ohne Einschrankungen- Binare Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Contents

Nicaraguas Regierung tut so als gäbe es die Coronavirus-Krise nicht

Diesen Artikel teilen

Praktisch ohne Einschränkungen für die Bevölkerung haben in Nicaragua die Osterfeierlichkeiten begonnen. Menschen tun sich in Gruppen zusammen und spielen die Geschichte des Judas nach.

Internationale Gesundheitsexperten kritisieren die Untätigkeit der Regierung schon länger. Pilger wie Eluan Velasquez aus der Stadt Masatepe machen sich weniger Gedanken: „Die Katholische Kirche hat alle Prozessionen und andere Aktivitäten abgesagt. Aber wir Pilger müssen die Traditionen wie in jedem Jahr fortführen, damit sie nicht verloren gehen.“

Die Regierung beruft sich darauf, das die Wirtschaft in Schwung gehalten werden müsse. Außerdem gebe es landesweit lediglich vier bestätigte Coronavirus-infektionen.

Lehrer Luis Armando Sandoval ist trotzdem wachsam: „Wir müssen gegenseitig aufeinander aufpassen. Wir sind ja sozusagen wie ein Schiff ohne Kapitän. Wir brauchen aber jemand von Regierungsseite, der da Schiff in die richtigen Bahnen lenkt.“

Mit dem fehlenden Kapitän ist Präsident Daniel Ortega gemeint, der sich trotz des Ausbruchs der Pandemieseit rund drei Wochen nicht mehr in der Öffentlichkeit blicken lässt. Das befeuert Gerüchte um eine mögliche Erkrankung Ortegas. Im Gegensatz zu Nachbarländern wie El Salvador und Costa Rica sind Nicaraguas Grenzen nicht für Ausländer geschlossen.

BINÄRE OPTIONEN HANDELN 2020 – MIT UNSEREN 14 EXPERTEN-TIPPS ZU KONDITIONEN & LEISTUNGEN WERDEN SIE DIE RICHTIGE WAHL TREFFEN

Aktiendepot.com – das ist eines der führenden Portale im deutschsprachigen Raum, das sich auch ausgiebig und professionell mit dem Thema Binäre Optionen auseinandersetzt. Im Mittelpunkt des Portals steht das Bestreben, Ihnen als Trader erfolgreiches und nachhaltiges Investieren zu ermöglichen. Dazu benötigen Sie zunächst einmal eines: den passenden Binäre Optionen Broker an Ihrer Seite. Wer gilt als bester Binäre Optionen Broker? Damit Ihnen diese Suche schnell von der Hand geht, stellen wir Ihnen folgende wichtigen Extras zur Verfügung:

  • Einen umfangreichen Binäre Optionen Broker Vergleich – Ihr kurzer Weg zum besten Broker
  • Erfahrungsberichte in objektiver Form – welcher Broker bietet mir was?
  • Interessante und aktuelle News aus der Branche – immer bestens informiert
  • Erfolgssysteme mit Know-how – optimieren Sie Ihren Handel

Top 5 Optionen Anbieter

  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A-
  • Konto ab: $20

Sie wollen mehr erfahren?

  • Krypto handelbar: nein
  • Handelskosten: A+
  • Konto ab: 0 €

Sie wollen mehr erfahren?

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A
  • Konto ab: 100 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Krypto handelbar: nein
  • Handelskosten: A
  • Konto ab: 2.500 €

Sie wollen mehr erfahren?

Aktiendepot.com versteht sich aus gutem Grund als Ihr Partner, mit dem Sie jederzeit Binäre Optionen Erfahrungen sammeln und herausfinden können, welcher Broker neben lohnenden Aussichten auch Extras, beispielsweise erweiterte Handels-Instrumente oder gebührenfreie Demo-Konten, ermöglicht.

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

1. Was sind binäre Optionen?

Bekannt sind binäre Optionen in Fachkreisen auch unter dem Titel „digitale Optionen“, was sich weitgehend mit dem Handel über das Medium Internet erklären lässt. Nicht nur bei Experten legt der Beliebtheits- und Bekanntheitsgrad dieser modernen Handelsinstrumente konstant zu. Den Erfahrungen vieler Trader zufolge liegt dies vor allem daran, dass die Produkte an sich für viele Trader verständlich sind. Dennoch muss an dieser Stelle auch betont werden, dass der Handel mit binären Optionen komplex ist. Sie sind nicht für jeden Händler geeignet. Zieht man einem Vergleich zum traditionellen Optionshandel, so weist ein Binäre Optionen Broker Vergleich insbesondere auf teils sehr geringe Gebühren und individuelle Möglichkeiten hin.

Chancen und Risiken beim Handel mit binären Optionen

Bevor Sie sich für den Handel mit binären Optionen entscheiden, sollten Sie sich ein Bild über vorhandene Chancen und über die Risiken machen. In den Medien, insbesondere im Internet, wird nicht selten der Anschein erweckt, dass es durch den Handel binären Optionen ohne Weiteres möglich sei, innerhalb kurzer Zeit hohe Renditen* zu erzielen. Manchmal wird sogar von einem regelmäßigen Einkommen gesprochen, welches der Handel mit binären Optionen bieten kann. Zwar ist dies in der Praxis nicht ausgeschlossen, aber definitiv nicht die Regel. Vom Grundprinzip her ist es nämlich so, dass die Binäre Optionen Plattformen einen statistischen Vorteil gegenüber dem Trader haben, der ja im Prinzip gegen den Broker handelt.
Dies liegt in der Konstruktion des Finanzproduktes begründet, welches in der Regel 75-90 Prozent Rendite* ermöglicht, wenn die Prognose des Traders zutrifft, oft aber eine Rückzahlung von 0 bis circa 15 Prozent der Investition bedeutet, wenn der Händler falsch liegt. Allerdings ist es zumindest durch professionelle und effektive Methoden grundsätzlich möglich, seine Chancen etwas zu erhöhen. Zumindest im kurzfristigen Bereich, wie etwa dem 60-Sekunden-Handel, sind binäre Optionen nichts anderes als reinste Spekulation und mit äußerster Vorsicht zu genießen. Händler sollten sich darüber im Klaren sein, dass langfristiger Erfolg nur sehr schwer möglich ist.

Die Handelsplattformen der binäre Optionen Broker sind bewusst übersichtlich gehalten

Grundsätzlich bestehen die Chancen beim Handel mit binären Optionen darin, dass die prognostizierte Kursentwicklung tatsächlich eintritt. In diesem Fall hat der Trader die Möglichkeit, je nach Broker und Handelsart Renditen* zu erzielen, die sich zwischen 75 und sogar einigen Hundert Prozent bewegen können. Insbesondere diese hohen Renditen* im High-Yield-Bereich locken natürlich immer wieder zahlreiche Trader an, es mit dem Handel mit binären Optionen zu versuchen.
Allerdings muss in dem Zusammenhang natürlich ganz klar festgehalten werden, dass die Risiken nicht minder gering sind. So besteht bei nahezu jedem Trade die Gefahr, dass der Trader seinen Investition nicht zurück erhält. Zwar gibt es bei vielen Brokern eine Absicherung, jedoch reicht diese selten über 15 Prozent hinaus. Etwas effektiver ist da schon eine Zusatzfunktion, die ebenfalls immer mehr Broker anbieten, nämlich die vorhandene Option vorzeitig wieder verkaufen zu können.

Muster und Indikatoren als Basis nutzen

Es ist definitiv nicht empfehlenswert, praktisch aus dem Bauch heraus mit binären Optionen zu handeln. Vielmehr ist es ratsam, zunächst Methoden zu erarbeiten oder bereits vorhandene Standardsysteme auszuwählen und für den eigenen Handel als Basis zu nutzen. In dem Zusammenhang spielen auch die sogenannten Indikatoren eine wichtige Rolle, denn nahezu jedes System basiert auf derartigen Handelssignalen. Daher sollten Sie sich als Trader entweder selbst in diesem Themengebiet auskennen oder beispielsweise auf automatisierte Handelssysteme zurückgreifen. Die Darstellung und Analyse von Charts ist in dem Zusammenhang bestimmt ein geeignetes Mittel, um so die passende Methode für den Handel mit binären Optionen anwenden zu können.
Ein relativ neues Angebot einiger Broker, welches ebenfalls in diesen Kontext gehört, ist das Social-Trading. Hier haben Händler die Gelegenheit, sich das Trading-Verhalten von anderen Tradern zu betrachten und daraus zu lernen. Zum Teil ist es sogar möglich, bereits vorhandene Trades zu kopieren und somit die eigenen Chancen erhöhen, auf Dauer besser mit binären Optionen handeln zu können.

Auch bei Binären Optionen sind Taktiken unabdingbar, Quelle: www.pixabay.com

Broker arbeiten mit unterschiedlichen Instrumenten und Assets

Händler können bei den meisten Brokern schon mit einer relativ geringen Kapitalinvestition handeln. Es geht beim Handel mit binären Optionen darum, darauf zu spekulieren, in welche Richtung sich der Kurs eines ausgewählten Basiswerts in einem bestimmten zeitlichen Rahmen entwickeln wird. Als Basiswerte werden diverse Assets zugrunde gelegt. Welche dies sind, variiert von Broker zu Broker. Nach unseren Binäre Optionen Erfahrungen können meistens Währungspaare (siehe auch unseren Forex Broker Vergleich), Indizes, wichtige Rohstoffe und unterschiedliche Aktien gehandelt werden. Mit einer so genannten „Call-Option“ prognostizieren Trader steigende Kurse, bei negativen Erwartungen nutzen Händler „Put-Optionen“, um auf fallende Kurse zu spekulieren. Somit ist auch klar, wo der Begriff „binär“ seinen Ursprung hat: Es gibt nur zwei Richtungen.
Welche Vorteile die Finanzinstrumente anderen Produkten gegenüber bieten, lässt sich im Binäre Optionen Vergleich stichpunktartig zusammenfassen:

  • 1. Händler müssen die Kursentwicklung bis zum Ende der gewünschten Optionslaufzeit einschätzen;
  • 2. Rendite* ist Tradern schon vor der Investition bekannt, teilweise sind 80 % und mehr realistisch (vor allem im High-Yield Bereich, der aber auch mit einem wesentlich höheren Risiko verbunden ist);
  • 3. Je nach Broker können Absicherungen eingerichtet werden, um die Folgen falscher Prognosen abzufedern;
  • 4. Viele Broker erlauben die Nutzung gebührenfreier Demo-Konten (mitunter sogar dauerhaft) als Chance für Händler, eigene Binäre Optionen Erfahrungen zu sammeln;
  • 5. Neben dem Call/Put-Handel stehen oft vielfältige weitere Handelsarten fürs Traden bereit;

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Handelskonditionen bei binären Optionen: Rendite* und Absicherung

Um mit binären Optionen handeln zu können, ist es bestimmt ratsam, zunächst einmal einen umfangreichen Binäre Optionen Broker Vergleich vorzunehmen. Möglich ist dies beispielsweise, indem Sie sich Erfahrungsberichte zu den einzelnen Binäre Optionen Brokern betrachten. Dort werden zahlreiche Kriterien genannt, die bei der Wahl des Brokers von Bedeutung sind. Unter anderem gehören dazu auch die Handelskonditionen, die hier bestimmt eine zentrale Rolle spielen. In erster Linie sind es die folgenden Konditionen, auf die Sie bei einem Vergleich der Binäre Optionen Broker achten sollten:

  • Mindesteinzahlung
  • Mindestinvestition
  • maximale Rendite*
  • eventuelle Absicherung
  • Anzahl der Handelsarten
  • mögliche Laufzeiten
  • Anzahl der handelbaren Basiswerte

Wenn Sie die Handelskonditionen miteinander vergleichen, ist es natürlich wichtig, dass Sie beurteilen können, welche Konditionen kundenfreundlich und welche Handelskonditionen sich eher im durchschnittlichen oder schlechten Bereich bewegen. Daher sollen in der folgenden Übersicht zu jedem Unterpunkt die aktuell besten Konditionen genannt werden, die bei einzelnen Brokern zu finden sind. Der Übersichtshalber sind alle Angaben in EUR. Diese Angaben gelten selbstverständlich auch teilweise in anderen Währungen, je nachdem was der Broker anbietet. In jedem Fall gelten die AGB der einzelnen Unternehmen.

  • Mindesteinzahlung: 10 bis 200 Euro
  • Mindestinvestition je Trade: 1 bis 10 Euro
  • maximale Rendite*: 92 bzw. 650 Prozent (High Yield)
  • Absicherung: max. 15 Prozent
  • Laufzeiten: 30 Sekunden bis mehrere Monate
  • Handelsarten: fünf und mehr
  • handelbare Basiswerte: 150 und mehr

Neben den Handelskonditionen sollte beim Vergleich der Broker natürlich ebenfalls auf die Leistungen geachtet werden. Zum Standard sollte heutzutage gehören, dass ein gebührenfreies Demokonto genutzt werden kann und natürlich auch der Handel über mobilem Wege möglich ist. Darüber hinaus ist bestimmt ebenfalls interessant, ob der Broker zusätzliche Features anbietet. Dazu können zum Beispiel die Funktionen EarlyClosure, DoubleUp und RollOver gehören.

Die IQ Option Handelsplattform

Die Handelsplattform als wichtige Grundlage in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich

Fast noch wichtiger als gute Konditionen und umfangreiche Leistungen ist bei jedem Binäre Optionen Broker die angebotene Handelsplattform. Diese sollte bei einem Vergleich ebenfalls sehr genau unter die Lupe genommen werden. So wünschen sich die meisten Trader zum Beispiel, dass die Handelsplattform webbasiert ist. Dies bedeutet, dass der Kunde direkten Zugang über den Browser findet und keine spezielle Software installieren muss. Der Nachteil besteht dann nämlich darin, dass nur solche Endgeräte genutzt werden können, auf der die Software installiert ist.
Darüber hinaus ist nicht immer gewährleistet, dass die Handelssoftware per Installation auch mit jedem Betriebssystem kompatibel ist. Eine weitere Eigenschaft, die eine Handelsplattform ebenfalls aufweisen sollte, ist die übersichtliche Struktur. Es wirkt teilweise sehr verwirrend, falls zum Beispiel sehr viele Farben gemischt werden oder der Anwender ständig mit Popups konfrontiert wird. Wichtig ist hingegen, dass die Menüpunkte auf einen Blick zu erkennen sind, sodass insbesondere die Startseite der Handelsplattform eine große Bedeutung hat. Letztendlich kommt natürlich auch darauf an, dass möglichst viele Funktionen mit der Handelsplattform abrufbar sind.
Zu den Standards in diesem Bereich können heutzutage vor allen Dingen:

  • Kontoverwaltung
  • Anzeige aktueller Kurse
  • wichtige Finanznachrichten
  • Darstellung von Trends und Indikatoren

Bezüglich der Handelsplattform ist es zu empfehlen, sich für einen Broker zu entscheiden, der ein gebührenfreies und möglichst lange nutzbares Demokonto anbietet. Auf diese Art und Weise hat der Trader nämlich die Möglichkeit, die Plattform ohne Zeitdruck kennenzulernen. So können beispielsweise erarbeitete Taktiken ausprobiert werden, ohne eigenes Geld zu investieren. Daher empfehlen Experten auch, dass Neukunden sich mindestens zwei Wochen intensiv mit der Handelsplattform in Form des Demokontos beschäftigen. Erst dann, wenn der Umgang mit der Handelssoftware von der Hand geht, sollte beim Handel von binären Optionen eigenes Geld investiert werden.

Über das Demokonto kann der Broker IQ Option erst einmal getestet werden

2. 5 wichtige FAQ zum Thema Binäre Optionen:

1. Welche Anforderungen verknüpfen Broker mit der Eröffnung eines Kontos?

Der Binäre Optionen Broker Test zeigt, dass die Mehrheit der Anbieter keine Gebühren für die Kontoeröffnung erheben. Gebühren fallen meist erst beim tatsächlichen Handel über die Plattformen an. Um den Handel aufnehmen zu können, müssen im Einzelfall Mindesteinzahlungen aufs Konto vorgenommen werden. Diese liegen durchschnittlich im niedrigen dreistelligen Bereich.

2. Worin unterscheiden sich die Konditionen der verschiedenen Broker?

Natürlich variieren auf der einen Seite die Gebühren für die Durchführung der Transaktionen. Der Binäre Optionen Vergleich erklärt zudem, dass unterschiedliche Mindestinvestitionen pro Trade und Mindesteinzahlungen für den Handel zugrunde gelegt werden. Die genauen Konditionen für den Handel gilt es über die eigene Erfahrung zu Binären Optionen je nach Binäre Optionen Broker zu analysieren. Hilfe bieten auch die AGB der Broker. Der Broker-Test gewährt Ihnen umfassende Einblicke in die Materie.

3. Kann ich mein Risiko beim Handel einschränken?

Durch geringe Investitionen nehmen Sie natürlich bereits eine erste Maßnahme zur Risikominimierung vor. Bei vielen Brokern besteht noch eine weitere Möglichkeit. Unter dem Namen „Risikoversicherung“ oder „Absicherung“ finden Trader in den Portalen ein Handels-Extra, welches die Rückzahlung bei einer aus dem Geld endenden Option beschreibt. Sätze von 5 – 15 % (selten mehr) sind keine Seltenheit. Dieser Anteil des investierten Kapitals wird zurückerstattet, endet die Option aus dem Geld. (Weitere Informationen zu Binäre Optionen Risiko)

4. Welchen Vorteil bieten mir als Händler Demo-Konten?

Das Demo-Konto erlaubt Tradern, erst einmal eigene Binäre Optionen Erfahrungen zu sammeln, bevor das erste Geld investiert wird. Im Test der Anbieter Binärer Optionen gibt es an dieser Stelle Abweichungen zwischen den Broker-Diensten. Einige erlauben nur eine vorübergehende Nutzung der Demo-Konten, andere Anbieter hingegen die gebührenfreie Binäre Optionen Tests ohne zeitliche Einschränkung. Tipp: Das IQ Option Demokonto.

5. Welche Instrumente für den Handel mit Binären Optionen stehen zur Verfügung?

Auf diese Frage gibt es keine klare Antwort. Ähnlich wie im Bereich der handelbaren Wirtschaftsgüter gibt es bei den zahlreichen Portalen in unserem Binäre Optionen Vergleich zusätzlich bei den Handelsinstrumenten verschiedene Ansätze. So können Trader neben den klassischen Call-/Put-Optionen für eine vorab festgelegte Laufzeit auch Verkürzungen oder Verlängerungen bei akuten Kursveränderungen vornehmen. Viele weitere Instrumente verschaffen Händlern nochmals flexible Investitionsmöglichkeiten. Obgleich sich durchaus eine Rendite* erzielen lässt, ist der Handel jedoch auch stets mit einem Risiko verbunden.
Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

3. Woran erkennen Trader seriöse Binäre Optionen Broker?

  • Transparente Gebührenmodelle und verständliche Rahmenbedingungen bei allen nutzbaren Handelsinstrumenten und handelbaren Basiswerten;
  • Guter Support – möglichst rund um die Uhr und in deutscher Sprache;
  • Eröffnung des Handelskontos sollte gebührenfrei sein – ideal sind Broker, die Einzahlungen mit weiteren Extras belohnen;
  • Kundendaten müssen jederzeit 100% vor unbefugten Zugriffen geschützt sein – die Nutzung moderner Sicherheits-Tools sorgt für Seriosität.

4. Fazit – Redaktionsempfehlung: der Broker IQ Option

Der Broker IQ Option besticht im Binäre Optionen Vergleich durch etliche reizvolle Vorzüge. So vertraut der Anbieter jederzeit auf aktuellste Sicherheitssoftware, mit denen die Kundendaten vor fremden Zugriff im Web geschützt sind. Ähnlich zuverlässig wie bei den Daten geht es auch beim Geldtransfer voran. Wer Geld aufs Handelskonto überweist, kann schon binnen kürzester Zeit aktiv werden und Geld auf mehreren Wegen überweisen.
Positiv fällt im Binäre Optionen Test zu IQ Option auch ins Gewicht, dass den Kunden ein deutscher Support mit Rat und Tat zur Seite steht, und zwar per Mail, Telefon oder Live Chat. Die gut sortierte Produktpalette erweist sich für viele Händlertypen als günstig – sowohl mit Blick auf die Gebühren als auch die Handelsinstrumente und die handelbaren Assets. So ist IQ Option im Binäre Optionen Test regelmäßig auf einem vorderen Rang anzutreffen. Einen IQ Option Extra auf das eröffnete Binäre Optionen Konto gibt es nicht. Den Trader erwartet hier ein zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto, das keine vorherige Einzahlung bzw. die Eröffnung eines Handelskontos erfordert.
Der Handel mit binären Optionen bietet durchaus Chancen, kann aber auch mit erheblichen Risiken einhergehen und eignet sich nicht für jeden Anleger. Wer unsicher ist, welcher Broker am besten für die individuellen Ansprüche geeignet ist oder als bester Binäre Optionen Broker bekannt ist, führt am besten einen Binäre Optionen Broker Vergleich durch. Dieser liefert wertvolle Informationen zu den wichtigsten Aspekten, die Trader bei der Wahl des geeigneten Brokers berücksichtigen sollten.

Binäre Optionen Handelsplattformen sollten übersichtlich sein – Quelle: BDSwiss

Tradingtipps: 4 wichtige Tipps für den Binäre Optionen Handel

  • 1. Nutzen Sie einen Binäre Optionen Broker Vergleich und beachten Sie, dass der Support in einer Sprache geboten wird, die Sie wirklich beherrschen.
  • 2. Achten Sie auf die Möglichkeit, das Handelskonto gebührenfrei eröffnen zu können!
  • 4. Trades sollten bereits mit einer möglichst geringen finanziellen Investition möglich sein.
  • 5. Durch ein gebührenfreies Binäre Optionen Demokonto können Sie Erfahrungen mit Binären Optionen sammeln, ohne dass Ihnen direkt Kosten entstehen – und so herausfinden, wer sich als bester Binäre Optionen Broker eignet!

* Dieser Betrag wird Ihnen als Händler im Fall eines erfolgreichen Trades auf dem Handelskonto gutgeschrieben.

24option Erfahrungen 2020 – Der Online Broker im Test mit Testbericht!

Über 24option

24option zypriotischer Broker der von der CySEC reguliert wird und den Handel mit binären Optionen anbietet. Über die Handelsplattform von 24option sind binäre Optionen auf über 100 der gängigsten Basiswerte handelbar. Viele Einsteiger die mit 24option Erfahrungen im Handel mit binären Optionen gesammelt haben, entschieden sich aufgrund der einfachen und gerade für Tradinganfänger zugeschnittenen Handelsplattform für den Broker. Nachfolgend wollen wir den Broker einem 24option Testbericht unterziehen und ganz genau anschauen, was das Unternehmen zu bieten hat. Wir beleuchten die Leistungspalette aus allen Blickwinkeln und zeigen Ihnen, was wir im Rahmen unserer 24option Erfahrungen herausgefunden haben.

Pro und Contra für 24Option

  • Handel von Rohstoffen, Aktien und Indizes
  • Support in deutscher Sprache
  • Bildungszentrum vorhanden
  • Demokonto steht zur Verfügung
  • Mobiler Handel wird angeboten
  • Relativ hohe Einzahlungsbeträge
  • Hohe Mindesthandelsbeträge

Doch auch Trader, die gerade erst mit dem Handel von binären
Optionen beginnen, sollten sich von der hohen 24option
Mindesteinzahlung, nicht abschrecken lassen. Denn die Plattform
bietet auch für Einsteiger eine gute Basis.

Jetzt direkt zu 24option: www.24option.com

Themenübersicht:

1.) Handelsangebot: Viele Basiswerte handelbar

In unseren 24option Erfahrungen haben wir uns im ersten Schritt, die angebotenen Handelsinstrumente angeschaut bzw. die Basiswerte, die für die binären Optionen zur Verfügung stehen. Die vergleichsweise kleine Auswahl an handelbaren Basiswerten war früher ein Minuspunkt im 24option Test, doch Trader finden mittlerweile ein deutlich verbessertes Produktangebot vor. Insgesamt können Trader zwischen mehr als 100 Assets wie Rohstoffe, Indizes, Währungspaare und Aktien wählen. Vor allem häufig nachgefragte Aktienbasiswerte wie Facebook und Twitter sind bei 24option über binäre Optionen handelbar. Alles in allem ist die Auswahl recht anständig, auch wenn 24option damit sicherlich nicht zu den Spitzenreitern gehört.

Fazit: Das Handelsangebot bei 24option kann sich durchaus sehen lassen. Insgesamt stehen mehr als 100 unterschiedliche Basiswerte für binäre Optionen zur Verfügung und darunter Aktien, Indizes, Währungen oder Rohstoffe.

Das Handelsangebot bei 24option kann sich durchaus sehen lassen

2.) Handelskonditionen: Diverse Optionenarten handelbar

Auch die Handelskonditionen des Brokers haben wir uns ganz genau angeschaut. Neben den Handelsarten „Über“/Unter“, „Range“ und „OneTouch“ bietet 24option eine eigene Rubrik an, in der nur Optionen gelistet sind, die innerhalb der nächsten 60 Sekunden oder Minuten auslaufen. Aber auch bei den erstgenannten Optionen wurden weitere Unterteilungen vorgenommen. So existiert beispielsweise bei OneTouch-Optionen die Variante „High-Yield“, die jedoch nur an Wochenenden verfügbar ist. Abhängig von der gewählten binären Option beläuft sich die mögliche Rendite auf 88 Prozent bei erfolgreichem Trade oder auf bis zu 360 Prozent bei einem erfolgreichen Trade bei High-Yield-Optionen. Allerdings sollten Trader bedenken, dass der Wochenendhandel mit einem höheren Kapitalverlustrisiko einhergeht. Die Rückerstattung eines Restwertes bei aus dem Geld auslaufenden Optionen ist nicht vorgesehen. Viele Trader, die mit 24option Erfahrungen gemacht haben, sehen darin eine der größeren Schwächen des Brokers. Die minimale Handelssumme beträgt 24 Euro pro binäre Option.

Fazit: 24option bietet nicht nur die klassischen binären Optionen zum Handel an. Es stehen außerdem unter anderem Über/Unter-, OneTouch- oder Turbo-Optionen zur Auswahl. Im High-Yield-Trading finden sich Renditen von bis zu 360 Prozent des Einsatzes.

3.) Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten: Das steht zur Verfügung

Die Kontoeröffnung ist kostenfrei. Es ist möglich, ein Handelskonto ohne Einzahlung zu eröffnen. Eine vollständige Aktivierung und Freischaltung setzt allerdings eine Mindesteinzahlung in Höhe von 500Euro beziehungsweise dem Äquivalent in einer anderen Währung voraus. Die Kundenkonten können in USD, GPB, JPY, RUB oder EUR geführt werden. Die Kontowährung muss bei der Einrichtung des Kontos festgelegt werden. Ein späterer Wechsel ist nicht möglich. Für die Einzahlung stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Akzeptiert werden die Kreditkarten Visa und MasterCard, Banküberweisung oder Skrill. Die 24option Auszahlung kann ab einem Betrag von 10 Euro erfolgen.

Fazit: Unsere 240ßtion Erfahrung hat ergeben, dass das Handelskonto von 24option mit einem Mindestbetrag von mindestens 500 Euro kapitalisiert werden muss, bevor die Kontoeröffnung abgeschlossen werden kann. Für Geldtransfers können Kunden unter anderem Kreditkarten, Banküberweisungen oder auch Skrill nutzen. Auszahlungen sind ab einem Betrag von 10 Euro möglich.

4.) Regulierung durch die CySEC

24option gehört zu den Online-Brokern, die durch die CySEC reguliert werden und sein Angebot in Europa zur Verfügung stellen darf. Die Übertragung von Daten auf der Webseite erfolgt über die verschlüsselte Verbindung SSL Thawte. Auch Passwörter werden ausschließlich über die Verschlüsselung übertragen. Die Datenschutzausführungen der Webseite sind klar ausgeführt, allerdings ebenfalls auf Englisch gehalten und bisher nicht ins Deutsche übertragen worden.

Fazit: Für die Sicherung der Kundendaten nutzt 24option die verschlüsselte Verbindung mit der Bezeichnung SSL-Thawte. Auch die Passwörter werden ausschließlich verschlüsselt übertragen. Die Datenschutzrichtlinien sind bislang nur in englischer Sprache vorhanden.

Jetzt direkt zu 24option: www.24option.com

5.) Keine 24option Bonusangebote

Der Broker für binäre Optionen unterscheidet zwischen vier Kontoarten, bietet jedoch keine Möglichkeiten für Bonuszahlungen. Allerdings sollte ein derartiges Zusatzangebot keinesfalls ausschlaggebend bei der Entscheidung für oder gegen einen Broker sein, weit wichtiger sind die Handelskonditionen, die handelbaren Produkte sowie Extras in Form eines Demokontos oder Weiterbildungsbereichs.

Fazit: Bei 24option finden sich keine Bonusangebote, doch Trader sollten den Fokus bei der Brokerwahl ohnehin auf andere Bereiche legen.

6.) Tradingplattform und mobiles Trading: Das wird geboten

24option bietet eine mobile Tradingplattform

24option bietet den Handel über eine webbasierte Plattform an. Das bedeutet, der Kunde muss keine Programme auf dem Computer installieren, um Handeln zu können. Die gut strukturierte Plattform ermöglicht es Einsteigern, sich schnell einen Überblick zu verschaffen. Um die hier zur Verfügung gestellten Handelsarten anwenden zu können, ist keine große Erfahrung notwendig. Selbst die vom Broker für binäre Optionen angebotene 60-Seconds-Option ist selbsterklärend und kann leicht gehandelt werden. Für viele Händler ist es wichtig, nicht nur vom PC aus, sondern auch von unterwegs Einsicht in das Handelsgeschehen nehmen zu können. Aus diesem Grund bietet der Broker auch eine 24option App an. Grundlage ist eine mobile Webseite, die den Zugriff auf das eigene Konto vom Smartphone oder dem mobilen Endgerät aus ermöglicht. Dafür braucht es lediglich eine Internetverbindung. In dem Browser des Smartphones wird einfach die Adresse von 24option eingegeben, woraufhin die mobile Handelsplattform automatisch aufgerufen wird. Der Zugang zum Konto erfolgt ganz klassisch und einfach über den Login. So ist der Zugriff ohne Einschränkung auf alle Handelsoptionen möglich. Auch Ein- und Auszahlungen können von unterwegs getätigt werden. Inzwischen stellt 24option auch eine eigene App zur Verfügung. Diese kann sowohl auf Android-, als auch auf iOS-Geräten genutzt werden.

Fazit: Die Handelsplattform bei 24option ist webbasiert und unkompliziert in der Bedienung. Alle notwendigen Funktionen sind schnell zu finden und auch der unerfahrene Trader findet sich unkompliziert zurecht. Mobile Anwendungen gibt es ebenfalls und der Trader kann auch unterwegs mit dem eigenen Mobilgerät handeln.

7. Mindesteinsätze: Das hat der Testbericht ergeben

Ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung für oder gegen einen Online-Broker für binäre Optionen, sind die Mindesteinsätze beim Handel einer binären Option. Darüber hinaus ist auch die Höhe der Einzahlungsbeträge, die notwendig sind, um das Konto in Anspruch nehmen zu können, für viele Trader entscheidend. Bei 24option liegen die Mindesteinsätze bei einer Summe von 24 Dollar. Dieser Betrag muss mindestens eingesetzt werden, um eine binäre Option handeln und 24option Erfahrungen machen zu können. Im Vergleich zu anderen Online-Brokern ist der Betrag recht hoch gehalten und kann vor allem Einsteiger möglicherweise abschrecken. Die Mindesteinzahlungssumme zur Eröffnung eines Kontos beträgt 500€ beziehungsweise dem Äquivalent in einer anderen Währung. Der maximale Betrag für den Handel hängt vom jeweiligen Tradingaccount, den Ländern und Währungen ab.

Fazit: Im Rahmen unserer 24option Bewertung hat sich herausgestellt, dass der Broker recht hohe Mindesteinsätze erfordert. Mindestens 24 Euro müssen für den Handel mit binären Optionen eingesetzt werden. Bei den meisten Optionenarten ist der Einsatz nach oben hin bis 10.000 Euro eingeschränkt.

Jetzt direkt zu 24option: www.24option.com

8.) 24Option Erfahrungen mit Support & Schulungsmöglichkeiten: Viele Angebote vorhanden

Der Kundenservice ist telefonisch in 13 Sprachen, darunter in Englisch und Deutsch, erreichbar. Zusätzlich ist eine Kontaktaufnahme per Mail oder Chat möglich. Der Chat selber ist ein sogenannter Live-Chat und kann rund um die Uhr genutzt werden. Der Chat kann auch auf Deutsch geführt werden. Die Homepage steht in 16 Sprachen, darunter Deutsch, zur Verfügung. Allerdings ist hier zu beachten, dass einige Teile der Webseite nicht übersetzt werden und weiterhin nur auf Englisch für den Kunden einsehbar sind. Dazu gehören sowohl die allgemeinen Geschäftsbedingungen, sowie die Terms of Use. Das ist vor allem für nicht Englisch sprechende Kunden ein Problem, da sich diese nicht ausreichend über die Geschäftsbedingungen informieren können. Gerade Einsteiger im Bereich von binären Optionen sind sich oft unsicher, wie sie am besten mit dem Handel starten sollen. Das Bildungszentrum von 24option ist deshalb gerade auf Einsteiger ausgelegt und bietet interessante Informationen rund um den Handel mit binären Optionen. Zur Verfügung stehen monatlich wechselnde Web-Kurse, die kostenfrei von allen Privatkunden des Online-Brokers genutzt werden können. Die Fragen werden direkt an einen Profi gestellt und von diesem auch beantwortet. Ein E-Book steht ebenfalls kostenfrei zur Verfügung. Der Inhalt des E-Books beschäftigt sich mit dem richtigen Handel von binären Optionen. Auch hier finden sich einige Tipps und Tricks für Einsteiger und Fortgeschrittene. In dem interaktiven E-Book werden die Inhalte der Lernvideos zusammengefasst. Wer möchte, kann sich natürlich auch die Videos selbst ansehen und sich über die Handelsformen informieren. Unter anderem wird hier erklärt, wie richtiges Geld- und Risikomanagement betrieben werden sollte. Beim Thema „frühzeitiger Abbruch“ wird erklärt, wie sich die eigenen Risiken minimieren lassen.

Fazit: Unser 24option Erfahrungsbericht hat gezeigt, dass der Broker einiges tut, um seinen Kunden ein vielseitiges Wissens- und Bildungsangebot zur Verfügung zu stellen. Webinare sind zu finden, Schulungsvideos und sogar ein kostenloses E-Book.

9.) Regulierung: CySEC Regulierung ermöglicht EU-weites Angebot

Wer sich die Frage stellt ob 24option seriös ist, sollte sich die Fakten zur Regulierung des Brokers anschauen. 24option ist eine Marke der Rodeler Limited mit Sitz in Limassol (Zypern). Das Unternehmen untersteht aufgrund der EU-Mitgliedschaft des Inselstaats den rechtlichen Rahmenbedingungen der EU (MiFiD-Richtlinie). Zusätzlich ist 24option seit 2020 offiziell durch die CySEC (Finanzaufsichtsbehörde auf Zypern) reguliert und lizensiert. Damit ist die Sicherheit für die Kunden von 24option gewährleistet.

Fazit: Bei unserer 24option Erfahrung haben wir herausgefunden, dass sich Trader keine Sorgen um die Seriosität des Brokers machen müssen. Die Regulierung erfolgt durch die zypriotische Aufsichtsbehörde CySEC und der Broker untersteht in seiner Arbeit außerdem den EU-weiten Richtlinien für Finanzdienstleister.

10.) Zusatzangebot CFDs/Forex-Trading

Seit einiger Zeit bietet 24option nicht mehr nur den Handel mit binären Optionen an. Trader haben zudem Zugriff auf CFDs/Forex, was die Flexibilität beim Handel deutlich erhöht. Besonders die Anzahl der verfügbaren Basiswerte weiß dabei im Test zu überzeugen:

  • Forex
    Allein die 46 Währungspaare sind ein guter Grund, um ein Konto bei 24option zu eröffnen. Denn dadurch lassen sich praktisch alle Major-Währungspaare – also Kombinationen aus USD, EUR, GBP, JPY und CHF – traden. Hinzu kommen weitere unbekanntere Devisen, die für erfrischende Abwechslung sorgen.
  • CFD
    Darüber hinaus sind weitere Basiswerte für den CFD-Handel verfügbar. Derzeit umfasst das Angebot mehrals 100 Underlyings, die vor allem aus den Kategorien Aktien, Rohstoffe und Indizes stammen. Trader können so etwa den Dow Jones, Gold oder die Google-Aktie handeln.

Einer der größten Vorteile beim CFD-Trading besteht darin, dass Anleger einen sogenannten Hebel nutzen können. Bei 24option ist es so möglich, seinen Kapitaleinsatz um den Faktor 400 zu erhöhen. Sowohl Kurssteigerungen als auch Kursverluste wirken sich damit überproportional stark auf das eigene Handelskonto aus. Auf dieses Risiko aber auch die damit verbundenen Chancen weist 24option transparent hin.

Berücksichtigt werden sollten allerdings auch immer die Kosten, die für Positionseröffnungen entstehen. Beim Handel mit CFDs wird generell über den sogenannten Spread – also die Differenz aus An- und Verkaufskurs einer Position – abgerechnet. Dieser beginnt bei 24option bereits ab günstigen 0,1 Pips, hängt aber auch immer stark vom gewählten Underlying und der Handelszeit ab. Denn nicht nur der Broker bestimmte den Spread, vor allem Angebot und Nachfrage sind wichtige Determinanten.

Fazit: 24option ist mehr als nur ein binäre Optionen Broker, bietet das Unternehmen doch mittlerweile zusätzlich auch Forex-/CFD-Trading an. Hierdurch ergeben sich für Trader weitere Handelsmöglichkeiten, so dass sich noch ausgereiftere Strategien entwickeln lassen.

11.) 24option Erfahrungen in der Fachpresse

Auch wenn der Broker bereits recht lange am Markt ist, sind aktuelle 24option Meinungen seitens der Fachpresse nicht zu finden. Dagegen kann der Broker bereits einige Auszeichnungen vorweisen, die er natürlich gut sichtbar auf der eigenen Webseite platziert, sodass Interessierte einen ersten Einblick in 24option Erfahrungen erhalten. Trader sollten sich zudem gut mit den Risikohinweisen des Brokers auseinandersetzen, da der Handel immer mit einem Risiko einhergeht.

Fazit: Aktuell sind keine Meinungen der Fachpresse über 24option zu finden, aber der Broker kann bereits einige Auszeichnungen sein Eigen nennen.

Binäre Optionen traden lernen: 10 Tipps & Tricks um binäre Optionen handeln lernen

Binäre Optionen traden lernen können Sie als auch Einsteiger, wenn Sie bisher nur wenige Tipps und Tricks rund um den Wertpapierhandel verinnerlicht haben. Einzige Voraussetzung: Binäre Optionen handeln Sie nur mit begrenztem Kapital und haben dieses sicherheitshalber schon vor dem ersten Trade komplett abgeschrieben. Die Redaktion von Depotvergleich.com hat für Sie 10 wertvolle Tipps für Anfänger zusammengestellt, damit Ihr Start in die faszinierende Welt der Binären Optionen möglichst erfolgreich verläuft.

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com

Das Wichtigste für Sie auf einen Blick

Binäre Optionen: 10 Tipps & Tricks für Anfänger

  1. Binäre Optionen traden lernen heißt zuerst: Die Funktionsweise von Binären Optionen verstehen!
  2. Nicht nur für Anfänger entscheidend: „Get to know your markets before trading“.
  3. Binäre Optionen-Demokonto: Mit einem Testaccount eines Brokers auch praktisch traden lernen!
  4. Steuern auf Gewinne aus Binären Optionen: Hier hilft leider kein Trick! Gewinne aus Termingeschäften müssen versteuert werden, spätestens in ihrer Einkommensteuererklärung.
  5. Top-Tipp für Anfänger: 60 Sekunden Optionen sind kein Finanzprodukt für Anfänger!
  6. Top-Trick für jeden Trader: Ein zuverlässiges Tool zur technischen Chartanalyse ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Binäre Optionen-Strategie!
  7. Für alle Strategien: Mit Disziplin und Risikomanagement zum professionellen Trader werden
  8. Trendfolgestrategie: Mit dieser allgemeingültigen Handelsstrategie bei Binären Optionen gewinnen
  9. Traditionelles Hedging: Mit Binären Put-Optionen und Aktien-CFDs langfristig gehaltene Positionen absichern
  10. Volatilitätsstrategie: Mit gegenläufigen One-Touch-Optionen (Call & Put) aggressives Hedging betreiben

Immer ein Tipp: Das IQ Option Demokonto.

Die Basics: Grundlegende Tipps und Tricks für Binäre Optionen

1) Binäre Optionen traden lernen bedeutet zuerst einmal diese exotischen Optionen auch zu verstehen. Trotz ihrer Einordnung in den Bereich der „Exoten“ sind Binäre Optionen und ihre verschiedenen Varianten grundsätzlich sehr einfach aufgebaut: Binär ist dabei mit digital gleichzusetzen, also Eins und Null. 1 oder 0 sind nämlich die beiden einzigen Ausgänge einer Binären Option: Entweder kommt es dank hoher Renditechancen zur Auszahlung einer lukrativen Gewinnsumme X. Oder die vergleichsweise hohen Risiken dieser Finanzwette sorgen für den Totalverlust der Position.

2) Nicht nur für Anfänger entscheidend: Traden Sie nur in Märkten, in denen Sie sich auskennen! Wenn Sie bislang hauptsächlich mit Aktien und Aktien-CFDs gehandelt haben ist der logische nächste Schritt: Binäre Optionen mit Aktien als Basiswert traden lernen! Binäre Optionen mit Devisen als Basiswert mögen vielleicht stärker im Trend liegen, aber was hilft Ihnen dieser Trend, wenn Sie den Devisenmarkt nicht kennen? Nichts.

3) Binäre Optionen-Demokonto: Tipps, Tricks & Strategien rund um Binäre Optionen werden gleich viel anschaulicher, wenn Sie nicht nur theoretisch im Raum stehen. Viele Online-Broker bieten die Einrichtung von kostenlosen Demokonten. Nutzen Sie diese Möglichkeit unbedingt für praktische Tests!

4) Steuern auf Gewinne aus Binären Optionen: Mit einer Steuerpflicht für Ihre Gewinne aus Trades mit Binären Optionen müssen Sie rechnen. Experten gehen davon aus, dass hier die Abgeltungssteuer zum Tragen kommt, wie auch bei anderen Termingeschäften.

Unser spezieller Videobeitrag zum Thema Binäre Optionen

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com

Level 2: Ein wertvoller Anfänger-Tipp und der Chartanalyse-Trick!

5) Top-Tipp für Anfänger: Binäre Optionen mit einer Laufzeit von 60 Sekunden sind reiner Nervenkitzel – und so nah an Glücksspiel wie es ein Finanzprodukt nur sein kann. Deshalb raten wir in unseren Tipps und Tricks dringend von dieser kürzesten Variante der Binären Option ab. Für Trading-Einsteiger empfehlen wir Binäre Optionen handeln mit einem Zeitfenster von mindestens einer Stunde zwischen Eröffnung und Schließung.

6) Top-Trick für jeden Trader: Ohne ausführliche und kontinuierliche Chartanalyse ist der Handel mit Binären Optionen viel zu riskant. Verlassen Sie sich keinesfalls nur auf die Chart-Angebote Ihres Brokers, sondern werden Sie selbst aktiv. Es gibt sowohl kostenlose Chartsoftware-Angebote als auch professionellere und meist kostenpflichtige Lösungen. Wenn Sie langfristig mit Binären Optionen erfolgreich sein wollen, sollten Sie auf professionelle Tools nicht verzichten, denn diese bieten deutlich mehr Features als ihre kostenlosen Pendants und lassen sich anhand der eigenen Trading-Präferenzen individuell konfigurieren.

Das Strategische: Vom Risikomanagement zum Hedging mit One-Touch-Optionen

7) Für alle Strategien: Riskante Finanzprodukte wie Binäre Optionen erfordern viel Disziplin und eine gutes Risikomanagement. Unter diesen Voraussetzungen sind Binäre Optionen auch für Anfänger geeignet. In jeder offenen Binären Option sollten maximal 5 Prozent Ihres Wagniskapitals investiert sein. Das Wagniskapital selbst sollte maximal 10 Prozent Ihres gesamten Wertpapier-Portfolios ausmachen.

Ein konkretes Beispiel: Sie haben zwei Depotkonten, eines für den klassischen Handel mit Aktien und Anleihen und eines für Spekulationen mit Binären Optionen. Auf Ihrem klassischen Depotkonto befinden sich 22.500 Euro, bei Ihrem Broker für Binäre Optionen sollten Sie also maximal 2.500 Euro parken. Jede offene Option auf diesem Konto sollte wiederum maximal bei 125 Euro Investment liegen. Mit dieser Binären Optionen-Handelsstrategie für Anfänger haben Sie die richtige Mischung aus Risiko und Renditechance!

8) Trendfolgestrategie: Die Trendfolgestrategie ist kein spezieller Trick für digitale Optionen, sondern eine etablierte und vergleichsweise leicht umzusetzende Strategie.

9) Traditionelles Hedging: Machen Sie es wie die professionellen Trader in New York, London oder Frankfurt! Klassische Hedge-Geschäfte (Absicherungsgeschäfte) sind die ideale Ergänzung zum Handel mit Aktien. Zur Absicherung gegen fallende Kurse können zum Beispiel Aktien-CFDs (Short) eingesetzt werden. Sehr interessant ist auch der Einsatz einer Binären Option als Absicherung für eine längerfristig geplante Aktienposition. Eine Binäre Put-Option mit derselben Aktie als Basiswert kann dabei eine effektive Absicherung gegen kurzfristige Kursrisiken sein und erfordert nur einen geringen Mehreinsatz von Kapital gegenüber dem reinen Aktienhandel!

10) Volatilitätsstrategie: Anders als die Trendfolgestrategie ist die Volatilitätsstrategie in Verbindung mit Binären Optionen keinesfalls eine für Anfänger geeignete Handelsstrategie.

Anbieter-Vergleich: Wo lassen sich am besten und sichersten

Binäre Optionen handeln?

Der Markt für Binäre Optionen ist in vielen Teilen noch unreguliert, deswegen ist es gar nicht so einfach hier die Spreu vom Weizen zu trennen. Bisher gab es auch nur wenige unabhängige Tests und Bewertungen. Die Redaktion von Depotvergleich hat deswegen alle am Markt präsenten Anbieter für Sie auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis im Binäre Optionen Anbieter-Vergleich ist eindeutig: Der beste Broker ist momentan der zypriotische Anbieter IQ Option. Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer binäre Optionen handeln möchte, hat mit IQ Option einen seriösen Broker an der Seite. Dieser Broker bietet nicht nur eine ausgesprochen breite Produktpalette, sondern wird auch im Sinne der EU staatlich reguliert – und ist damit sehr sicher!

Depotvergleich.com vergleicht objektiv und ist komplett unabhängig von IQ Option. Wir werden das aktuelle Testergebnis für diesen Anbieter in regelmäßigen Abständen auf den Prüfstand stellen.

Sie kennen IQ Option bereits und interessieren sich für andere Anbieter? Auf Depotvergleich.com haben wir alle Broker, die sich auf Binäre Optionen spezialisiert haben, im direkten Vergleich gegenübergestellt .

Weiterbildung gehört zum Trading dazu.

Unser Fazit: Binäre Optionen traden lernen

Den einen Geheimtipp oder den einen besonderen Trick für den Handel mit Binären Optionen gibt es nicht. Die richtige Handelsstrategie, egal ob für Anfänger oder für Profi-Trader, ergibt sich aus dem Zusammenspiel von fundierter Marktkenntnis, dem richtigen Finanzprodukt zur richtigen Zeit und einem durchdachten Risikomanagement. Binäre Optionen traden lernen kann fast jeder – wenn Zeit, Engagement und Lernwille vorhanden sind!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker!

Like this post? Please share to your friends:
Binäre Optionen für Anfänger
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: