr nach sich ziehen. Parallel setzt der Broker auf einen sehr straffen und modernen Depoteröffnungsprozess, zu dem das VideoIdent-Verfahren gehört. Diese Punkte gehören zu den offensichtlichen Stärken bei DEGIRO. Darüber hinaus hat uns der Broker aber noch an ganz anderen Stellen überzeugt.

Und diese fallen dem Trader nicht sofort ins Auge. Beispiel: DEGIRO bietet für das Aktiendepot ein breites Portfolio verschiedener Handelsplätze. Dazu gehören nicht nur Börsen im Inland. Auch ausländische Börsen kann der Trader mit seinem DEGIRO Depot anvisieren – wie in:

  • USA
  • UK
  • Asien

Die Handelsoptionen im Ausland und die Tatsache, dass bei DEGIRO neben den elektronischen Börsen auch Parkettbörsen wie:

  • Stuttgart und
  • Frankfurt

ihre Berechtigung haben, unterstreichen die Position als besten Broker.

Gleichzeitig stellt DEGIRO mit der eigens entwickelten Plattform ein leistungsstarkes Handelstool zur Verfügung, das dem Anleger viele nützliche Handelsinstrumente mit auf den Weg gibt. Bei der Entwicklung hat DEGIRO auf unnötige Extras verzichtet, aber dennoch sinnvolle Funktionen integriert, so etwa die Quick Bar oder die Favoritenliste. Zudem stehen einige europäische Realtimekurse kostenlos zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es auch eine mobile DEGIRO App für alle Anleger, die jederzeit auch unterwegs Zugriff auf ihr Depot haben möchten.

Jetzt bei eToro anmelden: www.etoro.com/de

6. Bestes Depot 2020: Hier an die Abgeltungssteuer denken

Mit seinem Depotangebot hat uns DEGIRO überzeugt und sich beim Test zum Besten Depot eindeutig an der Spitze positionieren können. Für das Angebot des Brokers sprechen dabei ganz unterschiedliche Aspekte. Die Festpreisstruktur bei den Ordergebühren ist nur ein Grund, warum wir das Depot auf die Top-Platzierung gewählt haben.

Dabei sind es unterm Strich viele kleine Details, die beim Thema Wertpapierdepot eine Rolle spielen. Ganz sicher gehört dazu auch der Kundenservice. DEGIRO hat für die Anliegen der Trader dabei nicht einfach nur ein offenes Ohr. Gerade wenn es um gewisse Aspekte rund um die Geldanlage geht, spielt der Broker seine Trümpfe aus.

Dazu gehört unter anderem die Frage nach der Abgeltungssteuer. Vieltrader wissen hier wahrscheinlich schon, um was es geht – den Freistellungsauftrag. Letzterer ist ein wichtiges Instrument, um sich als Anleger die Kapitalerträge auszahlen zu lassen – und diese nicht voll mit dem Finanzamt teilen zu müssen.

Hintergrund: 2009 haben in Deutschland Reformen bei den Grundlagen zur Kapitalertragsbesteuerung stattgefunden. In deren Fahrwasser hat der Gesetzgeber zudem eine pauschale Besteuerung – in Form der Abgeltungssteuer, die als Quellensteuer eingezogen wird – eingeführt.

Jetzt bei eToro anmelden: www.etoro.com/de

Aber: Anleger können den Steuerabzug in begrenztem Umfang vermeiden. In Deutschland ist ein Sparerpauschbetrag für die steuerfreie Vereinnahmung von Kapitaleinkünften in Höhe von:

  • 801 Euro (Alleinstehende)
  • 1.602 Euro (Zusammenveranlagung).

vorgesehen. Dieser wird bei der Eröffnung eines Aktiendepots einfach über den Freistellungsauftrag der depotführenden Stelle zugewiesen. Auf diese Weise kann der Depotinhaber für:

  • Veräußerungsgeschäfte
  • Zinserträge oder
  • Dividenden

ganz einfach den Abzug der Abgeltungssteuer vermeiden.

Vorteil – Sitz des Brokers nicht in Deutschland

Das ist bei Degiro allerdings gar nicht notwendig. Der Broker agiert von Amsterdam aus, weshalb er die deutsche Kapitalertragssteuer nicht automatisch einbehält. Dennoch müssen alle erzielten Gewinne natürlich versteuert werden. Das gibt der Anleger aber einfach in seiner Einkommenssteuererklärung an.

Der Vorteil: Es steht mehr Kapital zum Traden über das Degiro Aktiendepot zur Verfügung. Eine Tatsache, der man sich als Trader unbedingt im Klaren sein muss. Mehr zum Thema Abgeltungssteuer erfahren interessierte Anleger in unserem ausführlichen Ratgeber!

7. Fazit: DEGIRO liefert ein überzeugendes Gesamtpaket ab

In unserem Test hat das Depot von DEGIRO in vielen Punkten überzeugt. Neben den kostenlosen Angeboten und den günstigen Orderkosten ist der Umfang der handelbaren Finanzprodukte ein weiteres herausragendes Kriterium des Depot-Testsiegers. Anleger können mit Aktien, Fonds und Zertifikaten handeln und ebenso mit Optionen. Und das alles an nationalen und internationalen Märkten. Der Broker DEGIRO bietet unterschiedliche Handelsplattformen und zahlreiche Analyse-Werkzeuge für individuelles Trading der nächsten Generation.

Der Depot-Sieger überzeugt ebenfalls durch vollständige Transparenz zu Kosten und Konditionen und erhebt besonders niedrige Gebühren für Orderausführungen. Die Depoteröffnung ist für Anleger ebenso kostenlos wie die Führung und auch die Wertpapierlagerung übernimmt DEGIRO ohne Entgelt. Das DEGIRO Depot vereint alle Wertpapiergeschäfte unter einem Dach und gibt den Kunden alle nötigen Werkzeuge, die sie zur Vermehrung ihres Kapitals benötigen.

Unterm Strich hat DEGIRO diese Wertung verdient. Ob es der Broker auch im kommenden Jahr wieder ganz vorn aufs Treppchen schaffen wird – wir werden sehen. Denn eines zeigen uns die Erfahrungen der Vergangenheit: Rund ums Beste Depot ist der Markt immer in Bewegung.

Die besten Online Broker im Vergleich – Aktien Broker Ratgeber

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 04.03.2020

  • Order Inter­national: 0,00% Spread
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 0,00% Spread

Ziel ist es eine gute Rendite zu erzielen, dabei kommt man an Aktien nicht vorbei. Egal ob einzelne Wertpapiere gehandelt oder in Fonds investiert werden soll, benötigen Anleger hierfür ein Depot. Online Broker und Direktbanken bieten dabei im Vergleich zu klassischen Filialbanken deutlich günstigere Konditionen. Zudem umfassen diese eine kostenlose Depotführung sowie niedrige Orderkosten. Die besten Online Broker zeichnet daneben ein guter Kundenservice sowie eine übersichtliche Handelsplattform aus. Zu den besten Online Brokern gehören die mit günstigen und transparenten Gebühren. Das wären eToro, Degiro, XTB. Außerdem liegen hier die Konditionen um bis zu 80 Prozent unter den der Konkurrenz.

Die besten Aktiendepot Broker

  • Order Inter­national: 0,00% Spread
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 0,00% Spread

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 10 USD
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 5,00 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: Spread
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: keine Angaben

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: ab 0,50 €
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: ab 2,00 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: Spread
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: Spread

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: Spread
  • Einlagen­sicherung: 85.000 £
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: Spread

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 9,90 €
  • Einlagen­sicherung: 100.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 5,90 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: Spread
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: Spread

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 24,95 €
  • Einlagen­sicherung: 120 Mio. €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 3,95 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 22,40 €
  • Einlagen­sicherung: 1,04 Mrd. €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 9,90 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 12,50 €
  • Einlagen­sicherung: 4,1 Mio. €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 6,50 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 2 USD
  • Einlagen­sicherung: 30 Mio. USD
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 4,00 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national:
  • Einlagen­sicherung:
  • Depot­gebühr:
  • Order­gebühr Inland:

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: min 4,99 €
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: min 3,99 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 24,47 €
  • Einlagen­sicherung: unbegrenzt
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 9,97 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 24,90 €
  • Einlagen­sicherung: 92 Mio. €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 9,90 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 12,90 €
  • Einlagen­sicherung: 81 Mio. €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 9,90 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 5 USD
  • Einlagen­sicherung: 30 Mio. USD
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 5,80 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 49,95 €
  • Einlagen­sicherung: unbegrenzt
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 9,90 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 75,00 €
  • Einlagen­sicherung: unbegrenzt
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 10,00 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national:
  • Einlagen­sicherung: 279 Mio. €
  • Depot­gebühr: 30 €
  • Order­gebühr Inland: 8,90 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 1 USD
  • Einlagen­sicherung: 30 Mio. USD
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 4,00 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 14,95 €
  • Einlagen­sicherung: 100.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 9,95 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 25,00 €
  • Einlagen­sicherung: 5,46 Mio. €
  • Depot­gebühr: 11,90 €
  • Order­gebühr Inland: 9,95 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 35,00 €
  • Einlagen­sicherung: 12,145 Mrd. €
  • Depot­gebühr: 19,99 €
  • Order­gebühr Inland: 20,00 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 0,017 USD je Aktie
  • Einlagen­sicherung: 30 Mio. USD
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 5,40 €

Sie wollen mehr erfahren?

Die besten Online Broker zeichnen sich durch Folgendes aus:

  • Geringe Gebühren
  • Transparentes Kostenmodell
  • Übersichtliche Handelsplattform
  • Weiterbildungsmöglichkeiten für Anleger
  • Kostenloses Demokonto

Jetzt zum Testsieger eToro 62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Die besten Online Broker bieten günstige Gebühren

Wer bei einem Broker Vergleich als Sieger hervorgehen möchte, muss zumindest eine kundenfreundliche Gebührenstruktur anbieten. Zudem ist für die Mehrzahl der Anleger dies das entscheidende Kriterium. Der Verzicht auf Kosten für die Depotführung gehören bei Online Brokern und Direktbanken obendrein zum Standard. Es lässt sich nicht pauschal sagen, welches Depot, betreffend der Orderkosten, dabei für einen Anleger am besten ist. Je nach Zahl der Transaktionen ist eine Flatrate oder die prozentuale Abrechnung nach Ordervolumen dazu die bessere Variante.

Je nach Broker können Kunden auf unterschiedliche Gebührenmodelle zurückgreifen. Bei einem Vergleich der besten Online Broker sollten Anleger vor allem auf die folgenden Kosten achten:

Gebühren für Depotführung:

Diese Kosten werden heutzutage fast nur noch von Filialbanken berechnet. Online Broker und Direktbanken bieten in aller Regel eine kostenfreie Depotführung an. Im Gegenzug müssen Anleger auf eine persönliche Beratung verzichten. Eine weitere Variante ist, dass die Gebühren ab einer gewissen Anzahl an Transaktionen bzw. einem bestimmtem Ordervolumen erlassen werden.

Gebühren pro Order:

Wer mit einzelnen Aktien handelt, sollte dabei einen genauen Blick auf die Gebühren pro Order werfen. Beim Broker Degiro können Aktien zudem bereits ab 2 Euro gehandelt werden. Im Durchschnitt liegen die Kosten bei etwa 5 Euro je Order. Hierzu kommt oftmals noch eine prozentuale Gebühr vom Ordervolumen. Hier liegt der durchschnittliche Wert bei 0,1 Prozent. Einige Broker verlangen dabei nur einen Prozentsatz oder nur eine feste Grundgebühr. Auch das kann lohnenswert sein.

Mindestkosten pro Order:

Die meisten Broker erheben zudem für die Order eine Mindestgebühr. Diese ist vor allem für Anleger von Bedeutung, die vorwiegend mit kleineren Beträgen handeln.

Maximalkosten pro Order:

Nach oben sind die Gebühren in der Regel ebenfalls begrenzt. Wer öfters größere Summen investiert, kann bei einem Broker mit geringer Maximalgebühr sparen, auch wenn die regulären Orderkosten höher sind. Dies sollte bei einem Vergleich immer berücksichtigt werden.

Sonstige Gebühren:

Beim Handel mit Aktien können zudem noch weitere Kosten entstehen. Einige Broker verlangen zusätzliche Gebühren, wenn die Order per Telefon aufgegeben wird. Für den Xetra Handel können ebenfalls zusätzliche Kosten anfallen. Je nach Handelsplatz werden unter Umständen noch weitere Kosten berechnet.

Ein guter Kundenservice zeichnet die besten Online Broker aus

Neben geringen Gebühren erwarten Kunden zudem von ihrem Broker erfahrungsgemäß auch einen guten Service. Hierzu gehört unter anderem eine schnelle Orderausführung. Werden die Aufträge verspätet ausgeführt kann es dabei für den Anleger zu unerwünschten Verlusten kommen. Darüber hinaus spielt auch der Support eine wichtige Rolle. Dabei sollten Anfragen möglichst zeitnah beantwortet werden. Degiro bietet seinen Kunden einen deutschsprachigen Kundenservice, welcher an Werktagen von 08.00 bis 22.00 Uhr telefonisch erreichbar ist. Zudem findet sich auf der Webseite ein umfangreiches Hilfe-Center.

Die besten Online Broker haben für ihre Kunden zudem weitere Dienstleistungen parat. Hierzu gehört insbesondere die Versorgung mit wichtigen Hintergrundinformationen. Anleger können so auf diverse Tools zur Chartanalyse sowie Empfehlungen von Börsenexperten zugreifen.

Wichtige Kriterien für einen guten Service:

  • Gut erreichbarer Support – per Telefon, Live Chat oder E-Mail
  • Kundenservice in Deutsch
  • Webseite in der gewünschten Sprache
  • Umfangreiche Leistungen wie Analysen, Hintergrundinfos und News

Die Handelsplattform als weiteres Kriterium

Eine leicht zu bedienende Handelsplattform ist zudem ein Kriterium für die besten Online Broker. Solange man sich mehrere Tage einarbeiten muss, wird mit seinem Broker auf Dauer keine Freude haben. Einige Anbieter greifen dabei auf bekannte Systeme wie den MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 zurück. Andere hingegen entwickeln zudem ihre eigene Plattformen. Dabei kommt es natürlich immer auf die persönlichen Präferenzen des Anlegers an.

Die meisten Online Broker wie Degiro bieten für ihre Kunden aber eine webbasierte Handelsplattform an. Diese haben unter anderem den Vorteil, dass keine Software auf den Rechner geladen muss. Dabei können Anleger dadurch von jedem Rechner mit Internetzugang auf ihr Depot zugreifen und Aufträge erteilen.
Beim Online Aktien Handel muss es oftmals sehr schnell gehen. Deshalb ist es wichtig, dass die Handelsplattform eine übersichtliche Oberfläche besitzt. Neue Orders sollten deshalb nur mit wenigen Klicks angelegt werden können. Ebenso wichtig ist eine gute Suchfunktion. Die Handelsplattform ermöglicht zudem einen direkten Zugang zu einer Vielzahl von Handelsplätzen. Entsprechend groß ist das Angebot an handelbaren Aktien, Anleihen, Fonds oder Zertifikaten. Zu den wichtigsten Features gehört die Versorgung mit Echtzeit-Kursen, der Abruf der Asset-Klassen sowie die Orderbucheinsicht. Dazu sollte sich die Handelsplattform an die persönlichen Bedürfnisse anpassen lassen.
Dazu haben die besten Online Broker auch eine App für Smartphone und Tablet PC im Programm. Bei Degiro können sich Kunden über eine mobile Webseite in ihr Depot einloggen. Dabei stehen dieselben Features wie am heimischen PC zur Verfügung.

Training mit dem Demokonto

Wer dabei ist den Aktienhandel neu zu beginnen, sollte zunächst ein bisschen üben. Dabei lassen sich typische Anfängerfehler vermeiden. Zudem stellen die meisten Online Broker für ihre Kunden ein kostenloses Demokonto zur Verfügung. Nutzer können dabei mit einem fiktiven Guthaben unter realen Handelsbedingungen Aufträge platzieren.

Vorteile eines Demokontos nutzen:

  • Mit fiktivem Geld handeln
  • In die Handelsplattform einarbeiten
  • Leistungen und Service des Brokers testen

Je nach Broker kann das Demokonto für einen bestimmten Zeitraum oder sogar unbegrenzt genutzt werden. Es ist ratsam, dass man zunächst alle Handelsmöglichkeiten ausgiebig testet. Ein zeitlich unbegrenztes Demokonto bietet dem Nutzer zudem deutliche Vorteile. So haben auch erfahrene Trader dabei die Möglichkeit, neue Strategien im Vorfeld ohne Risiko zu testen. Entscheidend ist dabei immer, dass der Broker auch im Demokonto echte Handelsdaten zur Verfügung stellt.

Degiro – Einer der günstigsten Online Broker in Europa

Bei Degiro handelt es sich um einen niederländischen Discount Broker, welcher mit besonders geringen Gebühren punkten kann. An deutschen Handelsplätzen liegen die Kosten sogar bei bis zu 80 Prozent unter denen der Konkurrenz. Bei ausländischen Börsen sind sogar noch höhere Einsparungen möglich. Der Aktienhandel über XETRA wird für eine pauschale Gebühr von 2 Euro zzgl. 0,018 Prozent des Ordervolumens angeboten. Für eine US-Order werden pro Aktie lediglich 0,50 Euro plus 0,004 Euro fällig. Wer beispielsweise Google-Aktien im Wert von 5.000 Euro an einer US-Börse kauft, zahlt bei Degiro nur 0,54 Euro.
Der Future- und Optionenhandel an der EUREX ist über Degiro ebenfalls möglich. Dabei wird Pro Kontrakt eine Gebühr von lediglich 0,75 Euro fällig. Optionsscheine und Zertifikate, die über die Frankfurter Börse handelbar sind, kosten im Handel einen Basispreis von 2 EUR plus 0,118 % vom Ordervolumen. Zudem kann weltweit an mehr als 50 Handelsplätzen gehandelt werden.
Der Degiro WebTrader ist sehr übersichtlich gestaltet und verfügt über alle wichtigen Features. Hierzu gehört eine Quick Bar, mit welcher sich hilfreiche Marktinformationen wie die offenen Orders oder jüngst ausgeführte Transaktionen anzeigen lassen. Der deutschsprachige Kundenservice ist werktags per Telefon erreichbar.

Depot bei DEGIRO eröffnen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

eToro – Social Trading Broker mit Aktienhandel

Vielleicht ist dem einen oder anderen Leser eToro bereits ein Begriff. Der Broker mit Sitz auf Zypern betreibt das größte Social Trading Network der Welt. Anleger können dort anderen erfolgreichen Tradern folgen und ihre Trades kopieren, oder natürlich auch selbst handeln. Neben dem CFD- und Forex-Handel besteht die Möglichkeit, zudem bei eToro auch direkt Aktien zu handeln. Dabei fallen derzeit keine Ordergebühren an. Der Broker eToro verdient aktuell lediglich am Spread. Hier greift der Anbieter auf eine pauschale Regelung zurück: Je Seite – also An- oder Verkauf – berechnet eToro 0,09 Prozent Spread. Finanzierungskosten fallen natürlich keine an, da der Händler die Aktien ja, im Gegensatz beim gehebelten CFD-Handel, nicht auf Kredit kauft, sondern direkt. Parallel dazu besteht natürlich weiterhin die Möglichkeit, Aktien-CFDs long und short zu handeln.

Konto bei eToro eröffnen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Der polnische Broker XTB unterhält zudem eine Niederlassung in Frankfurt am Main und bietet dabei, neben dem CFD- und Forex-Handel auch den direkten Aktienhandel an. Seit geraumer Zeit sind einige ehemals reine CFD-Broker dazu übergegangen, die Angebotspalette für ihre Kunden zu steigern. Zudem müssen neue Anbieter auf dem hart umkämpften Markt Top Konditionen bieten. XTB wird dabei gerecht. Für deutsche Aktien fallen 0,12 Prozent, mindestens 10,00 Euro je Order an. Für andere Werte, wie beispielsweise US-Aktien, gilt ebenfalls der Tarif von 0,12 Prozent mit der Mindestgebühr von 10,00 Euro bzw. 10,00 US-Dollar.

Konto bei XTB eröffnen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Wählen Sie jetzt Ihren Online Broker:

Bei der Wahl Ihres Online-Brokers sollten Sie in erster Linie berücksichtigen, ob Sie Erfahrung im Aktien-Handel haben. Wenn das nicht der Fall ist, so sollten Sie einen Broker wählen, der Ihnen eine gute Beratung ermöglicht. Allerdings müssen Sie dafür oft eine höhere Gebühr bezahlen. Informieren Sie sich zudem gründlich über den Broker und prüfen Sie, welche Anlagemöglichkeiten angeboten werden und welche Depotgebühren zu zahlen sind.

Broker Vergleich – Die besten Broker im Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze:

  • Niedrige Preise sind ein wichtiges Kriterium
  • Handel ab 2,26 Euro für 1.000,- Euro Order möglich
  • Direktbanken bieten mittlerweile gute Brokerage-Angebote
  • Sparpläne sind meist eine gute Idee
  • Robo Advisor als Alternative

Unser Broker Vergleich 2020 zeigt, wer besonders günstige Konditionen bietet. Er kann aber noch mehr: Wir erklären, worauf es ankommt und geben Hintergrundinformationen. Denn nicht jeder hat die gleichen Ansprüche. Für die Einen sind besonders niedrige Gebühren interessant, der Andere möchte dagegen alle Bankdienstleistungen aus einer Hand. Und wieder ein Dritter ist seit Jahren Sparkassen-Kunde und möchte das auch bleiben, will aber einen günstigen Online-Broker. Für alle drei haben wir ein gutes Angebot. Außerdem stellen wir noch eine Alternative für alle vor, die sich vor allem an Anleger richtet, die sich um ihre Geldanlage nicht ständig kümmern wollen.

Top 5 Aktien Broker

Testberichtzu onvista * 12 Order p.a. je Order 1000 €

So funktioniert der Broker Vergleich 2020

Unser Broker Vergleich 2020 verwendet als wichtigstes Kriterium den Preis. Dabei berücksichtigen wir auch Neukunden-Angebote, also beispielsweise eine reduzierte Gebühr im ersten Jahr. Das ist sinnvoll, weil viele Anleger im ersten Jahr besonders viel Geld investieren. Wer beispielsweise 5.000,- Euro gespart hat und angesichts der niedrigen Zinsen nicht erneut in Festgeld anlegen will oder wer 50.000,- Euro geerbt hat, der sollte einen Großteil des Geldes innerhalb eines Jahres investieren.

Später ist es dann sinnvoll, im Rahmen eines Sparplans (siehe unten) regelmäßig Geld anzulegen. Ständiges Umschichten lohnt sich für die meisten Anleger nicht. Denn jeder Kauf und Verkauf ist mit Gebühren verbunden.

Hin und her macht Taschen leer

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um den Brokervergleich

  • Was ist der Unterschied von einem Aktienbroker zu einem Forex- oder CFD-Broker?
  • Wo kann ich ETFs kaufen/verkaufen?
  • Was macht einen guten Broker aus?
  • Muss es ein deutscher Broker sein?
  • Wie funktioniert die Eröffnung?

ETF Broker, Aktienbroker, Forex Broker und CFD Broker – Wo ist der Unterschied?

Klassische Broker bieten Kunden den Zugang zu den internationalen Wertpapierbörsen, beispielsweise der Tradegate Exchange und Xetra in Deutschland, der Bombay Stock-Exchange in Mumbai oder der New Yorker NASDAQ. Dort werden nicht nur Aktien, sondern auch ETFs (von Exchange Traded Fund, englisch für börsengehandelter Fonds), Anleihen, Zertifikate oder Optionsscheine gehandelt. Alle hier vorgestellten Broker bieten diese Dienste, auch wenn einige zusätzlich den Handel mit CFDs anbieten, beispielsweise Flatex, die Consorsbank oder S Broker. Obwohl diese Dienstleister auch den Handel von Anleihen und ETFs bieten, werden sie oft als Aktienbroker bezeichnet.

Dagegen lassen sich bei CFD-Brokern wie Plus500 keine Aktien oder ETFs handeln. Zwar kann man auch dort auf die Entwicklung von Aktien spekulieren, allerdings kauft man nicht direkt das Wertpapier, sondern ein Differenzkontrakt. Von dessen englischer Bezeichnung Contract for Difference leitet sich die Abkürzung CFD ab.

Diese Differenzkontrakte entwickeln sich wie der zugrunde liegende Basiswert, allerdings meist mit einem Hebel. Ein Hebel von 20 bedeutet beispielsweise, dass man bei einer Kursveränderung von 5,0 Prozent am Ende 100,0 Prozent Gewinn oder Verlust macht – je nachdem ob man mit seiner Prognose richtig oder falsch lag.

Plus 500 ist einer der bekanntesten CFD Broker in Europa.

Allerdings fallen bei den CFD-Brokern hohe Kosten an, wenn eine Position über Nacht gehalten wurde. Ein Aktien-CFD kaufen und dann zehn Jahre liegen lassen ist deshalb nicht möglich. Das Angebot wendet sich an spekulative Trader, die meist am selben Tag kaufen/verkaufen.

Manchmal liest man auch die Bezeichnung Forex-Broker. Forex steht für Foreign Exchange, also für den Devisenhandel. Ein Forex-Broker bietet also den Handel mit Devisen an. Allerdings gibt es kaum „reine“ Forex-Broker für Privatanleger. Üblicherweise bieten CFD-Broker wie Plus 500 oder Nextmarkets auch Differenzkontrakte auf Devisenpaare. Damit lässt sich beispielsweise auf die Entwicklung des südafrikanischen Rand gegenüber dem Euro, des britischen Pfund gegenüber dem japanischen Yen oder des Bitcoins zum US-Dollar wetten.

Unser Expertentipp: CFD sind komplexe Instrumente und haben wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell ggf. Ihr gesamtes Geld oder Kapitalanlage zu verlieren. 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Top 5 CFD Broker

Was macht einen guten Broker aus?

Wichtigstes Kriterium ist für uns der Preis. Aktien werden üblicherweise an den großen Börsen gehandelt, eine Amazon-Aktie kostet deshalb bei der Sparkasse um die Ecke das Gleiche wie bei der Direktbank ING. Nur die Gebühren unterscheiden sich – und das teilweise deutlich. Die großen Online-Broker verlangen – ohne Berücksichtigung von Neukundenrabatten – meist um die 10,- Euro, egal ob es sich um die ING, den Dienst 1822 direkt der Frankfurter Sparkasse oder die Consorsbank handelt. Einige Discount-Banken sind günstiger, die Filialbanken dagegen fast immer teurer.

Discountbroker aus Deutschland: Der Kulmbacher Broker flatex.

Allerdings bieten viele günstige Broker nur den Wertpapierhandel und eventuell noch CFDs. Ein Girokonto, Festgelder oder ein Zuwachssparen gehören oft nicht zum Angebot. Wer kein Problem damit hat, bei fünf verschiedenen Banken Konten zu unterhalten, kann jeweils für das Girokonto, das Brokerage, Tagesgelder, Festgelder und Zuwachssparen den günstigsten Anbieter aussuchen.

Wem das zu kompliziert ist, der findet bei uns aber auch viele Direktbanken mit Rund-um-Service, beispielsweise die bereits erwähnte ING, die DKB Bank oder Comdirect.

Muss es ein deutscher Broker sein?

Wo eine Bank ihren Sitz hat, zeigt meist erst ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die ING beispielsweise ist eine traditionelle niederländische Bank und Versicherung. Ihre Ursprünge reichen zurück bis ins Jahr 1845, die des Bankgeschäfts bis 1881, als die Rijkspostspaarbank (Reichspostsparbank oder besser Staatliche Postsparkasse) gegründet wurden. Trotzdem finden Kunden unter www.ing.de ein deutsches Geldinstitut, sogar das drittgrößte nach Deutscher Bank und Commerzbank (und weitaus profitabler). Denn die deutsche Niederlassung besitzt eine eigene Bankenlizenz, was historische Gründe hat.

Blick in die Anfangsjahre der deutschen ING, als sie noch Bank für Sparanlagen und Vermögensbildung AG hieß und ein gewerkschaftliches Geldinstitut war. Später wurde daraus die Allgemeine Deutsche Direktbank, dann die ING-DiBa.

Dagegen gibt es die Marke Consorsbank nur in Deutschland. Trotzdem ist sie keine eigenständige Bank mehr, sondern nur noch eine Niederlassung der französischen BNP Paribas. Formell legen Kunden ihr Geld deshalb in Frankreich an.

Grundsätzlich dürfen Banken aus einem EU-Land ihre Dienste in jedem anderen Mitglied der EU anbieten. Für den Wertpapierhandel macht es auch praktisch kaum einen Unterschied, wo die Bank ihren Sitz hat. Nur wer viel Geld auf dem Verrechnungs- oder Tagesgeldkonto liegen hat, muss Unterschiede beachten. Beispielsweise sind in vielen Ländern nur maximal 100.000,- Euro von der Einlagensicherung geschützt. In Deutschland ist es oft deutlich mehr.

Bester Forex Broker für Anfänger 2020

Was ist der aktuell beste Forex Broker für Anfänger?

Der Broker XTB konnte uns dieses Mal im Forex Broker Vergleich absolut überzeugen und verdient ohne Wenn und Aber den Titel als besten Forex Broker 2020. In erster Linie hat der Broker im Hinblick auf die Konditionen einiges zu bieten: enge Spreads, eine kostenlose Kontoeröffnung und ein gratis Demokonto sprechen auch Trader mit einem geringeren Budget an. Mit zahlreichen Möglichkeiten zur Weiterbildung kommt XTB zudem auch wenigere erfahrenen Tradieren entgegen. Im Bereich Marktanalyse hält der Broker einen Wirtschaftskalender, einen Markt Screener und weitere nützliche Tools bereit. Natürlich kann sich auch das Handelsangebot sehen lassen – es stehen zahlreiche Währungspaare zur Verfügung, der maximale Hebel beträgt 1:30, und Kunden des Brokers können zwischen drei verschiedenen Kontomodellen wählen. Nachfolgend wollen wir Ihnen den Testsieger vorstellen und Ihnen zeigen, wer den zweiten und dritten Platz in unserem Test belegt hat. Außerdem erfahren Sie, was den besten Forex Broker für Anfänger überhaupt ausmacht.

    • Das Wichtigste zum besten Forex Broker für Anfänger:
  • 1.) Welche Kriterien machen den besten Forex Broker für Anfänger aus?
  • 2.) Unser Testsieger: XTB als bester Forex Broker
  • 3.) GKFX als zweitplatzierter Anbieter
  • 4.) AxiTrader belegt den dritten Platz
  • 5.) Alternative für Social Trading: eToro
  • 6.) Unser Fazit zum besten Forex Broker: XTB konnte auf ganzer Linie überzeugen
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren

Das Wichtigste zum besten Forex Broker für Anfänger:

  • Ein Testsieger muss eine Reihe von Kriterien erfüllen, um sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen
  • XTB ist bester Forex Broker für Anfänger 2020
  • GKFX belegt den zweiten Platz in unserem Test
  • Der Drittplatzierte Broker ist AxiTrader

xtb Weiter zur Anmeldung bei unserem Testsieger: www.xtb.com/de

1.) Welche Kriterien machen den besten Forex Broker für Anfänger aus?

Eine globale Forex Broker Empfehlung für einen bestimmten Anbieter ist nicht zielführend, weil Einsteiger ganz andere Prioritäten setzen als Fortgeschrittene und professionelle Trader. Um als bester Forex Broker für Anfänger durchgehen zu können, sollte ein Handelshaus die folgenden Kriterien zwingend erfüllen:

  • Vollwertiges Demokonto (am besten mit Live-Kursen): Mit einem Demokonto kann der Anfänger die Handelsplattformen des Brokers kennenlernen und sich mit allen Funktionen in aller Ruhe vertraut machen. Nicht jedes Testkonto bietet den gleichen Umfang an Leistungen und Funktionen und so sollte der Einsteiger am besten einen Forex Demokonto Vergleich realisieren, um das beste Angebot zu finden.
  • Zuverlässige Regulierung/Einlagensicherung: Wer herausfinden will, ob ein Anbieter für Forex betrug oder seriös ist, sollte sich zunächst die Regulierung und die Regelungen zur Einlagensicherung des Brokers anschauen. Ist eine Regulierungsbehörde vorhanden, die nach der EU-weit einheitlichen Finanzmarktrichtlinie arbeitet, dann ist es ein gutes Indiz für die Seriosität eines Anbieters. Weiterhin sollten die Kundengelder getrennt vom Unternehmenskapital geführt werden und der Broker sollte zumindest der gesetzlichen Einlagensicherung des Landes angehören, in dem sich der Hauptsitz befindet.
  • Übersichtliche Handelsplattform: Wer noch unerfahren ist in der Welt des Tradings, wird sich wahrscheinlich schwer tun, sich bei einer komplexen, auf Profis zugeschnittenen Plattform, zurechtzufinden und so sollte der beste Forex Broker für Anfänger eine übersichtliche, unkomplizierte Plattform zur Verfügung stehen, die Anfängern einen problemlosen Einstieg ermöglicht.
  • Fachlich qualifizierter Kundenservice: Vor allem unerfahrene Trader werden beim Einstieg in den Handel einige Fragen haben, die ihnen der FAQ-Bereich des Brokers nicht beantworten kann. So sollte ein guter Broker einen qualifizierten Support gewährleisten und gut geschulte Mitarbeiter bereitstellen, die im besten Fall auch deutschsprachig sind.
  • Gutes Angebot an Schulungen: Der Broker, der das Potenzial zum besten Broker des Jahres hat, sollte seinen Kunden den Einstieg in die Welt des Forex Handels besonders unkompliziert machen und ihnen eine vielseitige Auswahl an Bildungs- und Wissensangeboten zur Verfügung zu stellen. Dazu können Webinare gehören, Tutorials oder auch Fachartikel rund um das Trading.
  • Analysen, Hilfsmittel und Hintergründe: Gerade für Einsteiger ist es hilfreich, regelmäßige und zuverlässige Analysen vom Broker zu bekommen. Mit einer guten Handelsplattform können Trader auch selbst Kurse analysieren, doch am Anfang ist es erfahrungsgemäß von Vorteil, wenn man einige Tricks von den Profis abschauen kann. Eigene Analysten sind deshalb ein weiterer Pluspunkt. Fürs Newstrading ist es außerdem hilfreich, wenn aktuelle Finanzmeldungen direkt in der Handelsplattform gelesen werden können.
  • Nachschusspflicht / Negative Balance Protection: Wer mit Devisen oder Differenzkontrakten (CFDs) handelt, der weiß, dass er damit ein hohes Risiko eingeht. Was nicht jedem bewusst ist: Bei vielen Brokern kann man sogar mehr Geld verlieren, als man eingezahlt hat. Wegen des Hebels können Verluste schnell die Einzahlung übersteigen. Einige Broker garantieren, dass Trader nicht mehr als ihre Investition verlieren können – vor allem für Einsteiger ein attraktives Angebot.

Das vielfältige Produktangebot von XTB

Fazit: Ein Broker mit Potenzial zum besten Forex Broker für Anfänger sollte einige Merkmale vorweisen, um die Kundenzufriedenheit zu gewährleisten und sich von der Konkurrenz abzuheben. Dazu gehören beispielsweise ein gutes Demokonto, eine übersichtliche Handelsplattform, ein guter Kundensupport sowie ein breites Angebot an Schulungen.

xtb Weiter zur Anmeldung bei unserem Testsieger: www.xtb.com/de

2.) Unser Testsieger: XTB als bester Forex Broker

Wie bereits erwähnt, richten Trader, die gerade erst in den Forex-Handel einsteigen, ihr Augenmerk Forex Broker Vergleich auf andere Kriterien, als professionelle Anleger. Das Unternehmen X-Trade Brokers DM S.A. German Branch mit Sitz in Frankfurt erfüllt alle Voraussetzungen, die ein guter Forex Broker für Anfänger mitbringen muss. Ein sehr wichtiges Kriterium stellt dabei ein Demokonto dar, über das sich unerfahrene Händler vorab mit dem Handel und der Trading-Plattform vertraut machen können. Bei XTB steht Kunden ein kostenloses Demokonto zur Verfügung. Der Demo-Account kann mit 10.000 Euro virtuellem Guthaben genutzt werden.

Was das Angebot an Handelsplattformen betrifft, hat der Broker ebenfalls einiges zu bieten. Der allseits beliebte MetaTrader 4 ist verfügbar, daneben können Trader jedoch auch die xStation 5 – eine Eigenentwicklung des Brokers – sowie den AgenaTrader nutzen, abhängig vom gewählten Kontomodell. Insgesamt stehen drei Accounts zur Verfügung, die sich primär hinsichtlich der verfügbaren Softwares und der Spreads unterscheiden. Der Handel ist bei XTB zu geringen Spreads ab 0,1 Pips möglich und der maximale Hebel beträgt bei jedem Kontotyp 1:30.

Die praktischen XTB Handelsplattformen

An dieser Stelle möchten wir das gute Bildungsangebot des Brokers natürlich nicht unerwähnt lassen. Das Unternehmen bietet in regelmäßigen Abständen Live-Webinare rund um den Online-Handel an. Ein FAQ-Bereich dürfte bereits zahlreiche häufig gestellte Fragen beantworten, und auch die Trading Academy hält hilfreiche Informationen für Interessierte bereit. Im Bereich Marktanalyse stehen außerdem unter anderem ein Wirtschaftskalender und ein Markt Screener zur Verfügung.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Ein guter Kundensupport ist gerade für Anfänger das A und O. Diese haben zu Beginn sicherlich viele Fragen und möchten sich gut beraten und betreut fühlen. Auch in diesem Punkt kann XTB absolut überzeugen. Um allen Kunden gerecht zu werden, hat der Broker einen mehrsprachigen Kundendienst eingerichtet. Dieser kann über diverse Hotlines und per Mail erreicht werden. Zusätzlich ist ein Live Chat verfügbar. Über die Seriosität des Unternehmens brauchen sich Trader keine Gedanken machen. XTB untersteht der Regulierung durch die KNF, die polnische Finanzaufsichtsbehörde. Die Kundengelder werden getrennt von den Geldern des Unternehmens aufbewahrt. Außerdem punktet XTB mit einem sehr guten Informationsangebot. Dazu zählen beispielsweise der Wirtschaftskalender und die Angebote im Bereich Marktanalyse.

Fazit: Der Anbieter XTB ist nicht umsonst den Titel als bester Forex Broker 2020 für sich beanspruchen können. Der Broker erfüllt alle Kriterien, die gerade für Anfänger von besonderer Wichtigkeit sind. Neben einem kostenlosen Demokonto, einer seriösen Regulierung und den professionellen Handelsplattformen kann XTB vor allem mit einem kompetenten und mehrsprachigen Kundenservice und seinem Schulungsangebot punkten.

3.) GKFX als zweitplatzierter Anbieter

GKFX ist eine der besten Forex Broker Vergleich, aber nicht die einzige Adresse für Einsteiger im Forex und CFD Handel. Auch dieser Broker spricht mit einer kostenlosen Registrierung, britischer Regulierung, einem gratis Demokonto sowie einem sehr ambitionierten Schulungs- und Ausbildungsangebot gezielt (aber nicht ausschließlich) Einsteiger an. Zu den relevanten Verkaufsargumenten des Brokers gehören im Einzelnen:

  • Handel über MT-4 und SIRIX Web
  • Spreads ab 0,6 Pips
  • Zeitlich unbegrenztes Demokonto
  • Know-How: Webinare, Videos, Kurse und mehr

xtb Weiter zur Anmeldung bei unserem Testsieger: www.xtb.com/de

GKFX ist insbesondere für Trader mit Affinität zum automatisierten Handel eine Alternative. MT-4 ermöglicht den Import fertiger Skripte sowie die Entwicklung eigener Handelssysteme und Indikatoren sowie deren Performancetest anhand historischer Daten.

Ein großer Pluspunkt ist die „negative balance protection policy“. Das bedeutet, dass Trader nicht mehr Geld verlieren als sie eingesetzt haben, GKFX also auf eine Nachschusspflicht verzichtet – diese ist allerdings seit 2020 ohnehin in Deutschland verboten. Macht ein Trader Verluste, wird die Position automatisch geschlossen, sobald die Sicherheitseinlage bei MT4 Konten zu drei Vierteln durch Verluste aufgezehrt sind.

Fazit: Den zweiten Platz in unserem Broker Test belegt GKFX. Der britische Broker überzeugt durch eine geringe Mindesteinlage, die leistungsstarke Handelsplattform sowie mit einem umfangreichen Schulungs- und Wissensangebot.

FxPro bietet CFD aus verschiedenen Asset-Klassen

4.) AxiTrader belegt den dritten Platz

Auch der Forex und CFD Broker AxiTrader ist für Einsteiger einen Blick wert. Der Broker bietet mehrere Handelsplattformen und Kontomodelle und an und hält ein Demokonto mit virtuellem Guthaben in Höhe von 50.000 USD bereit – dieses kann einen Monat lang genutzt werden. Trader haben auch hier Zugang zum MetaTrader 4 und die Spreads beginnen je nach Kontomodell bereits bei 0 Pips.

xtb Weiter zur Anmeldung bei unserem Testsieger: www.xtb.com/de

Relevante Angebotsmerkmale sind im Einzelnen:

  • Spreads ab 0 Pips
  • MetaTrader 4 als Handelsplattform verfügbar
  • Gratis Demoaccount für 30 Tage
  • Umfangreiches Schulungs- und Lernangebot

Fazit: Als drittplatzierter Broker in unserem Test hat AxiTrader auch einiges zu bieten. So haben Kunden beispielsweise die Auswahl zwischen zwei Kontomodellen und können zu Spreads ab 0 Pips handeln. Bei AxiTrader steht zudem ein Demokonto zur Verfügung, was insbesondere weniger erfahrenen Tradern zugutekommen dürfte. Das Lern- und Schulungsangebot kann sich bei AxiTrader ebenfalls sehen lassen.

5.) Alternative für Social Trading: eToro

Untersucht haben wir für unseren Test klassische Forex- und CFD-Broker. Dabei gehen wir davon aus, dass der Trader selbst seine Handelsentscheidungen trifft, sei es auf Basis eigener Analysen und Überlegungen, inspiriert von den Hintergrundinformationen des Brokers oder dass er automatisiert tradet, also beispielsweise mit Hilfe von Expert Advisors beim MetaTrader.

Daneben ist aber in den vergangenen Jahren noch eine andere Handelsform immer beliebter geworden, nämlich das Social Trading. Hier orientieren sich Händler an den Entscheidungen ihrer Kollegen. Beispielsweise lassen sich Trader beobachten, dann werden deren Handelsentscheidungen dokumentiert und gemeldet. Oder man kopiert gleich einen anderen Händler, so dass dessen Käufe und Verkäufe automatisch nachvollzogen werden. Kauft das Vorbild einen CFD auf den DAX, dann wird das System automatisch tätig und tut das gleiche.

Weil die Ansprüche an einen Broker dabei aber ganz anders sind, haben wir das Social Trading in unserem Test nicht berücksichtig. Wer Algo-Trading macht oder Handelsentscheidungen selbst treffen will, für den sind die Funktionen des „sozialen Tradens“ oft uninteressant.

etoro Weiter zur Anmeldung: www.etoro.de

Deshalb haben wir eine gesonderte Forex Broker Empfehlung für alle erarbeitet, die gerne die neue Form „Social Trading“ ausprobieren wollen. Viele Punkte sind natürlich gleich, vor allem

  • Regulierung durch CySEC, FCA und ASIC
  • Einlagenschutz und
  • niedrige Kosten

Hinzu kommen aber andere Ansprüche. Zunächst einmal muss die Software es erlauben, andere Trader zu beobachten und zu kopieren. Dann sollte sie so eingerichtet sein, dass das bequem und ohne großen Aufwand möglich ist. Wichtig ist auch die Suchfunktion. Wer einen Traden kopieren will, der sollte nicht einfach den wählen, der gerade besonders erfolgreich ist. Vielleicht hat er einfach nur Glück gehabt. Besser ist es deshalb, wenn er über einen langen Zeitraum erfolgreich ist. Danach sollte man gezielt suchen können.

Wen soll man kopieren oder beobachten? Dabei hilft die Suchfunktion des Brokers, bei der man die Auswahl nach verschiedenen Kriterien einschränken kann.

Eine gute Auswahlfunktion ist aber wenig hilfreich, wenn es nur sehr wenige Trader gibt, die sich in die Karten schauen lassen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist deshalb eine große Auswahl an Händlern.

Unser Bester Forex Broker 2020 für Social Trader ist deshalb eToro. Das Unternehmen aus Zypern hat sich ganz dem Social Trading verschrieben und gehört auf diesem Feld zu den ältesten und größten Brokern.

6.) Unser Fazit zum besten Forex Broker: XTB konnte auf ganzer Linie überzeugen

In unserem Test konnte sich XTB zu Recht gegen seine Mitstreiter im Forex Broker Vergleich behaupten. Das Unternehmen bietet Anfängern durch das Demokonto, den guten Kundenservice und den umfassenden Schulungsangeboten samt Live-Webinaren einen idealen Einstieg in die Welt des Online-Handels. Der Blick zur Konkurrenz lohnt sich jedoch trotzdem. Den zweiten und dritten Platz konnten GKFX und AxiTrader für sich verbuchen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Like this post? Please share to your friends:
Binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: