CMC Markets Erfahrungen 2020 langjahrige Erfahrung hat Vorteile

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Contents

Admiral Markets Erfahrungen – Verschiedene Kontomodelle und Spreads ab 0,1 Pip im Test!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 27.03.2020

  • Ein kostenfreies Demokonto wird angeboten
  • Kryptowährungen handelbar
  • Mindesteinzahlung von 200€

Der Forex Broker Admiral Markets im Test – unsere Admiral Markets Erfahrungen

Der international tätige Forex- und CFD-Broker Admiral Markets hat seinen Firmensitz in der estnischen Hauptstadt Tallinn, betreibt jedoch auch eine Niederlassung in Berlin. Zu den Angeboten gehört unter anderem der automatische Handel über Zulutrade und Currensee. Dazu überzeugt der Broker mit einer breiten Auswahl an verschiedenen Konten sowie sehr günstigen Konditionen im FX-Handel.

Jetzt zu Admiral Markets und Konto eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Die Fakten zu Admiral Markets im Überblick:

  • Sitz und Regulierung innerhalb der Europäischen Union
  • Eigene Niederlassung in Deutschland
  • Zulutrade und Currensee integriert
  • Handel mit MT-4, MT-5 ZuluTrade und Currensee
  • Kundensupport in deutscher Sprache
  • verschiedene Kontenmodelle zur Auswahl
  • Spreads ab 0,1 Pip

Admiral Markets unternimmt viel, um Sie bei Ihrem Trading zu unterstützen:

  • kostenfreie Webinare, mehrmals wöchentlich
  • Live-Trading mit Daytrader Jochen Schmidt
  • zeitlich unbegrenzte Demokonten
  • beste Spreads für Devisen, EUR/USD ab 0,5 Pips
  • ECN-Trading mit Admiral.Pro
  • beste Spreads für CFDs, DAX30 0,8 Punkt Spread, OHNE Ordergebühren
  • MT4, MT5, WebTrader, mobiles Trading, automatisiertes Trading, das umfangreichste Angebot rund um den MetaTrader
  • FAIR PLAY Brokerage, jederzeit nachvollziehbare Kursstellung & Orderausführung.

Neuste Beiträge zu Admiral Markets

Jetzt zu Admiral Markets und Konto eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Für jeden Händler das richtige Konto

Das Standard-Konto kann bereits ab einer Mindestzahlung von 100 Euro eröffnet werden. Der Spread für das beliebte Währungspaar US-Dollar/Euro liegt in fast allen Fällen bei unter 1,0 Pip. Nur in Ausnahmefällen kann dieser auch mal höher steigen. Dazu bietet Admiral einen maximalen Hebel von 1:30, welcher aufgrund der ESMA Regelungen Standard ist. Über das Standard-Konto können mit dem Metatrader 4 Devisen und CFDs gehandelt werden.
Das Kontomodell „Pro“ ermöglicht neben dem Handel von Devisen über MT4 auch den Handel von Edelmetallen mit einem eigenen ECN-Marktmodell. Bei Letzterem werden die Kurse nicht von Admiral Markets, sondern von verschiedenen Liquiditätsanbietern gestellt. Hierzu gehören unter anderem Citigroup, Deutsche Bank, Morgan Stanley und UBS. Wer mit diesem Kontomodell handelt, bezahlt eine Kommission, die jedoch mit 40 Euro Roundturn pro gehandelter Million recht gering ist.

Nicht alle der angebotenen Kontomodelle sind auch für den Devisenhandel interessant. So richtet sich beispielsweise das Konto „Admiral Invest“ an Händler, die überwiegend Aktien traden möchten. Und zwar nicht in Form von CFDs, sondern direkt. Beim Kontomodell „MT-5“ steht, neben ECN Trading, auch der Meta Trader 5 zur Verfügung.
Neu dazu kommt das Kontomodell Admiral.Prime:

  • High End ECN Konto: Spreads ab 0 Pips!
  • EUR/USD durchschnittlicher, variabler Spread 0,1 bis 0,2 Pips
  • ECN Technologie und Tier1-Banken-Liquidität von den weltweit größten Banken erlauben eine maximal vorteilhafte FX-Orderausführung
  • Starten ab 1.000 Euro Kontogröße – mit institutionellen Features und Möglichkeiten direkt im MT4

Fakten:

  • EUR/USD nur noch 0,6 Pips durchschnittlich – OHNE Kommission
  • DAX30 von 8 bis 22 Uhr 0,8 Punkt Spread fixiert – keine „ab…“-Spreads – OHNE Kommission
  • GOLD CFDs durchschnittlicher Spread 0,25 ! OHNE Kommission
  • Nasdaq100 CFDs: 0,7 Punkte durchschnittlich – OHNE Kommission

Zusammengefasst: Das neue Konto von Admiral Markets wird das Flaggschiff: Ein Konto für alles, Forex & CFDs, nochmals gesenkte Spreads – OHNE Kommissionen, sekundenschnelle kostenlose Einzahlungsmöglichkeiten, die Sicherheit der höchstangesehenen Regulierung aus London, negative Balance Protection Policy und vieles mehr!

Admiral Markets bietet zudem auch verschiedene Anwendungen für den mobilen Handel an. Allerdings verzichtet der Broker auf eine webbasierte Lösung.

Webinare

Kontoeröffnung und Extras

Ein Handelskonto lässt sich bei Admiral Markets in wenigen Schritten eröffnen. Die Höhe der Mindesteinzahlung hängt immer vom gewählten Kontomodell ab. Für die Eröffnung eines Standard-Kontos reichen 10 Euro bereits aus. Wer ein „Pro-Konto“ oder ein „MT5-Konto“ wünscht, muss mindestens 1.000 Euro einzahlen.

Jetzt zu Admiral Markets und Konto eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Schritt 1: Name sowie E-Mail eingeben

Schritt 2: Passwort festlegen und Telefonnummer eingeben

Schritt 3: Registrierung abgeschlossen und weiteren Anweisungen der E-Mail folgen.

Im letzten Schritt werden noch eine Kopie des Personalausweises sowie der unterschriebene Kontoantrag hochgeladen. Anschließend kann die gewünschte Einzahlung per Kreditkarte vornehmen.

Jetzt zu Admiral Markets und Konto eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Ein- und Auszahlungen bei Admiral Markets immer kostenlos

Für Ein- und Auszahlungen bietet Admiral Markets mehrere sichere Zahlungsmethoden an. Zahlungen können per Kreditkarte und Banküberweisung sowie über Neteller erfolgen. Zudem arbeitet das IT-Team des Brokers derzeit an einer Implementierung des digitalen Zahlungssystems Skrill. Kunden aus Deutschland und Österreich, die über ein Girokonto mit Online-Banking verfügen, können zudem schnelle Einzahlungen per Sofortüberweisung vornehmen. Positiv ist dabei, dass unabhängig von der gewählten Zahlungsvariante keinerlei Gebühren entstehen. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen übernimmt der Broker die Zahlungsgebühren sowohl für Debit- als auch Kreditkarten.

  • DAX30-CFD 08 bis 22 Uhr: 0,8 Punkt Spread! Keine Ordergebühren!
  • Faire Kursstellung, faire Orderausführung, Business wird reguliert und überwacht von der renommierten britischen Financial Conduct Authority (FCA)!
  • Geboostet durch TUNING für den MetaTrader: 58 kostenlose, sinnvolle Features, die Ihre Möglichkeiten des Forex- & CFD- Tradings stark erweitern!

Zahlreiche Schulungen und Webinare zur Auswahl

Admiral Markets legt großen Wert darauf, dass Trader jederzeit alle benötigten Informationen erhalten. Deshalb hält der Broker ein großes Weiterbildungsangebot bereit. Hierzu gehören Bücher, Live Trading, Webinare sowie verschiedene Seminare für Einsteiger und Profis. Die angebotenen Webinare bieten eine wichtige Hilfe zum Treffen der richtigen Tradingentscheidungen. Das unbezahlbare Wissen, welches von Marktführern zur Verfügung gestellt wird, ist für unsere Kunden kostenlos erhältlich. Nicht zu vergessen die große Auswahl an Analysewerkzeugen, welche der Broker auf seiner Webseite zur Verfügung stellt. Diese sind auf sowohl auf technische wie auch fundamentale Analysen spezialisiert und bieten alle wichtigen Infos für ein erfolgreiches Trading.

Marktanalyse von Admiral Markets: Technische Analyse

Das Angebot zur Marktanalyse von Admiral Markets im Bereich der technischen Analyse ist weitaus umfangreicher. Die hauseigene Berichterstattung thematisiert laufend wichtige technische Marken in diversen Märkten. In „Outlooks“ werden Prognosen zur weiteren Entwicklung mit dem Hinweis auf mögliche Szenarien und wichtige Unterstützungen, Widerstände usw. abgegeben.
Erwähnenswert ist die Rubrik „Wave Analysis“, die sich mit Marktanalysen auf Grundlage der EW-Theorie beschäftigt, die bei den meisten TA-Portalen noch immer ein Schattendasein fristet. Ein Manko: Ein Großteil des Angebotes ist ausschließlich in englischer Sprache verfügbar. Das gilt allerdings nicht für die in sehr kurzen Zeitabständen veröffentlichten Analysen von DAX-30, Dow Jones und EUR/USD. Dass eine sehr breite Auswahl an Märkten im Rahmen der Analysen berücksichtigt wird, ist auch auf den Basiswertekatalog von Admiral Markets zurückzuführen, der neben Währungen, Edelmetallen und Indizes u.a. mehrere Tausend Aktien-CFDs umfasst.

Jetzt zu Admiral Markets und Konto eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Trading Software bei Admiral Markets: MT5 und MT4 parallel

Die große Anzahl der existierenden EA-Skripte für MT4 ist ein wesentlicher Grund dafür, dass die Software nicht nur bei Admiral Markets nur allmählich durch die Nachfolgeversion MT-5 abgelöst wird. MT5 bietet unter anderem zusätzliche Orderfunktionen und Zeichenwerkzeuge und läuft durch die neue Programmiersprache MQL5 spürbar schneller als MT4. Durch die neue Sprache können bestehende Skripte allerdings nicht von MT4 auf MT5 übertragen werden.
Eine wesentliche Neuerung von MetaTader5 ist die Anzeige der Markttiefe (Level II), die insbesondere für ECN/STP-Marktmodelle von Bedeutung ist. Nicht ganz überraschend setzt Admiral Markets dabei die Plattform auch im Zusammenhang mit diesen Marktmodellen ein. MT5 ist bei Admiral Markets ausschließlich als Downloadversion erhältlich. MT-4 steht auch in einer auf mobile Endgeräte zugeschnittenen Version zur Verfügung.

Demokonto kostenlos und zeitlich unbegrenzt nutzbar

Das Admiral Markets Demokonto gibt insbesondere Einsteigern die Möglichkeit, das Trading unter realen Marktbedingungen völlig risikolos zu testen. Dabei profitieren Nutzer von flexiblen Anpassungsmöglichkeiten, sodass alle Vorteile, welche das Trading bei Admiral Markets bietet, ohne Einschränkungen getestet werden können. Das große Plus des Admiral Markets Demokonto ist die zeitlich uneingeschränkte Nutzbarkeit. So kann das Demokonto bequem neben dem Echtgeldkonto genutzt werden, um beispielsweise neue Strategien vorab zu testen.

Jetzt zu Admiral Markets und Konto eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Kontobedingungen von Admiral Markets

Für sehr aktive Forex Daytrader, institutionelle Kunden und Scalper präsentiert Admiral Markets stolz das HIGH END ECN Konto Admiral.Prime. Dieses Konto basiert dabei auf einer besonderen ECN Technologie, die Ihnen die besten Interbankenspreads mit ultraschneller Orderausführung liefert. Und das dabei zugeschnitten auf sehr aktives Trading (hohe Tradingfrequenz) und große Volumina pro Trade.
Forex-Spreads ab 0 Pips (EURUSD beispielsweise durchschnittlich 0,1 bis 0,2 Pips), Liquidität und ECN-Kursversorgung der weltweit größten Tier1-Banken. Zudem abgerundet durch volle Transparenz, da alle operativen Orderkosten separat mit den Kommissionen berechnet werden.
Sollte sich in den Sekundenbruchteilen der Orderausführung der verfügbare Kurs verbessern – oder Spread noch geringer werden – wird dies zudem vollständig an den Trader weitergegeben: Positive Slippage!

  • Admiral Prime ist ein reines Forex-Tradingkonto, plus einige Edelmetalle und Indizes
  • für Forex besteht die Mindestordergröße von 0,01 Lots
  • Kommissionen: zwischen 1,80 und 3,00 USD je Lot; Indizes ab 0,05 USD je Lot

Ist Admiral Market seriös?

Bei einem Broker mit Sitz in Estland reagieren viele Menschen zunächst einmal zurückhaltend. Allerdings gehört das Land nicht nur zur Europäischen Union, sondern ist seit kurzem sogar Teil der Eurozone. Zudem erfolgt für den Broker eine strenge Regulierung nach den EU-Richtlinien. Diese untersagen beispielsweise die Nutzung von angelegten Geldern für Investitionen oder Spekulationen. Zudem müssen die angelegten Kundengelder auf getrennten Konten verwaltet werden. Anleger haben dabei den Vorteil, dass ihre Gelder im Rahmen des gesetzlichen Einlagenschutzes abgesichert sind. Zudem muss man auch sagen, dass der Kunde über Niederlassungen in Großbritannien oder Zypern handelt. Lediglich die Muttergesellschaft hat ihren Sitz in Estland.
Für zusätzliche Sicherheit sorgt zudem die deutsche Niederlassung in Berlin. Somit steht Anlegern immer ein deutschsprachiger Support zur Verfügung. Dies ist ein weiterer Grund, weshalb Admiral Markets als absolut seriös arbeitendes Unternehmen bezeichnet werden kann.

Expertentipp:

Trader sollten sich von persönlichen Meinungen anderer Händler, die negative Erfahrungen mit einem Broker gemacht haben, nicht abschrecken lassen. Es kann sich immer lohnen, sich selbst von der Seriosität eines Anbieters zu überzeugen und sich direkt bei den Finanzaufsichtsbehörden über die Plattform zu informieren.

Fazit zum Broker Admiral Markets

Bei meinem Test konnte Admiral Markets dabei in vollem Umfang überzeugen. Eine große Auswahl an Kontomodellen, kompletter Support in Deutsch sowie moderne und gut funktionierende Handelsplattformen sind nur einige der zahlreichen Vorteile. Positiv sind zudem die sehr geringen Mindesteinzahlungen und die Regulierung innerhalb der Europäischen Union.
Hier können Sie sich diese Informationen als Präsentation herunterladen, um sich den besten Broker für Forex, Aktien, CFD, Kryptowährungen und Rohstoffe aus zu suchen. Cool!

CMC Markets Erfahrungen – Testbericht für Forex & CFD Trader

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 26.02.2020

  • FCA UK reguliert
  • Spreads ab 0 Pips
  • Deutscher Support

Forex & CFD Broker CMC Markets im Test – Unsere CMC Markets Erfahrungen

Der Broker CMC Markets gehört zu den größten weltweiten Anbietern im Tradingsegment. Das Unternehmen wurde bereits 1989 gegründet und ist bereits seit 1996 mit einer eigenen Online Handelsplattform auf dem Markt vertreten. Hauptsitz des Brokers ist die Finanzmetropole London, zudem wird auch eine Niederlassung in Frankfurt am Main betrieben. Somit wird CMC Markets auch von der deutschen Finanzaufsicht BaFin kontrolliert. Der Broker stellt allen Kunden eine ausgereifte Handelsoberfläche zur Verfügung und bietet verschiedene Kontomodelle mit differierendem Risikograd an. Positive CMC Markets Erfahrungen konnten wir in unserem Test außerdem mit dem freundlichen und zuvorkommenden Kundenservice sammeln.
Jetzt zum Broker des Monats Tickmill CFD Service – 72% verlieren Geld

Die wichtigsten Fakten zu CMC Markets im Überblick:

  • Innerhalb der EU regulierter CFD und Forex Broker
  • Einlagensicherung bis zu 50.000 GBP pro Kunde
  • Niedrige Spreads ab 0,7 Pips
  • maximaler Hebel von 1:400
  • klare und nachvollziehbare Preisgestaltung
  • Mehr als 340 Währungspaare und 1.000 Aktien beim CFD Handel
  • Kontowährungen USD, EUR, GBP, JPY, CHF, AUD, RUB, PLN, HUF, SGD, ZAR
  • Mehr als 5.000 Underlyings
  • mobiler Handel bzw. mobiles Trading möglich via App & auf Tablet
  • Kein Bonus bei Ersteinzahlung, aber Rückvergütung bei großer Aktivität
  • CMC Markets agiert als Market Maker
  • Physische Standorte – Büros von CMC Markets: Großbritannien, Irland, Österreich, Frankreich, Deutschland, Italien, Norwegen, Spanien, Schweden, Kanada, China, Japan, Singapur, Australien und Neuseeland

Handelsplattform wird permanent weiterentwickelt

CMC Markets setzt bereits seit mehr als 20 Jahren auf die selbst entwickelte „Next Generation-Handelsplattform“. Diese steht in der aktuellen Version sowohl in einer webbasierten wie auch mobilen Variante für iPhone, iPad und Android zur Verfügung. Die Handelsplattform wird ständig erweitert und mit neuen Funktionen versehen. So gibt es beispielsweise seit Juli 2020 eine automatische Chartmustererkennung, deren Nutzen anhand von Statistiken für alle Assetklassen dokumentiert wird.
Jetzt zum Broker des Monats Tickmill CFD Service – 72% verlieren Geld
Die einzelnen Funktionen wurden so konzipiert, dass Trader die Plattform individuell nach ihren Wünschen einrichten können. Maximal lassen sich bis zu fünf eigene Designs speichern. Zu den weiteren Highlights gehört ein umfassendes Chartpaket, mit mehr als 60 Kerzendiagramme, Vergleichscharts sowie zahlreichen erweiterten Charttypen wie Renko- und Point&Figure-Charts. Die zahlreichen auf der Plattform vorhandenen Nachrichten- und Analysewerkzeuge liefern wertvolle Einsichten in Marktaktivitäten in Echtzeit. Die Erstellung eigener Watchlists ist ebenfalls möglich.

Die wichtigsten Funktionen der Next Generation Handelsplattform im Überblick:

  • Komplett automatisierte Ausführung von Aufträgen
  • Direkt aus den Charts heraus handeln
  • Aktuelle News per Reuter-Ticker
  • Eigene Watchlists erstellen
  • Risikomanagement mit Stop Loss, Trailing Stop Loss, Take Profit etc.
  • Layout der Handelsplattform und technische Indikatoren für Charts individuell anpassbar
  • Chartintervalle zwischen einer Sekunde und einem Monat

Der mobile Handel unterscheidet sich in keiner Weise von der webbasierten Anwendung, was ebenfalls zu den positiven CMC Markets Erfahrungen gehört. Die übersichtliche Nutzeroberfläche stellt alle Informationen, gleich ob offene Positionen, Kontoinformationen oder Kurse auf einen Blick zur Verfügung.
http://youtu.be/hOraitR5ab4

Weitere interessante Tools bei CMC Markets

Der Broker stellt seinen Kunden zusätzlich noch einige sehr interessante Tools zur Verfügung. Hierzu gehört insbesondere der Portfolio Mixer, mit welchem sich eine schnelle und einfache Portfolio Optimierung auf CMC Markets durchführen lässt. Der Portfolio Mixer ermöglicht eine Diversifizierung des Portfolios sowie die Gewichtung von Einzelassets entsprechend den persönlichen Präferenzen und der Marktsituation. Wenn sich diese ändert, passt der Trader das Gewicht einzelner Assets entsprechend an. Einzelprodukte können mit der Performance des Gesamtportfolios verglichen werden.
Mit dem Tool Factsheets erhalten Trader zu jedem Handelsinstrument und Underlying die wichtigen Basisinformationen wie Finanzierungssatz und höchstmögliche handelbare Zahl des Derivats. Zudem sehen Händler auf einen Blick dessen Fähigkeit, auf steigende und/oder fallende Kurse zu setzen. Weitere Faktoren sind die eingesetzte Währung und Einflüsse auf den Preis.
Jetzt zum Broker des Monats Tickmill CFD Service – 72% verlieren Geld

Mehr als 340 Währungspaare handelbar

Über die Handelsplattform von CMC Markets lassen sich mehr als 340 Währungspaare handeln. Damit bietet der Forex Broker eines der größten Angebote überhaupt. Ein wichtiges Kriterium in unserem Broker Test waren natürlich auch die Trading Kosten. In diesem Punkt konnte uns CMC Markets durchaus überzeugen. So können wichtige Währungspaare wie EUR/USD schon ab einem Spread von 0,7 Pips gehandelt werden. Die erforderliche Margin liegt in der Regel bei 0,20 Prozent, woraus sich ein maximaler Hebel von 1:500 ergibt.

Beispiel für Spreads beim Forex Handel:

  • EUR/USD 0,7 Pips
  • GBP/USD 0,9 Pips
  • EUR/JPY 1,6 Pips
  • EUR/CHF 2,6 Pips
  • AUD/CAD 2,6 Pips

Die genaue Höhe der täglichen Spreads kann sich von Zeit zu Zeit ändern. Eine Auflistung mit den genauen Werten wird wöchentlich auf der Webseite von CMC Markets aufgelistet.

CFD Handel mit mehr als 10000 Produkten

Beim CFD Handel können Trader ebenfalls aus einem breit gefächerten Angebot auswählen. Angeboten werden, Staatsanleihen, Rohstoffe, Währungen, börsennotierte Unternehmen sowie zahlreiche verschiedene Indizes. Wer mit den angebotenen Instrumenten auf die Entwicklung von Aktienkursen setzen möchte, zahlt hierfür eine Gebühr. Diese bewegt sich zwischen 0,08 und 0,18 Prozent. Für den Handel mit DAX Werten und anderen deutschen Aktien liegt die Kommission zumeist am unteren Ende der Spanne. Dazu fällt beim Handel mit CFDs noch ein gewisser Spread an. Dessen Höhe hängt in erster Linie von der Beliebtheit der verschiedenen Finanzinstrumente ab. Für besonders häufig gehandelte Angebote gelten in der Regel die niedrigsten Spreads. Die nötige Margin für CFD-Geschäfte liegt nach unseren CMC Markets Erfahrungen zwischen zehn und 50 Prozent.
Falls Positionen nach 17:00 Uhr New Yorker Zeit über Nacht oder am Wochenende gehalten werden, fallen noch zusätzliche Haltekosten an. Die Haltekosten repräsentieren die Kosten für das Halten des Basiswertes und das „Ausleihen“ eines Teils des Positionswerts von CMC Markets und werden für den Gesamtwert der Position berechnet. Diese Haltekosten können sowohl positiv als auch negativ sein, abhängig von den Marktgegebenheiten bzw. Referenzzinssätzen.

Focus Money Jan. 2020

In wenigen Minuten ein Handelskonto bei CMC Markets eröffnen

Neukunden können bei der Kontoeröffnung zwischen einem kostenlosen Demokonto sowie einem echten Handelskonto, dem Live Konto, entscheiden. In beiden Fällen ist die Registrierung direkt online möglich und in wenigen Minuten erledigt.

Schritt 1: Registrierung starten

Anmeldeformular bei CMC Markets

Schritt 2: Risikowarnung akzeptieren

Als regulierter Broker ist CMC Markets dazu verpflichtet, Kunden auf die Risiken des Handels mit Forex und CFDs hinzuweisen. Nach dem Durchlesen des Risikohinweises, diesen abschließend noch bestätigen.

Risikowarnung von CMC Markets

Schritt 3: Persönliche Daten eingeben

Schritt 4: Finanzieller Hintergrund und Vorkenntnisse

Die Angabe des finanziellen Backgrounds sowie der bestehenden Tradingkenntnisse ist bei regulierten Brokern ebenfalls gesetzlich vorgeschrieben. Im Anschluss erhält der Neukunde eine E-Mail-Bestätigung mit allen wichtigen Daten zugesendet.

Schritt 5: Vereinbarungen akzeptieren

Hier werden nochmals alle Vereinbarungen und Geschäftsbedingungen aufgeführt. Zum Abschluss noch den Postident Coupon ausdrucken und an den Broker senden. Dieser dient zur Legitimation. Nachdem das Handelskonto eröffnet wurd, erhält der Kunde eine E-Mail mit einem Aktivierungslink und der Handelskontonummer. Nach Aktivierung Ihres Kontos mittels Klick auf den Aktivierungslink ist das Konto eröffnet und steht für den Handel zur Verfügung.
Jetzt zum Broker des Monats Tickmill CFD Service – 72% verlieren Geld

Einzahlung per Kreditkarte oder Überweisung

Eine Mindesteinzahlung ist nach meinen CMC Markets Erfahrungen nicht erforderlich. Um zu handeln muss lediglich sichergestellt werden, dass ausreichend Mittel für die gewünschten Investitionen zur Verfügung stehen. Einzahlungen lassen sich wahlweise per Kreditkarte sowie Banküberweisung tätigen. Bei Überweisungen dauert es zwischen drei und fünf Werktage bis das Geld auf dem Handelskonto zur Verfügung steht. Zahlungen per Kreditkarte werden sofort gutgeschrieben.
Auszahlungen erfolgen entweder auf das angegebene Referenzkonto oder die für eine Einzahlung genutzte Kreditkarte. Die CMC Markets Erfahrungen zeigen, dass Auszahlungen per Kreditkarte zwischen ein und zwei Werktage in Anspruch nehmen. Eine Auszahlung auf das Referenzkonto kann bis zu drei Werktage dauern. Wer sich für eine Auszahlung per Expressüberweisung entscheidet, muss hierfür eine Gebühr von 10 Euro bezahlen.

Persönlicher Kundenbetreuer während der Testphase

Nachdem das Handelskonto eröffnet wurde, setzt sich nach meinen CMC Markets Erfahrungen ein persönlicher Kundenbetreuer mit dem Neukunden in Verbindung. Dieser ist in während der ersten Handelswochen bei allen Fragen und Problemen behilflich. Zu beachten dabei ist, dass diese Hilfestellung keine Handels- und Anlagetipps beinhaltet. Nach Ablauf der Probephase lässt sich der Kundenservice von CMC Markets telefonisch, über das Symbol „Live-Hilfe“ oder per E-Mail kontaktieren.
Jetzt zum Broker des Monats Tickmill CFD Service – 72% verlieren Geld
Da der Broker unter anderem eine Neiderlassung in Frankfurt am Main betreibt profitieren Trader von einem deutschsprachigen Kundenservice. Der telefonische Kontakt erfolgt über eine Frankfurter Festnetznummer. Während der Handelstage ist der Support in Frankfurt rund um die Uhr erreichbar, was sich ebenfalls positiv auf die Bewertung auswirkt. Anfragen per E-Mail oder Kontaktformular werden unseren CMC Markets Erfahrungen zufolge innerhalb von 24 Stunden beantwortet. Unser Test zeigt eindrucksvoll, dass der Broker einen in allen Belangen überzeugenden Kundenservice anbietet.

Mobiles Trading mit der CMC Markets App für iPhone und Android

Facebook Profil von CMC

Wikipedia Eintrag von CMC Markets

CMC Markets ist als Unternehmen erfolgreich:

Regulierung in Großbritannien und Deutschland sorgt für hohe Sicherheit

Das es sich bei CMC Markets um einen britischen Anbieter handelt, zeigt die entsprechende Regulierung. Die Financial Services Authority (FSA) gilt als strengste Finanzaufsicht in ganz Europa. Zu den Anforderungen gehört unter anderem, dass die Einlagen der Trader getrennt vom eigentlichen Firmenvermögen verwaltet werden müssen. Die Einlagensicherung liegt bei 50.000 Britischen Pfund.
2020 gab es einen kleinen Skandal. Hier musste der Gründer von CMC Markets, Peter Cruddas, 16200 Euro an einen Kunden zahlen. Angeblich wegen falsch abgerechneter Kurse, was wenig Sinn macht, da CMC ein Market Maker ist und eigene Kurse an den Kunden weitergibt. Die Wirtschaftswoche berichtete dazu. Letztendlich ist das nichts in einer Firmengeschichte von über 26 Jahren. CMC Markets wurde im Jahre 1989 von Peter Cruddas gegründet und hat einen Marktanteil von 9% im CFD Handel.
Die deutsche Zweigstelle in Frankfurt am Main ermöglicht nicht nur einend deutschsprachigen Support, sie sorgt auch für eine zusätzliche Aufsicht durch die deutsche BaFin. So können Kunden sich gleich doppelt sicher fühlen.

  • Webseite beinhaltet ausführliche Informationen bzgl. des Datenschutzes
  • AGBs und Risikohinweise vollständig in deutscher Sprache
  • Deutliche, gut strukturierte Informationen

Fazit zu meinen CMC Markets Erfahrungen

CMC Markets ist ein erfahrener und seriöser Broker, auf dessen Dienste sich Neu- sowie auch erfahrene Bestandskunden in allen Punkten verlassen können. Was den Kundenservice betrifft, kann der britische Broker ebenfalls vollauf überzeugen. An den fünf Handelstagen der Woche können Trader rund um die Uhr ihre Fragen an den Support richten – dank deutscher Niederlassung in Frankfurt am Main auch per Hotline im örtlichen Festnetz der Main-Metropole.
Die Regulierung durch die britische Finanzaufsicht sorgt ebenso wie die gesetzliche Einlagensicherung von bis zu 50.000 Pfund sorgt ebenfalls für Sicherheit bei den Tradern. Dazu kommt noch ein Handelsangebot, welches auch für erfahrene Händler keinerlei Wünsche offen lässt. Nach unserem umfassenden Test können wir CMC Markets sowohl für Einsteiger wie auch Profis bedenkenlos empfehlen.
Jetzt zum Broker des Monats Tickmill CFD Service – 72% verlieren Geld
Download CMC Markets Geschäftbericht 2020

Focus Money Jan. 2020

Fragen & Antworten zu CMC Markets

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

CMC Markets hat seinen Hauptsitz in London/ UK.

CMC Markets Binäre Optionen Erfahrungen 2020: Binärhandel im Test

CMC Markets binäre Optionen bieten eine attraktive Möglichkeit für Abwechslung vom CFD-Trading. Schon seit einigen Monaten hat der Broker das Finanzprodukt im Angebot, das etwas weniger risikoreich ist als CFDs. Zudem weisen CMC Markets Binaries ein hohes Maß an Transparenz bei der Berechnung von Kosten und Rendite auf. Doch kann CMC Markets als binäre Optionen Broker wirklich überzeugen? In unserem Ratgeber klären wir auf.

Inhalt:

Rang Anbieter CFD Handel Konto Ab Kosten Min. Handels­summe Testbericht Zum Anbieter
77% verlieren Geld 0 € A+ 0,01 XTB
Erfahrungen
Zum Anbieter
70,96% verlieren Geld 0 € B- 0,01 FXCM
Erfahrungen
Zum Anbieter
77% verlieren Geld 100 € A 0,01 Admiral Markets
Erfahrungen
Zum Anbieter
  • Unterschied CFDs und binäre Optionen
  • CMC Markets binäre Optionen: Insgesamt 20 verschiedene Basiswerte
  • Fünf unterschiedliche Orderarten bei CMC Markets Binaries
  • Handelskonditionen für CMC Markets binäre Optionen
  • Ausgereifte und hochwertige Handelsplattform
  • Fazit: CMC Markets – binäre Optionen als Zusatzleistung
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren

Unterschied CFDs und binäre Optionen

CMC Markets ist einer der größten und bekanntesten Broker für den Handel mit CFDs. Seit seiner Gründung im Jahr 1989 können Trader das Finanzderivat handeln. Erst seit einigen Monaten stehen bei CMC Markets binäre Optionen für den Handel zur Verfügung. Ein Vergleich der beiden Derivate:

CFD Binäre Option
Art Finanzderivat Finanzderivat
Laufzeit Unbegrenzt Fest, kurzfristig angelegt
Rendite Abhängig von der Marktentwicklung Im Vorhinein festgelegt
Kosten Spread oder Kommission Keine direkten Kosten
Hebel Ja Nein

Binäre Optionen zeichnen sich grundsätzlich durch ein hohes Maß an Transparenz aus. Beim Handel existieren nur zwei Möglichkeiten: Entweder die Option befindet sich im Geld oder außerhalb des Geldes. Prognostiziert der Trader eine Kursentwicklung korrekt, erhält er eine vorher festgelegte Rendite. Abgerechnet wird immer zu einem bestimmten Zeitpunkt, dem Laufzeitende der binären Option. Dabei ist es irrelevant, ob der Kurs des Basiswerts um 0,1; 1 oder 10 Prozentpunkte steigt. Befindet sich die Position hingegen nicht im Geld, verliert der Trader in der Regel sein komplettes Kapital.

xtb Weiter zum Testsieger: www.xtb.com/de

Bei CFDs ist das grundsätzlich anders. Trader setzen hierbei zwar auch auf die Entwicklung eines Basiswerts, profitieren aber von jedem Tausendstelprozentpunkt, den sich der Kurs in die prognostizierte Richtung entwickelt. Ein Beispiel:

Folgende Position wird zeitgleich mit einem CFD und einer binären Option eröffnet:

  • Basiswert: DAX
  • Kurs: 10.000 Punkte
  • Art: Long-Position
  • Laufzeit: 3 Stunden
  • Kapitaleinsatz: 100 Euro
  • Rendite (Binäre Option): 80 Prozent
  • Hebel (CFD): 1:100

Auch wenn CFDs über keine feste Laufzeit verfügen, sei hier aus Vereinfachungsgründen von einem Verkauf nach 3 Stunden ausgegangen. Zunächst seien die möglichen Szenarien des Handels mit binären Optionen betrachtet:

Angenommen, der Trader liegt mit seiner Prognose richtig. Der DAX legt in den kommenden Stunden um ganze 3 Prozent zu. Für die Rendite des Anlegers ist die Stärke der Entwicklung irrelevant, er erhält in jedem Fall eine Rendite von 80 Prozent, also 80 Euro.

Dieses Mal sei von einem Kursverlust von 3 Prozent ausgegangen. Auch das ist für die binäre Option irrelevant. Weil der Trader mit seiner Einschätzung des Markts nicht richtig lag, ist das komplette Kapital verloren.

Gewinne und Verluste beim CFD-Handel gestalten sich hingegen anders:

Über den Hebel hat der Trader effektiv 10.000 Euro an den Kapitalmärkten bewegt. Weil der DAX um 3 Prozentpunkte steigt, ergibt sich ein Gewinn von 10.000 Euro * 0,03 = 300 Euro. Bezogen auf den ursprünglichen Kapitaleinsatz ist dies eine Rendite von 300 Prozent.

Selbige Ausführungen gelten allerdings auch für den umgekehrten Fall. Sinkt der DAX um 3 Prozent im Kurs, muss der Anleger einen Verlust von 300 Euro einstecken.

Fazit: Das aufgeführte Beispiel verdeutlicht die generellen Unterschiede zwischen CFDs und binären Optionen. Beim Handel mit Optionen können Trader sowohl ihre Verluste als auch die Gewinne im Vorhinein exakt bestimmen. Wie stark sich ein Kurs in eine bestimmte Richtung entwickelt, ist irrelevant. Wer mit CFDs tradet, partizipiert allerdings direkt an den Kursentwicklungen. Über den Hebeleffekt werden dabei sowohl die Rendite als auch ein Verlust verstärkt.

Die Webseite von CMC Markets

CMC Markets binäre Optionen: Insgesamt 20 verschiedene Basiswerte

Der Handel mit binären Optionen erfolgt bei CMC Markets über eine ausgereifte Handelsplattform. In der Software haben Trader Zugriff auf insgesamt 20 verschiedene Basiswerte aus drei Assetklassen. Das Angebot im Detail:

CMC Markets fokussiert sich in dieser Kategorie auf die wichtigsten Major-Währungspaare. Dazu zählen Kombinationen aus Euro, US-Dollar, japanischem Yen, Schweizer Franken und britischem Pfund. Minors oder Exoten werden Trader im Angebot des Brokers nicht finden.

Auch in dieser Kategorie sind lediglich die bekanntesten Werte zu finden. Dazu zählen etwa der DAX oder der amerikanischen Dow Jones.

Mit Öl, Gold und Silber bietet CMC Markets die am stärksten nachgefragten Rohstoffe der Welt an.

Grundsätzlich ist das Angebot an Basiswerten deutlich kleiner als bei fast anderen binäre Optionen Brokern. Aber: Bei CMC Markets können trotzdem die wichtigsten Underlyings getradet werden. Zudem gilt es zu beachten, dass sich das Unternehmen auf den Handel mit CFDs spezialisiert hat. Binäre Optionen bilden damit ein Zusatzangebot zu CFDs, CMC Markets versucht nicht aktiv mit reinen binäre Optionen Brokern zu konkurrieren.

Fazit: Bei CMC Markets können die wichtigsten Underlyings aus insgesamt drei Kategorien gehandelt werden. Insbesondere Gold, EUR/USD und DAX sind beim Handel mit binären Optionen stark nachgefragt. Auf weniger bekannte Werte oder gar Exoten müssen Trader allerdings komplett verzichtet. Begründet ist dies darin, dass CMC Markets kein klassischer Broker für binäre Optionen ist. Vielmehr dient das Angebot von binären Optionen als Zusatzleistung für CFD-Trader.

xtb Weiter zum Testsieger: www.xtb.com/de

Fünf unterschiedliche Orderarten bei CMC Markets Binaries

Beim Handel mit binären Optionen ist es längst möglich, mehr als nur klassische Put- und Call-Optionen zu erstellen. Allerdings bilden diese noch immer die Grundlage für den Handel. Je nach Marktsituation kann es jedoch sinnvoll sein, auf andere Optionen auszuweichen. Deshalb hat CMC Markets neben den klassischen Optionen vier weitere Varianten ins Angebot aufgenommen:

Beim Ladder-Trading werden Tradern mehrere Abrechnungskurse angeboten, über denen der Basiswert am Ende der Laufzeit liegen kann. Je weiter dieser Kurs vom aktuellen Kurs entfernt ist, desto höher fällt die mögliche Rendite aus. Gleichzeitig sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass der Kurs erreicht werden kann. Trader haben so die Möglichkeit, das Verhältnis aus Risiko und Rendite individuell zu wählen.

Beim One Touch Handel wird das Grundprinzip der binären Option etwas verändert. Normalerweise muss der Basiswert zum Laufzeitende einen bestimmten Kurs erreichen. Ob eine Grenze schon während der Laufzeit überschritten oder erreicht wurde, ist irrelevant. Anders ist es bei One Touch Optionen. Hier genügt es, wenn der Basiswert das Kursziel innerhalb der Laufzeit einmal erreicht.

Trader entscheiden bei Hoch/Tief, ob der Abrechnungskurs der binären Option am Ende der Laufzeit über oder unter dem gestrigen Schlusskurs liegen wird.

Auch „Spanne“ ändert das Prinzip von binären Optionen etwas ab. Am Laufzeitende wird nicht mehr abgerechnet, ob sich der Basiswert über oder unter einem Kursziel befindet. Vielmehr muss sich der Kurs innerhalb einer bestimmten Spanne bewegen.

Die Varianten bieten Tradern ein hohes Maß an Flexibilität. So kann effizient auf verschiedene Marktsituationen reagiert werden. Zu beachten gilt es allerdings, dass nicht alle Varianten für jeden Basiswert zur Verfügung stehen. Der Broker macht allerdings genaue Angaben darüber, was mit welchem Basiswert möglich ist.

Neben den verschiedenen Handelsarten können Trader beim Handel mit binären Optionen auch unterschiedliche Laufzeiten nutzen. Die minimale Dauer ist dabei von der Assetklasse abhängig:

  • Währungen: 5 Minuten
  • Indizes: 5 Minuten
  • Rohstoffe: Tageweise

xtb Weiter zum Testsieger: www.xtb.com/de

Damit sind bei CMC Markets keine Turbooptionen verfügbar, die Laufzeiten unter 5 Minuten aufweisen. Aber auch die angebotenen Laufzeiten ermöglichen es, von kurzfristiger Volatilität im Markt zu profitieren. Maximal können die binären Optionen mit einer Laufzeit von einer Woche ausgestattet werden.

Fazit: CMC Markets bietet Tradern viel Spielraum bei der Gestaltung von binären Optionen. So ist es möglich, neben klassischen Put- und Call-Optionen vier weitere Varianten zu nutzen. Beim Ladder-Trading haben Anleger etwa die Möglichkeit, das Verhältnis aus Rendite und Risiko individuell zu wählen. Darüber hinaus können Trader die Laufzeit ihrer binären Option vergleichsweise frei bestimmen. Zwischen 5 Minuten und einer Woche werden die Positionen gehalten.

Die Binaries Produkte bei CMC Markets

Handelskonditionen für CMC Markets binäre Optionen

Trader müssen sich bei der Beurteilung eines Brokers auch immer über die Handelskonditionen informieren. Schließlich bestimmen diese maßgeblich darüber, wie erfolgreich mit binären Optionen gehandelt werden kann. In erster Linie ist hierbei die maximale Rendite zu nennen, die CMC Markets anbietet. Abhängig ist diese von der Assetklasse:

  • Forex: 85 Prozent
  • Indizes: 90 Prozent
  • Rohstoffe: 80 Prozent

Rein auf die maximale Rendite bezogen zählt CMC Markets damit zu den besten Brokern für binäre Optionen. Allerdings müssen Trader auch die durchschnittliche Rendite beachten. Eine genaue Prognose ist dabei schwierig, Werte zwischen 50 und 70 Prozent sind beim renommierten Broker allerdings die Regel. Insofern können Trader auf lange Sicht hohe Renditen bei CMC Markets erwirtschaften.

Weniger positiv zu beurteilen ist, dass CMC Markets keinerlei Möglichkeiten zur Verlustabsicherung bietet. Bei einigen spezialisierten Brokern ist es möglich, einen Teil der maximalen Rendite gegen eine Verlustabsicherung einzutauschen. Dann erhalten Trader für den Fall, dass sich die binäre Option nicht im Geld befindet, einen bestimmten Teil ihres Einsatzes erstattet.

Auch die minimale Handelssumme ist bei CMC Markets vergleichsweise hoch angesetzt. Trader müssen mindestens 20 Euro pro Position investieren, um mit dem Finanzderivat handeln zu können. Uns ist bislang kein Broker bekannt, der Binäre Optionen ohne Mindesteinzahlung anbietet. Eine Kontoeröffnung ist allerdings bereits ab dem ersten Cent möglich. Dies kommt insbesondere Anfängern zugute, die den Handel mit binären Optionen erst testen möchten.

Fazit: Vor allem die maximale Rendite weiß bei CMC Markets zu überzeugen. Je nach Assetklasse können Trader bis zu 90 Rendite für Positionseröffnungen erhalten. Allerdings ist es nicht möglich, eine Absicherung gegen Verluste vorzunehmen. Auch die minimale Handelssumme von 20 Euro ist vergleichsweise hoch angesetzt und nimmt Tradern einen Teil der wichtigen Flexibilität. Dafür kann ein Konto bereits ab dem ersten Cent eröffnet werden.

xtb Weiter zum Testsieger: www.xtb.com/de

Ausgereifte und hochwertige Handelsplattform

Der größte Vorteil der CMC Markets Binaries liegt eindeutig in der Handelsplattform, über die getradet wird. Selbst große binäre Optionen Broker liefern hier teils nur unzureichende Lösungen. Weil CMC Marktes aber einer der bekanntesten CFD-Broker ist, können Trader eine absolut moderne Handelsplattform für das Trading mit binären Optionen nutzen. Die Features im Überblick:

  • Die Plattform ist vollständig im Web nutzbar, Trader müssen keinen Download durchführen.
  • Über einen Portfolio Mixer kann ein eigenes Anlageportfolio per „Drag and Drop“ erstellt werden.
  • In der individuellen Watchlist beobachten Trader Basiswerte, bevor diese erworben werden.
  • Mit über 80 technischen Indikatoren und zahlreichen Zeichenwerkzeugen lassen sich die Charts umfangreich analysieren
  • Realtime-News von Reuters runden das Informationsangebot ab.
  • Chartmuster werden von der Software automatisch erkannt.
  • Das Portal „Insights“ wurde exklusiv an die Handelsplattform angebunden. Hierüber werden Trader täglich mit Analysen und Börseninformationen versorgt.
  • Die Orderausführung erfolgt komplett automatisiert, ohne dass der Händler in den Prozess eingreifen muss.
  • Ein Wirtschaftskalender bereit alle wichtigen Ereignisse des Tages übersichtlich auf. Trader haben so die Möglichkeit.

Darüber hinaus überzeugt die Plattform insbesondere durch die Möglichkeit zur individuellen Gestaltung. Trader können praktisch alle Funktionen individuell anordnen. Beispielsweise werden einzelne Features zu einer Gruppe zusammengefasst und farblich markiert. So können Trader die entsprechenden Funktionen auf einen Blick erkennen und noch deutlich effizienter handeln. Doch auch die voreingestellte Anordnung von Menüs und Features wirkt sehr schlüssig.

Neben dem Bedienkomfort profitieren Trader vom hohen Maß an technischer Stabilität, welches die CMC Markets Handelsplattform bietet. Abstürze sind dank umfangreicher Sicherheitsmaßnahmen komplett ausgeschlossen. Auch Verzögerungen kommen praktisch nicht vor. Binnen Sekundenbruchteilen wickelt CMC Markets alle Orders ab, so dass es zu keinerlei Komplikationen bei der Kursstellung kommt.

Die Handelsplattform ist dabei nicht nur für den Desktop-PC zu haben. Trader können die Version auch vollständig auf mobilen Endgeräten verwenden. Wer im Besitz eines Android- oder iOS-Geräts ist, finden die Apps in den jeweiligen Stores. Die Programme zeichnen sich dabei ebenfalls durch ein hohes Maß an Bedienkomfort und technischer Stabilität aus.

Fazit: Bezüglich der Handelsplattform profitieren Trader vom Know-how von CMC Markets. Wer mit binären Optionen tradet, kann vollständig auf die NextGeneration Plattform zurückgreifen. Sie bietet Tradern etwa die Möglichkeit, Analysen mit über 80 technischen Indikatoren und Zeichenwerkzeugen durchzuführen. Zudem ist es möglich, das komplette Interface nach eigenen Vorstellungen zu gestalten.

CMC Markets bietet eine mobile App für iOS und Android an

Fazit: CMC Markets – binäre Optionen als Zusatzleistung

CMC Markets ist kein klassischer Broker für binäre Optionen. Seit seiner Gründung im Jahr 1989 hat sich das Unternehmen auf das Angebot von CFDs konzentriert. Insofern stellen binäre Optionen bei CMC Markets eine Art Zusatzangebot dar, das sich aber durchaus sehen lassen kann. Zu überzeugen wissen vor allem die hohen Renditen von bis zu 90 Prozent. Auch die Handelsplattform bietet Tradern viele Vorteile wie etwa über 80 technische Indikatoren oder die Möglichkeit zur individuellen Anpassung. Lediglich die hohe Mindesthandelssumme von 20 Euro und die begrenzte Anzahl an Basiswerten fallen weniger positiv auf.

CMC Markets im Test – Erfahrungen mit CFDs

CMC Markets wurde 1989 von Herrn Peter Cruddas aus London gegründet. Dieser Devisenbroker ist heutzutage weltweit einer der führenden Anbieter von CFDs (Contracts of Difference). Im Laufe eines Jahres werden über diese Handelsplattform von deren Kunden ungefähr 30 Millionen Transaktionen abgewickelt. Die Plattform bietet Tradern und Anlegern die Möglichkeit, über deren Online-Handelsplattform „Next Generation“ zu traden und nimmt in Deutschland, wenn man die Kundenanzahl zugrunde liegt, die führende Position ein. Der Sitz in Deutschland befindet sich in Frankfurt als Zweigniederlassung des Hauptsitzes in London. Die Unternehmensgruppe verfügt über Büros als Niederlassungen u.a. in Kanada, Deutschland, Singapur und Australien.

Regulierung

Weil es sich hierbei um einen britischen Anbieter handelt, wird er auch dort reguliert. Die für Großbritannien zuständige Financial Service Authority (FSA) wird in Europa als die strengste Finanzaufsicht wahrgenommen. Hierzu gehören zu den Anforderungen unter anderem, dass die Einlagen der jeweiligen Kunden und Trader, vom eigentlichen Firmenvermögen der Firma getrennt, verwaltet werden müssen. Die Höhe der Einlagensicherung liegt bei 50.000 Britischen Pfund. Was die deutsche Niederlassung in Frankfurt am Main anbelangt, so kommt hier noch eine zusätzliche Aufsicht durch die deutsche BaFin hinzu. Somit können sich die deutschen Kunden doppelt abgesichert fühlen.

Konditionen und Handelsangebot

Auf dieser Plattform können die Anleger sowohl mit Forex als auch im Trading von CFDs tätig werden. Hierbei werden im CFD-Handel über 10.000 verschiedene Werte , die aus über 20 Märkte kommen, angeboten. Hierzu gehören u.a. Aktien, Anleihen, Indizes, Rohstoffe und Währungspaare. In diese ganzen Instrumente kann man seine ganzen CMC Markets Erfahrungen einbringen und die Instrumente short und long traden. Der CFD-Trader, der mit seinen CMC Markets Erfahrungen mit Hilfe dieser Instrumente auf die Entwicklung der Märkte setzen will, muss hierfür eine Gebühr entrichten. Diese Gebühr beträgt zwischen 0, 08 und 0,18 Prozent, wobei für DAX-Werte sowie andere deutsche Aktien die Kosten im unteren Bereich dieser Spanne liegen. Zusätzlich gilt im Handel von Differenzkontrakten (dabei handelt es sich bei diesen Handelsinstrumenten) ein Spread. Die Höhe dieses Spreads ist u.a. auch von der Häufigkeit und Beliebtheit des jeweils im Handel aktiven Instruments abhängig. Wenn hierbei besonders häufig gehandelte Angebote eingesetzt werden, kommt hier in der Regel ein niedriger Spread zum Tragen.

Die Höhe der täglichen Spreads wird von Zeit. Hierbei gilt der günstigste Wert in Höhe von 0,7 normalerweise für besonders oft gehandelte und beliebte Währungspaare, wie US-Dollar/Japanischer Yen oder Euro/US-Dollar. Man bezeichnet solche Währungspaare auch als Majors. Von der Plattform werden mehr als 320 Währungspaare angeboten. Bei den wichtigsten Währungspaaren liegt die Margin bei 0,2 Prozent . Dies entspricht dann einem Hebel von 500 : 1. Hierzu gibt es eine vollständig automatisierte Ausführung ohne eine jeweilige Händlerintervention. Auch bietet die Plattform unter dem Namen NextGeneration eine selbst entwickelte Trading-Plattform , die für den Handel mit verschiedenen Handels-Instrumenten verwendet werden kann, an. Diese Handelsplattform wird fortlaufend weiter entwickelt und die Anregungen der Kunden werden hierbei mit berücksichtigt. Dazu gehört auch, die garantierte Stopp-Loss-Order sowie die Möglichkeit des gleichzeitigen Kauf und Verkaufs eines Instruments. Dies wurde auf Kundenwunsch entsprechend umgesetzt.

Depoteröffnung

Wenn man nach dem Demo-Phase ein Live-Konto eröffnen möchte, kann man dies über Smartphone (Android), iPhone oder iPad beantragen. Hierbei werden dann an die kontoeröffnende Person gemäß den Bestimmungen der britischen Finanzmarktaufsicht FCA und der deutschen Finanzaufsicht entsprechende Fragen gestellt , um somit auch die Eignung der Person für das Live-Konto zu prüfen. Dann geht es weiter zu Legimitation. Diese erfolgt entweder durch das Post-Identverfahren oder per Video-Chat .

Demokonto

Details über den Broker

Max. Hebel 1:30
Konto ab 0 Euro
Min. Handelssumme 0 Euro
Spreads ab 0,7 Pips
Assets über 10.000 handelbare Produkte
Bonus bis zu 90%
Reguliert von FCA, BaFin
Plattform NextGeneration
Mobile Trading Ja
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Norwegisch, Schwedisch, uvm.
Support LiveChat, Email, Hotline

Vorteile

  • Aufträge werden komplett automatisiert abgewickelt
  • Handel ist direkt aus den Charts heraus möglich
  • Risikomanagement mit sehr unterschiedlichen Auftragsformen (Stopp Loss, Take Profit etc.)
  • unterschiedliche Chartintervalle von einer Sekunde bis zu einem Monat
  • kostenlose Erkennung von Chartmustern (Beispiele Trendkanäle, Schulter & Kopf-Signale etc.)
  • Meldungen zur Technischen Analyse und aktuelle News

Nachteile

  • keinen Ersteinzahlungsbonus
  • durch den Wegfall eines Bonusanreizes nicht so attraktiv wie andere Plattformen
  • agiert als Market Maker

Fazit

Die Leistungen und Konditionen dieser Plattform überzeugen. Eine Mindesteinlage ist nicht erforderlich. Dadurch entstehen für Kleinanleger keine hohen Einstiegshürden . Durch das Demokonto kann ein Anfänger hier die ersten Schritte ohne Risiko erlernen und somit Praxiserfahrung sammeln. Es stehen eine Vielzahl von Handelsmöglichkeiten zur Verfügung. Aufgrund der guten Konditionen finden Sie den Broker auf Platz 6 unseres Tests. Der CMC Markets, AVATrade und Admiral Markets Test haben etwas weniger überzeugt.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Like this post? Please share to your friends:
Binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: