GKFX Ruck- und Ausblick auf das Jahr 20202020 fur Trader

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Contents

GKFX Erfahrungen – Die Top-Note 9,5 aus dem Test gibt es nur für echte Top-Broker

Über GKFX:

  • Über 3000 handelbare Finanzinstrumente
  • Brokereigene Handelsplattform xStation 5
  • Kostenloses Demokonto

GKFX ist ein Forex- und CFD Broker aus Großbritannien. GKFX Financial Services Limited betreibt seine Geschäfte von London aus und unterhält darüber hinaus 16 Zweigniederlassungen – eine davon in Frankfurt am Main. Kunden des Brokers können über mehrere Handelsplattformen, darunter MetaTrader 4 (MT-4), mehr als 100 Forex-Währungspaare und mehrere hundert Differenzkontrakte auf Aktien, Indizes und Rohstoffe handeln. Das Unternehmen wurde im Jahr 2009 gegründet und hat sich auf den Handel mit Privatkunden spezialisiert.

Der Vertrieb des eigenen Angebots erfolgt unter anderem über Introducing Broker (IB)-Programme. Viele Kunden, die mit dem britischen Forex Broker GKFX Erfahrungen gemacht haben, ließen sich durch das zuverlässige Regulierungsumfeld, Forex-STP-Handel sowie zusätzliche Software / Tools für MT-4 und das integrierte Analyse- und Research-Angebot von Trading Central überzeugen.

Daten und Fakten zur GKFX Bewertung

  • Sitz und Regulierung in UK
  • Deutsche Kundenbetreuung und Zweigniederlassung in FFM
  • Market Maker/STP-Broker
  • MT-4 mit Extra-Tools
  • >100 FX-Paare plus CFDs
  • Ausschluss der Nachschusspflicht

Themenübersicht:

Zum Broker des Monats eToro – Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln!

GKFX Erfahrungsbericht mit Erklärungen (© forexhandel.org)

1.) Regulierung und Einlagensicherung: Welche Regelungen gelten?

Wer sich die Frage stellt, ob GKFX seriös oder Betrug ist, sollte sich daraufhin die Regulierung des Brokers anschauen. Ist eine Aufsichtsbehörde vorhanden, dann kann davon ausgegangen werden, dass es sich um ein seriöses Angebot handelt. GKFX wird durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FSA reguliert. Die deutsche Zweigniederlassung unterliegt in Teilen der Aufsicht durch die deutsche Bafin – dabei handelt es sich aber nicht um die wesentlichen regulatorischen Schwerpunkte. Der Broker ist keine Zahlstelle für die Abgeltungssteuer: Diese wird nicht automatisch von Gewinnen abgezogen, sondern muss durch den Kunden selbst dem Finanzamt angezeigt werden. GKFX verwahrt Kundengelder überwiegend bei der britischen Barclays-Bank, die an die gesetzliche Einlagensicherung FSCS angebunden ist. In diesem Rahmen sind die Einlagen der Kunden bis zu einem Betrag von 100.000 Euro bzw. 85.000 Britischer Pfund abgesichert. Das regulatorische Umfeld ist damit insgesamt ein Pluspunkt im GKFX Test.

Fazit: Bei GKFX handelt es sich um einen vollregulierten Broker, der der britischen Finanzaufsichtsbehörde untersteht. Die Kundengelder sind im Rahmen der gesetzlichen Einlagensicherung des Landes geschützt.

2.) Wie sieht es mit dem Handelsangebot bei GKFX aus?

Zu den wichtigsten Merkmalen eines Brokers gehört die angebotene Produktpalette und so haben wir uns bei unseren GKFX Erfahrungen auch dem Angebot an handelbaren Instrumenten gewidmet. Der Broker hat die Palette auf den Handel mit Forex und CFDs ausgerichtet und bietet eine entsprechend große Auswahl an Devisenpaaren und Basiswerten an. So finden sich mehr als 100 Forex-Paare sowohl aus dem Bereich der Hauptwährungen als auch bei den exotischen Währungspaaren. Für den Handel mit Differenzkontrakten stehen hunderte an Basiswerten zur Verfügung, die sich aus internationalen Aktien, Indizes und Rohstoffen zusammensetzen. In unserem GKFX Testbericht konnte die angebotene Produktpalette überzeugen. Zusätzlich zum Forex- und CFD-Handel hat der Broker eine eigene Trading-Community. Ein solches Angebot ist bei anderen vergleichbaren Brokern nicht so häufig zu finden und deshalb konnten wir in diesem Bereich eine gute Bewertung vergeben.

Fazit: GKFX hat sich auf den Handel mit Devisenpaaren und CFDs spezialisiert. Mehr als 100 Währungspaare stehen zur Verfügung sowie hunderte Basiswerte wie Aktien, Indizes oder Rohstoffe.

3.) Handelskonditionen & Mindesteinlage: Das ist wissenswert

GKFX agiert im Bereich CFDs als Market Maker und stellt selbst Ankaufs- und Verkaufskurse. Im Forex-Handel ist das Marktmodell STP (Orders werden weitergeleitet), GKFX verdient dabei an einem Aufschlag auf den Spread, der Handel selbst ist kommissionsfrei. Die Spreads in den wichtigsten Hauptwährungspaaren liegt im Bereich von 1,5 bis 3,3 Pips und damit auf einem marktüblichen Niveau. Die Angaben verstehen sich allerdings als Minimum Spreads. Vor allem bei einigen Index-CFDs sind die Spreads mit 1,00 Punkten sehr konkurrenzfähig. Der Broker bietet die Kontomodelle „Mikro“ und „Standard“ an. Beide Konten werden kostenfrei geführt. Etwas unkonventionell ist die Mindesteinzahlung angesetzt: Muss das Mikro-Konto mit zumindest 100,00 EUR/USD/GBP kapitalisiert werden, entfällt eine solche Vorgabe beim Standard-Konto vollständig. Die Eröffnung des Mikro-Kontos muss per Mail oder Telefon initiiert werden.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Fazit: Bei dem Broker GKFX stehen zwei Kontomodelle zur Auswahl und diese unterscheiden sich unter anderem in den Volumina, die gehandelt werden können. Der Broker arbeitet entweder nach dem Market Maker Modell (CFD-Handel) oder nach dem STP-Modell (Forex-Trading).

Zum Broker des Monats eToro – Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln!

4.) GKFX Test: Handelsplattform und mobiles Trading auf dem Prüfstand

Neben einer hauseigenen Handelsplattform („GKFX WebTrader“) steht die auch bei vielen Konkurrenten eingesetzte Plattform Meta Trader-4 zur Verfügung. Zu den GKFX MetaTrader Extras zählt das MT4-Erweiterungstool mit der Bezeichnung MyFX. Das Tool wird Kunden mit einer Mindesteinzahlung ab $2000 und einem monatlichen Handelsvolumen ab fünf Lots zur Verfügung gestellt. Zu den Features gehören unter anderem One Click Trading und One Click Break Even. Zu den weiteren Besonderheiten des MetaTrader 4 gehören auch die sogenannten Expert Advisors. Dabei handelt es sich um automatische Handelsstrategien, die ein Trader selbst programmieren oder sich anderweitig besorgen kann. Diese Handelsstrategien lassen sich auch mittels Backtesting unter realistischen Bedingungen austesten und optimieren.

Die GKFX Handelsplattformen im Überblick

Der GKFX WebTrader ist, wie der Name schon sagt, webbasiert und bietet daher einen flexiblen Zugang von jedem beliebigen Computer. Nutzern steht eine umfangreiche Leistungspalette zur Verfügung und auch die Chartanalysetools können sich durchaus sehen lassen. Trader können verschiedene Orderarten wählen und auch One-Klick-Trading ist möglich. Realtime-Kurse sind kostenlos und es wird eine Echtzeitversorgung mit wichtigen Wirtschaftsnachrichten gewährleistet.

GKFX macht auch mobil eine gute Figur

Was ein guter Broker sein will, stellt seinen Kunden außerdem mobile Anwendungen zur Verfügung, mit denen sie ihr Handelskonto auch per Smartphone und Tablet verwalten und auch Trades platzieren können. Auch GKFX weiß um den Nutzen einer mobilen Anwendung und stellt den eigenen Kunden eine kostenlose Trading-App zur Verfügung. Die Anwendung basiert auf der Handelsplattform MetaTrader 4 und bietet Zugang zu allen Märkten, die auch bei der Download-Version zugänglich sind. Alles in allem konnte das Angebot an Handelsplattformen in unserem GKFX Test überzeugen und der Trader findet alles, was er braucht, um seinen Trading-Alltag effizient und professionell zu gestalten.

Fazit: Bei GKFX werden Tradern eine Webplattform, der MetaTrader 4 und eine App zur Verfügung gestellt. Alle Trading-Anwendungen sind kostenlos und bieten eine Vielzahl an Funktionen und Tools für eine fortschrittliche Arbeitsweise.

5.) Kontoeröffnung und Einzahlung bei GKFX: Wir zeigen, wie es geht

Wer seine GKFX Erfahrung noch vor sich hat und noch kein Kunde des Brokers ist, muss für den Einstieg in das Trading ein Handelskonto eröffnen. Dazu ist zunächst eine Registrierung notwendig. Der Neukunde füllt dabei ein recht umfangreiches Online-Formular aus und wählt dabei das Kontomodell. Bei der Registrierung werden unter Anderem vollständige Daten zur Person erfragt und es müssen ebenfalls Angaben über die eigenen Trading-Erfahrungen getätigt werden. Nach Ausfüllen des Formulars wird eine Verifizierung der eigenen Person notwendig. Eine solche Identitätsfeststellung kann entweder in einer Postfiliale vorgenommen werden oder bei der eigenen Hausbank. Erst nach Abschluss des Verfahrens wird das Konto endgültig freigegeben und steht für eine Ersteinzahlung bereit. Für Ein- und Auszahlungen gelten bei GKFX klare Regelungen. Bei dem Broker stehen mehrere Zahlungsmethoden zur Verfügung:

  • Kredit- und Debitkarten
  • Überweisung
  • E-Wallets wie Skrill und Sofortüberweisung

Für jede Einzahlungsmethode gelten bestimmte Zahlungsgrenzen und es werden unter Umständen spezifische Gebühren berechnet. So sind Banküberweisungen kostenlos und nehmen 1 bis 5 Tage in Anspruch. Ein wenig schneller geht es bei der Kreditkartenzahlung, dabei sind die überwiesenen Beträge innerhalb von Minuten transferiert und es fallen Gebühren in Höhe von 1,5 Prozent der Einzahlungssumme an. Auszahlungen erfolgen dabei entweder per Überweisung oder per Kredit- bzw. Debitkarte.

Fazit: Bei GKFX können Kunden aus mehreren Einzahlungsmethoden wählen. Für jede Methode gelten eigene Regelungen, was die Gebühren und die Transaktionsdauer angeht. Eine Kontoeröffnung ist erst nach einer Identitätsfeststellung erstellt.

6.) Bonusangebot bei GKFX: Das hat der Test ergeben

Die meisten Broker wollen Neukunden den Einstieg noch verlockender machen und bieten ihnen attraktive Neukundenboni an. Einige Handelsanbieter belohnen auch ihre Bestandkunden mit Prämien und Sachpreisen für ihre Treue. Unser GKFX Testbericht hat ergeben, dass der Broker aktuell keine Bonusaktionen anbietet. Damit stellt der Broker eher eine Ausnahme dar und da gibt es noch reichlich Nachholbedarf. Allerdings zeigt die Vergangenheit, dass GKFX durchaus gewillt ist, sich neue Promotionen und Boni auszudenken und so ist es anzunehmen, dass in Zukunft das eine oder andere Bonusangebot zu finden sein wird.

Fazit: Aktuell sind bei GKFX weder Neukunden- noch Bestandskundenboni zu finden. Allerdings ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich der Broker eine neue Aktion einfallen lässt.

7.) Demokonto: Kostenlos und für Live-Kunden unbegrenzt

Wer sich eine erste GKFX Meinung unverbindlich bilden möchte, kann zunächst das Demokonto des Brokers austesten. Für die Anmeldung werden Name, Emailadresse und Telefonnummer abgefragt und der Nutzer kann sich für eine Kontowährung sowie für die Höhe des Startkapitals entscheiden. Daraufhin muss nur noch die Emailadresse betätigt werden und schon ist das Demokonto angelegt. Die Zugangsdaten, die daraufhin per Mail ankommen kann der Nutzer sowohl für den MT4 als auch für die Webplattform nutzen. Somit ist es möglich, erste GKFX Erfahrungen zu machen und das ohne das eigene Kapital einsetzen zu müssen oder eine vollständige Registrierung anzugehen. Das Demokonto steht 30 Tage lang zur Verfügung und wer sich anschließend als Kunde bei dem Broker anmeldet, kann die Testversion auf unbegrenzte Zeit nutzen.

Fazit: Alle, die sich ihre ersten GKFX Meinungen unverbindlich bilden wollen, steht ein kostenloses Demokonto zur Verfügung. Damit können alle Handelsplattformen 30 Tage lang ausprobiert werden und wer sich anschließend bei dem Broker anmeldet, nutzt das Demokonto zeitlich unbegrenzt.

Zum Broker des Monats eToro – Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln!

8.) Service, Support & Bildung

Für Einsteiger und Fortgeschrittene ist das Angebot in den Bereichen Know-How und Research ein bedeutender Punkt im GKFX Test. Der Broker geht in diesen Bereichen über den Branchendurchschnitt hinaus. Neben diversen Tutorials und GKFX Webinaren bietet der Broker mehrere „Trading-Coaches“ an, die Kunden in fachlichen Fragen (zum Beispiel zum automatisierten Handel) weiterhelfen können. Für technische Marktanalysen wurde das Angebot von „Trading Central“ integriert. Seit Mai 2020 umfasst das Bildungsangebot außerdem die umfangreiche Videoserie „Erfolgreich handeln mit Technischer Analyse“. Auf diese haben Trader und Interessierte kostenlos Zugriff, sobald sie einen gratis Demoaccount angelegt haben. Der Kundenservice ist per Telefon, Live-Chat und Mail erreichbar. Ein Rückrufservice kann ebenfalls in Anspruch genommen werden und die Mitarbeiter des Brokers rufen pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt an.

Fazit: GKFX stellt Kunden und Interessenten ein breites Angebot an Schulungen und Wissensartikeln zur Verfügung und kann sich damit von der Masse der anderen Broker absetzen. Der Kundensupport kann per Mail, Live-Chat und Telefon erreicht werden.

9.) GKFX Meinungen der Fachpresse

Da es sich bei GKFX um einen großen Broker handelt, findet dieser regelmäßig Erwähnung in der Fachpresse. Außerdem geben GKFX Experten regelmäßig Kommentare in großen Online-Medien zu Lage der Wirtschaft und die Handelsexperten des Brokers sind auch häufig Gäste bei TV-Interviews und fungieren als Ansprechpartner im Bereich der Finanzmärkte. Auch wurde GKFX bereits mehrfach ausgezeichnet und zwar beispielsweise für das beste Preis-Leistungsverhältnis, als bester Forex Broker oder als beliebtester CFD Broker. Wer also mit dem Gedanken spielt, sich bei GKFX anzumelden, kann sich sicher sein, nicht nur einen vollregulierten sondern auch einen guten und beliebten Anbieter vor sich zu haben. Im Mai 2020 konnte der Broker den Titel Bester CFD Broker des Jahres für sich gewinnen. Die Teilnehmer der Umfrage der DKI vergaben Bestnoten für GKFX und sorgten so für den Sieg.

Fazit: Die Mitarbeiter von GKFX zählen als angesehene Experten, die regelmäßig in der Fachpresse zitiert oder interviewt werden. Auch hat der Broker bereits mehrere Auszeichnungen erhalten.

10.) Fazit: Unsere GKFX Erfahrungen

Einsteiger und Fortgeschrittene die mit niedriger Mindesteinzahlung über MT-4 handeln und dabei umfangreiche Zusatzleistungen ohne Aufpreis in Anspruch nehmen möchte, können getrost mit GKFX Erfahrungen machen. Der Broker überzeugt durch einen breiten Basiswerte-Katalog ebenso wie durch einwandfreie regulatorische Rahmenbedingungen. Den automatisierten Handel ermöglicht GKFX seinen Kunden über Expert Advisors in MetaTrader, darüber hinaus fehlen weiterführende Services, was aber für diskretionäre Trader kein Problem sein wird. Auch für höhere Ansprüche ist das Forex-STP-Handelsmodell durchaus interessant, wenn auch kein ECN-Handel zur Verfügung steht. In den Bereichen Service und Know-How lassen die Briten jedenfalls keine Wünsche offen.

Jetzt Plus500 Konto eröffenen & handeln

RWE Ausblick auf 2020 aus dem Geschдftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschдftsbericht des Unternehmens. finanzen.net ьbernimmt keine Gewдhrleistung fьr die Richtigkeit des Inhalts.

Fьr das laufende Geschдftsjahr 2020 will RWE ein bereinigtes EBITDA zwischen 2,7 und 3,0 Mrd. Ђ erreichen. Das bereinigte EBIT fьr 2020 soll zwischen 1,2 und 1,5 Mrd. Ђ liegen. Fьr das bereinigte Nettoergebnis liegt das Ziel zwischen 0,85 und 1,15 Mrd. Ђ. Von 2020 bis 2022 strebt RWE, gemessen an ihren Ergebniskennzahlen, ein jдhrliches Wachstum von 7 bis 10 % an.

Deutsche Wirtschaft: Ökonomen schreiben das Jahr 2020 schon ab

„Wir steuern mit Tempo auf eine Rezession zu“

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im September etwas verbessert. Das Ifo-Geschäftsklima stieg um 0,3 Punkte auf 94,6 Zähler. Es ist der erste Anstieg nach fünf Rückgängen in Folge.

Quelle: WELT/Laura Fritsch

D eutschland ergeht es derzeit wie dem Frosch im Wasser, das langsam immer heißer wird: Die wirtschaftliche Lage ist schlecht und verschlechtert sich, aber nicht so schnell, dass ein großer Aufschrei und ein heftiges Aufbegehren stattfänden. Auch sieht die Politik offenbar keinen Anlass, aktiv zu werden und sich gegen die drohende Rezession zu stemmen. So droht dem Aufschwung ein ähnlich düsteres Ende wie dem Frosch, der, ohne es zu merken, gekocht wird.

Auch der aktuelle Geschäftsklima-Index des Ifo-Instituts wirkt auf eine Weise beruhigend, wie es zur Erzählung vom Frosch im wärmer werdenden Wasser passt. Das Konjunkturbarometer, das die aktuelle Stimmung in der Wirtschaft misst, ist leicht gestiegen – von 94,3 Punkten auf 94,6 Punkte. Dieser Anstieg fiel sogar besser aus, als die meisten Beobachter erwartet hatten. Das Münchner Institut führt monatlich unter rund 9000 Managern eine Umfrage durch. Im August war das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer auf den niedrigsten Wert seit 2020 gefallen.

Doch eine Entwarnung sendet der aktuelle Index dennoch keineswegs. Der Anstieg ist allein der Tatsache geschuldet, dass die vom Ifo-Institut befragten Firmen die gegenwärtige Lage optimistischer bewerten als noch im Vormonat.

Die Index-Komponente, die die aktuelle Situation in der Wirtschaft abbildet, hat sich von 97,4 auf 98,5 Stellen verbessert. Die Erwartungskomponente jedoch befindet sich seit dem Frühjahr nahezu im freien Fall. In diese Erwartungskomponente fließen die Einschätzungen ein, die Unternehmenslenker mit den kommenden sechs Monaten verbinden.

Ein so drastisches Auseinanderdriften des Lage- und des Erwartungs-Index ist selten. Lediglich vor der Finanzkrise gingen beide Komponenten ähnlich weit auseinander. „Der Ifo-Index bietet nur auf den ersten Blick Grund zum Aufatmen“, sagt Daniela Ordonez, Ökonomin für die Euro-Zone bei Oxford Economics in London.

Der Index profitiert lediglich von einer technischen Gegenbewegung. Der Einbruch der Erwartungen lässt hingegen darauf schließen, dass die Rezessionssorgen nur allzu real sind. Der Ausblick mache „fast jede Hoffnung auf eine Erholung im vierten Quartal und 2020 zunichte“, sagt Daniela Ordonez.

Erst zu Wochenbeginn hatte ein verheerender Einkaufsmanager-Index für Deutschland die Märkte verunsichert. Auch die Allianz spricht von einer erhöhten Rezessionsgefahr, und zwar nicht nur für 2020, sondern auch für 2020: „Die heutigen Daten untermauern unsere Prognose, dass die derzeitige konjunkturelle Schwächephase keine Einjahresfliege ist“, sagt Katharina Utermoehl, Ökonomin bei der Allianz.

Die größten Problemen verortet Utermoehl in der deutsches Industrie, wo sich das Geschäftsklima erneut verschlechterte: „Die zunehmende Eintrübung der Geschäftserwartungen deutet darauf hin, dass ohne eine baldige Trendwende die Rezessionsgefahr auch im Jahr 2020 akut bleiben wird.“

GKFX im Test – Unsere GKFX Erfahrungen mit allen Konditionen auf einen Blick!

Der CFD- und Forexbroker GKFX Financial Services Ltd. wurde 2009 in Großbritannien von einem Management-Team mit knapp 20-jähriger Finanzmarktexpertise gegründet und hat seinen Hauptsitz in London. Unsere GKFX Erfahrungen zeigen, dass der Broker von Anfang an besonderen Wert auf sein Schulungsangebot legte, was man dem Angebot auch anmerkt. GKFX hat über 500 Mitarbeiter in 14 Ländern und ist ein weltweit operierendes Brokerhaus mit einer deutschen Niederlassung in Frankfurt (Main). Gehandelt werden können bei GKFX verschiedenste Wertpapiere, CFDs, Indizes, Devisen (Forex) und Rohstoffe. Alleine im Forexbereich bietet GKFX rund 50 Währungspaare an, wie GKFX im Test zeigte.

Der Broker ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) reguliert und die deutsche Niederlassung wird von der BaFin beaufsichtigt. 2020 hat das Unternehmen den Best Execution House Award gewonnen. Im Folgenden finden Sie den vollständigen GKFX-Test von Depotvergleich.com: Wir berichten Ihnen von guten und schlechten GKFX Erfahrungen!

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Erfahrungsbericht in Videoform: GKFX (© depotvergleich.com)

GKFX Erfahrungen: Pro und Contra auf einen Blick

  • umfangreicher Schulungs- und Seminar/Webinar-Bereich
  • keine Mindesteinlage erforderlich
  • automatisierter Handel (mit Expert Advisors)
  • Mikro Konto für vorsichtige Trader
  • Firmen-Konto für Firmen, die als solche in den Handel einsteigen wollen
  • DAX-CFDs ab 1 Punkt Spread handeln
  • wenige Aktionen

Neuste Beiträge zu GKFX

GKFX bietet seinen Kunden vor allem einen enorm umfangreichen Schulungsbereich, dazu gehören Live-Seminare, aber auch Webinare, Börsentage und Messen, verschiedenste Wege der Einweisung in die Handelsplattformen. Ein weiteres großes Plus ist, dass für die Eröffnung des Standard-Kontos keine Mindesteinlage erforderlich ist.

Sogar ein Firmen-Konto hat der Broker im Angebot und rundet damit sein Angebot ab. Mit den Expert Advisors kann auch automatisiert gehandelt werden. GKFX bietet also ein solides Rund-um-Angebot.

Eine sehr übersichtliche Webseite von GKFX bietet einen guten Überblick

Im Überblick: Angebot von GKFX

  • Wertpapierdepot: kostenlos
  • Verrechnungskonto: kostenlos (Barclays)
  • Provision: variierende Spreads
  • Limitorders: kostenlos
  • Aufträge ändern/streichen: kostenlos
  • Mindesteinlage: keine
  • Software: MetaTrader4 (MT4), die MT4 Erweiterung MYFX, GKFX Webtrader und Mobile Trading
  • Service: Live-Chat, Telefon-Hotline mit Rückruf-Service, Back Office System, Demo-Konto (MetaTrader und WebTrader, unbegrenzt für Live-Kunden), kostenloser telefonischer Handel, Webinare, Seminare, Börsentage und Messen, Einweisung in die Plattformen auf verschiedenen Wegen (telefonisch, Film-Tutorials), Analysen, Marktkommentare, Wirtschaftskalender.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

GKFX Erfahrungen – Der Broker im Portrait

GKFX ist einer der führenden Broker im Bereich des Handels mit CFD. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in der englischen Finanzmetropole London, bietet seine Dienstleistungen jedoch weltweit an. Der mehrfach ausgezeichnete Broker wurde bereits im Jahr 2009 von einem erfahrenen Team aus Trading-Spezialisten gegründet.

In mehr als 14 Ländern unterhält GKFX Zweigstellen, die deutsche Niederlassung befindet sich in Frankfurt am Main. Dadurch ist der Broker sowohl von der BaFin im Register geführt als auch von der britischen FCA reguliert. Tradern bietet das gleich ein doppeltes Maß an Sicherheit.

Wie der GKFX Test zeigen wird, hat sich der Broker schon früh auf innovative Handelslösungen für moderne Trader spezialisiert. Insbesondere die angebotenen Handelsplattformen überzeugen Anleger, Konten beim Broker zu führen. Mehr als 500 Mitarbeiter sorgen dabei auf der ganzen Welt dafür, dass der Service bei GKFX reibungslos abläuft. Dank der großen Mitarbeiteranzahl ist es dem Anbieter möglich, alle individuellen Bedürfnisse moderner Händler abzudecken. Die Zufriedenheit der Kunden steht für den Broker laut eigener Aussage stets im Vordergrund. Ziel des Unternehmens ist es, eine Broker-Lösung sowohl für private als auch für institutionelle Trader anzubieten.

Regulierung / Einlagensicherung bei GKFX

GKFX ist ein in England und Wales unter der Registernummer 501320 eingetragenes Unternehmen, das von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert und autorisiert wird (Einlagensicherung und 100 Prozent segregierte Konten). Die deutsche Niederlassung wird darüber hinaus auch in Teilen von der BaFin beaufsichtigt, da das Unternehmen dort registriert ist. Die Einlagen sind im Einklang mit dem Financial Services Compensation Scheme (FSCS) gesichert. Die daraus resultierende Sicherheit beträgt bis zu von 50.000 GBP. Außerdem verzichtet der Broker auf die Nachschusspflicht. Das Verlustrisiko ist somit auf die auf dem Kundenkonto befindlichen Finanzmittel beschränkt.

Die Konditionen von GKFX: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Konten von GKFX

Neben dem Standard-Konto (Mindesteinlage: 0 Euro) bietet Ihnen GKFX auch ein FX Mikro Konto (Mindesteinlage: 100 Euro) an, womit GKFX im Test punktet. Die Unterschiede zwischen den beiden liegen vor allem bei den handelbaren Produkten (Standard-Konto: Forex, Indizes, Rohstoffe, Aktien CFDs, Mikro Konto: nur Forex und CFDs). Wenn Sie als Firma mit Forex oder CFDs handeln wollen, können Sie auch das spezielle Firmenkonto wählen. Beim Standard-Konto gibt es im Gegensatz zum Mikro-Konto keine Mindesteinlage. Weitere Gebühren oder Provisionen fallen auch nicht an, GKFX verdient allein durch die Spreads.

Bei GKFX stehen verschiedene Konten zur Verfügung

CFD-Handel

Bei GKFX sind über 400 CFDs zu verschiedenen Basiswerten, wie Index-CFDs, Devisen-CFDs, Rohstoff-CFDs oder Aktien-CFDs handelbar. Dabei können die Kunden zwischen verschiedenen Orderarten wählen: Limit, Market, One cancels other (OCO), Stop, Stop Loss, Take Profit und Trailing Stops. Die günstigsten Spreads liegen beispielsweise beim DAX bei 1 Punkt oder bei dem Währungspaar Euro/US-Dollar bei 1,5 Pips.

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

Forex-Handel

GKFX bietet fixe und enge Spreads für mehr als 50 FX-Paare mit transparenten und geringen Finanzierungskosten. Diese machen GKFX zu einem der größten Forex Broker auf dem Markt. FX-Trader können dabei einen Hebel von bis zu 1:30 nutzen, wenn sie auf Majors setzen. Bei Indizes wird die Möglichkeit geboten mit 10 Cent pro Punkt zu handeln. Das Handelsangebot wird ergänzt durch FX Spots und den automatisierten Handel über Expert Advisors. Verschiedene Orderarten, die bei GKFX geboten werden, sind: Limit, Market, One cancels other (OCO), Stop, Stop Loss, Take Profit und Trailing Stops

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Aktionen

Als Neukunden-Angebot bietet GKFX bei einer Kontoeröffnung und Kapitalisierung drei Tradingpakete, was bei unseren GKFX Erfahrungen ebenfalls überzeugte.

Service

GKFX legt seinen Fokus ganz auf den Service, so wird zur Kontaktaufnahme nicht nur der Live-Chat, sondern auch eine Telefon-Hotline mit Rückruf-Service geboten. Ein Back Office System ist für den Broker ebenso selbstverständlich wie ein Demo-Konto (verschiedene Demos für MetaTrader und WebTrader, diese sind für Live-Kunden unbegrenzt nutzbar). Auch kostenloser telefonischer Handel ist bei GKFX möglich. Seine große Stärke spielt der Broker aber bei seinem Angebot an Webinaren, Seminaren, Börsentagen und Messen aus.

Die Einweisung in die Plattformen finden auf verschiedenen Wegen, z.B. telefonisch oder auch mit Film-Tutorials statt und sichert so, dass die Kunden sich wirklich auskennen, wenn sie mit dem Traden beginnen. GKFX leistet aber dennoch keine Anlageberatung – die Informationen dienen dazu, den Trader zu unterstützen und selbst zu eigenverantwortlichen Entscheidungen zu befähigen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Mit den unterschiedlichen Handelsplattformen erfolgreich traden

Die GKFX mobile App

Als einer der wenigen CFD- und Forexbroker bietet GKFX seinen Kunden eine Auswahl verschiedener Handelsplattformen, die ganz nach Wunsch genutzt werden können. Dies ist zum einen die beliebte Handelsplattform MetaTrader 4. Diese Plattform ist vielen Anlegern bereits von anderen Brokern bekannt, was den Umstieg deutlich vereinfacht. Aufgrund der Funktionsvielfalt und der innovativen Bedienung hat sich der MetaTrader in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Handelsinstrumente entwickelt und wird daher auch von GKFX angeboten.

Die Software kann ganz bequem auf einen beliebigen PC heruntergeladen und dort direkt genutzt werden. Zusätzlich ist es möglich, die Option MyFX zu nutzen und den MetaTrader noch intuitiver, schneller und erfolgreicher zu machen. Das Tool MyFX bietet zusätzliche Funktionen, zu denen etwa das One-Klick-Trading, die Risikoanzeige pro Trade sowie frei wählbare Layouts gehören.
User, die keine Möglichkeit haben, den MetaTrader zu installieren, können alternativ auf den GKFX Webtrader zurückgreifen, der auch auf mobilen Endgeräten funktioniert. Zusätzlich stehen unter der Option GKFX Mobile auch verschiedene Apps zur Verfügung, die für iPhones, iPads und Android Phones entwickelt wurden.

Kontoeröffnung einfach und schnell in verschiedenen Währungen

Anleger, die die Vorteile des Brokers GKFX nutzen wollen, können ihr Anlagekonto direkt online eröffnen. Je nach Wunsch erfolgt die Kontoeröffnung entweder in Euro, in Britischen Pfund oder in US-Dollar. Für die Kontoeröffnung benötigt GKFX lediglich einige persönliche Daten, so zum Beispiel Name, Anschrift und Geburtsdatum. Nach Kontoeröffnung kann direkt die erste Einzahlung gebucht werden. Diese kann sowohl per Überweisung wie auch per Kreditkarte oder Debit Karte erfolgen. Anleger, die bislang noch keine Erfahrungen beim Forex-Handel sammeln konnten, können auch zuerst das GKFX Demokonto wählen.

Es bietet die Möglichkeit, die unterschiedlichen Handelsplattformen zu testen, erste Trades auszuführen und einen Einblick in den Forex-Handel zu erhalten. Der große Vorteil hierbei ist, dass Anleger die Guthaben-Höhe selbst bestimmen können und auch Zugriff auf alle Handelstypen erhalten. Damit ist das GKFX Demokonto ein vollwertiges Anlagekonto, das einen wirklichen Test erlaubt. Die Nutzung des Demokontos ist auf 30 Tage beschränkt, wobei die Laufzeit auf Nachfrage verlängert werden kann.

GKFX bietet Kunden großes Angebot an Seminaren und Webinaren

Der Handel mit CFD´s und Währungen bietet nicht nur enorme Chancen, sondern kann auch Risiken bergen. Vor allem dann, wenn sich Anleger mit der Materie noch nicht vollumfänglich auseinander gesetzt haben, können einige Trades deutliche Verluste aufweisen. Es kann daher sinnvoll sein, zusätzlich zur Nutzung des Demokontos auch das Angebot an Seminaren und Webinaren in Anspruch zu nehmen. Sie informieren beispielsweise über die Grundlagen des CFD- und Forexhandels, geben Einblick in die technische Analyse und zeigen auf, wie Anleger im MetaTrader live handeln können.

Zudem klären die Seminare über die Kosten beim Handeln auf und zeigen beispielsweise Grundlagen zu den GKFX Spreads. Die Seminare sind derart aufgebaut, dass sie sowohl für Anfänger wie auch für versierte Trader einen echten Mehrwert bieten. Zu beachten ist, dass alle Webinare und Seminare ausschließlich den Kunden des GKFX Brokers vorbehalten sind. Wer also hieran teilnehmen möchte, muss sich zuerst auf der Plattform anmelden und ein Konto eröffnen.

Im Anschluss sind die Anmeldung sowie die Teilnahme an den Seminaren vollkommen kostenlos und natürlich unverbindlich. Eine Ausnahme ist das Video-Seminar zur Technischen Chartanalyse, das der Broker seit Mai 2020 zur Verfügung stellt. Auf dieses haben Interessierte bereits Zugriff, wenn sie einen kostenlosen und unverbindlichen Demoaccount anmelden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

GKFX im Test: Ein- und Auszahlungen laufen reibungslos ab

Bei der Wahl eines Brokers sollten sich Trader nicht nur oberflächlich, sondern nach Möglichkeit intensiver mit den Ein- und Auszahlungen beschäftigen. Konkret ist zu überprüfen, ob Gebühren anfallen, wie viel Zeit Aufträge in Anspruch nehmen und welche Zahlungsmittel zur Verfügung stehen.

Bei GKFX kann eine Einzahlung ganz unkompliziert über den persönlichen Kundenbereich durchgeführt werden. Aufgrund der EU-Bestimmungen zur Geldwäsche gilt dabei, dass ausschließlich der Kontoinhaber Ein- und Auszahlungen beantragen kann.

Für Ein- und Auszahlungen stehen verschiedenste Zahlungsmittel zur Verfügung: Banküberweisungen, Kreditkaten und Online-Bezahldienste können gleichermaßen genutzt werden. Bei Überweisungen gilt zu beachten, dass diese von GKFX nur zwischen den regulären Geschäftszeiten von Montag bis Freitag zwischen 8 und 17 Uhr bearbeitet werden können. Im Verwendungszweck ist stets die Trading-Kontonummer anzugeben, damit es nicht zu Verwechslungen oder Fehlern kommt.

Für einige Online-Bezahldienste gilt, dass nur Einzahlungen hierüber getätigt werden können. Auszahlungen von Gewinnen sind nicht möglich, da die Gefahr der Geldwäsche in den Augen der EU zu groß wäre. Lediglich eine Summe in Höhe einer früheren Einzahlung kann auf die Online-Bezahldienste retransferiert werden. Für Kreditkarten gilt diese Beschränkung ausdrücklich nicht.

Angenehm für Kunden ist, dass der Broker selbst grundsätzlich keine Gebühren für Transaktionen erhebt. In der Branche ist es immer noch üblich, Trader vor allem bei Auszahlungen zur Kasse zu beten. Lediglich wenn eine Kreditkarte zur Einzahlung genutzt wird, werden 1,5 % der Einzahlungssumme als Gebühr fällig. Umgangen werden können die Kosten durch Banküberweisungen oder Online-Bezahldienste.

Der GKFX Test hat zudem gezeigt, dass die Bearbeitungszeit beim Broker äußerst gering ausfällt. Banküberweisungen sind nach 1 bis 5 Tagen auf dem Handelskonto, wobei Auszahlungen auf das Girokonto ebenfalls rund 1 bis 5 Tage in Anspruch nehmen. Wer Kreditkarten oder Online-Bezahldienste nutzt, kann das eingezahlte Kapital sogar direkt nutzen. Für Auszahlungen auf eine Kreditkarte sollten Trader zwischen 3 und 5 Tagen Wartezeit einkalkulieren.

Abhängig ist die Dauer auch davon, zu welcher Uhrzeit die Auszahlung beantragt wird. Auszahlungen, die vor 14 Uhr Londoner Zeit in Auftrag gegeben werden, führt der Broker noch am selben Tag aus. Die Mindestauszahlung liegt pauschal bei 50 Euro, für Einzahlungen existieren keinerlei Limits.

Testberichte zum Angebot von GKFX: Erfahrungen aus Presse & Internet

2020 konnte GKFX Best Execution House Award für sich beanspruchen. Ansonsten ist vor allem das breite Angebot an Schulungsmaterialien bemerkenswert und wird immer wieder positiv hervorgehoben. Im Mai 2020 erhielt der Broker zudem die Auszeichnung „Beliebtester CFD-Broker des Jahres“. An der Umfrage des DKI beteiligten sich über 2.000 Personen – GKFX konnte durchweg Bestnoten erzielen.

Die Preise und Auszeichnungen von GKFX

Härtetest für GKFX – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?

Der Faktor Zeit: Wie viel Zeit können und wollen Sie aufwenden, um Informationen über Wertpapiere zu sammeln?

Informationen über Wertpapiere, den Handel und die Handelsplattformen finden Sie bei GKFX in Hülle und Fülle. Auch werden Sie darüber aufgeklärt, wie wichtig es ist sich – gerade beim Handel mit Forex-Produkten oder CFDs – ausführlich zu informieren, um mit den riskanten Hebelprodukten sicher umgehen zu können.

Der Faktor Geld: Mit wie viel Kapital können Sie Ihre Börsen-Herausforderung starten?

GKFX bietet Ihnen unterschiedliche Konten, je nachdem ob Sie eher vorsichtig oder standardmäßig traden wollen. Im Höchstfall benötigen Sie eine Mindesteinlage von 100 Euro, beim Standard-Konto kann die Einlage noch kleiner ausfallen und schon können Sie mit Ihrer Börsen-Herausforderung beginnen. Vielleicht tut es am Anfang aber auch eines der angeboten Demo-Konten.

Der Faktor Rendite: Wie hoch ist die gewünschte Rendite mit dem eigenen Handelskonto?

Da GKFX den Forex- und CFD-Handel anbietet, ist klar, dass durch die Hebelprodukte (Hebel bis zu 1:30 sind möglich, bei Index-CFDs bis zu 1:20) auch eine hohe Rendite erwirtschaftet werden kann. Wie üblich ist dies auch aber auch mit höheren Risiken verbunden.

Der Faktor Risiko: Können riskante Produkte gehandelt werden?

Hebelprodukte sind per se riskante Produkte, da Sie mit geringem Einsatz ein Vielfaches an Gewinn – aber eben auch Verlust – machen können. Überlegen Sie vorher genau, ob Sie mit solchen Produkten handeln möchten und nutzen Sie Schulungsangebote oder zumindest Demo-Konten um sich mit dem Handel vertraut zu machen.

Der Faktor Mensch: Wie wichtig ist mir die Möglichkeit des persönlichen Kontakts zu meinem Online-Broker?

GKFX bietet die verschiedensten Möglichkeiten der Kontaktaufnahme. So können Sie die Mitarbeiter bei Bedarf telefonisch erreichen (es gibt auch einen Rückrufservice) oder Sie gehen direkt in den Live-Chat. Spätestens bei den Seminaren haben Sie dann auch die Möglichkeit, die Mitarbeiter oder Partner des Unternehmens persönlich kennenzulernen.

Fazit: renommierter Broker mit ausgezeichnetem Kundenservice

Der GKFX Test zeigt, dass der Broker zu den besten Anbietern für den Handel mit CFDs überhaupt zählt. Das Unternehmen schafft es, seinen Service gleichermaßen auf die Bedürfnisse von Einsteigern und Profis abzustimmen. Insbesondere die verfügbaren Handelsplattformen überzeugen Trader auf der ganzen Welt. Aber auch das Schulungsangebot ist dank zahlreicher Webinare und Seminar außerordentlich groß. Die Sicherheit und Regulierung ist dank des Firmensitzes in London durch die Arbeit der britischen FCA geregelt. Wer professionell mit CFDs handeln möchte, sollte auf jeden Fall GKFX in die nähere Betrachtung ziehen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Ihre Erfahrungen und Meinungen zu GKFX

Haben Sie schon Erfahrungen mit dem viel gerühmten Kundenservice von GKFX machen können? Wie ist Ihre Meinung zu dem Broker, der zwar mit tollen Konditionen aufwartet, aber bisher nur wenige Auszeichnungen bekommen hat? Wir freuen uns, wenn Sie uns schreiben!

Fragen & Antworten zu GKFX

[wsam-faq]
[question title=“Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?“]
GKFX hat seinen Hauptsitz in Großbritannien.
[/question]
[question title=“Handelt es sich bei GKFX um einen regulierten Broker?“]
Ja, GKFX wird von der FCA reguliert.
[/question]
[question title=“Kann ich den Handel bei GKFX im Vorfeld erst testen?“]
Ja, GKFX stellt ein kostenloses Demokonto zur Verfügung.
[/question]
[question title=“Welche Handelsprodukte bietet GKFX an?“]
Bei GKFX können Sie unter anderem Forex und CFDs handeln.
[/question]
[/wsam-faq]

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Like this post? Please share to your friends:
Binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: