IQ Option bietet seinen Kunden ein gebuhrenfreies Testkonto

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Contents

IQ Option Test 2020 – IQ Option Erfahrungen, Bewertung & Meinungen

WEITER ZUM CFD TESTSIEGER

IQ Option ist erst seit 2020 am Markt für Privatkunden tätig. Dennoch hat es das Unternehmen geschafft, innerhalb nur weniger Jahre zu einem der größten binäre Optionen Broker der Welt zu werden. Was macht den Broker so besonders? Unser IQ Option Test sowie unsere IQ Option Erfahrungen zeigen, wie es das Unternehmen immer wieder schafft, durch Innovationen Trader zu begeistern.

In diesem Artikel gehen wir unter anderem auf die Broker App, die Handelsplattform, die Konditionen, das Bonusangebot und vor allem das IQ Option Demokonto ein. Lesen Sie jetzt unsere IQ Option Bewertung und verschaffen Sie sich einen aussagekräftigen Überblick zum Handelsangebot des Brokers.

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com/de

Fakten im IQ Option Test

  • EU-Regulierung durch zypriotische Börsenaufsicht CySEC
  • Unlimitiertes binäre Optionen Demokonto
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Bis zu 50 Prozent Bonus auf jede Einzahlung
  • Nur 10 EUR/USD/GBP Mindesteinzahlung
  • 1 EUR/USD/GBP Mindesteinsatz je Option
  • Maximale Rendite (*Betrag, der einem Account im Falle eines erfolgreichen Trades gutgeschrieben wird) von 92 Prozent im klassischen Handel
  • 24/7 Kundensupport, auch in Deutsch

1.) IQ Option konzentriert sich auf den binären- und klassichen Optionen Handel

Zu Beginn unserer IQ Option Bewertung möchten wir das grundsätzliche Geschäftsmodell des Unternehmens kurz aufzeigen. Der Broker konzentriert sich nicht nur auf den Handel mit binäre Optionen, auch klassische Optionen liegen im Fokus. Während andere Anbieter versuchen, in Nischen, wie diverse Optionsarten, Fuß zu fassen oder Zusatzprodukte wie den Forex Handel anbieten, hat IQ Option ganz klar auch die klassischen Optionen im Fokus. Zum grundlegenden Handelsangebot gehören daher die „normalen“ binären Optionen (Call und Put) und diejenigen mit einer ultra kurzfristigen Laufzeit: 30 Sekunden bis 5 Minuten. Darüber hinaus gibt es unserer IQ Option Erfahrungen nach, natürlich noch weitere Features wie ein Demokonto, Turniere, Wettbewerbe und einen umfangreichen Aus- bzw. Fortbildungsbereich.

Das der Fokus auch auf dem klassischen Bereich liegt, ist gewollt. So kann sich der Broker besser auf die Wünsche der Kunden einstellen. Eine äußerst professionelle Handelsplattform, umfangreiche Chartanalyse Möglichkeiten, eine IQ Option App, Auszahlungen innerhalb von 24 Stunden und regelmäßig stattfindende Tourniere zeigen das.

Dass es außer den Call/Put bzw. Turbo Optionen keine weiteren Handelsarten gibt, ist kein wirklicher Nachteil. Denn im Gegenzug tut der Broker alles erdenkliche für die perfekte Trading Umgebung. Beispielsweise kann eine professionelle Chartanalyse direkt bei IQ Option durchgeführt werden, was andere Unternehmen aus der Branche so nicht bieten, wie unsere IQ Option Erfahrungen zeigen.

Im IQ Option Test hat uns das Demokonto ohne Einzahlung begeistern.

2.) Die Handelsplattform im Testbericht

Selbstverständlich prüfen wir auch die Handelsplattform des Brokers in unserem Testbericht. Dabei greift IQ Option nicht auf eine White Label Lösung zurück, sondern kreierte etwas eigenes: Mit Erfolg! Unsere IQ Option Erfahrungen zeigen, dass Kunden die Plattform entweder über den Browser nutzen (WebTrader), eine eigene Software herunterladen oder die mobile App für Android und iOS downloaden. Die meisten Trader greifen auf die Browser-Version und die Broker App zurück.

Uns ist im Test sofort die Professionalität der Handelsplattform aufgefallen. Wir kennen keinen Broker, der eine derart hochentwickelte Plattform bietet. Häufig ist es so, dass zwar Trades eingegeben werden können, aber eine richtige Chartanalyse musste über einen anderen Anbieter durchgeführt werden. Der binäre Optionen Handel ist auch direkt aus dem Chart heraus möglich. Perfekt für das schnelle Trading. Es versteht sich von selbst, dass auf einem Smartphone eine effektive Chartanalyse nur eingeschränkt möglich ist. Wir raten daher immer zur vorherigen Analyse am stationäre PC oder Laptop.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Neuste Beiträge zu IQ Option

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com/de

Intuitiv und professionell. IQ Option hat es dennoch mit seiner Handelsplattform geschafft. Das ist einer der Gründe für das rasante Wachstum des Unternehmens im binäre Optionen Markt. 3 Varianten stehen für das Trading zur Verfügung: WebTrader im Browser, eigene Software oder Broker App für Android und iPhone.

Neben der stabilen Trading Plattform für den PC gibt es auch eine Broker App für Android und iOS.

3.) IQ Option Ein- und Auszahlung im Test

Ein weiteres wichtiges Kriterium für Trader sind die Konditionen bei Ein- und Auszahlungen auf das Konto. Im binäre Optionen Broker Vergleich fällt auf, dass fast alle Anbieter Gebühren für Auszahlungen veranschlagen. Häufig ist zwar die generell die erste Auszahlung bzw. einmal pro Monat kostenfrei, aber dann wird ordentlich kassiert. Im Schnitt fallen hier 20 bis 30 Euro an. Positiv überraschend daher, dass IQ Option Ein- und Auszahlungen komplett gebührenfrei sind. Egal welche Zahlungsform und wie viele Transaktionen auf dem Konto pro Monat getätigt werden. Derzeit gibt es folgende Zahlungsarten:

  • Kreditkarte (Visa und MasterCard)
  • Banküberweisung
  • eWallet Dienste (Skrill, Neteller, PolyPayments etc.) – gebührenfrei

Das keine Gebühren anfallen ist überraschend, denn der Broker selbst muss mit internen Kosten im Zahlungsverkehr rechnen, übernimmt diese aber offensichtlich für seine Kunden. Nachteilig bei Auszahlungen per Kreditkarte ist, dass maximal der Betrag über die Kreditkarte ausgezahlt werden kann, der auch eingezahlt wurde. Das liegt jedoch weniger an IQ Option, sondern an den technischen Gegebenheiten. In diesem Fall wird also eine weitere Zahlungsvariante benötigt, wie auch Kunden Erfahrungen bestätigen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com/de

Nicht nur die Konditionen sind hervorragend, sondern auch die Mindestbeträge für Transaktionen:

  • Mindesteinzahlung nur 10 EUR/USD/GBP (auch bei Kontoeröffnung)
  • Mindestbetrag je Option nur 1 Euro

Es gibt tatsächlich nur sehr wenige binäre Optionen Broker, die eine derart geringe Mindesteinzahlung bieten. 10 Euro ist sicherlich nicht zu viel. Da auch der Mindesteinsatz nur 1 € beträgt, ist eine effektives Risiko- und Moneymanagement im Online Trading möglich.

Die Gebühren für Ein- und Auszahlungen auf das Konto sind hervorragend: Sie existieren schlicht und ergreifend nicht. Egal ob per Kreditkarte oder eWallet bezahlt wird, alle Transaktionen sind kostenfrei. Banküberweisungen sind lediglich für Einzahlungen gebührenpflichtig. Auch die Mindestbeträge für Aus- und Einzahlungen sind sehr kundenfreundlich: schon ab 10 EUR/USD/GBP kann eine Einzahlung, ab 2 EUR/USD/GBP eine Auszahlung getätigt werden. Der Mindesteinsatz pro Trade ist auf 1 Euro herabgesetzt worden.

Viele Extras erhalten Trader im Kundenbereich.

4.) IQ Option Erfahrungen: Regulierung

IQ Option Erfahrungen zeigen, dass die Bedeutung der Regulierung und Kontrolle eines binären Optionen Brokers hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat. Binary Options sind noch vergleichsweise neu für Privatanleger zugänglich. Daher dauert es auch immer ein wenig, bis sich seriöse Firmen etabliert haben. Zu Beginn muss daher immer mit „schwarzen Schafen“ gerechnet werden. Glücklicherweise sind unseriöse Firmen in letzter Zeit immer seltener geworden. Das liegt auch daran, dass Händler bewusst nach Brokern mit einer vertrauenswürdigen Zertifizierung suchen. Eine solche finden sie häufig innerhalb der EU. Auch IQ Option hat seinen Sitz auf Zypern und damit innerhalb der EU.

  • Reguliert durch CySEC
  • Einhaltung der MiFID Bestimmungen (Getrennte Verwahrung von Kundengeldern)
  • Einlagensicherung bis 20.000 Euro je Kunde (90 Prozent) (weitere Informationen finden Trader unter: https://eu.iqoption.com/en/terms-and-conditions

Da viele binary Options Broker ihren Sitz auf Zypern haben, kann die CySEC schon sowas wie als ein Spezialist gewertet werde. Darüber hinaus werden alle Kundengelder getrennt vom eigenen Vermögen bei anderen Banken innerhalb der EU verwahrt. Im Insolvenzfall hat kein Gläubiger (selbst der Broker nicht mehr) Zugriff auf das Kundenkapital.

Zusätzlich gibt es eine Einlagensicherung, die ebenfalls im Falle einer Pleite greift. Bis 90 Prozent der Einlagen sind zu 20.000 Euro je Kunde abgesichert.

Betrug oder ähnliches können wir hier absolut nicht erkennen. IQ Option wird durch die zypriotische Aufsichtsbehörde CySEC reguliert und überwacht. Kundengelder werden getrennt vom eigenen Vermögen verwahrt und es existiert eine Einlagensicherung bis 20.000 € je Kunde.

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com/de

5.) Unsere IQ Option Bewertung der Zusatzleistung

Das Bonusangebot eines Brokers gehört zwar nicht zu den zentralen Punkten einer Bewertung (wie zum Beispiel das Handelsangebot), nimmt aber dennoch einen wichtigen Platz ein. Eine ganze Reihe von Tradern sucht gezielt nach attraktiven Boniangeboten. Vor allem diejenigen, die vorhaben, längerfristig mit binären Optionen traden zu wollen. Denn ein Bonusangebot ist ist als Kundenbindung gedacht.

  • Jede Einzahlung ab 10 EUR/USD/GBP ist Bonusberechtigt
  • Bonusstaffelung zwischen 25 und 50 Prozent
  • Maximalen Bonus erhalten nur VIP Kunden
  • 35-facher Umsatz nötig, damit er zur Auszahlung kommt

Positiv ist, dass der IQ Option Bonus auf jede Einzahlung gewährt wird – sofern der Kunde das möchte. Schon wenn nur 10 EUR/USD/GBP eingezahlt werden, gibt es einen Bonus. Die Höhe des Bonusbetrags ist abhängig von der Höhe der Einzahlungen. Je höher diese ausfallen, desto höher ist auch der prozentuale Bonus. Er wird gestaffelt gezahlt in einer Spanne von 25 bis 50 Prozent. Den maximalen Bonus erhalten VIP Kunden. Ab einem Kontostand (bzw. kumulierter Einzahlung) von 3.000 Euro gehören Trader zum VIP Kundenstamm.

Sehr erfreulich ist, dass trotz Bonusannahme das eigene Kapital jederzeit wieder ausgezahlt werden kann. Die Prämie ist zwar dann hinfällig, aber im Ernstfall kommt der Trader an sein Geld. Andere Unternehmen setzen an dieser Stelle eine Sperre. Nur wenn die Bonusbedingungen komplett erfüllt sind, darf der Kunde sein Geld abheben.

Damit ein Bonus auch auf das eigene Bankkonto ausgezahlt werden kann, ist ein 35-facher Umsatz erforderlich. Das bedeutet, dass zum Beispiel ein Bonus in Höhe von 100 Euro einen Optionenumsatz von 3.500 Euro erfordert. Diese Konditionen sind marktüblich.

Trading Turniere gestalten den Händler-Alltag abwechslunsgreicher.

Der IQ Option Bonus kann als durchschnittlich gewertet werden. Positiv ist, dass alle Einzahlungen auf das Konto, das heißt Neu- und Bestandskunden, aus dem Angebot des Brokers einen Nutzen ziehen können. Schon bei dem Einzahkungsvorgang kann ausgewählt werden, ob eine Prämie gewünscht ist oder nicht. Die Bonushöhe ist gut, aber es gibt Anbieter mit noch höheren Prämien. Vorteilhaft ist, dass trotz Boni jederzeit über das eigene Kapital verfügt werden kann. Eine Prämie erhöht auf einen Schlag das zur Verfügung stehende Trading Kapital.

6.) Das IQ Option Demokonto mit Note 1

Wie eingangs erwähnt, ist das Demokonto Angebot eines der herausragensten Merkmale von IQ Option. In dieser Form und in dieser Qualität haben wir bis jetzt keinen anderen Anbieter gefunden. Obwohl im CFD und Forex Bereich längst Standard, gibt es nur wenige Broker, die ein digitale Optionen Demokonto anbieten. Und wenn doch, dann muss zuerst ein Konto eröffnet und Geld eingezahlt werden. Unsere IqOption Erfahrungen zeigen zum Glück etwas anderes. Auch (noch) Nicht-Kunden können ein Demokonto eröffnen.

Hier die Vorteile auf einen Blick:

  • Kostenfrei erhältlich
  • Ohne vorheriger Kontoeröffnung
  • Keine Einzahlungen erforderlich
  • Zeitlich unlimitiert nutzbar
  • Realtime Kurse und reale Handelsplattform
  • Auch über Broker App zugänglich

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com/de

Im IQ Option Test konnte der Demozugang in weniger als einer Minute angelegt werden. Außer E-Mail Adresse, Name und Passwort muss auch nichts weiter angegeben werden. Der Zugang wird sofort freigeschalten. In der Demoversion stehen eine Reihe von Basiswerten zur Verfügung. Es handelt sich quasi um die echte Handelsplattform mit Realtime Kursen und identischen Ablaufdaten. Der einzige Unterschied ist, dass der Kunde mit virtuellem Guthaben handelt und nicht mit echtem Geld.

Das kostenfreie Demokonto ist mit Abstand das beste Angebot, was es derzeit auf dem Markt gibt. Es ist keine Kontoeröffnung und keine Einzahlungen erforderlich um es zu nutzen. Die Demoversion läuft auch über der Realmoney Plattform und Kunden haben einen Vorteil von Realtime Kursen. Trader können so richtig traden lernen, testen neue Taktiken aus oder verfeinern ihre vorhandene Methode. In unserer IQ Option Bewertung bekommt das Testkonto die Note 1.

IQ Option Ratgeber:

Offizielle Partner: Aston Martin zusammen mit IQ Option.

7.) Im IQ Option Test: Der Support

Selbstverständlich haben wir im IQ Option Test auch den Kundensupport getestet. Was wir nicht getestet haben ist der persönliche Kontakt. Alles lief bei uns via E-Mail und Live Chat. Doch das dürften in der Regel auch die bevorzugten Kommunikationswege der Trader sein. Eine Telefonnummer, bei der man anrufen könnte, gibt es ohnehin nicht. Sicherlich wird nicht jeder Händler den Kundenservice ständig in Anspruch nehmen müssen. Bei anderen Brokern muss häufig wegen dem Demokonto oder dem Bonus nachgefragt werden. Bei IqOption ist bereits alles verfügbar und im Normalfall müssen auch keine Rückfragen erfolgen.

  • Support 24/7 erreichbar, auch auf Deutsch
  • Per E-Mail, Ticket-System und Live Chat
  • Im Live Chat antworten Mitarbeiter im Schnitt nach 46 Sekunden
  • FAQ Bereich für die wichtigsten Fragen
  • Kollegen waren immer freundlich und kompetent

Dennoch haben wir einige Szenarien und „Test-Probleme“ durchgespielt. Die Mitarbeiter des Unternehmens waren stest freundlich und auch kompetent. Wir waren überrascht, wie schnell der Support teilweise antwortete, vor allem im Live Chat. Generell ist der Support 24/7 erreichbar. Es könnte allerdings sein, dass du gewissen Zeiten (nachts oder am Wochenende) kein deutschsprachiger Mitarbeiter zur Verfügung steht. Englisch ist hingegen immer möglich. Für die wichtigsten Fragen steht ein FAQ Bereich zur Verfügung. Unserer IQ Option Bewertung nach, ist dieser allerdings noch ein wenig ausbaufähig.

Alle wichtigen Informationen und AGBs sind auch in gutem Deutsch erhältlich, das hat nicht jeder Broker. Die Mitarbeiter stehen per Ticket-System, E-Mail und Live Chat 24/7 zur Verfügung. Es existiert ein FAQ Bereich, der allerdings noch etwas ausbaufähig ist. Unsere „Probleme“ konnten von den Mitarbeitern immer schnell und professionell gelöst werden.

Im Lernbereich neues Wissen aneignen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com/de

8.) Fazit: Binäre Optionen handeln auf höchstem Niveau

Im IQ Option Test schließt der Broker sehr gut ab. Es gibt eine Reihe von Vorteilen, die für den Anbieter sprechen, wie unsere iQ Option Erfahrungen zeigen: Mindesteinzahlung 10 EUR/USD/GBP, Deals ab 1€, unlimitiertes Demokonto, Bonus bis 50 Prozent, keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen, eine Broker App für Android und iPhone sowieso innovative Trading-Wettbewerbe und Turniere – weitere Informationen finden Trader unter: https://eu.iqoption.com/en/terms-and-conditions. Das Trading Angebot kann daher als hervorragend bezeichnet werden.

Wer noch auf der Suche nach einem binäre Optionen Anbieter ist, kann – wie unsere IQ Option Bewertung zeigt – mit diesem Broker nichts verkehrt machen. Warum nicht gleich das Demokonto eröffnen und ausprobieren?

IQ Option Erfahrungen und Bewertung 2020

Übersicht

IQ Option kann man nicht anders als eine der erfolgreichsten und momentan interessantesten Handelsplattformen in der Welt der binären Optionen und Forex bezeichnen, was auf viele einzigartige Lösungen zurückzuführen ist.

Das kostenlose Demokonto und 10€ Mindesteinzahlung sind nur einige Beispiele. Untersuchen wir näher unsere IQ Option Erfahrungen.

IQ Option im Überblick

Broker IQ Option
Webseite URL www.iqoption.com/de
Auf Deutsch
Gegründet 2020
Reguliert
Handelsplatform eigene
Optionstypen Alle regulare Optionenytypen
Mindesteinzahlung 10€
Minimum Account Size Ja
Kleinste Handelseinheit 1€
Profit bis zu 91%
Demo Details ohne Einzahlung, unbegrenzt (TIPP)
Kostenloses Demokonto
Regulation Regulation von BaFin und
Mobile Handel

Was wir lieben:

  • kostenloses, unbegrenztes Demokonto, ohne Einzahlung
  • Mindesteinzahlung von 10€ ist die niedrigste unter allen Anbietern
  • 100% kostenlose Trading Robots von anderen Händlern benutzen
  • integrierte Indikatoren sind perfekt für technische Analyse
  • eine der stärksten Brands weltweit

Was verbessern werden könnte:

  • „nur“ 70 Assets kann für Profis wenig erscheinen

Unsere Erfahrungen mit IQ Option

Auf dem ersten Blick

Der binäre Optionen und Forex CFD Broker IQ Option wurde im Jahre 2020 in Zypern ins Leben gerufen und ist von allen wichtigen EU-Regulatoren lizenziert. Seit der Gründung hat das Unternehmen hart gearbeitet um immer mehr Kunden zu überzeugen, was auch mit äußerst attraktiven Kennzahlen belegt wird.

IQ Option ist momentan der #1 App Trading in 28 Ländern, verfügt über 6 internationale Auszeichnungen und ist der offizielle Sponsor des Aston Martin Racing Teams:

Also es gibt ziemlich viele Gründe warum man den Broker IQ Option als vertrauenswürdig behandeln kann. Nehmen wir unsere IQ Option Erfahrungen genauer unter die Lupe!

IQ Option in 2020 – wichtige Kennzahlen

Anzahl der IQ Option Kunden 11,000,000+
Händel pro Tag bei IQ Option 3,000,000+
Handelsvolumen pro Tag $25,000,000,000
Monatliche Auszahlung für Kunden $5,700,000
Anzahl der erreichbaren Ländern 178

Seit dem Anfang konnte die Handelsseite die Anzahl ihrer Benutzer mehrmals vergrößern, was dazu geführt hat, dass IQ Option im Vergleich zum Jahr 2020 nicht nur 950,000 Kontoinhaber bedient, sondern schon über 11,000,000 Kundenkontos verfügt. Dass die Plattform mit so vielen Benutzern sicher funktionieren kann, und bisher keine Fehlfunktionen gezeigt hat, ist in der Welt der binären Optionen wirklich beispiellos.

Der Broker IQ Option muss momentan 3,000,000 Händel pro Tag verarbeiten, wozu auch eine überaus riesige Summe von $25,000,000,000 Handelsvolumen gehört. Dieses Jahr bezahlt die Plattform schon $5,700,000 für Ihre Kunden jeden Monat, was auch als eine besondere Entwicklung genannt werden kann, wenn man in Betracht zieht, dass IQ Option seit nur 3 Jahren existiert. IQ Option ist bereits in 178 Ländern erreichbar.

Handelsplattform – einzigartig und elegant

Unter den Handelsseiten war es immer eine große Herausforderung, solche Webseiten zu entwerfen, die nicht nur einfach zu benutzen sind, sondern auch dabei einen großen Beitrag leisten können, dass die Trader Händel auf diesen Plattformen gerne tagtäglich durchführen. Dabei muss man aber innovativ sein und auch vom Design her etwas Einzigartiges bieten, was eigentlich IQ Option ganz gut gelungen ist, und zwar mit einer selbst entwickelten Webseite.

Die Plattform kann ganz einfach benutzt werden, ist wirklich sehr überschaubar, sogleich aber auch dynamisch und trendy, was man nicht einmal über die bekanntesten Tradingsseiten feststellen kann. Natürlich sind Forex und Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Ripple, usw auch vorhanden.

Integrierte Indikatoren machen das Leben einfach

Große Auswahl an Indikatoren

Die Handelsplattform beinhaltet sämtliche Indikatoren , die mit einem Mausklick zu unserem Chart zugefügt werden können. Wenn Sie also mit einer Strategie handeln, welche auf technischer Analyse basiert, ist IQ Option eine sehr gute Wahl.

Handelsmöglichkeiten – mehr als 70 Assets

Wenn die Handelsmöglichkeiten einer Plattform, die sich mit binären Optionen beschäftigt in Betracht gezogen wird, erwartet man schon, dass es Zugang zu ganz vielen Möglichkeiten geben sollte. Die Vielfalt der bestehenden Handelsmöglichkeiten kann im Weiteren unsere Chancen unterstützen immer höhere Profitraten zu erwirtschaften, da eine größere Auswahl an Möglichkeiten die Wahrscheinlichkeit eines eventuellen Risikos unterdrückt.

Was für Produkte kann man auf der Seite IQ Option in den Handel bringen?

  • Währungspaare: Handeln mit Währungspaaren wird meistens als die einfachste Form vom binären Optionshandel bezeichnet, natürlich erwartet man schon, dass die populärsten Währungspaare zur Verfügung gestellt werden. Bei IQ Option findet man alle wichtigen Währungspaare wie z.B. EUR / USD, GBP / USD, AUD / CAD, EUR / JPY, USD / CHF.
  • Rohstoffe: mit Rohstoffen kann man bei IQ Option auch handeln, aber nur mit zwei Edelmetallen, nämlich mit Gold und Silber.
  • Aktien: Für diejenigen, die sich gerne mit Aktien auseinandersetzen würden, hat IQ Option ebenfalls erfreuliche Nachrichten. Auf der Plattform kann man mit den Aktien von mehr als 50 Großunternehmen handeln, wie Daimler, Barclays, Apple und Gazprom.
  • Indizes: Auch fortgeschrittene Trader können bei IQ Option nach ihrem Geschmack handeln, weil man da auch mit den bekanntesten Indizes in den Handel kommen kann.

Alles in allem kann man sagen, dass die Auswahl nicht die Größte ist, jedoch sollte es für 99% der Händler mehr als genügend sein.

Mindesteinzahlung und -einsatz: Echtgeld Konto ab 10€

IQ Option hat es bereits im Vorigen bewiesen, dass es eine Plattform mit vielen einzigartigen Features ist, doch hat die Seite noch einiges mehr zu bieten.

Wie viel muss man bei IQ Option mindestens einzahlen, um handeln zu können?

Nur 10€ muss man auf seinem Konto als Depot halten, was eine so niedrige Summe ist, dass man so eine Möglichkeit nirgendwo finden kann. Das ist wahr, auf Seiten wie Optionbit, OptionFair, Stockpair, usw. muss man zwischen 200-250€ mindestens einzahlen, um den Handel starten zu können. Diese Zahlen repräsentieren den Durchschnitt, wodurch die 10€ Mindesteinzahlung wirklich einzigartig ist!

Wie viel Geld muss man mindestens investieren, um in den Handel zu kommen?

Der minimale Einsatz ist 1€, so kann man schon mit einer winzigen Summe Geschäfte abwickeln. 1€ ist für andere Anbieter viel zu wenig, um einen Einsatz zu investieren.

Wie viel Geld kann man höchstens investieren?

1000€ kann man bei IQ Option für ein Geschäft maximal einsetzen. Das ist schon eine solche Summe, die für alle Experten, die dazu neigen würden, größere Risiken zu übernehmen, zufriedenstellend sein kann. Es gilt natürlich nur für eine Investition, kann gerne wiederholt werden, wenn man ein bisschen risikofreudiger handeln möchte.

Mit was für einer Gewinnrate kann man rechnen?

Bei IQ Option liegt die Durchschnittsrate bei etwa 85% pro erfolgreichem Trade, jedoch finden wir oft Optionen mit einer 86-91% Auszahlung, was eigentlich nur von einigen Broker auf dem Markt Paroli gebieten werden kann.

Ein- und Auszahlungen: Angenehm und verlässlich

Banking ist mit IQ Option auch etwas angenehmer und einfacher, als bei anderen Anbietern. Es gibt ganz viele Möglichkeiten, um die erste Einzahlung bei IQ Option durchzuführen. Unter anderen kann man Geld durch die Folgenden Methoden überweisen:

Visa, Skrill, Neteller, CashU, Maestro, Mastercard, Qiwi, Webmoney, Liqpay, iDeal, EasyPay, usw.

Vor der Einzahlung ist auch eine erfolgreiche Verifizierung des Kontoinhabers nötig, wozu man eine Kopie des aktuell gültigen Personalausweises und auch des Wohnsitznachweises einreichen soll. Nach der Einzahlung des Mindestbetrags muss man auch die Basiswährung bestimmen, wobei eine Auswahl von den folgenden Währungen zur Verfügung steht:

Wie man seine Einzahlungen einstellt, ist es von großer Bedeutung, weil die Auszahlungen auf die gleiche Art und Weise abgewickelt werden, so muss man es beachten, ob die Einzahlungsmethode auch als Auszahlungsmethode angemessen ist.

Abhebung der Gewinne – innerhalb von 1-3 Tage

Geld kann man bei IQ Option auch einfach abheben, wobei man beachten muss, dass die Gebühren zwischen 5-10€ liegen können. Die Abhebungen zu erledigen braucht die Plattform 1-3 Werktage und kann Kopien von Dokumenten wie ID, Rechnung oder Kreditkarte verlangen, falls man als Zahlungsmethode eine Kreditkarte eingestellt hat.

IQ Option Demokonto und Kontotypen

IQ Option Kontotyp Benötigte Einzahlung
Demokonto keine
Echtgeld Konto ab 10€
VIP Konto ab 3000€

Bei IQ Option können die Trader unter 3 Kontotypen wählen. Neben dem Demokonto haben wir auch weitere Optionen, so halten fortgeschrittene Händler die Seite auch für anspruchsvoll und benutzerfreundlich, die sich entweder für einen Real-Account oder den sogannenten VIP-Account entscheiden.

Demokonto – 1000€ Spielgeld ohne Einzahlung

Das besonders interessante Demokonto kann auch für Experten von Vorteil sein. Doch muss man in erster Linie die Inhalte des Demokontos anschauen, um zu wissen, wie man sein eigenes Glück schmieden kann.

Inhalt des Demokontos

  • Handel mit binären Optionen in Echtzeit
  • Virtuelles Vermögen von 1,000€
  • Übung mit binären Optionen komplett kostenlos
  • Keine zwanghaften Calls von Brokern
  • Reuters bietet auch Real-Time-Angebote an

Öffnen Sie gleich ein Demokonto und schauen Sie sich selbst die Plattform an!

Wie gesagt, bei IQ Option haben auch etablierte Experten hier die Möglichkeit, entwickelte Strategien auszuprobieren, um neue Handelsmethoden und Taktiken zu polieren.

IQ Option Echgeld Konto – schon ab 10€

  • Handel mit mehr als 70 Vermögenswerten
  • Teilnahme an Handelswettbewerben
  • Schnelle Abhebung innerhalb von 3 Tagen
  • Mindesteinzahlung von 10€

VIP-Account – Mindesteinzahlung von 3,000€

  • Handel mit mehr als 70 Vermögenswerten
  • Teilnahme an €100.000 VIP Handelswettbewerben
  • Bis zu 3% extra Profitrate für einzelne erfolgreiche Trades
  • Schnellste Abhebung innerhalb von 24 Stunden
  • Persönlicher Manager und VIP Trainingmaterial
  • Monatliche Analyse des Handels mit den Analysten von IQ Option

Im Vergleich zu anderen Plattformen hat man bei IQ Option fast alles, was man sich vorstellen kann. Man kann erstmal ein Demokonto ausprobieren und wenn man seine eigene Strategie ausgeübt hat, kann man schon mit immer größeren Zahlen arbeiten. Selbstverständlich braucht man im Falle von höheren Summen einen schnelleren Kundenservice, eine bessere Leistungsanalyse und auch die Hilfe eines persönlichen Managers, der nur dafür eingesetzt wird, um beim Handel zu helfen.

Boni und Promotionen: Ab 2020 keine Boni!

ACHTUNG: ab 2020 dürfen Brokerfirmen keine Boni geben! Das ist natürlich auch für IQ Option gültig.

Frühere, nicht mehr gültige Promotionen:

“Bei IQ Optionen kann man unterschiedliche Boni in Anspruch nehmen, alles hängt nur davon ab, wie viel Geld man investieren will. Je mehr Geld man zu investieren wagt, desto höher wird der Bonus ausfallen.

Die Erfahrung von IQ Option zeigt, dass man entweder einen Bonus von 25-30% (Einzahlung zwischen 100€ und 250€) erhält, oder seinen Bonus maximiert, indem man 5000-10,000€ investiert, um extra 1750-3600€ zu bekommen. Psychologisch gesehen ist es wünschenswert, dass man sich für einen größeren Bonus einsetzt, also alles über 500€ kann eine gute Lösung sein, damit man noch kein unnötiges Risiko in Anspruch nimmt.

Man muss schon erwähnen, dass die Bonuspalette von IQ Option nicht als “stark” bezeichnet werden kann. Wenn Sie also einen neuen Broker ausschließlich wegen die Bonusangebote besuchen, so finden Sie bessere Angebote auf unserer Broker Topliste.”

Weitere Features die man nicht überall finden kann

  • Bedienungsfeld für technische Analyse
  • Kursbewegung in Echtzeit
  • Verwendung von Tick-Charts und Candlestick-Charts
  • Trader’s choice zeigt, welche Investitionsmöglichkeit besonders populär ist
  • Statistiken der besten Trader: Dient nicht nur für Motivation, sondern auch als Beispiel einem Muster zu folgen
  • Zukünftige Kursbewegungen: Prognosen von Profis sind auch erreichbar
  • Finanzielle Nachrichten: eine relevante tägliche Zusammenstellung der wichtigsten Infos

Fazit – IQ Option, der neue Testsieger

Es ist keine Frage, laut unsere IQ Option Erfahrungen, es ist eindeutig der beste binäre Optionen und CFD Broker sofern, den wir getestet haben. Es kann aus mehreren Aspekten für eine mehr als verlässliche und gewinnbringende Plattform bezeichnet werden. Die wichtigsten und differenzierenden Merkmale sind auf jeden Fall die 10€ Einzahlungslimit, das kostenlose Demokonto und natürlich die einzigartige Plattform die dem Benutzer ermöglicht, Handelsstrategien mit Hilfe von verschiedenen Indikatoren zu benutzen.

Das Kapital, das durch die Plattform fließt, wird durch die Europäische Union verarbeitet und aufbewahrt, also können wir sicher sein, dass unser Geld in sicheren Händen ist.

Wenn Sie von IQ Option auch überzeugt sind, und sich für weitere Informationen interessieren, erstellen Sie ein kostenloses Konto durch das Anklicken des untenstehenden Buttons.

BDSwiss Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen!

BDSwiss INHALTSVERZEICHNIS
1. BDSwiss Erfahrungen: Leistungen im Überblick

BDSwiss wurde im Jahre 2020 auf der europäischen Insel Zypern gegründet, wo mittlerweile die meisten Binäre Optionen Broker ihren Stammsitz unterhalten. Von hier aus ermöglicht das Unternehmen seinen Kunden den Handel von über 250 verschiedenen Basiswerten aus den Bereichen Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen. Dies ist ab einer Einzahlung von 100 Euro möglich – die Kunden können daraufhin ab einem Einsatz von 1 Euro erste Trades eröffnen. Wir verraten im BDSwiss Testbericht, was das zypriotische Unternehmen seinen Kunden darüber hinaus zu bieten hat – doch damit ist unser Erfahrungsbericht noch nicht komplett:

Deine Meinung fehlt nämlich noch zu einem vollumfänglichen Testergebnis! Wenn du also bereits Erfahrungen mit BDSwiss sammeln konntest, dann lass uns hier an deiner Meinung teilhaben, indem du das Unternehmen kostenlos und unverbindlich bewertest!

BDSwiss Erfahrungen: Leistungen im Überblick

  • Auch Forex Trading ist mittlerweile möglich
  • Über 250 handelbare Basiswerte
  • CySEC-Regulierung
  • Mindesteinzahlung von 100 Euro
  • Auszahlungen von bis zu 85 Prozent
  • SpotOption-Handelsplattform mit 6 verschiedenen Handelsarten
  • Mobile Trading Apps für iOS und Android
  • Deutschsprachiger Kundensupport

Auf einen Blick:

Jetzt direkt zu BDSwiss

BDSwiss Konditionen: Rendite, Angebot & Plattformen

Der Finanzwetten Vergleich [Finanzwetten Vergleich] hat gezeigt, dass die wenigsten Binäre Optionen Broker Gebühren für die Kontoeröffnung oder die Kontoführung berechnen und dass auch das Eröffnen oder Schließen von Positionen grundsätzlich gebührenfrei möglich ist. Dies ist auch bei BDSwiss nicht anders: Trader müssen keine Kontoeröffnungs- oder Kontoführungsgebühren entrichten und auch der Handel selbst ist komplett gebührenfrei möglich. Selbst auf Transaktionsgebühren verzichtet das Unternehmen grundsätzlich – allerdings nur, sofern der Kunde bestimmte Voraussetzungen erfüllen kann. So wird eine Auszahlung nur dann kostenfrei gewährt, wenn der Kunde seine Einzahlungssumme mindestens einmal umgesetzt hat. Darüber hinaus muss der Kunde über mehr als 100 Euro auf seinem Konto verfügen und darf weniger als 100 Euro auszahlen, um eine gebührenfreie Auszahlung vornehmen zu können – andernfalls wird eine Gebühr von 5 Prozent des Auszahlungsbetrages (mindestens 25 Euro) berechnet.

BDSwiss Erfahrungen mit Handelskonditionen & Angebot

Um ein Konto bei BDSwiss eröffnen zu können, müssen die Trader eine Einzahlung von mindestens 100 Euro vornehmen. Daraufhin können sie ab einem Einsatz von 1 Euro ihre ersten Trades eröffnen. Hierbei winken Renditen von bis zu 85 Prozent – selbstverständlich nur bei entsprechendem Risiko. Maximal kann der Trader bis zu 1.500 Euro in einen Trade investieren – allerdings müssen die Kunden dabei beachten, dass auch die Mindest- und Maximaleinsätze davon abhängig sind, für welches der sechs verfügbaren Handelsmodelle sie sich entscheiden. So muss man beispielsweise 25 Euro pro Trade investieren, um mit BDSwiss Erfahrungen im herkömmlichen Digitalhandel zu sammeln, während der Handel ab einem Einsatz von 1 Euro nur beim Turbo Trading möglich ist. Bei letzterem liegt der maximale Einsatz dafür jedoch nicht bei 1.500 Euro, sondern stattdessen schon bei 750 Euro.

Die BDSwiss Erfahrung hat gezeigt, dass den Tradern für den Handel über 250 verschiedene Basiswerte aus unterschiedlichen Bereichen zur Verfügung stehen. Dazu gehören neben Aktien auch Indizes, Rohstoffe und selbstverständlich Währungspaare. Diese Produkte können mit Laufzeiten zwischen 30 Sekunden und mehreren Wochen gehandelt werden.

Mit dem Sub-Zero-Account können Händler auch dann weiter traden, wenn das Kontoguthaben aufgebraucht ist – BDSwiss stellt zusätzlich 25 Prozent zur Verfügung (bis zu 500 Euro), womit Trader Positionen noch bis zu 120 Stunden lang halten können.

Verschiedene Gründe sprechen für BDSwiss

SpotOption Trading bei BDSwiss

Möchte man mit einem Broker wie BDSwiss Erfahrungen sammeln, ist man auf eine benutzerfreundliche Handelsplattform angewiesen, die nicht nur viele hilfreiche Funktionen bereithält, sondern die darüber hinaus auch eine schnelle Orderausführung verspricht. Der BDSwiss Test hat gezeigt, dass der zypriotische Online Broker seinen Kunden die bewährte SpotOption-Handelsplattform zur Verfügung stellt, die auch von vielen anderen Binäre Optionen Brokern genutzt wird. Diese Plattform hält neben einer simplen Benutzeroberfläche auch eine Auswahl an verschiedenen Zusatzfunktionen wie „Verdoppeln“, „Rollover“ oder „Verkaufen“ bereit.

Der BDSwiss Test hat gezeigt, dass der Handel grundsätzlich über eine browserbasierte Web-Plattform vonstattengeht. Das bedeutet, dass der Kunde weder ein Programm herunterladen, noch eine Software auf seinem PC installieren muss. Dies gilt allerdings nicht für die Mobile Trading Apps, die ebenfalls von BDSwiss angeboten werden: Um dem Binäre Optionen Trading auch von unterwegs aus per Smartphone oder Tablet aus nachgehen zu können, muss der Kunde sich die App zunächst aus dem App Store oder dem Google Play Store herunterladen – abhängig davon, ob er sie auf einem Android- oder iOS-Gerät nutzen möchte.

Videos zu BDSwiss

Konditionen bei BDSwiss im Fazit

Trader können ein Konto bei BDSwiss ab einer Einzahlung von 100 Euro eröffnen und daraufhin ab einem Einsatz von 1 Euro erste Trades eröffnen – abhängig davon, für welches der sechs verfügbaren Handelsmodelle sie sich entscheiden. Gebühren müssen dabei kaum befürchtet werden – stattdessen winken Renditen von bis zu 85 Prozent beim Handel über die browserbasierte SpotOption-Plattform oder die Mobile Trading Apps für iOS und Android.

Konntest auch du dir bereits ein Bild von den Konditionen bei BDSwiss machen? Wie sieht deine Meinung zu BDSwiss aus? Lass uns an deinen Erfahrungen teilhaben, indem du das Unternehmen hier auf Qomparo kostenlos und unverbindlich bewertest!

Jetzt direkt zu BDSwiss

Kunden von BDSwiss handeln über eine SpotOption-Plattform

Boni, Support & Co.: Services im Überblick

Möchte man sich den Titel als Finanzwetten Testsieger [Finanzwetten Testsieger] sichern, muss man heutzutage neben einer benutzerfreundlichen Plattform und attraktiven Konditionen auch ein umfangreiches Serviceangebot vorweisen können. Ein informativer Bildungsbereich und Analyseangebote, die auf lockerer und unterhaltsamer Weise dargestellt werden, erweisen sich dabei als besonders vorteilhaft. Der BDSwiss Test hat gezeigt, dass auch der zypriotische Online Broker seinen Kunden einige Dienstleistungen anbieten kann, auf die wir hier näher eingehen möchten.

Videos zu BDSwiss

Services im BDSwiss Test

Trader, die mit BDSwiss Erfahrungen sammeln möchten, können den kostenlosen Analyse- und einen Education-Bereich des Brokers nutzen. Der Analyse-Bereich umfasst neben Wirtschaftsnachrichten und einem Wirtschaftskalender auch den Bereich „Heiß diskutiert“ und ein Traders Journal. Diese Funktionen können sich die Trader nutzen, um wichtige Hintergrundinformationen zum Handel und zum aktuellen Geschehen zu erhalten. Der Education-Bereich hält schriftliche Kurse und Live Webinare bereit, die Einsteigern und Fortgeschrittenen zur Weiterbildung zur Verfügung stehen.

Der Support ist auf verschiedenen Wegen erreichbar

BDSwiss Meinungen zu Demo, Boni und Transaktionsmöglichkeiten

Im BDSwiss Testbericht konnten wir festhalten, dass das zypriotische Unternehmen seinen Kunden offiziell kein Demokonto zur Verfügung stellt. Trader können allerdings den Support des Unternehmens kontaktieren und sich hier über die Möglichkeit informieren, ein Demokonto zu eröffnen. Dies ist nämlich unter bestimmten Voraussetzungen trotzdem möglich – in der Regel wird die Eröffnung eines Live-Kontos und eine Ersteinzahlung vorausgesetzt, um ein Demokonto von BDSwiss nutzen zu können.

Möchte man Erfahrungen mit BDSwiss sammeln, kann man sich hierfür demnach grundsätzlich kein Demokonto zunutze machen. Stattdessen werden zunächst die Eröffnung eines Live-Kontos und auch eine Einzahlung vorausgesetzt. Betrug muss hierbei nicht befürchtet werden – die Eröffnung eines Live-Kontos und eine Einzahlung für die Eröffnung eines Demokontos vorauszusetzen, ist in der Branche üblich und gilt demnach als seriös.

Möchte man dem Handel von Binary Options über die Plattform von BDSwiss nachgehen oder möchte man sich stattdessen zunächst im Demokonto versuchen, muss man eine Einzahlung vornehmen. Der Test hat diesbezüglich gezeigt, dass den Kunden für ihre Ein- und Auszahlungen neben der altbewährten Banküberweisung und Transaktionen per Kreditkarte auch Online-Bezahldienste wie Skrill, Neteller oder Sofortüberweisung zur Verfügung stehen.

Trader können BDSwiss Erfahrungen Auszahlung gebührenfrei sammeln, sofern sie die eingangs erwähnten Voraussetzungen erfüllen können. Die Mindesteinzahlung liegt bei 100 Euro und der Mindestauszahlungsbetrag liegt bei 10 Euro. Eine pauschale Antwort auf die Frage „Wie zahlt BDSwiss aus?“ existiert dabei jedoch nicht: Grundsätzlich gehen Auszahlungen per Banküberweisung vonstatten, allerdings ist es darüber hinaus auch möglich, dass Auszahlungen auf eine Kreditkarte oder ein Online-Konto vorgenommen werden.

Die englischsprachigen Bonusbedingungen halten alle wichtigen Infos bereit

Gibt es einen BDSwiss Bonus?

Kaum ein Broker verzichtet mittlerweile noch auf einen Finanzwetten Bonus [Finanzwetten Bonus] – viel zu attraktiv sind die Vorteile, die ein solcher Bonus gerade für die Broker selbst bereithält. Der BDSwiss Test hat diesbezüglich jedoch eindeutig gezeigt, dass aktuell kein BDSwiss Bonus [BDSwiss Bonus] angeboten wird. Aufgrund der verschärften Auflagen der CySEC ist es darüber hinaus sogar unwahrscheinlich, dass dem Angebot künftig neue Boni hinzugefügt werden.

Sofern man dennoch einen BDSwiss Bonus in Anspruch nehmen kann und möchte, sollte man im Vorfeld die Bonusbedingungen studieren, die auf der Webseite des Brokers zu finden sind. Hier wird beispielsweise angegeben, dass Kunden das 30-fache ihres Bonusbetrags im Handel umsetzen müssen, um sich ihren Bonus letztendlich auch auszahlen lassen zu können. Bei Bedarf kann man sich darüber hinaus auch beim Kundensupport über die Möglichkeit informieren, einen BDSwiss Bonus in Anspruch zu nehmen.

Die Services bei BDSwiss im Fazit

BDSwiss stellt seinen Kunden kein Demokonto zur Verfügung und auch einen Bonus suchen die Kunden bislang vergeblich. Allerdings können sie sich stattdessen den Analyse- und den Bildungsbereich zunutze machen. Für die Einzahlung auf das Handelskonto stehen den Kunden daraufhin verschiedene Transaktionsmöglichkeiten zur Verfügung, zu denen neben der Banküberweisung und der Kreditkarte auch eWallets gehören.

Wie sehen die BDSwiss Meinungen der Kunden aus? Indem du hier auf Qomparo deine Bewertung abgibst, hilfst du uns dabei, diese Frage zu beantworten. Worauf wartest du also noch? Bewerte jetzt BDSwiss hier kostenfrei und ohne Anmeldung!

Jetzt direkt zu BDSwiss

Der Kundensupport bei der Kontoeröffnung

Selbstverständlich dürfen auch bei BDSwiss keine Kontaktmöglichkeiten zum Support fehlen: Bei Fragen oder Problemen im Umgang mit der Handelsplattform, den Serviceangeboten oder der Kontoeröffnung können sich die Kunden des zypriotischen Brokers an einen deutschsprachigen Kundensupport wenden, der auf verschiedenen Wegen erreichbar ist. Der BDSwiss Test hat gezeigt, dass die Kunden sich in erster Linie per Kontaktformular an den Support wenden können, ebenso wie per Telefon und auch schriftlich per Live Chat.

Möchte man sich schließlich selbst eine Meinung zu BDSwiss bilden, kommt man um eine Kontoeröffnung nicht umhin. Im Vorfeld sollte man sich jedoch mit dem Unternehmen vertraut machen, um sich die Frage „Wer steckt hinter BDSwiss?“ beantworten zu können. Auch ein umfassendes Hintergrundwissen zum Binäroptionshandel ist vor der Kontoeröffnung ebenso von Bedeutung wie ein Anbietervergleich, bei dem man auch Konkurrenten wie IQ Option [IQ Option Erfahrungen], 24Option [24Option Erfahrungen] oder Anyoption [Anyoption Erfahrungen] unter die Lupe nehmen kann.

Die ersten Schritte der Kontoeröffnung

Ist man auch nach dem Anbietervergleich noch vom Angebot von BDSwiss überzeugt und bereit dazu, die vorherrschenden BDSwiss Meinungen auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen, kann man die Kontoeröffnung mit einem Klick auf „Konto eröffnen“ starten. Im Anschluss daran wird man zu einem Online-Formular weitergeleitet, das vor dem ersten BDSwiss Login ausgefüllt und abgeschickt werden muss. Im Online-Formular sind persönliche Informationen sowie Kontaktinformationen und Wünsche zur Gestaltung des Kontos anzugeben. Das Formular nach dem Ausfüllen noch einmal kurz checken und dann abschicken. Innerhalb weniger Minuten erhält man daraufhin eine Willkommens-Mail vom Broker mit allen wichtigen Informationen.

Auch BDSwiss liefert einen Leitfaden für die Kontoeröffnung

Verifizierung und Einzahlung im Überblick

An dieser Stelle werden Kunden, denen die Frage „Was kostet BDSwiss?“ unter den Fingernägeln brannte, schnell feststellen, dass die Kontoeröffnung komplett gebührenfrei möglich ist. Allerdings sollte an dieser Stelle nach dem ersten Login die Verifizierung durchgeführt werden, damit ein Kontozugriff durch Dritte sicher ausgeschlossen wird. Üblicherweise ist dazu ein Identitäts- und ein Wohnsitznachweis in kopie vorzulegen. Beim Identitätsnachweis kann es sich um einen amtlichen Lichtbildausweis (PA-Ausweis, Reisepass, Führerschein) handeln, während man den Wohnsitznachweis mithilfe einer aktuellen Verbraucherrechnung, einer Meldebescheinigung oder einer aktuellen Kreditkartenabrechnung erbringen kann. Zu beachten ist dabei lediglich, dass diese Dokumente nicht älter als sechs Monate sein dürfen.

Hat man dem Broker die Dokumente schließlich zukommen lassen, muss man nur noch abwarten, bis der Broker die Verifizierung als abgeschlossen kennzeichnet. Bis dahin kann man jedoch die Einzahlung per Banküberweisung, Kreditkarte oder über Online-Bezahldienste vornehmen. Wie wir im Test bereits in anderen Punkten festhalten konnten, muss der Kunde im Rahmen der Kontoaktivierung die Mindesteinlage beachten, die sich auf 100 Euro beläuft. Möchte man die Kontoeröffnung interessanter gestalten, kann man auch zunächst die Einzahlung vornehmen und erste Trades eröffnen, bevor man die Verifizierung vornimmt – allerdings muss man sicherstellen, dass die Verifizierung vor der ersten Auszahlung abgeschlossen ist.

Der Kundensupport bei BDSwiss im Fazit

Vor der Kontoeröffnung sollten Neukunden zunächst den deutschsprachigen Support auf die Probe stellen, der per Kontaktformular, Telefon und auch schriftlich per Live Chat erreichbar ist. Möchte man ein Konto bei BDSwiss eröffnen, muss man zunächst ein Online-Formular ausfüllen. Im Anschluss daran kann man die Verifizierung und die Einzahlung vornehmen. Dabei muss man die Mindesteinzahlung beachten und die Verifizierung vor der ersten Auszahlung abzuschließen.

Hast du schon einmal ein Konto bei BDSwiss eröffnet? Wie war dein Eindruck vom Eröffnungsprozess? Lass es uns wissen, indem du hier auf Qomparo kostenlos und unverbindlich deine individuelle Bewertung vornimmst!

Jetzt direkt zu BDSwiss

Fazit: Besonderes Augenmerk wird auf den Handel gelegt

Der BDSwiss Test hat gezeigt, dass der zypriotische Broker dem Handelsangebot aus über 250 Basiswerten und der Trading-Plattform, die als WebTrader und als Mobile Trading App verfügbar ist, besondere Aufmerksamkeit schenkt. Zum Serviceangebot gehören indes einige wenige Analyse-Tools und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie ein deutschsprachiger Support – auf ein Demokonto oder Bonusangebote müssen Trader allerdings verzichten.

Wie sieht deine Meinung zu BDSwiss und dem Angebot des zypriotischen Unternehmens aus? Lass uns daran teilhaben, indem du hier auf Qomparo deine Bewertung kostenlos und ohne Anmeldung vornimmst!

Kunden von BDSwiss können nicht nur dem Binäroptionshandel nachgehen – auch der MetaTrader 4 wird als Trading Software für den Handel von Währungen und CFDs zur Verfügung gestellt!

Optionen: Grundlagen und Begriffe

„Beginn einfach, es wird von selbst kompliziert.“

Diese chinesische Weisheit trifft auf den Handel mit Optionen besonders gut zu. Um die komplexe Materie des Optionshandels verstehen zu lernen, beginnen wir mit den Grundlagen. Wenn Sie bereits Erfahrungen mit Optionen haben, so wird Ihnen einiges in diesem Kapitel sicher bereits bekannt vorkommen. Wenn Sie aber bislang keine oder kaum Erfahrung mit dem Handel von Optionen haben, dann ist gerade dieser Part für Sie besonders wichtig, damit Sie auch die Strategien im zweiten Teil verstehen und nachvollziehen können. Zunächst stellen wir Ihnen die wichtigsten Begriffe vor, die Sie für den Handel mit Optionen kennen sollten.

Call-Optionen & Put-Optionen

Wie Sie wahrscheinlich schon wissen gibt es zwei Arten von Optionen: Call-Optionen und Put-Optionen. Eine Call-Option gibt dem Käufer der Option das Recht, einen bestimmten Basiswert (z.B. eine Aktie) bis zum Verfallsdatum der Option zu einem bestimmten Preis (dem Ausübungspreis) zu kaufen. Für dieses Recht bezahlt der Anleger eine Optionsprämie, den Preis der Option. Der Verkäufer der Call-Option erhält diese Prämie und hat dadurch die Pflicht, bei Ausübung der Option den Basiswert zum Ausübungspreis zu liefern.

Bei Put-Optionen ist das Gegenteil der Fall. Eine Put-Option gibt dem Optionskäufer bis zum Verfallstermin das Recht, den Basiswert zum vorab bestimmten Ausübungspreis zu verkaufen. Wenn Sie also eine Put-Option geschrieben haben, so können Sie vom Käufer dazu verpflichtet werden, den Basiswert zum Ausübungspreis abzunehmen.

Optionen kaufen & Optionen schreiben

Das Verkaufen (oder Emittieren) einer Option, ohne diese bereits vor der Transaktion zu besitzen wird das „Schreiben einer Option“ genannt. Als Anleger können Sie eine Option also entweder kaufen oder schreiben. Wer eine Option gegen eine Prämie schreibt, wird auch Stillhalter genannt.

Beispiel: Call-Option

Ein Anleger, der eine Call-Option besitzt, wird sein Recht zum Erwerb des Basiswertes natürlich nur dann ausüben, wenn der Börsenkurs des Basiswertes am Verfallsdatum über dem Ausübungspreis der Option liegt. Denn wenn der Kurs des Basiswertes zum Laufzeitende unter dem Ausübungspreis liegt, kann der Inhaber der Call-Option den Basiswert zum günstigeren Börsenkurs kaufen. Der Inhaber der Call-Option hat also das Recht, jedoch nicht die Pflicht, seine Option auszuüben und den Basiswert z.B. eine Aktie zum vereinbarten Preis zu kaufen. Der Verkäufer (Stillhalter) der Call-Option hingegen hat die Pflicht, den Basiswert zu liefern, sobald der Käufer seine Option ausübt.

Statt die Option auszuüben und den Basiswert zu kaufen, kann der Inhaber der Call-Option diese vor dem Verfall jederzeit mit entsprechendem Gewinn oder Verlust verkaufen. Die Absicht die Aktien kaufen zu wollen, ist demnach keine Voraussetzung für den Kauf einer Call-Option.

Beispiel: Put-Option

Das umgekehrte gilt für einen Anleger, der eine Put-Option gekauft hat. Liegt der Marktpreis des Basiswertes am Verfalltag unter dem Ausübungspreis, dann wird der Anleger von seinem Recht zum Verkauf der Aktien Gebrauch machen. Bei Ausübung hat der Stillhalter der Put-Option die Pflicht, den Basiswert abzunehmen. Liegt der Kurs des Basiswertes über dem Ausübungspreis, so macht der Käufer der Put-Option von seinem Recht natürlich keinen Gebrauch und verkauft den Basiswert zum höheren Kurs direkt über die Börse.

Statt die Option auszuüben und den Basiswert zu verkaufen, kann auch der Inhaber der Put-Option diese vor dem Verfall jederzeit mit entsprechendem Gewinn oder Verlust verkaufen. Eine Put-Option kann demnach auch gekauft werden, ohne den Basiswert zu besitzen.

Unterschiedliche Laufzeiten, Ausübungspreise und Kontraktgrößen

Die Börse schafft die Rahmenbedingungen für Optionsgeschäfte und ermöglicht jeden Monat das Schreiben neuer Optionen mit unterschiedlichen Basispreisen, Kontraktgrößen und Laufzeiten. Für liquide Aktien sind beispielsweise meist standardmäßig Optionen mit einer Laufzeit von 1, 2, 3, 6 und 12 Monaten verfügbar. An der europäischen Terminbörse Eurex finden Sie auch Optionen mit kürzerer Laufzeit, z.B. die wöchentlichen Optionen auf den DAX oder andere Indizes.

Auch die Kontraktgrößen, d.h. die Anzahl der repräsentierten Basiswerte pro Option und die Intervallstaffelungen der Ausübungspreise können sich deutlich unterscheiden. Zusätzlich zu Optionen mit kurzer Laufzeit bietet die Eurex auch Optionen mit langer Laufzeit an. So stehen sogar einige Optionen mit einer Laufzeit von bis zu 10 Jahren zur Verfügung. Die Eurex verfügt insgesamt über ein umfangreiches Angebot an Optionen.

Bezeichnung einer Option

Erfolgreich handeln mit Optionen

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie regelmäßig praxisnahe Erklärungen bewährter Optionsstrategien, Termine zu Webinaren sowie Trading-Tipps für Optionen von unseren Experten.

Long & Short

Beim Handel mit Aktien, Optionen und Futures werden häufig die Begriffe Long und Short verwendet. Eine Long-Position bedeutet grundsätzlich, dass ein Anleger auf eine Kurssteigerung des gekauften Wertpapieres spekuliert. Wenn ein Anleger hingegen eine Short-Position eingeht, so setzt er auf fallende Kurse. Beispielweise wenn ein Anleger Aktien verkauft, die sich nicht in seinem Besitz befinden. Dies wird auch als „Shorten“ bzw. Leerverkaufen von Aktien bezeichnet. Das Ziel der Transaktion ist es, die Aktien später zu einem geringeren Kurs zurückzukaufen und somit einen Gewinn zu erzielen. Bei einer Long-Position hingegen handelt es sich um den „normalen“ Kauf eines Wertpapiers, bei dem man grundsätzlich auf steigende Kurse setzt.

Die Bedeutung von Long und Short im Optionshandel

In der Welt der Optionen werden die Begriffe Long und Short ebenfalls verwendet. Wenn ein Anleger von „Long Call-Optionen“ in seinem Portfolio spricht, so bedeutet dies, dass er diese Call-Optionen gekauft hat. Das gleiche gilt für „Long Put-Optionen“, obwohl der Investor mit gekauften Put-Optionen in diesem Fall auf einen Kursrückgang des zugrunde liegenden Basiswertes spekuliert.

Für Short Call und Short Put-Optionen gilt das Gegenteil. Wenn ein Anleger Short Call-Optionen in seinem Portfolio hat, dann wurden diese Call-Optionen geschrieben, d.h. der Anleger hat die Optionen verkauft, ohne sie vorher besessen zu haben. Der Anleger profitiert dann davon, wenn die Optionsprämie zurückgeht oder sogar komplett wertlos verfällt, sofern der Basiswert am Verfallstag an der Börse niedriger notiert als der Ausübungspreis lautet.

Hat ein Anleger Short Put-Optionen in seinem Portfolio, dann hat er diese Put-Optionen emittiert, d.h. geschrieben. Er spekuliert also darauf, dass die Option an Wert verliert. Im besten Fall, d.h. wenn der Börsenkurs des Basiswerts am Verfallstag über dem Ausübungspreis liegt, verfällt die Put-Option wertlos.

Amerikanischer oder europäischer Stil

An den internationalen Finanzmärkten werden unterschiedliche Arten von Optionen gehandelt. Auf den normalen Derivatemärkten sind die häufigsten anzutreffenden Optionsarten der amerikanische Stil und der europäische Stil. Zwischen den beiden Arten von Optionen gibt es einen wesentlichen Unterschied, der den Zeitpunkt der Ausübung regelt. Europäische Optionen können ausschließlich am Verfallstag ausgeübt werden. Bei Optionen des amerikanischen Stils ist es möglich, die Option zu jedem Zeitpunkt auszuüben, also auch bereits vor dem Verfallsdatum. Das heißt, der Inhaber der Call- oder Put-Option kann sein Recht jederzeit ausüben und den Basiswert damit vorzeitig einfordern oder liefern.

Wussten Sie …?

Der Name amerikanischer Stil oder europäischer Stil lässt vermuten, dass auf beiden Kontinenten jeweils die entsprechenden Optionsarten überwiegen. Das ist jedoch nicht der Fall. Z.B. handelt es sich bei den meisten Aktienoptionen, die an der Eurex gehandelt werden, um Optionen im amerikanischen Stil. Das bedeutet, die Optionen können zu jedem Zeitpunkt – auch vor Verfallsdatum – ausgeübt werden. Optionen auf den DAX-Index sind jedoch generell im europäischen Stil gestaltet. Sie können daher nicht vor Laufzeitende ausgeübt werden. Darüber hinaus gibt es bei europäischen Optionen ein weiteres wichtiges Merkmal: Die Abwicklung der fälligen Indexoptionen findet stets in Cash statt. Das bedeutet, dem Anleger wird der innere Wert gutgeschrieben. Bei Short-Positionen wird der entsprechende Wert vom Konto des Traders abgebucht.

Black & Scholes

Im Jahr 1973 veröffentlichten Fischer Black und Myron Scholes erstmalig ein ­mathematisches Modell für die Preisgestaltung von Optionen des europäischen Stils. Das sogenannte Black-Scholes Optionsmodell wurde ständig weiterentwickelt, so dass es mittlerweile in verschiedenen Varianten verwendet wird. Mit dem Übergang vom Parketthandel zum elektronischen Handel kam auch die Automatisierung der Preisberechnung durch Computer. Während die Börsenhändler Options-Bewertungen vor einigen Jahrzehnten noch selbst berechneten, haben Computer diesen Part mittlerweile vollständig übernommen.

Nobelpreisauszeichnung für die Optionsformel nach Black & Scholes

In der wissenschaftlichen Veröffentlichung ‘The Pricing of Options and Corporate Liabilities’ wird die nach den Urhebern benannte Black & Scholes Formel besprochen, mit der die Preisentwicklung einer Option im Zeitverlauf abgebildet und nachvollzogen werden kann. Dafür wurde Myron Scholes im Jahr 1997 mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet. Fischer Black war bereits 1995 verstorben und konnte den Preis deshalb nicht erhalten.

Die allerwenigsten Optionsanleger kennen die Black-Scholes-Formel auswendig und das ist auch gar nicht notwendig. Auch professionelle Marktteilnehmer wie Market Maker oder Fondsmanager lassen sich die Geld- und Briefkurse von Optionen auf Basis der Formel (oder einer Variante davon) per Computer automatisch berechnen. Für die Mathematik-Begeisterten unter Ihnen haben wir die Formel für die Berechnung des theoretischen Optionspreises mit der folgenden Grafik dargestellt:

Wichtige Begriffe im Optionshandel

Exercise & Assignment (Ausübung und Anweisung)

Die beiden relevanten Begriffe, die sich auf die Abwicklung von Optionen beziehen, sind Exercise und Assignment (Ausübung und Anweisung). Ein Optionsanleger, der das Recht einer sich in seinem Depot befindlichen Call-Option ausübt, führt einen Exercise durch. Der Stillhalter (Schreiber) der Call-Option erhält ein Assignment und muss die entsprechende Anzahl Aktien an den Ausübenden liefern. Im Zuge der Abwicklung wird der Basiswert dann zum Ausübungspreis im Depot des Ausübenden eingebucht. Dazu bezahlt der Optionsanleger den Ausübungspreis an den Stillhalter, der im Gegenzug den Basiswert liefert. Dieser Prozess wird heutzutage von Computersystemen gesteuert und die Auswahl der Stillhalter erfolgt auf Zufallsbasis. Der Investor, der Ihre Option geschrieben hat, muss also nicht gleichzeitig auch derjenige sein, der Ihnen den Basiswert liefert.

Open Interest

Im Gegensatz zu Aktien, bei denen die Anzahl der im Umlauf befindlichen Stücke feststeht, gibt es bei Optionen kein Maximum an ausstehenden Kontrakten für einen zugrundeliegenden Basiswert. Die Anzahl der Optionskontrakte wird durch Angebot und Nachfrage am Markt bedingt. Theoretisch können also die ausstehenden Optionskontrakte die Anzahl der Aktien übersteigen. Für eine Option wird die Gesamtzahl aller ausstehenden Kontrakte Open Interest genannt. Positionen, die bereits ausgeübt oder geschlossen wurden, werden hierbei nicht berücksichtigt. Gibt es in einem vereinfachten Beispiel bei einer Option nur zwei Parteien, nämlich Inhaber und Stillhalter eines einzigen Optionskontraktes, dann beträgt das Open Interest gleich Eins. Nach dem Öffnen einer neuen Optionsposition nimmt das Open Interest um die Anzahl der neu geschriebenen Optionen zu. Ausgeübte oder verkaufte Optionen führen entsprechend zu einer Verringerung des Open Interest und stellen geschlossene Positionen dar.

Das Open Interest macht auf täglicher Basis sichtbar, wie viele Optionskontrakte einer bestimmten Option ausstehen. Ein hohes Open Interest bedeutet, dass eine große Nachfrage nach der betreffenden Option (Optionsserie) besteht. Die Optionsserien mit dem größten Open Interest sind in der Regel auch die Optionen, die am liquidesten sind und den geringsten Spread, d.h. den geringsten Abstand zwischen Geld- und Briefkurs aufweisen. Das Open Interest sagt übrigens wenig über die zukünftige Kursentwicklung eines Basiswerts aus, sondern widerspiegelt nur das Anlegerinteresse.

Hexensabbat

Alle drei Monate findet an den Finanzmärkten das Phänomen des sogenannten Hexensabbats statt. Am dritten Freitag der Monate März, Juni, September und Dezember laufen sowohl die Indexfutures, Indexoptionen als auch die Aktienoptionen aus. Dies führt vor allem in den letzten Handelsstunden und -minuten vor dem Verfallstermin regelmäßig zu stärkeren Kursschwankungen. Dies liegt in erster Linie daran, dass große Marktteilnehmer versuchen, die Kurse der Basiswerte durch gezielte Transaktionen vor dem Ausübungszeitpunkt noch kurzfristig in eine bestimmte Richtung zu beeinflussen. Das Handelsvolumen an den Börsen liegt erheblich höher als an normalen Handelstagen. Da die Kurse im Vorfeld des Verfalls stark hin und her „tanzen“, erhielt das Phänomen den Namen Hexensabbat.

Moneyness

Der Begriff Moneyness bezieht sich auf das Verhältnis zwischen dem Ausübungspreis der Option und dem Kurs des Basiswertes. Wenn der Ausübungspreis einer Call-Option unter dem aktuellen Kurs liegt, dann ist die Option „im Geld“. Eine Put-Option ist im Geld, wenn der Ausübungspreis über dem aktuellen Kurs liegt. Die Prämie der Optionen, die sich im Geld befinden, setzt sich dabei aus dem inneren Wert und dem Zeitwert zusammen.

Eine Option (Call oder Put), deren Ausübungspreis dem Kurs des Basiswertes entspricht, ist am Geld. Bei einer am Geld liegenden Option enthält die Prämie keinen inneren Wert und besteht vollständig aus dem Zeitwert. Bei einer Call-Option, deren Ausübungspreis über dem aktuellen Kurs liegt, spricht man von einer Option aus dem Geld. Eine Put-Option ist aus dem Geld, wenn der Ausübungspreis unter dem aktuellen Kurs liegt. Auch die Prämie von aus dem Geld liegenden Optionen besteht ausschließlich aus dem Zeitwert.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Like this post? Please share to your friends:
Binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: