FLATEX Test & Erfahrungen 2020 ++ ABZOCKE oder nicht

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Contents

flatex Erfahrungen

flatex ist ein deutscher Broker, der als GmbH mit Sitz in Kulmbach firmiert. Das Handelsangebot ist sehr umfangreich gestaltet, wobei man den Fokus zusätzlich auf einen zuverlässigen Forex-Handel gelegt hat. Gemeinsam mit der Muttergesellschaft, der FinTech Group AG, untersteht flatex der Kontrolle durch die Europäische Zentralbank und wird durch die deutsche BaFin reguliert. Diese Kombination sorgt für ein hohes Maß an an Seriösität und Sicherheit bei den Tradern, wobei diese Sicherheit durch die langjährige Erfahrung zusätzlichen Auftrieb erhält. Das Unternehmen ist seit 2006 am Markt aktiv und betreut, nach eigenen Angaben, in Österreich und Deutschland insgesamt rund 120.000 Kunden.

flatex
Bewertung 5.0 / 5.0
Handelsoptionen Aktien, Forex, CFD, ETF
Basiswerte von 19 internationalen Handelspartnern
Handelsplattformen Trading-Desk, App für Android und iOS
Regulierung bafin
Jetzt traden!

2009 ging das Unternehmen an die Börse und setzte sich das Ziel, mit dem Firmenmotto „einfach, besser, handeln“ ein faires und gut verständliches Angebot im Wertpapierhandel anzubieten. Damit wollte man handelsaktiven privaten Anlegern den Handel mit Anleihen, Devisen, CFDs, Optionsscheinen, Zertifikaten, Fonds und Aktien zu vergleichsweise günstigen und ganz besonders, zu fixen Tarifen, anbieten. Außerdem legt flatex Wert auf guten Service und bietet zusätzlich ein umfangreiches Akademieprogramm an. Im August 2020 wurde das Unternehmen zum besten Online Broker gekürt. Über das ausführende Kreditinstitut biw für Investment und Wertpapier AG ist flatex dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. angeschlossen.

Unternehmen flatex GmbH
Adresse E.-C.-Baumann-Str. 8a, 95326 Kulmbach, Deutschland
Registrierungs­nummer HRB Bayreuth 5493
Regulierung / Lizenz BaFin (127518), Europäische Zentralbank
Telefon +49 (0) 9221 – 7035 898
eMail [email protected]
Live Chat: nein
Rückruf: nein

flatex ist seriös und bietet eine Vielzahl an Vorteilen, die insgesamt deutlich die Nachteile überwiegen. Als Trader kann man beim Handel von einer mobilen App profitieren und ein Demo-Konto nutzen. So erhalten Anleger die Möglichkeit, auf einfache Weise den Überblick über ihre Handelsaktivitäten zu behalten und dabei Strategien zu testen. Vor allem für Neulinge bildet der Service von flatex eine sehr gute Grundlage für einen erfolgreichen Handel mit Wertpapieren. Die sehr guten Konditionen, die flatex für den Wertpapierhandel bietet, unterstützen diese Strategie.

Videovorschau zu flatex

In dem folgenden Video finden Sie unsere Erfahrungen mit flatex in der Zusammenfassung. Wir zeigen Ihnen auch, wie die Anmeldung funktioniert und führen Ihnen außerdem die ersten Schritte mit dem Anbieter vor.

Schauen Sie sich jetzt das Video an, um eine Vorschau auf flatex zu erhalten:

Angebot und Konditionen

Insgesamt stellt flatex für den Handel mit Wertpapieren ein umfangreiches Angebot bereit. Es beinhaltet neben Aktien auch ETFs und Fonds, auch Trading mit Forex und CFDs ist möglich. Dafür bietet flatex eine professionelle Tradingplattform und stellt Ihnen ein Demokonto für den Handel mit CFDs und Forex zur Verfügung. Mit diesem Demokonto können Sie den Handel mit verschiedenen Wertpapieren im Vorfeld testen ohne eigenes Kapital zu investieren.

Die Erfahrung mit flatex zeigt, dass das Angebot Neueinsteiger und erfahrene Trader gleichermaßen zielgerichtete und professionelle Hilfestellung beim Handel mit Wertpapieren anbietet. Dazu werden keineswegs unterschiedliche Kontomodelle benötigt, flatex wickelt sämtliche Trading-Aktivitäten über ein Depot ab, ein klarer Vorteil für die Übersicht Ihrer Handelsaktivitäten.

Der außerbörsliche Direkthandel ist bei flatex bereits ab 5,90 Euro möglich, hierfür bietet der Broker eine Flat Fee an. Sie zahlen für jeden einzelnen Trade grundsätzlich nur die erwähnten 5,90 Euro. Der Handel über Xetra schlägt mit Gebühren ab 7 Euro zu Buche, für den Handel an US-Börsen stellt flatex pauschal 19,90 Euro in Rechnung. Damit steht der Broker eindeutig im Gegensatz zu anderen Anbietern, die für identische Leistungen meist höhere Gebühren verlangen.

An den deutschen Börsen ist der Handel ab fünf Euro je Transaktion möglich, hinzu kommen Börsengebühren, die auf der Webseite mit 87 Cent angegeben werden. Darüber hinaus bietet flatex einen Handel mit Premiumpartnern an, bei dem die Gebühren bei „0“ liegen, was einem kostenlosen Trading gleichkommt.

Beim CFD Handel liegt bei flatex die Margin-Garantie bei 20 Prozent, sämtliche Spreads für Aktien-CFDs sind variabel. flatex bietet den Forex Handel ohne Transaktionskosten an, gleichzeitig können sowohl Konto als auch Depot vollständig kostenlos genutzt werden. Letzteres ist durch die biw-Bank zur Verfügung gestellt, Einzahlungen in das Depot können beispielsweise per Überweisung vorgenommen werden.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Die mobile App von flatex

Viele Trader legen großen Wert darauf, dass sie jederzeit und überall Zugriff auf die Handelsplattform haben um Order zu erteilen oder Kontostände und Umsätze abfragen zu können. Nahezu alle Broker bieten inzwischen ihren Kunden die Möglichkeit, zusätzlich zur stationären Handelsplattform auch mobile Tradingmöglichkeiten zu nutzen. Hier bildet flatex keine Ausnahme. Wer am mobilen Handel mit flatex interessiert ist, erhält von dem Unternehmen über eine spezielle Adresse Zugriff auf das mobile System. Die entsprechende App können sich die Händler zum Beispiel für das iPhone über den iTunes Store, sowie für Android-Geräte über den Google Play Store herunterladen. Gleichzeitig besteht die alternative Möglichkeit, über den jeweiligen QR-Code mit einem Smartphone auf direktem Weg zur mobilen flatex-Plattform bzw. zum Download zu gelangen.

Der Handel ist direkt auf der flatex Webseite möglich

Bei den verschiedenen Apps, die von flatex angeboten werden, besteht der eindeutige Vorteil darin, dass die Trader nahezu von überall aus Zugriff auf das System haben. So kann zu jeder Zeit und an jedem Ort auf anfallende Kursbewegungen reagiert werden. Angenehm dabei ist, dass die Apps eine selbsterklärende und gewohnte Handelsoberfläche besitzen. Die Kommunikatin erfolgt über eine sichere SSL-Verbindung und sorgt somit für zusätzliche Sicherheit. Sie können sich jederzeit über iPhone, Smartphone oder Handy flexibel und schnell einloggen und Handelsaufträge erteilen. Zu den weiteren Vorteilen zählt, dass über die mobile Plattform sowohl ein Zugriff auf den Depotbestand als auch auf das Orderbuch besteht. Selbstverständlich ist mit der entsprechenden App auch der börsliche und außerbörsliche Handel möglich.

Neben der App, die für den Handel benötigt wird, stellt flatex seinen Kunden sowohl für Android-Smartphones als auch für iPhones als zusätzliche Leistung die App „Börse“ zur Verfügung. Dabei handelt es sich um ein kostenloses Programm mit dem die Trader eine Watchlist anlegen und sich verschiedene Charts anzeigen lassen können. Auf diese Art kann über den Button „Traden“ jederzeit mit Wertpapieren gehandelt werden. Diese zusätzliche App „Börse“ beinhaltet gleichzeitig eine Detailansicht mit Hoch und Tief sowie den Tagesveränderungen. Eine sehr wichtige Funktion ist mit den Anzeigen der Realtime-Kurse sowie aktuellen Nachrichten ebenfalls vorhanden.

Als Alternative zu den Apps bietet flatex Ihnen auch eine mobile Webseite an, über die eine Vielzahl von Funktionen nutzbar sind, beispielsweise die Anzeige von Informationen und der mobile Handel.

Bonus bei flatex

Immer mehr Anbieter gehen dazu über, neue Kunden über Prämien und Bonusangebote zu werben. In der Regel handelt es sich bei diesen Prämien um Preisnachlässe, kostenlose Abos oder Gutschriften. flatex hat sich diesem Trend bisher nicht angeschlossen, eine Prämie zur Kontoeröffnung sucht man vergebens. Andererseits sind die Handelstarife dermaßen niedrig, dass man diese an sich schon als Prämie bezeichnen kann.

flatex ist im Bereich der Prämien für Neukunden nur insoweit aktiv, dass man den eigenen Bestandskunden eine Prämie zahlt, sollten diese neue Kunden anwerben. Für jeden Neukunden erhalten Bestandskunden 5 Gratis-Order, mit denen Aktien oder Währungen gehandelt werden können. Meist kosten diese Order zusätzlich, vom Volumen abhängige, Gebühren. Der Kunde erhält mit der Prämie 5 Ordererteilungen ohne Gebühren zugeteilt.

Der Kundensupport

Bei flatex erfordert die Eröffnung eines Wertpapierdepots keinen übertriebenen Aufwand. Auch Anfänger können sich hier schnell und einfach registrieren. Wer ein solches Depot eröffnen und anschließend handeln möchte, muss lediglich ein Formular ausfüllen und anschließend einige private Angaben machen. Nachdem der Antrag korrekt ausgefüllt wurde, kann dieser an flatex übersandt werden, wo er geprüft wird. Sollte es keinerlei Beanstandungen geben, wird flatex anschließend das Depot eröffnen, Ihrem Handel steht nichts mehr im Wege. Der Ablauf bei einer Depoteröffnung ist im Übrigen bei allen Brokern nahezu identisch, hier gibt es keine nennenswerten Unterschiede. Der Support des Unternehmens ist recht einfach per Hotline zum Ortstarif erreichbar, kann aber auch über Live-Chat kontaktiert werden.

Schulungen und Webinare

Wer sich regelmäßig fortbilden und zusätzliches Wissen bezüglich des Tradings erlangen möchte, dem stehen bei flatex unterschiedliche Webinare zur Verfügung. Auch wenn der Broker keine Seminare direkt vor Ort anbietet, so haben Sie jedoch auf jeden Fall die Möglichkeit, online auf Schulungen und Kursangebote zuzugreifen. Diese Kurse und Schulungen bieten Möglichkeiten, das eigene Trading effektiv zu verbessern und gleichzeitig neue Handelsmöglichkeiten und Strategien zu entwickeln.

Das Gleiche gilt für die Nutzung des Demokontos, welches flatex für das Forex- und CFD-Trading bereitgestellt hat. Es ermöglicht kostenlos und ohne eigenen Kapitaleinsatz das Traden zu üben oder unterschiedliche Strategien zu simulieren. In unserem Test haben wir feststellen können, dass sowohl die Webinare als auch das Demokonto wertvolle Hilfen sind, um sich im Wertpapierhandel zurechtzufinden und immer wieder neue Aspekte zu erkennen. Diese Möglichkeiten bietet Ihnen flatex unbedingt, was als Komfortlösung für den Kunden eine weitere Empfehlung darstellt.

Regulierung und Einlagensicherung optimal geregelt

Als deutsches Unternehmen untersteht flatex der Aufsicht der deutschen BaFin und muss als anerkannter Finanzdienstleister alle in Deutschland erforderlichen Zulassungen vorweisen. Das sorgt für einen sehr hohen Grad an Sicherheit bei den Kunden des Unternehmens. Auch bei der Einlagensicherung werden die Kunden sehr hoch abgesichert. Die Ausführung der Wertpapierorder durch die biw AG sorgt dafür, dass die angelegten Gelder über den Einlagensicherungsfond der Banken abgesichert ist. Auf diese Weise ist jeder Kunde bis zu einem Betrag von knapp 4 Millionen Euro abgesichert.

Überblick zu den Ein- und Auszahlungsoptionen
Zahlungsmöglichkeiten kostenloses Konto mit Depot
Mindesteinlage: nicht vorgeschrieben
Gebühren pro Order: 5,00€ Deutsche Börsem, 5,90€ Außerbörslicher Direkthandel, 19,90€ USA&Kanada, 24,90€ Auslandsbörsen Europa
Kontoführung möglich in: Euro

Die Anmeldung bei flatex

Infolge verschärfter gesetzlicher Bestimmungen ist die Eröffnung eines Wertpapierdepots mit verschiedenen Sicherheitsvorschriften gekoppelt. Diese soll alle Beteiligten vor Korruption, Geldwäsche, Betrug und Abzocke schützen. Daraus ergibt sich bei flatex eine Kontoeröffnung in vier notwendigen Schritten.

Zunächst ist das Formular auf der Homepage auszufüllen. Danach muss es ausgedruckt und unterschrieben werden. Legen Sie sehr großen Wert darauf, alle vom Broker erfassten Fragen ausführlich und ehrlich zu beantworten. Bei den Fragen handelt es sich um persönliche und somit auch um sensible Daten, so wird beispielsweise der finanzielle Hintergrund abgefragt. Die Angaben sind jedoch zwingend erforderlich, da der der Broker nur so in der Lage ist zu beurteilen, ob er Sie für den Handel wieder zulassen soll.

Im nächsten Schritt begibt man sich, mitsamt allen Unterlagen, zur nächsten Filiale der Post. Diese nimmt ein, für Sie kostenloses, PostIdent-Verfahren vor, wofür Sie unbedingt einen Personalausweis benötigen. Der Mitarbeiter der Post überprüft die Richtigkeit der von Ihnen gemachten Angaben anhand Ihres Personalausweises und sendet im Anschluss alle Unterlagen, inklusive Passfotos und Personalausweis, an die flatex. Ab diesem Zeitpunkt müssen Sie mit einem Schreiben der flatex rechnen, in dem Ihnen wichtige Informationen, wie beispielsweise die ITAC-Card oder das Passwort für das Wertpapierkonto mitgeteilt werden können. Sobald Ihnen die Passwörter bekannt sind und von Ihnen eine erste Einzahlung vorgenommen wurde, können Sie mit dem Traden beginnen.

Fazit

Speziell im Bereich Sicherheit und bezüglich dem verfügbaren Handelsangebot gehört der Online-Broker flatex sicherlich zu den Besten am Markt. Interessenten haben die Möglichkeit über ein Demokonto ihre Strategien ausführlich zu testen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass flatex zu den wenigen Brokern gehört, die bei der Eröffnung eines Kontos keine Mindesteinlage verlangen. Auch sind alle Kosten, unter anderem durch das Flatrate-Modell, sehr transparent. Unabhängig von dieser Flatrate können Sie sämtliche beim Broker vorhandenen Daten und Informationen detailliert aufgeschlüsselt in der Abrechnung überprüfen.

flatex Erfahrung 2020 » Der Broker Test & Erfahrungsbericht!

Der Erfahrungsbericht von Flatex: auch auf ausländischem Börsenparkett ein Erfolg
Der Broker Flatex ist einer der bekanntesten Online Broker, der seinen Sitz im fränkischen Kulmbach (Bayern) hat. Die Regulierung erfolgt durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Der Broker ist der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) zugeordnet und die Kundengelder entsprechend bis zu einer Höhe von 100.000€ gesichert.
Die Erfahrungen vieler Trader sind überwiegend sehr positiv. Der Broker verfügt über einen deutschsprachigen Support per Telefon und E-Mail. Besonders Anfänger können von einem umfangreichen Webinar-Angebot des Brokers profitieren, um so den Grundstein für eine positive Flatex Erfahrung zu legen.
Weiter zum Broker flatex Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Für den Flatex Test sind noch folgende Punkte wichtig:

  • Es werden nicht nur Währungspaare für den Handel angeboten, sondern auch Aktien, Differenzkontrakte, Fonds und EFTs.
  • Der maximale Hebel beträgt 1:100
  • Für die Eröffnung eines Händlerkontos ist keine Mindesteinzahlung erforderlich
    eine eigene CfD-Handelsplattform und mobiles Trading ist via Android, iOS und Windows möglich.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung Das Unternehmen wurde im Jahr 1999 gegründet und hat seinen Sitz in Bayern (Kulmbach), die Regulierung Erfolg durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).
Mindesteinlage ab Keine Mindesteinlage erforderlich
Deutscher Support Da sich der Firmensitz in Deutschland befindet, wird ein deutscher Support angeboten. Dieser ist von Mo – Fr in der Zeit von 8:00 bis 22:00 Uhr unter der Telefonnummer 09221/7035897 zu erreichen. Die E-Mail-Adresse für Supportanfragen lautet: [email protected]
Webinare, Einführung Es werden sehr viele teilweise kostenlose Webinare angeboten. Einige Videos zu Spezialthemen sind kostenpflichtig. Daneben können auch Einzelschulungen gebucht werden.
Anzahl der Handelsgüter über 70 Währungspaare sind bei Flatex handelbar, außerdem ist ein Wertpapierhandel (börslich und außerbörslich)möglich, sowie der Handel von CFD-Handel und EFTs
1-Klick-Handel Ja, möglich.
Einzahlungsbonus Ein Einzahlungsbonus wird aktuell nicht angeboten.
Kommission Für den Forexhandel gibt es keine Kommissionen, nur Spreads. Für den Wertpapierhandel existiert eine Flatrate für 5,90 EUR pro Monat.
Plattform / Mobile Trading Für den Forexhandel wird Meta Trader 4 angeboten. Für den CFD-Handel eine Webplattform. Mobiles Trading ist möglich. Es gibt eine Flatex Android-App, eine iPhone-App. und eine Web-App.
Spread EUR / USD EUR/USD 1 Pip
Maximaler Hebel 1:100, somit ist eine minimale Margin von 1 % möglich.
Hedging Kein Hedging im MT 4 Handel
Sonstiges

Weiter zum Broker flatex Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

flatex Erfahrungen und informativer Test in Videoform (© depotvergleich.com)
Weiter zum Broker flatex Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

1.) Allgemeine Informationen zu Broker & Regulierung

Der Broker bietet eine Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro pro Kunden durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB). Ähnliche Erfahrungen sind im Ausland vergeblich zu finden, da nur wenige Staaten und Verbände Anleger in einer solchen Höhe absichern. Entsprechend wichtig ist der Aspekt der Einlagensicherung im Flatex Erfahrungsbericht unterm Strich.
Je nach den Wünschen des Kunden steht ein Aktiendepot, ein Flatex Depot für den Forex Handel und ein Depot für den CFD-Handel zur Verfügung. Für die Eröffnung eines Kontos wird beim Forexhandel keine Gebühr erhoben.
Der Sicherheitsaspekt steht bei vielen Anlegern im Vordergrund. Flatex ist ein Finanzdienstleister, der nach § 32 KWG zugelassen ist. Wertpapierorders werden über die biw AG, die ihren Sitz in Willich hat, ausgeführt. Diese Bank ist dem Einlagensicherungsfonds deutscher Banken angeschlossen. Jeder Kunde ist auf diese Weise in einer Höhe von fast vier Millionen Euro abgesichert. Ein stattlicher Wert, der in dieser Höhe nur selten im Erfahrungsbericht zu einem Broker zu finden ist.

2.) Konditionen: Flatrate-Modelle und Fixpreise

Die Eröffnung eines Flatex Depots ist kostenlos und es wird auch keine Mindesteinzahlung verlangt. Es kann sowohl als Aktiendepot, als Depot für den CFD- und Forexhandel verwendet werden.
Für den außerbörslichen Handel gibt es, so der Erfahrungsbericht, beim Flatex Depot ein Flatrate-Modell, bei dem 5,90 Euro pro Order fällig werden. Die Gebühren fallen also sehr überschaubar aus,was abermals gegen einen Betrug vonseiten des Brokers spricht.

Sollen Wertpapiere im börslichen Handel gekauft werden, so fallen 5,90 Euro Gebühren pro Order fällig. Die Kosten sind transparent und überschaubar, verschwiegen wird hier nichts im Erfahrungsbericht.

3.) Handelsangebot: national, international & außerbörslich

Im Bereich des börslichen Handels bietet Flatex die Möglichkeit der Elektronischen Börsen, Parkettbörsen oder das Tradegate Exchange. Insgesamt kommen auf diesem Wege 12 inländische Börsen Zustande. Die ausländische Börse schlägt mit weiteren 11 Börsenplätzen in den USA und in Europa zu buche.
Hinzu kommt der außerbörsliche Handel mit 22 Handelspartnern. Hier kann weiter in außerbörslichen Direkthandel oder Limithandel unterschieden werden. Beim Direkthandel stellt der Trader eine Preisanfrage für eine bestimmte Order. Diese wird vom Emittenten oder Makler beantwortet. Innerhalb einer angegebenen Zeitspanne muss sich der Trader dann für oder gegen den Kauf entscheiden.
Beim Limithandel gibt der Trader seine Preislimits und gewünschten Stückzahlen zum Kauf oder Verkauf an. Stimmen diese mit einem Kauf- oder Verkaufsauftrag überein findet eine automatische Ausführung statt.

4.) Handelsplattformen und mobiles Trading

Flatex bietet seinen Kunden eine CFD-Handelsplattform, die von allen gängigen Browsern unterstützt wird. Sie basiert auf dem weit verbreiteten MetaTrader 4. Auf der Homepage befindet sich eine anschauliche Erklärung, wie diese Plattform am sinnvollsten genutzt werden kann. Zur weiteren Unterstützung bietet Flatex seinen Kunden auch noch eine Handelssoftware, den sogenannten Flatex Trader 2.0 an. Dieser kann vier Wochen lang kostenlos getestet werden. Er bietet erweiterte Handelsfunktionen und ist insbesondere für Profis gedacht. Es bietet die Möglichkeit eigene Strategien zu erstellen und eigene vordefinierte Kurslisten anzulegen.
Zudem haben Smartphone-Nutzer von Apples iPhone und Android-basierte Endgeräte die Möglichkeit Wertpapiere und CFD über eine MobileApp zu handeln.

Die Trading-App von flatex ermöglicht den Handel von unterwegs aus und bietet Anlegern somit mehr Flexibilität beim Traden. Dazu ist sicherlich eine stabile Internetverbindung nötig. Es können Trades über das Handelskonto gesetzt werden, ohne dabei vor dem heimischen PC oder Laptop zu sitzen. Dabei ist ein Zugriff auf das Orderbuch und den Depotbestand möglich. Auch für wenig technisch affine Trader zeigt sich die Oberfläche der Applikation übersichtlich und intuitiv bedienbar.

5.) Demokonto – Die 3 Vorteile eines Musterdepots

1) Plattform kennenlernen

Mit Hilfe der Flatex Demo-Konten sind neue Kunden in der Lage den Broker samt angebotenen Handelsplattformen für 14 Tage testen zu können. Selbst erfahrene Trader müssen sich erst auf neuen Handelsplattformen zurechtfinden. Da es sich bei der Flatex-Plattform allerdings um den weit verbreiteten und bekannten MetaTrader4 handelt, werden die erfahrenen Kunden die Möglichkeit des Demokontos nicht in Anspruch nehmen müssen.

2) Seine Trader-Persönlichkeit kennenlernen

Auch dieser Vorteil von Demokonten kommt eher den unbescholtenen Trading-Neulingen zugute. Ihnen ist oftmals nicht bewusst welcher Risikotyp sie sind: Risikoscheu oder Risikoarm. Dies kann am besten ohne Verlustrisiko mit Hilfe eines Demokontos erprobt werden.

3) Strategie entwickeln

Auf dem Weg zu einer guten Strategie kann durch das notwendige Ausprobieren viel Geld verloren gehen. Mit Hilfe eines Demokontos und dem darauf verbuchten Spielgeld kann eine Strategie getestet werden, ohne das Risiko eingehen zu müssen, echtes Geld zu verlieren. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass selbst die besten Strategien in der Realität an der Macht des eigenen Geldes scheitern können.

6.) Die Depoteröffnung Schritt für Schritt

Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen ist die Eröffnung eines Aktiendepots mit diversen Sicherheitsschritten verknüpft. Diese sollen den Schutz vor Korruption und Geldwäsche gewähren. Bei Flatex erfolgt eine Kontoeröffnung in vier Schritten.

Schritt 1

Zunächst muss das Formular auf der Homepage ausgefüllt, ausgedruckt und unterschrieben werden. Es ist zwingend erforderlich die Fragen ehrlich zu beantworten. Hierbei werden persönliche Daten, der W8-Status und der finanzielle Hintergrund abgefragt.

Schritt 2

In einem nächsten Schritt sucht man mitsamt seiner Unterlagen die nächste Postfiliale auf. Hier wird ein sogenanntes Postident-Verfahren durchgeführt. Dafür ist das Mitführen des Personalausweises zwingend erforderlich.

Schritt 3

Nun darf auf den Willkommensbrief von Flatex gewartet werden. Hierin ist die iTAN-Card enthalten, die das Überweisen auf das Aktiendepot ermöglicht.

Schritt 4

Erste Orders können getätigt werden, sobald das Logon- und Telefonpasswort bereit ist.
Für Trader, die bereits über ein Depot bei einem anderen Anbieter verfügen und einen Wechsel zum Broker flatex in Betracht ziehen, ist ein Depotübertrag möglich. Dazu muss das Formular Konto- und Depotübertrag vollständig ausgefüllt werden. Der Depotübertrag ist in der Regel nach etwa 1 bis 2 Wochen abgeschlossen. Wobei hier auch die Bearbeitungszeit über abgebende Bank berücksichtigt werden sollte. Trader sollten beim Depotwechsel bedenken, dass innerhalb der Zeit bis zum abgeschlossen Wechsel ein Handel nicht möglich ist.

7.) 3 Tipps für Ein- und Auszahlungen

Für den Handel mit Aktien oder anderen Finanzinstrumenten muss grundsätzlich ein Referenzkonto angegeben werden. Dieses kann sowohl bei der Flatex geführt werden, als auch auf anderen Banken. Einzahlungen sind aus Sicht der Flatex kostenlos. Welche Transferkosten sonst noch hinzukommen hängt vom jeweiligen Finanzdienstleister ab.Auszahlungen sind nur dann kostenlos, wenn sie auf das Referenzkonto gehen. Ansonsten kommen Gebühren in Höhe von 5,90 € pro Transaktion auf den Kunden zu. Überweisungen ins außereuropäische Ausland kosten 15,90 €.

8.) Serviceangebot: „Erstens Schritte“ & Demokonto

Als Seriöser Broker stellt Flatex seinen Kunden eine umfangreiche Sammlung häufig gestellter Fragen (FAQ) zur Verfügung. Diese ist in 12 große Themen unterteilt, welche sich in zahlreiche Unterfragen aufklappen lassen. Es besteht zugleich die Möglichkeit, sich zurückrufen zu lassen. Unter „Erste Schritte“ werden dem Neukunden Schritt für Schritt das Eröffnen eines Online-Kontos, das erste Login und das Bewegen auf der Plattform der Webfiliale näher gebracht. Gerade für Einsteiger und nicht besonders internetaffine Kunden ein Gewinn.

Interessenten, die sich zunächst ein wenig mit dem Handel vertraut machen möchten, können ein flatex Demokonto für 14 Tage eröffnen. Ein klares Statement des Brokers gegen einen flatex Betrug ist. Das Demokonto des Brokers zeigt sich nicht nur für Einsteiger in den Handel sinnvoll, auch fortgeschrittene Trader können die Laufzeit des flatex Forex-Demo-Kontos nutzen, um Strategien für den Handel zu optimieren. Zudem kann die FX-Handelsplattform MetaTrader 4 kennengelernt werden. Der Handel über das Demokonto erfolgt ohne Risiko, sodass Trader den Ablauf ausgiebig testen können, bevor der aktive Handel mit Echtgeld beginnt.

9.) Kundensupport & Bildungsangebot: Telefon und Video

Der deutsche Online Broker arbeitet in diesem Punkt sehr kundenfreundlich. Telefonisch ist der Broker von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr zu erreichen. Der Support kann über das Telefon, aber auch per E-Mail erfolgen.
Zur Einführung werden sehr viele Webinare angeboten, die meisten davon kostenlos. Dabei können interessierte Trader den Schulungen bequem von zu Hause aus folgen. Die Online-Seminare sind vom heimischen PC aus einsehbar. Zudem stellt der Broker flatex einen Webinar-Kalender als Übersicht bereit. Die Webinare werden von ausgesuchten Referenten gehalten, die Erklärungen zum jeweiligen Thema anschaulich darlegen. Einige Videos zu Spezialthemen sind kostenpflichtig. Die angebotenen Schulungsvideos können den Einsteig in den Handel vereinfachen. Es findet dabei eine Unterteilung in verschiedene Kategorien statt, sodass Trader relevante Themen für den eigenen Handel auswählen können. Daneben können auch Einzelschulungen gebucht werden.

Weiterhin bietet Flatex seinen Kunden auch unter der Rubrik Akademie auch einen „flatex vor Ort“ Service an. Zu diesen Zeiten können vor Ort Aktiendepots auf unkomplizierterem Weg eröffnet werden.

10.) Zusatzangebot: der „0,- € Handel“ von Flatex

Des Weiteren werden nach unsere Flatex Erfahrung beim Forexhandel 38 Währungspaare angeboten. Daneben sind auch noch Differenzkontrakte (CFDs), Aktien, Fonds, EFTs und Zertifikate handelbar. Flatex hat mit 22 Handelspartnern einen außerbörslichen Direkthandel für 0 € entwickelt. Hier werden Wertpapier ohne Ordergebühren zum Handel freigegeben. Diese Konditionen gelten jedoch nur für ausgewählte Derivate und auch nur bei wechselnden Premium-Partnern. Genauere Informationen finden sich auf der Homepage unter der Rubrik „0,- € Handel“.

11.) Erfahrungen der Fachpresse

Der Online Broker Flatex ist, was das Handelsangebot und den Bereich Sicherheit anbelangt, sicher einer der wichtigsten Vertreter unter den Brokern. Trading-Anfängern wird die Eröffnung einen Demokontos ans Herz gelegt. Mit diesem Flatex Musterdepot kann der Handel erst einmal eingehend getestet werden.

Positiv weiterhin: Für das Konto ist keine Mindesteinlage notwendig. Die Kosten sind – auch und gerade aufgrund eines Flatrate-Modells – sehr überschaubar. Zusätzliche Kosten werden für das Flatex Depot bei der Abrechnung detailliert aufgeschlüsselt.

12.) Fazit: Unsere Erfahrungen zum Broker flatex

Der Broker flatex bildet ein umfangreiches Angebot ab, das für verschiedene Tradertypen interessante Möglichkeiten darbietet. Die Handelskonditionen zeigen sich fair, was unter anderem an einer kostenlosen Depoteröffnung und der transparenten Darstellung der Kosten für das flatex Depot auszumachen ist. Kundenorientierte Leistungen wie FX-Demokonto und Trading-App gestalten das Angebot zusätzlich ansprechend. Hinzu kommen im Bereich der flatex-Akademie sinnvolle Bildungsangebote, die auch bequem über den heimischen PC nachvollzogen werden können, darunter Webinare, Videos und mehr. Der Basiswertekatalog stellt sich gut bestückt dar, sodass aus zahlreichen handelbaren Börsen profitiert werden kann. Der Kundensupport erweist sich als kompetent und über verschiedene Wege erreichbar. Sicherlich sind die vergleichsweise günstigen Gebühren und die zur Verfügung stehenden Hebel ein deutliches Plus. Wer sich für den Broker flatex entschieden hat, kann als Neukunde aktuell vom zehnjährigen Jubiläum des Brokers durch die Inanspruchnahme von zehn Freetrades Nutzen ziehen.

flatex Erfahrungen

Inhalt

flatex Erfahrungen & Testergebnis

flatex ist ein günstiger Online Broker, der sich für Kleinanleger eignet, die häufig handeln. – Marco Laspe

  • ab 5,90 Euro pro Trade + 0,1% auf den Wert des Depots
  • übersichtliches Depot
  • gutes mobiles Depot
  • Gebühren für Guthaben des Verrechnungskontos
  • Depotgebühren

flatex-Alternative

Kleinanleger aufgrund der Einführung der Depotgebühr auf der Suche nach einer flatex-Alternative sind, sei die Consorsbank an Herz gelegt. Dort werden keine Gebühren für das Depot erhoben. Auch wir haben unser Konto dorthin umgezogen.

Consorsbank

flatex Bewertung & Empfehlung

Der Online Broker flatex bietet seinen Kunden Wertpapierkäufe ab 5,90 Euro pro Order an. Damit ist flatex der günstigste Online Broker auf dem deutschen Markt. flatex eignet sich mit seiner Preisstruktur sehr gut für Kunden, die kleinere Summen investieren wollen oder die sehr häufig handeln und die Kosten niedrig halten möchten.

Aufpassen muss man bei Dividenden von ausländischen Unternehmen, für die leider zusätzliche Kosten anfallen. Zusätzlich fallen Kosten für die Verwahrung der Wertpapiere und Guthaben-Zinsen auf das Verrechnungskonto an.

Der Kontoeröffnungsprozess von flatex dauert ungefähr 30 Minuten und ist auch für ungeübte Anwender leicht zu meistern. Die Identifikation erfolgt über das bewährte PostIdent-Verfahren. Nach ca. einer Woche kann man mit dem Handel auf flatex starten. Darüber hinaus ist auch eine Identifikation mit dem neuen VideoIdent-Verfahren möglich.

Auch der eigentliche Online-Handel bei flatex ist gut umgesetzt. Die Handelsplattform wirkt auf der Höhe der Zeit und ist übersichtlich gestalltet. Einzig die kleine Schrift stört uns. Darüber hinaus lässt der Funktionsumfang von flatex keine Wünsche offen, sodass man alles rund um sein Depot online erledigen kann. Auch auf mobilen Endgeräten funktioniert die Platform gut und kann komfortabel genutzt werden.

Bei der Sicherheit macht flatex eine gute Figur. Speziell die flateXSecure-App bietet ein sicheres Authentifizierungs-Verfahren. Die veraltete iTan-Card kann zwar praktisch in der Brieftasche mitgeführt werden, ist aber leicht zu kopieren. Die Verschlüsselung der Verbindung zum Depot ist auf dem aktuellen Stand der Technik.

Positive Erfahrungen haben wir mit dem Kundenservice von flatex gemacht. E-Mails wurden schnell beantwortet und auch die Telefon-Hotline ließ uns bei unseren Tests nicht zu lange warten. Die Antworten des flatex-Kundenservice waren zu unserer Zufriedenheit.

flatex-Empfehlung

flatex kann man allen Anlegern empfehlen, die auf der Suche nach einem günstigen Online-Depot sind und kein Interesse an weiteren Bankdienstleistungen wie Krediten und Girokonten haben.

Wer sich mit den Grundlagen des Wertpapierhandels auskennt und häufiger handelt, findet in flatex den günstigsten Online-Broker in Deutschlands. Andere Test-Magazine kommen zu ähnlichen Ergebnissen.

Anleger, die selten handeln und eine Buy&Hold-Strategie fahren, sind wegen der Depotgebühr von 0,1% bei anderen Anbietern besser auf aufgehoben.

Alternativen

Unsere aktuelle Empfehlung für Kleinleger ist die Consorsbank. Sie eignet sich besonders für Anleger, die mehr an der Hand geführt werden möchten.

Die Consorsbank bietet ein kostenloses Wertpapier-Depot und bietet attraktive Handelsgebühren. Darüber hinaus verfügt sie über einen umfassenderen Service und weiterreichende Dienstleistungen als flatex.

Für Kleinanleger besonders wichtig: Bei der Consorsbank gibt es aktuell keine Depotgebühren. Die Consorsbank verlangt auch keinen Mindestumsatz.

Consorsbank

Wer eine günstigere Alternative sucht und damit leben kann, dass er nicht bei einem deutschen Anbieter ist, der findet in DEGIRO einen Anbieter, der speziell bei Aktien und Termingeschäften sehr interessante Preise anbietet. Leider ist die Benutzung für Ungeübte recht umständlich.

DEGIRO

Kosten

Für das Depot selbst fallen bei flatex 0,1% Depotgebühren an. Die Höhe der Depotgebühr wird monatlich auf Grundlage des Depotwertes zum letztem Bankarbeitstages berechnet.

Für Anleger, die wenig handeln, aber verhältnismäßig große Depot besitzen, wirkt sich diese Regelung sehr nachteilig aus. Bei einem Depot von 100.000 Euro werden jährlich 100 Euro Depotgebühren fällig. In diesem Fall kann sich der Wechsel zu einem anderen Depotanbieter lohnen.

Für das Depotverrechnungskonto fallen keine Kontoführungsgebühren an. Allerding verlangt flatex seit dem 15. März 2020 verlangt einen Negativzins auf Guthaben, die auf Depotkonten gehalten werden. Seit dem 1. Oktober 2020 beträgt der Negativzins auf Guthaben: 0,5 %.

Der Zins gilt für alle Guthaben, egal welcher Größe. Bargeldbestände sollte man also bei einer anderen Bank halten. flatex begründet den Negativzins mit der Zins-Politik der Europäischen Zentralbank.

Kosten beim Wertpapierhandel mit flatex

Für den Wertpapierhandel mit flatex entstehen je nach Handelsplatz unterschiedliche Fixkosten, die aber im Vergleich mit Wettbewerbern sehr günstig sind. Erfreulich ist, dass die Gebühren von flatex immer Festpreise sind, auch wenn man größere Beträge investiert. Zu beachten ist, dass sich die Börsengebühren signifikant unterscheiden. Hier lohnt es sich, beim Kauf oder Verkauf die Gebühren der einzelnen Börsenplätze genau anzuschauen. Weiter Details zu den Gebühren entnehmen Sie bitte dem Preis- und Leistungsverzeichnis von flatex.

Handelsplatz Preis pro Order Börsengebühren
Deutsche Börsen + Xetra 5,90 Euro zzgl. Börsengebühren ab 0,87 Euro
Außerbörslicher Direkthandel 5,90 Euro zzgl. Fremdspesen ab 0,00 Euro
Auslandsbörsen USA & Kanada 15,90 Euro zzgl. Börsengebühren ab 0,00 Euro
Auslandsbörsen Europa 15,90 Euro zzgl. Börsengebühren ab 0,00 Euro

Leider gibt es auch bei flatex eine Kostenfalle, die vor allem aktive Anleger trifft, die Aktien im Ausland kaufen möchten. flatex erhebt 1,50 Euro Gebühren auf Dividendenausschüttungen von ausländischen Aktien, die einen Gegenstandswert bis 15,00 Euro haben, und 5,00 Euro Gebühren auf Dividendenauszahlungen über 15,00 Euro. Das kann gerade bei ausländischen Unternehmen, die quartalsweise auszahlen, zu einer Kostenfalle werden – hier können in bestimmten Fällen die Kosten, die Gewinne sogar übersteigen.

Sonderpreise für ETFs, ausgewählte Produkte und Anbieter

flatex Kunden können über 360 ausgewählte ETFs der Anbieter dbx/Xtrackers, comstage und Lyxor kostenlos im Rahmen von Sparplänen besparen.

Darüber hinaus werden ausgewählte Produkte des flatex Partners Morgan Stanley provisionsfrei im Direkthandel angeboten, wenn das Ordervolumen 500,- Euro übersteigt.

Die flatexpartner Deutsche Bank, BNP, Hypovereinsbank und Vontobel bieten einen großen Teil ihrer Produkte ab einem Handelsvolumen von 1000,- Euro für 3,90 Euro Provision pro Order im außerbörslichen Direkthandel an.

Eine genaue Auflistung aller Konditionen findet man Preis-/Leistungsverzeichnis für den Wertpapierhandel von flatex.

Fazit zu den flatex Kosten

flatex ist der günstigste Online-Broker auf den deutschen Markt, wenn man öfter handelt. Das Preismodell ist transparent und weniger kompliziert als bei anderen Anbietern – speziell auch bei Auslands-Investments.

Kontoeröffnung

Der Konteröffnungsprozess von flatex teilt sich in 4 Schritte auf:

  1. Online-Kontoeröffnung
  2. Legitimation per Video oder PostIdent
  3. Erhalt der Tan-Nummern und Überweisung auf das Depot-Verechnungskonto
  4. Erhalt von Online-Passwort und Telefonpasswort

Online-Kontoeröffnung bei flatex

Bei der Online-Kontoeröffnung wird man durch ein 15-seitiges Formular geführt. Dieses ist leicht verständlich und übersichtlich aufgebaut. Uns würde es besser gefallen, wenn alle Formularfelder untereinander angeordnet wären und noch weitere Inline-Hilfen angezeigt werden wären, die gerade unerfahrenen Nutzern helfen können.

In unserem Test dauerte es ca. 30 Minuten, bis wir die benötigten Angaben ausgefüllt hatten. Unserer Erfahrung mit flatex nach, sollte man sich aber eher 60 Minuten Zeit nehmen, um alle Angaben gewissenhaft machen zu können.

Die Angaben, die man machen muss, reichen von Adressangaben bis hin zur eigenen Risikoklasse. flatex unterscheidet fünf verschiedene Risikoklassen:

  • Risikoklasse A = konservativ
  • Risikoklasse B = risikobewusst
  • Risikoklasse C = ertragsorientiert
  • Risikoklasse D = spekulativ
  • Risikoklasse E = hochspekulativ

Diese Einteilung der Risikoklassen entspricht der Einteilung, die auch die Verbraucherzentralen verwenden. Dabei muss man sagen, dass es für Risikoklassen keine einheitliche Definition im Wertpapierhandelsgesetz gibt. Eine eigene Einschätzung des Kunden in seine Risikoklasse wird aber vom Wertpapierhandelsgesetz gefordert. Auf Basis dieser Selbsteinschätzung schätzt flatex den Beratungsbedarf und die möglichen Finanzprodukte für das Depot des Kunden ein.

Es lohnt sich also, sich über seine eigene Risikoklasse bewusst zu werden und sich diese gründlich zu überlegen. In unserem Test gehen wir von Risikoklasse A aus.

Darüber hinaus können sich erfahrene Anleger noch den Zugang zu komplexen Finanzprodukten mit extrem hohen Risiko sichern.

Am Ende der Online-Kontoeröffnung bekommt man von flatex ein Dokument zum Ausdrucken, dass man zusätzlich noch per E-Mail geschickt bekommt.

Insgesamt ist die Online-Kontoeröffnung bei flatex auch für unerfahrene Internetnutzer kein Problem. Was uns ein wenig stört, sind die vielen PDF-Dokumente, die man ausdrucken und bestätigen muss. Wir finden, das hätte man auch anwenderfreundlicher umsetzen können.

Legitimation per PostIdent oder Videolegitimation

Hat man das PDF-Dokument von flatex ausgedruckt, sollte man es sich noch einmal in Ruhe durchlesen. Die Länge des Dokuments variiert je nach Inhalt der gemachten Angaben.

Hat man das PDF-Dokument von flatex ausgedruckt, sollte man es sich noch einmal in Ruhe durchlesen. Die Länge des Dokuments variiert je nach Inhalt der gemachten Angaben.

Danach hat man 2 Möglichkeiten:

  1. Man legitimiert sich über das bewährte PostIdent-Verfahren oder
  2. Man legitimiert sich per Video.

Wenn man sich für das PostIdent-Verfahren entscheidet, geht man mit den unterschriebenen Dokumenten zur Post. Dort überprüft ein Postmitarbeiter die Identität von einem selbst und schickt die Unterlagen dann an flatex.

Wichtig: Unbedingt den Personalausweis oder den Reisepass mitnehmen, sonst kann der Postmitarbeiter keine Verifikation durchführen.

Zusätzlich empfehlen wir, eine Kopie des Personalausweises mitzuschicken, damit dieser bei Unstimmigkeiten nicht nachgereicht werden muss.

Wer keine Lust hat, zur Post zu fahren, kann auch auf die Videolegitimation zurückgreifen. Dafür benötigt man eine Webcam an seinem Computer. Um sich zu legitimieren, muss in mehreren Positionen der Personalausweis in die Kamera gehalten werden.

Ein Mitarbeiter von flatex schießt dabei Fotos des Personalausweises und der eigenen Person. Diese Fotos dienen dann der Legitimation.

Erhalt der Tan-Nummern und Überweisung auf das Depot-Verrechnungskonto

Nach ca. einer Woche bekommt man per Post von flatex eine Karte mit TAN-Nummern (iTAN-Card) zugeschickt, diese benötigt man später, um Transaktionen zu autorisieren.

Im Anschluß kann man dann die flateXSecure-App für Android oder iPhone aktivieren. Diese bietet mehrere Vorteile:

  1. Höhere Sicherheit als die iTAN-Card
  2. weniger umständliche Benutzung und
  3. sie ist immer mit dabei.

Gleichzeitig ist es sinnvoll, jetzt schon den gewünschten Sparbetrag auf das Depot-Verrechnungskonto zu überweisen, dass bei der Online-Kontoeröffnung von flatex angelegt wurde, damit man nach Erhalt des Online-Passworts sofort loslegen kann.

Erhalt des Online-Passworts und des Telefonpassworts

Kurz darauf haben wir von flatex in separaten Sendungen das Online-Passwort und das Telefonpasswort zugeschickt bekommen.

Wenn man im vorherigen Schritt schon Geld auf sein Depot-Verrechnungskonto überwiesen hat, kann man nun mit dem Handel bei flatex beginnen.

Fazit zum Kontoeröffnungsprozess bei flatex

Die Kontoeröffnung bei flatex entspricht dem aktuellen Standard. Positiv fällt die überarbeitete und übersichtliche Oberfläche der flatex-Website auf.

Was uns ein wenig störte, waren die vielen PDF-Dokumente zur Kenntnisnahme – hier hätten wir uns über eine ergänzende Zusammenfassung gefreut.

Die Dauer des Gesamtprozesses von einer Woche geht in Ordnung und entspricht dem Branchenstandard.

Online-Handel

Man findet den weißen Login-Button rechts oben auf flatex.de. Von dort kommt man auf die Login-Seite – hier hätte es auch ein kleines Pop-up getan. Auf der Login-Seite gibt man nun seine Kundennummer und sein Passwort ein, die man während der Kontoeröffnung von flatex zugeschickt bekommen hat. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit, ein sogenanntes Session-Passwort zu hinterlegen. Wenn man ein Session-Passwort verwendet, muss man einzelne Transaktionen nicht mehr durch ein Passwort bestätigen – bis man sich wieder abmeldet. Als Session-Passwort gibt man eine TAN-Nummer von seiner iTAN-Card an.

Nach dem Login gelangt man auf die Konten- und Depot-Übersicht. Dort sieht man sein leeres Depot und sein Depot-Verrechnungskonto mit dem Betrag, den man bei der Kontoeröffnung überwiesen hat. Der Kontenbereich von flatex ist nicht nur funktional aufgebaut, sondern auch sehr übersichtlich. Die Benutzerfreundlichkeit entspricht aktuellen Standards, die man auch von Websites wie Google oder Facebook gewohnt ist. Die Schrift könnte ein wenig größer sein. Nutzer, die nicht so gut sehen müssen die Zoomstufe in ihrem Webbrowser eventuell anpassen.

Der Depotbestand ist übersichtlich gestaltet und enthält die Gesamtentwicklung des Depots in absoluten Beträgen und Prozensätzen. Zusätzlich werden tagesaktuelle Veränderungen angeszeigt.

Die Authentifizierung des Nutzers erfolgt mit einer sogenannten iTAN-Card. Die iTAN-Card besteht aus einer Tabelle mit unterschiedlichen Buchstaben-Zahlen-Kombinationen; um eine iTAN einzugeben, muss man drei Tabellen-Zellen aneinander reihen – ein etwas umständliches Verfahren. Der Vorteil der iTAN-Card ist, dass man sie ohne Probleme in eine Brieftasche packen kann und sie so immer dabei hat.

Seit November 2020 bietet flatex an, die iTAN-Card durch eine App zu ersetzen. Nach der einmaligen Aktivierung der flateXSecure-App können Sie Ihre Depot-Transaktionen und viele weitere Aufträge ausführen.

Die Vorteile der flateXSecure-App sind:

  • höhere Sicherheit als die iTAN-Card
  • auf dem eigenen Handy verfügbar

Wir empfehlen Ihnen die flateXSecure-App zu verwenden. Grundsätzlich können Sie aber mit beiden Systemen Ihre Transaktionen bestätigen.

Mobile flatex Erfahrung

Wer flatex unterwegs nutzen möchte bekommt von flatex zwei Möglichkeiten:

  1. eine mobile Website
  2. eine App für den CFD-Handel

Die mobile Website bildet die vier wichtigsten Funktionen der Website ab:

  • Kaufen/Verkaufen
  • Orderbuch
  • Depotübersicht
  • Übersicht Konten und Depots

Die mobile Website funktioniert auch mit mobilen Endgeräten gut. Sie entspricht aktuellen Standards im Responsive Design, passt also der Bildschirmgröße des verwendeten Geräts an. So kann man flatex auch gut mit dem Handy oder einem Tablet bedienen.

Die App für den CFD-Handel wendet sich an erfahrene Anleger der Risikoklasse E. Mit ihr können von unterwegs Differenzkontrakte gehandelt werden. Sie wird in unserem Test nicht weiter behandelt.

Fazit zum Online-Handel mit flatex

Der Online-Handel bei flatex hinterlässt einen sehr positven Eindruck. Man kann alles rund um sein Depot erledigen kann, dabei fällt die Bedienung der Plattform leicht. Gut gefallen hat uns auch, dass man flatex gut mobilen Endgeräten bedienen kann, ohne Abstriche im Komfort machen zu müssen.

Funktionen des flatex Online-Handels

Der Login-Bereich von flatex gliedert sich in sieben Themengebiete, in denen sich entsprechende Funktionen wiederfinden lassen:

  • Konto/Depot – Übersichten zum Depot und dessen Verrechnungskonto
  • Wertpapierhandel – Funktionen zum Wertpapierhandel
  • CFD – Funktionen für Differenzkontrakte(nur mit Risikoklasse E möglich. Hochspekulativ)
  • FX – Funktionen zum Devisenhandel (nur mit Risikoklasse E möglich. Hochspekulativ)
  • Archiv – Übersicht aller Buchungen, inklusive Dividendenauszahlungen
  • Einstellungen – Einstellungen und Formulare rund um das Depot
  • myFlatex – neues Informationsportal mit personalisierten Anzeigen

Dabei bietet kann man im gesamten Login-Bereich folgende Funktionen und Übersichten finden (ohne FX und CFD-Handel):

  • Übersicht Konten und Depots
  • Depotbestand
  • Depotumsätze
  • Kontoumsätze
  • Steuerbuchungen
  • Überweisungen zum Referenzkonto
  • Wertpapierorder erstellen
  • Orderbuch mit offenen und ausgeführten Orders
  • Übersicht und Anlage Spar-/Entnahmepläne
  • Aktuelle Neuemissionen
  • Dokumentenarchiv
  • Hauptversammlungen
  • Kapitalmaßnahmen
  • Hauptversammlungen
  • Kapitalmaßnahmen
  • Übersicht der Daten & Anträge
  • Formulare & Infos ausdrucken
  • Steuerbescheinigungen
  • Login-Passwort ändern
  • Session-Passwort hinterlegen
  • iTAN-Card aktivieren/sperren
  • Cockpit mit personalisierten Empfehlungen und Übersichten

Sicherheit & Service

Bei der Sicherheit macht flatex einen guten Eindruck. Als Erstes gilt das übliche Referenzkontenprinzip. Das heißt, Auszahlungen können nur an ein vorher angegebenes Konto getätigt werden. Eine unbefugte Person kann also nicht einfach Geld auf ihr eigenes Konto überweisen. Eine Änderung des Referenzkontos ist auch nur schriftlich möglich und der Kontoinhaber muss der Gleiche sein wie der Depotinhaber.

Die iTAN-Card ist sicherheitstechnisch zwischen einer TAN-Liste und einem TAN-Generator einzustufen. Vor Phishing-Attacken im Internet ist man geschützt, da die TANs zusammengesetzt werden müssen. Allerdings kann man die iTAN-Card leicht duplizieren, ohne dass man sie entwenden muss – ein Foto reicht. Dies ist bei einem TAN-Generator besser gelöst.

Der Vorteil der iTAN-Card ist, dass man sie leicht in der Brieftasche mitnehmen kann und, dass sie keine Batterie benötigt. Für flatex besteht der Vorteil, dass die iTAN-Card deutlich günstiger ist als ein TAN-Generator.

Neuerding bietet flatex die sogenannte flateXSecure-App an. Wir empfehlen Ihnen die flateXSecure-App zu verwenden, da diese deutlich sicherer ist als die Verwendung der iTAN-Card.

Wenn man das Passwort für den Login vergessen haben sollte, muss man schriftlich oder telefonisch ein neues Passwort anfordern. Wird das Passwort zu einer Kundennummer mehrmals falsch eingegeben, kommt es zu einer Sperrung des Kontos. Es kann telefonisch mittels eines Telefonpassworts wieder freigeschaltet werden.

Die von flatex eingesetzte Verschlüsselung funktioniert nach dem TLS 1.3-Standard. Dieser wird von allen gängigen Browsern unterstützt und wird im als sicher eingestuft.

Depot- und Einlagensicherheit der flatex AG

Das Depot-Konto eines flatex-Depots ist vom Einlagensicherungsfond geschützt. Dadurch sind Einlagen bis 100.000,- Euro gesichert, falls die geschäftsführende Bank zahlungsunfähig wird.

Die erworbenen Wertpapiere im Depot sind Teil des Sondervermögens und bleiben immer ihr Eigentum, auch bei einem Konkurs der flatex AG. Hier könnte nur ein betrügerisches Verhalten einen Verlust des Depots bewirken.

Fazit zur flatex Sichertheit

Bei der Sicherheit bekommt flatex ein gut. Speziell wenn Sie die flateXSecure-App verwenden, ist flatex als sicher einzustufen.

Erfahrungen mit dem flatex-Kundenservice

Der flatex Kundenservice hilft einem schnell weiter. Wie üblich sind die wichtigsten Kommunikationskanäle E-Mail und Telefon-Hotline. Filialen und Bank-Berater/Verkäufer gibt es bei flatex keine.

Telefon: 0 92 21 / 703 58 98
Montag – Freitag von 8:00 – 22:00 Uhr
Anrufe zum Festnetztarif
E-Mail: [email protected]
Website: https://www.flatex.de
Kontaktformular

Die Erreichbarkeit der Hotline ist gut; auch Menschen, die länger arbeiten, können so in Ruhe Transaktionen am Telefon durchführen. Die Kosten zum Festnetztarif gehen auch in Ordnung, bei seiner Hausbank muss man diese in der Regel auch bezahlen.

Kurze Wartezeiten an der flatex-Hotline

Bei unseren Testanrufen waren die Wartezeiten immer recht kurz, anders als man das von vielen anderen Hotline-Anbietern kennt. Bei einem Broker wie flatex sollte dies aber auch so sein, denn schließlich kann Zeit Geld bedeuten. Wir mussten bei unseren Tests nie länger als zwei Minuten warten, bis wir mit einem flatex-Mitarbeiter verbunden wurden.

Die Mitarbeiter waren immer freundlich und konnten uns bei unseren Anliegen weiterhelfen.

E-Mail-Antworten innerhalb einer Stunde

Der E-Mail-Service von flatex reagierte in unseren Test innerhalb einer Stunde. Die Antworten waren in unserem Test zufriedenstellend und wir hatten nichts zu beanstanden.

In einem Fall haben wir flatex nach der Besteuerung fiktiver Verkäufe von Investmentfonds befragt, die ab dem 1. Januar 2020 wegen des Investmentreformgesetzes gemacht werden müssen.

Die Frage wurde von flatex ausführlich innerhalb von 19 Minuten beantwortet. Darüber hinaus wurden uns auch noch weitere Informationen zur Verfügung gestellt.

Der Kundenservice von flatex befindet sich in unserem Erhebungszeitraum der letzten 3 Jahre gleichbleibend auf hohem Niveau.

Informationen zu den Anlagen im Depot

Bei bestimmten Anlagen kann es vorkommen, dass flatex vom Anleger bestimmte Informationen benötigt; z.B. wenn die Dividende wahlweise in Aktien oder bar ausgezahlt werden kann. In diesem Fall verschickt flatex eine E-Mail, in der über die Wahl informiert wird. Man kann dann einfach im Login-Bereich seine Entscheidung hinterlegen.

Zusatzwissen für Anleger

flatex bietet einen umfangreichen Schulungsbereich für Anleger, die noch nicht so viel Erfahrung mit dem Wertpapapierhandel haben. Das Angebot reicht von Webinaren, über FAQs bis hin zu kostenlosen Einzelschulungen.

Hier zeigt sich ein großes Angebot zur Weiterbildung. Die meisten Angebote richten sich allerdings an Personen, die häufiger Handeln möchten.

Depotübertrag zu flatex

Um einen Depotübertrag auf das eigene flatex-Depot zu veranlassen, schickt man das folgende Formular zum Depotübertrag an die depotführende Bank, von der man das Depot auf das flatex-Depot übertragen möchte.

In unserem Test funktionierte dies tadellos. Der Depotübertrag wurde innerhalb von zwei Wochen ausgeführt und unsere Wertpapiere waren bei flatex im Depot zu sehen.

Sonstiger Service

Die auf der flatex-Website zusammengestellte Liste mit häufig gestellten Fragen (FAQ) macht auf uns einen vollständigen Eindruck. Gut ist, dass die häufig gestellten Fragen nicht nur nach Kategorien sortiert sind, sondern auch mit einem Formular leicht zu durchsuchen sind.

Zusätzlich gibt es noch ein Formularcenter mit allen Formularen, die für den Online-Handel mit flatex benötigt werden. Das ist praktisch, denn man muss nicht an unterschiedlichen Orten nach einem Formular suchen, sondern findet alle Formulare an einer Stelle.

Fazit zum flatex Kundenservice

In unserem Test hat flatex beim Service eine gute Figur gemacht. Sowohl die Qualität als auch die Geschwindigkeit der Antworten stimmten. Die Zusatzinformationen runden das Service-Angebot ab.

flatex-Neuigkeiten

Die flatex GmbH verschmilzt mit der FinTech Group Bank AG

Die flatex GmbH wird demnächst mit der FinTech Group Bank AG verschmolzen. Diese ist wiederum eine Tochter der FinTech Group AG. Für Kunden ändert sich dabei erst mal nichts. Die Marke flatex bleibt weiterhin bestehen, Tradinggeschäfte laufen wie gewohnt weiter.

Im Rahmen dieses Mergers hat flatex ein Angebot für Kunden: Wer in die FinTech Group investieren möchte, kann bei flatex diese bis auf weiteres im kostenfrei handeln. Dies gilt für den außerbörslichen Handel wie auch im börslichen Handel.

Vitrade, Benk und Aktionärsbank verschmelzen in flatex

Wie der Branchenservice finanzen.net schreibt, sollen Vitrade, Benk und Aktionärsbank in der flatex zusammengefasst werden. Alle Anbieter gehören zur Fintech Group und sollen so effizienter strukturiert werden. Dies bedeute aber nicht, dass alle Marken vom Markt verschwinden und nur flatex erhalten bleibe, heißt es auf der Seite.

25 Erfahrungsberichte von flatex-Nutzern

    6. April 2020

Viel Stress erlebt von Genervt

Hatte mich auf positive Testergebnisse in diversen Finanz-Zeitungen verlassen und habe leider nur Stress erlebt.

Erst 2 Monate mit Kontoeröffnungsschwierigkeiten erlebt, der Kundendienst ist tagelang nicht erreichbar, alles dauert endlos lange und wurde sehr umständlich.

Alle Verwaltungsangelegenheiten müssen postalisch geregelt werden. Vom Guthaben werden zügig Negativzinsen verlangt, die Bedienung über Sepa-Lastschrift für Cashkonto ist nicht möglich und für Geld in Warteposition werden zapfige Negativzinsen verlangt. ETF-Handel sollte schnell und kostengünstig gemacht werden können, damit wird von Flatex geworben-die Realität sieht anders aus: Das Geschäft wird scheinbar vor allem mit unklaren Gebühren gemacht.

Flatex ist Fake – Hände weg davon

    6. April 2020

Kein verlässlicher Handel von flatex_enttäuschter

Kann ein über flatex gekauftes Wertpapier nicht mehr verkaufen, weil flatex nun keinen Handelspartner dafür anbietet! Mein physischer Antrag für einen Depotübertrag an meine Hausbank dauert nun auch schon über einen Monat!

Fazit: Ich werde flatex verlassen, weil dort kein verlässlicher Handel möglich ist!

PS: Weiß jemand, ob rechtliche Schritte hier aussichtsreich wären? Danke.

    26. März 2020

Zu langsam von max müller

Keine Erreichbarkeit. Gerade jetzt. Geht gar nicht. Auch E-Mails dauern ewig. Gerade jetzt sollte man einen verlässlichen Partner haben.

Auf dem Postweg warte ich jetzt über zwei Wochen. Was ist los mit der Führungsebene. Es geht um Geld, das man nicht verdienen kann. Auch Verluste kann man nicht vermeiden. Danke das ihr auf eure Kunden aufpasst. Geht gar nicht. Meine Leute und ich werden wechseln.

    6. März 2020

Zögert Wechsel hinaus von Andreas Schmidt

war lange bei Flatex. Jetzt steigen die Kosten und ich will wechseln. Flatex verweigert den Wechsel bzw. zögert diesen mit allen Mitteln hinaus.

In Kürze:
– Flatex verlangt Zinsen auf Gewinne.
– Flatex verlangt Zinsen auf das Cash-Guthaben.
– Bei Depotwechsel erhält man nach ca. 3 Wochen die Mitteilung, dass die eigene Unterschrift potentiell gefälscht ist und verlangt ein neues Post-Ident Verfahren.

Alle Punkte gehen gar nicht.

    3. März 2020

Viel Enttäuschendes von Smart-Investor

Leider musste ich sehr viel Enttäuschendes und Negatives erleben:

– Keine Beantwortung meiner Fragen, selbst nicht nach 3 – 4 Wochen…
– Kein Durchkommen bei der Hotline
– Die Demo-Website ist oft gar nicht erst aufrufbar
– Auf der Kunden-Website funktionieren verschiedene Funktionen nicht, es
können beispielsweise Fenster nicht richtig geschlossen werden, oder man
gelangt nicht mehr auf die vorherige Seite zurück…

    6. Februar 2020

Langer Depotübertrag von Rainer C.

Die Gebührenentwicklung für eine Online-Bank ist schon erstaunlich. Jetzt soll man sogar Depotgebühren zahlen. Ich habe jetzt Flatex nach 6 Jahren verlassen.

Mein Antrag auf Depotübertrag wurde seit 2 Wochen nicht bearbeitet. Die Servicehotline ist schwer erreichbar, habe 15 Minuten in der Leitung gehangen.

Dann teilte mir ein Mitarbeiter mit, dass Flatex zurzeit den Posteingang nur schwer bewältigen kann und kündigte mir an, dass ein Depotübertrag mind. 4 – 6 Wochen dauert.

Als ich ihm erläuterte, dass dieser Zeitraum unakzeptabel ist, wurde einfach aufgelegt.

    4. Februar 2020

Langsamer Kundenservice von Conducator

Die guten (oft sogar Top-) Bewertungen auf den verschiedensten Online-Broker-Tests haben mich am Anfang neugierig auf Flatex gemacht, sodass ich mich dann dazu entschlossen habe, ein Konto bei dieser Firma zu eröffnen.

Leider jedoch ist der Kundenservice sehr langsam: Meine Anfragen via Email wurden erst nach 2-3 Wochen (!) beantwortet, und bei der telefonischen Service-Hotline war für mich – selbst nach sehr langen Wartezeiten von über 30 min. – ein Durchkommen nicht möglich.

Die Negativzinsen sind natürlich auch nicht so toll………………

    17. Januar 2020

Kostenfalle ab 2020 von ste

Neue Kostenfalle bei flatex ab März 2020

Nach Einführung der Negativzinsen (0,5%) auf das Cash Konto 2020 erfolgt nun die Einführung einer Depotverwaltungsgebühr in Höhe von 0,1% des Depot bzw. Aktienwertes. Das entspricht einer Größenordnung des TER eines ETFs (deren Handelsgebühren und Aktienverwahrung inklusive).

Es mag sein, dass das keine Rolle spielt wenn man im Depot Aktien im Wert von 10000 EUR liegen hat, dann zahlt man 10 EUR für das Depot. Wenn da aber ein paar mehr Aktien liegen, dann wird das ganze schnell teuer.

Meine Versuche mit flatex darüber zu sprechen und evtl. eine Obergrenze für die Verwaltungsgebühr zu bekommen sind leider gescheitert. Im Callcenter wurde ich freundlich behandelt, jedoch nicht an jemanden weitergeleitet, der etwas entscheiden kann. Das selbe über E-Mail, da hat die Antwort ganze 5 Tage gedauert und bestand nur aus einer Floskel, mit Hinweis auf das Preis und Leistungsverzeichnis.

Schade, war eine schöne Zeit bei flatex aber nun muss ich wohl gehen.
Ich splitte jetzt mein Depot und geh zu:

    DKB (Deutsche Bankenlizenz, keine Depotgebühren, kein Negativzins, jedoch von den Handelsgebühren etwas mehr als bei flatex)

Lynxbroker (keine Bank, Gesellschaft in UK, extrem günstige Gebühren, sehr umfangreiches Angebot / Handelsplätze, Mindestanlage 4000 EUR)

    14. Januar 2020

Gute Konditionen von Uwe

Ich bin seit einigen Jahren Kunde bei flatex und handle hauptsächlich mit Aktien und Indexfonds. flatex hat sehr gute Konditionen und man bekommt schnelle Antworten per E-Mail, wenn man sie braucht.

    29. Oktober 2020

von flatexi

Die Kontoeröffnung geht bei flatex sehr flink. Man füllt ein Online-Formular mit seinen persönlichen Daten aus und danach wird einem eine Vertrag zum Ausdruck bereitgestellt.

Je nachdem welche Optionen man anklickt, bekommt man auch noch Zusatzverträge für den Handel mit Termingeschäften.

Nachdem ich meinen Antrag ausgedruckt und unterschrieben habe, habe ich ihn mit zu einer Post gebracht und dort mithilfe des Postident-Verfahrens abgegeben.

Nach ca. einer Woche kamen unterschiedliche Umschläge getrennt voneinander bei mir an. Mit den Zugangsdaten darin konnte ich mich dann einloggen und loslegen.

Die Oberfläche von flatex ist angenehm übersichtlich gehalten. Auch als Laie findet man sich gut zurecht. Die einzeln Depotpositionen zeigen einem als Kleinanleger, was man wissen muss: Einstandswert, aktueller Wert, Veränderung absolut und prozentual.

Möchte man Positionen verkaufen, kann man das direkt aus der Depotübersicht heraus machen.

Gut finde ich, dass man Wertpapiere an unterschiedlichen Handelsplätzen kaufen kann. Eine sinnvolle Möglichkeit, um weiter Gebühren zu sparen. Es muss nicht immer Frankfurt sein

Die Gebühren von flatex finde ich günstig. Die Sollzinsen für das Cash Konto gehen mir wie meinen Vorrednern auch ziemlich auf die Nerven. Sie sind aber unter dem Strich nicht so hoch, dass sie mich zu einem Wechsel bewegen würden.

Zum Service von flatex kann ich nicht viel sagen, da ich ihn selbst noch nicht in Anspruch genommen habe.

Insgesamt bin ich mit flatex sehr zufrieden. Ich vermisse meine alte Hausbank überhaupt nicht und mir fehlt auch keine etwaige Beratung.

    4. Oktober 2020

Sehr hoher Negativzins von Marina

Eigentlich war ich mit flatex immer ganz zufrieden. Für mich als durchschnittlichen Trader, der ein paar mal im Jahr was kauft oder verkauft, ist das Angebot ganz praktisch und bis jetzt auch günstig.

Was mich allerdings nervt, ist der hohe Negativzins. Ich würde das eher verstehen, wenn man extrem viel Geld bei flatex parkt. Aber einen Sockelbetrag würde ich mir schon frei wünschen.

Immerhin muss ich ja für bestimmte Dinge wie Ausschüttungen aus dem Ausland, die flatex mir in Rechnung stellt, ein paar Euros vorhalten. Dass ich darauf auch noch Negativzinsen zahlen muss, finde ich schon frech.

    3. Mai 2020

Vor einigen Jahren eine gute Wahl von Sebastian

Vor einigen Jahren war flatex eine gute Wahl.

Mit Einführung der Negativzinsen habe ich mich aber auf die Suche nach einem neuen Broker gemacht und bin bei DEGIRO fündig geworden. Die Gebühren liegen nur ca. halb so hoch wie bei flatex.

Da ich noch einige Altbestände an Aktien bei Flatex liegen gelassen habe, darf ich nun am 03.05.2020 immer noch auf die Steuerbescheinigung vom Vorjahr warten und kann somit keine Steuererklärung erstellen. Also nicht nur teuer, sondern der Service wird auch immer schlechter.

    26. März 2020

Ich bin begeistert von Mario Schwartz

Ich habe mich aufgrund dieses Testberichtes für ein Depot bei flatex entschieden. Ich muss sagen, ich bin begeistert. Ich fühle mich regelrecht befreit von meinem vom Depot bei der Sparkasse.

So günstig wie bei flatex habe ich noch nie mit Aktien gehandelt. Ich habe schön die Neukundenaktion mitgenommen und handel nun für 3,80 € pro Trade. Das ist so günstig, da überlegt man sich schon, ob man nur aus Spaß an der Freud handelt.

Die Kontoeröffnung ging, wie hier im Artikel beschrieben, flott und nach circa einer Woche konnte ich loslegen.

Die ITAN-Card ist wirklich ein wenig nervig und es wird Zeit, das flatex auf ein Handy-basiertes System umsteigt. Ich will meine TANs auch nicht dauernd mit mir herumschleppen, wenn ich mal von unterwegs einen Trade abschließen will.

Sonst macht der Handel mit flatex viel Spaß, ich. Ich habe bei der Verwendung nichts feststellen können, was mich stört. Für mich ist die Benutzung von flatex selbsterklärend.

Zum Kundenservice, kann ich nichts sagen, den habe ich noch nicht in Anspruch genommen. Die Dokumentationen von flatex sind sehr umfangreich, aber groß darin gelesen habe ich ehrlich gesagt noch nicht.

Vielen Dank Probao für diese Empfehlung!

    5. März 2020

Vor Depotübertrag checken von HoJa

Depotübertrag und die Tücken dabei.

Leider hat der Depotübertrag über 2 Monate gedauert und ich musste mehrmals nachfragen. Bekam immer die Antwort, dass die Fachabteilung den Übertrag bearbeitet.
Jetzt wollte ich die Fonds (von Amundi also nichts außergewöhnliches) über die Plattform verkaufen. Leider war der Verkauf über die Plattform nicht möglich. Nach einem Monat erhielt ich die Nachricht, dass ich

1.) per Brief den Verkauf veranlassen kann und das würde 15,90 pro Fonds kosten, wobei sie nicht garantieren können, dass sie so verkauft werden können.

2.) auf meinen Hinweis, dass mir beim Übertrag niemand gesagt hat, dass die Fonds nicht über die Plattform handelbar sind, wurde mir mitgeteilt, dass ich mich vor dem Übertrag informieren hätte sollen, ob die Wertpapiere handelbar sind oder nicht. Diese Aussage finde ich als Endverbraucher nicht in Ordnung. Ich hätte mir erwartet, dass ich darauf beim Übertrag hingewiesen werde.

3.) die Wertpapiere auch auf ein Depot übertragen kann, wo sie gehandelt werden können – Übertragungsgebühr pro Fonds – wer hätte das gedacht – 15,90

Leider wurde auch eine Lösung auf Kulanz ausgeschlossen

Daher mein Hinweis – vor Depotübertrag checken, ob alle Wertpapiere handelbar sind bei Flatexj

    28. Februar 2020

Zwiespältiger Eindruck von Wasonever

Ich habe mein Konto bei flatex vor circa zwei Jahren eröffnet. Ich benutze flatex zum Sparen für meine Altersvorsorge und handle zwei bis viermal pro Jahr.

Ich habe mich bei flatex wegen der geringen Gebühren angemeldet. Die geringen Kosten im Direkthandel sind für mich als Kleinanleger hervorragend. So fressen die Gebühren nicht meine Rendite weg.

Leider habe ich bei der Anmeldung aber übersehen, das flatex ordentlich bei der Ausschüttung von ausländischen Dividenden zuschlägt. Wie im Testbericht erwähnt, schütten amerikanische Firmen häufig vierteljährlich aus. Die Gebühren für ausländische Dividenden können bis zu 5 € betragen. Das kann ganz schön schnell ins Geld gehen.

Auch die Einführung der Strafzinsen in 2020 sind ein ganz schöner Hammer. Aus meiner Sicht hätte man hier zumindest eine Freigrenze lassen können. Ich verstehe ja, dass flatex nicht will, das Kunden auf dem Trading Konto tausende von Euros lagern. Aber auf 100 Euro Strafzinsen zu verlangen, finde ich übertrieben. Zumal man ja ein paar Euros auf dem Konto braucht, um eventuelle Gebühren für Dividenden zu bezahlen ��

Die Anmeldung auf flatex war gut gelöst. Mit dem PostIdent-Verfahren gab es keine Probleme und nach circa einer Woche waren meine Unterlagen da.

Die Benutzung ist seit der Überarbeitung auch völlig in Ordnung. Insgesamt ist die Oberfläche von flatex deutlich übersichtlicher als von manch anderer Onlinebank.

Die iTAN-Card ist aus meiner Sicht ein wenig nervig in der Benutzung. Hoffentlich wird sie bald abgelöst. Dann habe ich doch lieber eine klassische TAN-Liste. Aber eine App oder eine Verifizierungs-SMS wären aus meiner Sicht deutlich praktischer und sicherer.

Mit dem Kundenservice hatte ich nur einmal Kontakt. Der Umgangston war freundlich und meine Fragen wurden schnell beantwortet. Hier gibt es also nichts zu meckern.

Insgesamt hinterlässt flatex bei mir einen zwiespältigen Eindruck. Wenn man weiß, wie man mit der iTAN-Card umgehen muss und sich bewusst ist, welche Gebühren anfallen können, kann man flatex so nutzen, dass man bei den Ordergebühren Geld spart.

    11. Februar 2020

Überzeugender Online-Broker von J. G.

Ich bin von flatex als Online-Broker überzeugt. Ich war nach vielen Jahren bei meiner Hausbank von den hohen Preisen und der umständlichen Order-Möglichkeit über das Telefon genervt.

Bei flatex hat mich überzeugt, dass man bei jedem Trade direkt ein Limit eingeben kann. Sehr gut finde ich auch die über Oberfläche nach der Überarbeitung. Davor wirkte sie doch nach einiger Zeit etwas altbacken.

Hervorragend finde ich auch, dass man nicht bei jeder Transaktion über die Börse gehen muss, sondern auch im direkten Handel agieren kann und sich so die Börsengebühren sparen kann.

Für mich ein echter Bonus sind die ETF-Anbieter, bei denen man die Gebühren sparen kann, wenn man in einen Sparplan einzahlt.

Der Service von flatex reagiert auf Anfragen per Mail nach kurzer Zeit und beantwortet meine Fragen immer zufriedenstellend.

Insgesamt muss ich sagen, dass flatex ein professioneller Anbieter ist, bei dem man sich gut aufgehoben fühlt.

    10. Januar 2020

Oberfläche gut, System gut, Preise gut von L. D.

Ich habe schon mit einigen Onlinebanken Erfahrung sammeln können. Bis jetzt war flatex klar das beste Depot.

Das liegt erst mal an den guten Preisen. Flatex ist für meine Situation das günstigste online Depot. Darüber hinaus mag ich den Service bei flatex. Auf Fragen wird sehr schnell geantwortet und freundlich reagiert.

Seit der Überarbeitung der Oberfläche finde ich diese gut gelungen. Dazu verbessert sich flatex kontinuierlich. In letzter Zeit sind mehrere Partnerschaften mit bevorzugten Preisen hinzugekommen und Zinspilot findet man im Back-End.

Mein Depot habe ich 2020 eröffnet. Die Unterlagen zur Anmeldung habe ich online ausgefüllt und dann auf dem Postweg mit PostIdent versendet. Nach wenigen Tagen erhielt ich dann die Zugangsdaten.

Ich habe erst versucht, mich über meinen PC per VideoIdent zu identifizieren. Dies hat technisch bei mir leider nicht funktioniert.

Was mich nervt, ist die iTAN-Card. Sie ist umständlich und unsicher. Ich mich über ein neueres Verfahren per SMS oder App wirklich freuen. Zum Glück müssen Online-Banken einfache TAN-Listen bis Ende 2020 ablösen.

    12. Dezember 2020

Der beste deutsche Anbieter von Wolfgang E

Ich habe 2020 mein Depot bei flatex eröffnet. Die Kontoeröffnung ging leicht von der Hand, innerhalb einer Woche waren meine Login-Daten da und ich konnte loslegen.

Gut finde ich, dass ich flatex mit jedem Browser nutzen kann, den ich zur Verfügung habe. Ich benutze nämlich auch häufiger mein Handy, um mich bei flatex einzuloggen und meine Depotbestände zu überprüfen.

In der Oberfläche von flatex finde ich alles, was ich zum Online-Banking brauche: Depotbestände, Freistellungsaufträge, Steuerbuchungen und mein derzeitig verfügbarer Kreditrahmen.

Praktisch finde ich auch das sogenannte Session-Passwort. Man kann durch die Eingabe einer TAN am Anfang einer Online-Banking-Session seine TANs quasi im Voraus eingeben und kann nun mehrere Transaktionen ausführen ohne jedes Mal eine neue TAN eingeben zu müssen. Da ich häufig mehrere Orders aufgebe, finde ich das sehr praktisch.

Mittlerweile kann man die meisten Anträge bei Flatex online durchführen und muss keine Formulare mehr per Hand ausfüllen.

Mittlerweile habe ich auch ein FX-Konto für Derivate eröffnet, dies ging praktischerweise direkt online. Die üblichen Fragen zur Risikoaufklärung konnte man direkt ausfüllen, dann das Dokument ausdrucken und zu flatex schicken. Nach ein paar Tagen konnte ich dann mit Derivaten handeln.

Zu guter Letzt möchte ich noch die Preise von flatex erwähnen. Diese sind, aus meiner Sicht, immer noch die besten, wenn man von einem Paar ausländischen Anbietern absieht. Allerdings möchte ich meinen Anbieter in Deutschland haben, damit man bei der Steuer nicht zu viel beachten muss.

    15. August 2020

Erfarungsbericht zu flatex von TheBee

Kontoeröffnung und -Führung sowie die regulären Trading-Kosten (5,90€ pro Trade, unabhängig vom Volumen) bewerte ich durchschnittlich bis. Bei Kontoeröffnung waren mir die folgenden, von mir äußerst negativ empfundenen, Punkte nicht bewusst oder von flatex noch nicht eingeführt:

  • Verfügbares Guthaben im „Cash-Konto“ wird mit Negativzinsen (0,4%) bestraft.
  • Die Gebühren, die flatex bei jeder Dividendenzahlung aus dem Ausland erhebt, sind gewaltig und schmälern die Erträge für Mittelfrist-Anleger gewaltig.
  • Bisher ist es erst ein einziges Mal vorgekommen, aber dennoch: Ein Kaufauftrag von mir wurde nicht ausgeführt, als der Kurs sehr günstig war. Eine Info hierüber erhielt ich erst am nächsten Tag und die Begründung war für mich nicht nachvollziehbar.

Fazit: Ich würde mit dem heutigen Wissen nicht noch einmal ein Depot bei flatex eröffnen. Insbesondere die Gebühren für ausländische Erträge sind finde ich unverhältnismäßig hoch.

Wenn man z.B. bei comdirect ausländische Aktien kauft, dann hat man zwar höhere Anschaffungskosten – ca. 10 bis 15 Euro mehr als bei flatex. Auf längere Sicht finde ich es aber das bessere Geschäft, da ausländische Aktienunternehmen 4-5 Mal pro Jahr Dividende ausschütten. flatex erhebt hier jedes Mal Gebühren – auch bei Kleinstbeträgen.

    9. August 2020

Ich werde mein Depot lange dort lassen von Raimind Hoxhai

Die Kontoeröffnung bei flatex war sehr einfach und ging schnell. Lediglich das VideoIdent-Verfahren war aufgrund meiner Webcam etwas langwierig. Ich empfehle jedem, das VideoIdent-Verfahren mit der mobilen App durchzuführen. Da man die erforderlichen Kameraschwenks damit deutlich einfacher handhaben kann, als bei einer normalen Webcam und die Auflösung der Handy-Kamera meist besser ist.

Die Zugangsdaten iTAN-Karte und das Passwort kamen schnell und aus Sicherheitsgründen leicht zeitversetzt mit der Post. Der erste Login war unproblematisch. Wünschenswert währe, dass man sich einen Benutzernamen selbst aussuchen kann und nicht seine Depotnummer für den Login benötigt. Positiv überrascht hat mich auch, dass ich, im Gegensatz zu anderen Onlinebanken, ein sicheres Passwort (mit mehr als 8 Zeichen mit Groß-, Kleinbuchstaben und Sonderzeichen) wählen konnte.

Die iTAN-Karte macht die TAN-Eingabe etwas langwierig. Mann muss sich die TAN aus mehreren Blöcken zusammensetzen, die auf einem Schachfeld verteilt sind. Dazu werden dann die Koordinaten auf der die Blöcke stehen angegeben und man muss alle Blöcke zusammen eintippen. Sehr hilfreich ist, dass man eine Session-TAN verwenden kann – die erspart erneute TAN-Eingaben.

Ich habe derzeit nur Sparpläne auf meinem Depot eingerichtet. Die ETF sind konkurrenzlos günstig. Die Möglichkeit einen Sparplan direkt vom Hausbankkonto einzahlen zu können erspart mir den Negativzins vom Verrechnungskonto.

Die Verknüpfung zu Zinspilot ist eher mangelhaft, da man nur einen Teil der auf Zinspilot verfügbaren Angebote wahrnehmen kann. Wer hier Interesse hat, sollte eine Seperate Anmeldung vorziehen.

Der Telefonsupport ist sehr schnell. Ich konnte mein Anliegen innerhalb von 5 Minuten klären und dabei war die Warteschleife inklusive.

Zusammengenommen bin ich mit dem Angebot mehr als zufrieden, und wenn die Konditionen so bleiben, werde ich mein Depot lange dort lassen.

    7. Juli 2020

von bhpm

Kurzfassung: flatex hat unrechtmäßig, und entgegen einer schriftlichen Absprache, Aktien aus meinem Depot entfernt. Mich darüber in keiner Weise informiert, den Fehler anschließend zunächst auf mich und letztendliche auf einen anderen beteiligten Broker geschoben. Jeglichen Fragen zur Aufklärung des Vorgangs lässt flatex seit Wochen unbeantwortet.

Ich bin seit mehreren Jahren flatex Depotkunde und übertrage neuerdings regelmäßig Aktien aus einem anderen Depot zu flatex. Unter Hinweis darauf, dass das Gespräch aufgezeichnet wird, wurde ich gefragt, ob ich einer Rückübertragung zustimme. Skeptisch aufgrund der unklaren Sachlage und der wahrgenommenen Eile, lehnte ich ab und versprach die Angelegenheit zeitnah zu prüfen. Kurz darauf erhielt ich noch mehrere E-Mails von flatex, in welchen ich um Rückmeldung gebeten wurde. Bei der Überprüfung zeigte sich, dass ich die Forderung nicht nachvollziehen kann.

Ich teilte dies umgehend flatex sowohl schriftlich als auch telefonisch mit. Telefonisch einigte ich mich mit einem flatex-Mitarbeiter darauf, dass weder ich, noch flatex aktiv werden, solange von der Quellbank nicht schlüssig dargelegt wird, wo ein Fehler zu meinen Gunsten entstanden sein soll. Dies wurde mir von flatex so auch schriftlich bestätigt. Darüber hinaus wurde mir zugesichert, dass ich informiert werde, sobald sich etwas in der Angelegenheit ändert. Trotzdem wurden mir in meinem flatex Depot zeitnah die entsprechenden Aktien in einer gesonderten Position ausgewiesen und als „gesperrt“ angezeigt.

Mehrere Wochen später war diese Position wieder verschwunden und ich ging davon aus, dass die Aktien wieder freigegeben, und die Angelegenheit damit erledigt war. Nur aus reiner Routine meldete ich mich noch mal bei flatex und erkundigte mich nach dem Stand der Dinge. Man antwortete mir schriftlich, dass die Aktien, wie von mir angewiesen, zurückübertragen worden seien, und lieferte mir sogar als „Beweis“ meinen ursprünglichen Text, in welchem, ich, in unmissverständlichem Deutsch, exakt das Gegenteil angewiesen habe. Es kostete mich mehrere Telefonate und E-Mails bis flatex sich eingestand, einen Fehler gemacht zu haben.

Alles Weitere möchte ich kurzfassen: Im weiteren Verlauf ergab sich ein nicht endenwollender E-Mail-Wechsel in dem flatex alles andere als Transparenz und Schadenbegrenzung betreibt. Anstatt dessen behauptet flatex, dass ich nun doch mein Einverständnis gegeben hätte, jedoch gegenüber der Quellbank. Mit dieser stand ich jedoch zu keiner Zeit in aktivem Kontakt. Sämtliche Fragen, wie es zu einem solchen Depot-GAU kommen konnte, ließ flatex bis dato unbeantwortet. Im Interesse von flatex ist das wahrscheinlich besser so. Allen Anlegern kann ich nur raten, ihr Depot bei einem anderen Broker zu eröffnen.

    13. Juni 2020

flatex für mich der Preis-Leistungssieger von marcov

Die Kontoeröffnung bei flatex verlief sehr simpel und schnell. Super finde ich hier das VideoIdent-Verfahren. Der Weg zu Post entfällt dadurch.
Der Online-Zugang ist sehr einfach aufgebaut und die Bedienung der Seite intuitiv. „myflatex“ bietet einen konfigurierbaren TradingDesk, der aktuell und ebenfalls sehr einfach zu steuern ist.
Das Eröffnungsangebot von 10 freetrades empfinde ich ebenfalls als sehr nützlich und bietet einem die Chance kostengünstig ein Portfolio aufzubauen.
Über die Sicherheit kann ich aktuell noch nicht sehr viel sagen. Man erhält eine Tan Tabelle, aus der man 3 Zellen zur individuellen Tan zusammenstellt. Auch ein Session-Passwort kann so gesetzt werden (sehr nützlich).

Ich finde den zuvorkommenden Kundenservice spitze, bemängeln würde ich hierbei nur die lange Wartezeit (4 min an einem Donnerstag Vormittag).
Ebenfalls verbesserungswürdig finde ich die lange Wartezeit für die Stammdaten Änderung. Hier könnte schneller gearbeitet werden.

Für mich als Trading-Anfänger sind auch die kostenlosen Webinare toll. Einfach aufgebaut und mit Vokabular bestückt, welches auch ein „Student“ versteht.

Alles in allem ist flatex für mich der Preis-Leistungssieger unter den Online-Brokern.

    12. Januar 2020

gute Plattform für Online-Kleinanleger von PP

Ich finde, das flatex eine gute Plattform für Online-Kleinanleger ist. Das Preissystem ist sehr übersichtlich gestaltet und aus meiner Sicht auch für Neulinge leicht nachzuvollziehen. Bei vielen anderen Plattformen, die ich ausprobiert habe, ist das nicht der Fall.

Was mir persönlich auch sehr gut gefällt, ist die Möglichkeit, durch Seminare und Schulungsvideos tiefer in die Materie einzusteigen. Ich finde das ist flatex sehr gut gelungen.

Das heißt natürlich nicht, dass der Börsenhandel ohne Risiken ist, aber das liegt wohl im Kern der Sache.

Bewerten Sie flatex

Beschreiben Sie Ihre flatex-Erfahrungen und gewinnen Sie einen 50 Euro Amazon-Gutschein. Wir verlosen jeden Monat einen 50 Euro Amazon-Gutschein unter allen neu eingegangenen Erfahrungsberichten.

Um einen Erfahrungsbericht zu schreiben, den wir veröffentlichen können, schreiben Sie bitte ausgewogen und sachlich. Hass-Berichte ohne Erläuterungen und Beleidigungen können wir leider nicht veröffentlichen.

Die Länge eines Erfahrungsberichtes sollte mindestens 150 Worte betragen; besser sind 200 – 300 Worte. Erfahrungsberichte unter 150 Worte nehmen nicht an der Verlosung teil.

Parship Erfahrungsberichte 2020
Wer hat mit Parship Erfahrung gemacht?

Aktualisiert: 9. Dezember 2020

Jeden Tag bekommen wir Mails von Usern, die uns über ihre Erfahrungen mit Online-Partnerbörsen berichten. Viele User haben natürlich auch mit Parship Erfahrungen gemacht.

Kein Wunder, ist Parship doch mit über 1,6 Millionen neuen deutschsprachigen Usern pro Jahr der Marktführer im Bereich Online-Partnervermittlung.

Alle 84 Fragen zu großen Singlebörsen »

Wie gut ist X? Wie teuer ist Y? Wie kündigt man bei Z? 84 Antworten für Sie!

1. Parship Erfahrungen: Was ist gut?

Die meisten User machen bei Parship-Erfahrungen positiver Art:

  • Ich bin jetzt so glücklich!
  • Das geht ja einfach :)
  • Warum habe ich das nicht schon vorher ausprobiert?

sind typische Sätze aus Mails an unsere Redaktion.

Fast alle User haben keinerlei Probleme mit der Anmeldung, dem Persönlichkeitstest (so wird am Anfang professionell ermittelt, wer zu Ihnen passen könnte) und der Kontaktaufnahme mit anderen Singles bei Parship.

Die Universität Duisburg-Essen ermittelte, dass Parship-Beziehungen in 9 von 10 Fällen mindestens ein Jahr halten.

Was man allerdings mitbringen sollte, ist ein wenig Geduld:

Setzen Sie sich mit Ihren Kontaktvorschlägen auseinander!

Viele Mitglieder schrieben uns, dass es nach ihren Einschätzungen eine Weile dauert, bis der oder die Richtige vorbeikommt.

Anmelden, Premium-Mitgliedschaft abschließen, Fotos austauschen, morgen treffen – so läufts eher weniger bei Parship.

Parship-Mitlgieder haben diese Erfahrungen gemacht:

Lisa, 21 aus Michelau:

Als ich mich vor einem Jahr bei Parship angemeldet habe, war mir klar, dass ich wohl eher weniger Singles direkt aus Michelau kennenlernen werde.

Und tatsächlich bekam ich Partnervorschläge, die geografisch eher weniger passten – dafür aber von der Persönlichkeit her.

Ich habe bei Parship tolle Männer kennengelernt!

Ein Parship-Mann legte sogar seine Geschäftsreise so, dass wir uns in Michelau treffen konnten, weil ich damals nicht so mobil war. Ein anderer buchte ein teures Restaurant für unser zweites Date.

Ein dritter Mann hatte Blumen dabei und wir verbrachten einen romantischen Nachmittag in der Stadt.

Leider war bisher mein absoluter Traummann noch nicht dabei – aber er kommt noch. Da bin ich mir ganz sicher!

Simon Herlein, 38 aus Stuttgart:

Für mich war es sehr einfach, über Parship Frauen kennenzulernen. Dank der sehr guten Partnervorschläge, konnte ich schnell herausfinden, welche Frau mich interessiert.

Nachdem ich mir die Profile angesehen hatte, schrieb ich den Damen eine Nachricht (dafür braucht man eine Premium-Mitgliedschaft) und bekam in der Mehrzahl der Fälle auch rasch eine Antwort.

Dann folgte meistens ein schönes Date zum Beschnuppern.

Und dann fand ich Karola. Sie passte vom Aussehen her nicht so ganz in mein Beuteschema – und wir sind auch noch nicht zusammen! Aber ich finde sie schon sehr interessant und könnte mir gut vorstellen, eine Beziehung mit ihr einzugehen.

Gut bei Parship finde ich, dass man hier tatsächlich Singles mit Klasse findet, die allesamt nach einer festen Beziehung suchen.

Das macht die Partnersuche via Parship unglaublich angenehm und schön!

2. Andere Erlebnisse bei Parship

Negative Parship-Erfahrungen halten sich wirklich sehr in Grenzen. Wir bekommen zu anderen Anbietern deutlich mehr kritisches Feedback – insbesondere in Bezug auf Abo-Fallen, Kündigungsmodalitäten usw. Da ist Parship zwar hart – aber auch fair.

Wenn wir mal von Kritik hören, dann die folgende:

Auch wer keine Premium-Mitgliedschaft hat, darf Mails beantworten.

Etwas verstimmt denkt man dann als Premium-Mitglied: „Ich bezahle. Ich schreibe Mails. Aber nicht alle dürfen mir antworten. Das ist doof.“

Können wir gut verstehen. Dem ist jedoch gar nicht so, bloß wissen das die meisten Parship-Mitglieder noch immer nicht!

Ein Nicht-Premium-Mitglied hat die Möglichkeit, jeweils einmal auf eine Kontaktanfrage eines Premium-Mitglieds zu antworten! Aber das funktioniert natürlich nur, wenn mindestens einer von Ihnen Premium ist.

Leider erreichte uns vor einiger Zeit auch die E-Mail eines Mannes aus München, der an eine recht unfreundliche Dame bei Parship geriet. Er erteilte ihr eine höfliche Absage und wurde daraufhin von ihr beleidigt.

3. Stiftung Warentest vergleicht Parship & Co.

Stiftung Warentest wagte sich zu Beginn des Jahres 2020 erneut an einen Anbietertest im Segment Online-Dating.

Um eine differenzierte Sicht auf Parship & Co. zu erhalten, legten die Experten dieses Mal Profile an, mit denen sie einfach unterschiedliche Parship-Nutzergruppen abdeckten (so, wie wir das in unseren Tests ebenfalls machen).

Stiftung Warentest kommt zum gleichen Ergebnis wie wir: Parship ist die Nummer 1 im Bereich Online-Partnervermittlung. :) Dies bestätigt unsere Parship-Erfahrungen!

4. Ist Parship empfehlenswert?

Positive Parship-Erfahrungen und verbesserungswürdige Erlebnisse mit der Partnervermittlung – wir haben alles abgewogen und kommen zu folgendem Ergebnis:

Parship ist eine Seite, die wir ohne Zögern empfehlen können.

Wer ernsthaft nach einer dauerhaften Beziehung sucht, der hat bei diesem Portal sehr gute Chancen.

Parship.de

Wer hat diesen Bericht zum Thema „Parship Erfahrung“ verfasst?

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

War dieser Beitrag hilfreich?

10 Kommentare:

Paul Koslowski:

Erfahrungen mit der Partnervermittlung

Zu hohe Erwartungshaltung

Man wird ohne zögern sofort verabschiedet, wegen irgendwas. Fazit: man oder Frau braucht ein dickes Fell, sonst kann es ziemlich am Selbstwertgefühl nagen. Manchmal kommt man sich vor wie auf dem Viehmarkt.

Kurze Zeit später. E-Mail von Parship. Ich hätte gegen ihre Richtlinien verstoßen und man könne mein Profil sperren. Ich glaub es hackt. Und ich solle bitte mein Profil auf nicht sichtbar ändern. Also echt! Was soll der Mist? Bis 20.01. bin ich Mitglied und habe bezahlt!

Sally Bernstein:

Hat denn jemand eine Ehepartner über Parship gefunden?

Daumen hoch:

Ihre Enttäuschung können wir nachvollziehen, nicht jedoch, dass Sie sofort mit dem Wort „Abzocke“ um sich werfen. Bei Parship sind die Fotos der Mitglieder immer (egal, ob Sie zahlen oder nicht) verschwommen. Mitglieder geben ihre Fotos persönlich für diejenigen frei, an denen sie Interesse haben. Sie erhalten in unregelmäßigen Abständen neue Partnervorschläge und können diese ja auch selbst anschreiben. Warten, bis sich jemand bei Ihnen meldet wäre unsinnig, gerade wenn Sie Premium-Mitglied sind und Leute anschreiben können.

Sollten Sie noch Zeit als Premium-Mitglied haben, so schreiben Sie ruhig Leute an – auch, wenn in deren Profil vielleicht einmal ein bis zwei Sachen fehlen oder das Profil auf den ersten Blick nicht ganz so interessant ist. Oft ergeben sich hieraus die interessantesten Kontakte. Und als Premium-Mitglied haben Sie ja auch eine Kontaktgarantie. Die Konditionen hierfür können Sie in dem mit Parship abgeschlossenen Vertrag nachlesen.

wir wollen Parship nicht verteidigen. Jedoch können wir Ihren Kommentar so auch nicht stehen lassen. Natürlich, Sie sind frustriert, weil Sie keinen Partner über Parship gefunden haben. Das Portal deshalb jedoch nieder zu machen ist auch nicht sinnvoll.Und wie Sie ja selbst bereits festgestellt haben: Es gibt andere Singlebörsen oder Partnervermittlungen, welche Ihre persönlichen Bedürfnisse besser erfüllen.

Die verschwommen angezeigten Fotos sind eine Sicherheitsmaßnahme bei Parship und kein mittelalterliches Relikt. Es gibt Menschen, die genau diese Funktion wünschen. Wenn Sie von Fake-Profilen sprechen, so sollten Sie hierfür auch immer einen Beweis haben. Andernfalls könnte man Sie juristisch belangen.

Es gibt Menschen, die sich unendlich schwer tun, eine Absage zu formulieren. Für dieses Problem hat Parship den vorformulierten Absagetext eingeführt. Wir finden, dass die Nutzung des standardisierten Absagetextes natürlich nicht ideal ist und man mit einem persönlichen Text wesentlich besser absagen kann. Sie glauben jedoch nicht, wie viele Menschen sich genau damit extrem schwer tun und eine solche Hilfe daher gerne in Anspruch nehmen.

Wenig Mitglieder hat Parship definitiv nicht, da müssen wir Ihnen vehement widersprechen. Es kann sein, dass in der Gegend, in welcher Sie suchen, gerade nicht viele Mitglieder bei Parship vertreten sind.

Zahlen müssen Sie für Parship nicht. Sie können sich auch einfach anmelden, den Persönlichkeitstest ausfüllen (und die Ergebnisse online durchlesen), ihre Partnervorschläge (und deren Anzahl) ansehen und dann entscheiden, ob Sie eine Premium-Mitgliedschaft abschließen wollen oder nicht.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Like this post? Please share to your friends:
Binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: